Genial, saubere Kacheln in der Dusche


Hallo,

mir ist eine geniale Putzmöglichkeit zu Ohren gekommen, wie man matte Kacheln in der Dusche, die Duschwanne selbst, matt gewordene Badewanne etc. prima sauber bekommt.
Das Mittel ist 100% biologisch abbaubar, super billig, einfach anzuwenden - und es klappt!

Man reibe einfach Buttermilch mit kreisenden Bewegungen gründlich auf die betreffenden Stellen, lasse es ca. 1/2 Std. einwirken, spüle gründlich nach und dann nachtrocknen.

Wenn es beim ersten Mal nicht ganz weggeht, das Ganze wiederholen.

Bei mir hat es super geklappt.


gib doch dein tipp auch hier ab....saubere sache, wenn er erprobt ist -_- -_-


Oh, mach ich doch gerne.

Bin noch neu hier und lese und lese. Dabei übersieht man schon mal einiges. :o

Danke für den Tipp und schönen Sonntag noch.


OK, .................. wenns den klappt, .................... ok ( :vorsichtigsein: )

Für glasierte keramische Fliesen, mag es funktionieren
Bei Naturstein ein klares NEIN !! NOGO !!

Bedenklich wird es bei einer normalen Zementmörtelverfugung.

Der Zementmörtel nimmt sehr gut Feuchtigkeit auf, daher ebenso die Buttermilch.
Die eingedrungenen Öle und Fette schädigt auf Dauer die zementäre Bindung des Fugenmörtels und er wird porös.

Daher bitte vorsichtig sein.

LG
Master of Stone


Buttermilch?

Versuche ich mal, notfalls kann ich den Rest ja noch verwerten, in dem ich den Becher austrinke.


Zitat
Die eingedrungenen Öle und Fette schädigt auf Dauer die zementäre Bindung des Fugenmörtels und er wird porös.


du meinst wie unsere knochen auch, nach verzehr von buttermilch <_<
da heisst es immer, viel milch trinken damit es keine osteoporose gibt.

Zitat (bonny @ 05.07.2009 11:42:35)
du meinst wie unsere knochen auch, ...

Nur wenn du Deinen Knochenbruch mit Portlandpuzzolanzement (Trasszement wg. Vermeidung von Ausblühungen) wieder selber zusammengeflickt hast.

rofl rofl rofl

Bearbeitet von Master_of_Stone am 05.07.2009 12:28:18

Ja klar, einen satten Nährboden auftragen, damit Schimmel & Co. ordentlich leben kann ...

Nun ja, Milchsäure ist nun echt eine sehr schwache Säure. Wenn die teuer eingekauften Natursteine der nicht standhalten, liegt eindeutig ein Entscheidungsfehler bei der Materialauswahl vor ...

Und noch was, billig ist Buttermilch nun wirklich nicht. Für Knochen besteht beim Trinken kein Risiko (wenn einer/eine drin baden möchte, eher auch nicht :)). Da ist genug Calcium drin, so daß mehr aufgebaut als von der Säure abgebaut werden könnte. Zudem kommt die Säure gar nicht bis an die Knochen, neutralisiert wird im Darm (beim drin Baden ist bei den meisten genügend schützendes Fett dazwischen :) ) ...


Säuberer, billiger (und was weiß ich noch was) gehts mit jedem chemisch reinen H+ Ionenspender, so z.B. Essig-, Citronen oder Salz-Säure. Durch simples Verdünnen mit Wasser läßt sich die Säurestärke nach Belieben einstellen. ;)



Kostenloser Newsletter