kleine Löcher in der Wäsche


kann es sein, dass meine waschmaschine löcher in meine t-shirts wäscht? :heul:

es handelt sich dabei um kleinste löcher, die natürlich schnell geflickt sind.
aber das kanns doch nicht sein.

ich kaufe immer gute qualität, auch teilweise markenware.
langsam glaube ich nicht mehr, dass es an den herstellern liegt.

meine waschmaschine ist ca. 10 jahre alt aber von miele.

bitte um tipps.

LG
ed.dot


Arbeitest du mit Säure?
Als Automechaniker? Chemielaborantin?

Säure macht solche Löcher...


Lass doch einfach mal einen Mechaniker reinschauen. Schon bist Du schlauer.


nein, keine säure und dergleichen.
keine spitzen gegenstände.
wir sind ein ganz stinknormaler 4 personen haushalt.

LG
ed.dot


naja, mechaniker ist schon klar.
hatte schon mal einen da, der war bei dem problem ratlos.


Ey! Genau das Problem hatte ich auch! Baumwoll T-shirts, egal welche Marke. Dann immer winzig kleine Löcherlein mehrere an einer Stelle....

Jaja bei usn war es die 20 Jahre alte Miele...

Versuch mal das hier: Nimm einen Nylonstrumpf über die Hand und fahre damit durch alle Ecken der Trommel... bleibst du irgendwo hängen????


Solche kleinen Mauselöcher werden mitunter auch von BH-Verschlüssen verursacht.
Abhilfe: BHs entweder von Hand waschen oder in einem speziellen Wäschenetz mitwaschen. (die T-Shirts dann natürlich nicht mit ins Netz packen...)


Hallo Ed,
ich habe auch eine Miele (11 Jahre alt) und vor einigen Jahren ständig Löcher in allen möglichen Sachen.
Es wurde der Ring vorne am Bullauge ausgetauscht( da die Wäsche sich zwischen Trommel und Tür festgeharkt hat und sich losgerissen hat,daher die Löcher) und dann war es bis vor kurzem gut.
Nu habe ich wieder Löcher :labern: :labern: :labern:
Muß jetzt dringend den Monteur anrufen, denn das käst mich ziemlich an.
VG
Silvia


Das mit den winzig kleinen Löchern kenne ich auch !!!

Ich habe genau so alle möglichen Ursachen vermutet,nichts passte.Zumal es manchmal passierte-nicht immer.
Die Idee mit den BH-Verschlüssen k ö n n t e sein....,danke für den Tipp.
Auch ich war mittlerweile ratlos!

Werde die vorgeschlagene Lösung ausprobieren.


Nabend!
Die Löcher kommen von Reißverschlüssen! :o
Entweder sind diese in der Maschine offen und verletzen so das andere Gewebe oder sie sind geschlossen und durch das hin-und-hergebiege setzt sich manchmal etwas vom Stoff der Shirts darin fest. Der Stoff wird dann durch weiteres bewegen wieder herausgerissen und schon ist die Faser verletzt.
Hat mit mal jemand von einem Reinigungsunternehmen erzählt.
Das einzige, was hilft: Hosen und alles mit reißverschluss separat waschen!
Auch das sagte der Fachmann!

Schönen abend noch
bime


Na herzlichen Dank, bin beruhigt, dass nicht ich allein das Problem habe. :D

Werde die Tipps nacheinander ausprobieren. Zuerst den mit dem Strumpf - in Zukunft werde ich die BHs wirklich in ein Netz packen und schaun, dass alle Reissverschlüsse zu sind.
Bin nicht so die Übersuperhyperhausfrau, deswegen wars mir bis jetzt wurscht. Aber neue Klamotten kommen auf die Dauer auch ganz schön teuer, wer möchte schon immer geflickt rumlaufen .... :ph34r:


Zitat (ed.dot @ 10.09.2007 08:38:28)
Na herzlichen Dank, bin beruhigt, dass nicht ich allein das Problem habe. :D

Werde die Tipps nacheinander ausprobieren. Zuerst den mit dem Strumpf - in Zukunft werde ich die BHs wirklich in ein Netz packen und schaun, dass alle Reissverschlüsse zu sind.
Bin nicht so die Übersuperhyperhausfrau, deswegen wars mir bis jetzt wurscht. Aber neue Klamotten kommen auf die Dauer auch ganz schön teuer, wer möchte schon immer geflickt rumlaufen .... :ph34r:

Hallo ...

Denk daran, nicht nur Reissverschluss zumachen..., wenn es geht auch nur "bestimmte" Sachen zusammenwaschen..., wenn es denn die Reissverschlüsse gewesen sind.

Sollte sich in der Trommel etwas "gelöst" haben, was eine scharfe Kante bildet, dann muß sowieso neu überlegt werden... ... ... teste das mal wie vorgeschlagen wurde...

Grisu...

Ich habe IMMER die Jeanshosen extra gewaschen, und trotzdem hatte ich löcher!


Zitat (Navitronic @ 10.09.2007 15:49:12)
Ich habe IMMER die Jeanshosen extra gewaschen, und trotzdem hatte ich löcher!

Upppssss... ... ...

NUN, dann hatte ich mit meiner über 20 Jahre alten WaMa wahrscheinlich immer nur Glück gehabt...

Eigentlich warte ich darauf, das sie mal den Geist aufgibt, ABER Löcher machen, das soll sie nicht... ... ... :o :o :o

Grisu...

Hallöchen und erstmal schönen Sonntag.

Ich könnte mal Hilfe gebrauchen, denn ich beobachte seit einiger Zeit in meinen Baummwoll-T-Shirts oder auch in den Baumwollbettlaken winzige Löchlein, die wie von Motten verursacht aussehen.
Nun bin ich mir aber ziemlich sicher, dass Motten nicht in Baumwolle gehen oder doch???
Wer kann mir weiterhelfen?
Danke
bigwampy


es könnte auch von einem gegenstand in der trommel kommen, oder vielleicht auch durch reissverschlüsse....
mal alles kontrolieren...

Sille


:sabber: Hast Du vieleicht eine Katze in deinem Haushalt???Für diesen Fall brauchst Du dich gar nicht wundern. Grüße Gisela Bloedow


Zitat (bigwampy @ 16.03.2008 12:33:17)

Nun bin ich mir aber ziemlich sicher, dass Motten nicht in Baumwolle gehen oder doch???

wie du schreibst, keine motte mag deine baumwolle nicht.
habe es gegoogelt.

Hallo!

ich bin auf der Suche nach einer Lösung für mein Problem auf euer Forum gestoßen und hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann :)

Seit längerem habe ich immer wieder kleine Löcher in meiner Kleidung. Die erste Vermutung waren Motten(larven) - allerdings konnte ich nichts finden, als ich den Schrank mal komplett leer räumte und auch in der Umgebung war nichts zu finden (Motten sind auch nie welche in unserem Schlafzimmer)

Nun frage ich mich ernsthaft, was es sein könnte! Einige "Fakten zu den Löchern"

- Größe: 1-3mm - 1 bis 4 Löcher in einem Kleidungsstück
- befallene Materialien: außschließlich "weiche" Baumwolle mit Viskose und Stretch
- Wo? Bauchbereich / Saum

Das Einzige was manchmal in unserem Schlafzimmer zu finden ist, sind so kleine Raupenähnliche Viecher, ca. 5mm groß mit dunklem Kopf - ich dachte, Mottenlarven sähen anders aus, könnten das vielleicht die Übeltäter sein?

Ich denke, Waschmaschine oder spitze Gürtelschnallen kann ich ausschließen, da ich einmal ein Top anhatte, das abends auf den Boden legte und zwei Tage später hatte es ein Loch... :blink:

Vielleicht kann mir ja jemand Tipps geben oder mir direkt weiterhelfen, ich verzweifle langsam :unsure:

Viele Grüße,
Averin


Hallo averin,

Du scheinst tatsächlich (auch) ein Mottenproblem zu haben. Auf jeden Fall sind die kleinen Raupen Mottenlarven. Habe extra noch mal gegoogelt.

Ich habe selbst mit Erstaunen feststellen müssen, dass sie sich eben nicht nur von Wolle und Seide und Federn ernähren, sondern sich auch an synthetischen Stoffen laben. Auch Baumwolle schmeckt ihnen im Notfall, denn Kleidermotten benötigen neben dem Keratin auch weitere Nährstoffe, wie z.B. Blut- und andere Flecken auf der Kleidung, Hautschüppchen... Daher wundert es mich auch nicht mehr, dass sie bei meinen selbstgestrickten Wollsocken besonders gerne Löcher in die Fersen fressen.

Mittlerweile habe ich dieses Problem einigermaßen im Griff, fürchte aber, dass ich es nie ganz los sein werde, da ich leidenschaftlich gern handarbeite und deshalb viel Wolle in meinem Haushalt lagere. Zunächst habe ich meine Schränke mit Lavendelsäckchen und Zedernholz bestückt. Das hält Motten fern, tötet sie aber nicht. Dann habe ich Lockstofffallen aufgestellt. Die Wollsocken sind nun eingetütet, genauso wie meine Handarbeitsgarne. Trotzdem finde ich immer wieder noch Kleidungsstücke und Garnknäule, die Mottenfraß aufweisen - unschwer zu erkennen an dem krümeligen Raupenkot in der Nähe der Fraßstelle. Ab und zu flattern noch mal vereinzelte Motten durch meine Wohnung, die man im Flug nur schlecht erwischen kann. Sitzen sie allerdings auf der Tapete, hat man ein leichtes Spiel mit ihnen.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du die Biester sehr schnell wieder loswirst!


Mich macht das mit "Bauchbereich/ Saum" stutzig.

Sind die Klamotten alle gleich gefaltet? So dass eben die selbe Stelle immer zur selben Richtung zeigt?
Ansonsten schließe ich aus, dass die Motten nur am Bauch fressen.

Ist das "Unterwäsche" im weitesten Sinn? Also reibt da der Jeans-Knopf?

Oder
ich kenne solche Löcher aus meiner Zeit als Chemielaborantin - hatte sie da aber eher an den Beinen:
Kann es Säure sein? Autobatterie? Essig Essenz vom Putzen?


Solche kleinen Löcher sind bei meinem Sohn auf den Klamotten auch ich nehme an das es Funkenflug von Zigaretten sen kann .Um den Bauch rum kann es auch von Schmuck Gürtel kommen wen Perlen oder Strass Steine dran sind


Hallo,

danke für eure netten Antworten :) hat mir ein wenig weitergeholfen.

Chemikalien / Gürtelschnallen schließe ich mal aus, da ich weder mit solchen Materialien arbeite, noch regelmäßig Gürtel trage. Und wenn, dann ganz einfache, abgerundete, wo nichts kaputtgehen kann. Ich mein, man merkt ja doch, wenn ab und zu das Kleidungsstück an sowas hängenbleibt ;)

Am Bauchbereich kommen mir die Löcher sinnvoll vor (bei der Mottentheorie), da die Shirts alle so gefaltet sind, dass diese Partie ca. immer genau vorne liegt im Kleiderschrank. Hab schon Mottenpapier da drin.

Ein weiterer Punkt für die Motten ist, dass ich letztens ein Kleidungsstück (heil) auf den Boden gelegt hab und 2 tage später hatte es auch ein Loch. Und raufgetreten bin ich nicht :D

Nun ist es misteriöserweise so, dass die Viecher anscheinend Mottenpapier mögen :blink: ich hatte eins herumliegen und nach einiger zeit fand ich AUF diesem Papier eins dieser "Raupen" sitzen...dabei sollte das die Motten abschrecken... :heul:

Diese Viecher sind mir echt suspekt. Gibts irgendwo ein Bild von Mottenlarven? Hab im Netz keins gefunden.


wikipedia

also das findet man unter kleidermotte :blumen:

...oder bemühe Google o.ä. mal bei Teppichkäfer und Pelzkäfer. Die Viecher mögen nämlich nicht nur die Materialien, die ihnen den Namen gegeben haben.


Ich habe mir mal beim Tanken solche Löcher in der Kleidung geholt... ich nehme an, es waren Benzinspritzer oder so.


Super, dank der Hinweise hab ich nun den Übeltäter gefunden! Es scheint der "Polsterwarenkäfer" zu sein, der bei mir sein Unwesen treibt. Ich hab mich schon lang gewundert, warum ab und zu so kleine Käfer an den Wänden sitzen. Und die "Raupen" die ich sah, sehen genauso aus wie die des Schädlings.

Auf vielen Seiten wird dieser Käfer nichtmal angesprochen. Nun weiß ich zwar immer noch nicht, was ich dagegen tun kann, aber immerhin hab ich jetzt einen namen :D

DANKE :blumen:


Hallo zusammen, :)

ich habe genau das selbe Problem. Neue gekaufte T-Shirts kommen mit kleinen Löchern wieder raus. Es ärgert mich wirklich. Ich habe meine Schleuderzahl jetzt schon auf 1000 Umdrehungen reduziert. Werde aber gleich mal nachfühlen ob ich was kratziges in der Trommel habe.

BH's kommen bei mir immer in ein Beutel. Hmm... Hosenreissverschlüsse achte ich nie darauf. Sollte ich vielleicht mal machen.

Lohnt es sich denn die Löcher wieder zu zunähen? :rolleyes:

Liebe Grüße


Die Löcher kommen von den Reißverschlüssen! T-Shirts am besten gar nicht mit Hosen zusammen waschen. Und wenn, eins von beidem im Wäschesack oder alten Kopfkissenbezug stecken, dann passiert das nicht mehr.

Flicken lohnt sich, wenn es an einer unauffälligen Stelle ist. Ich krieg das zumindest nicht so hin, dass man es nicht sieht. Man kanns auch zum Kunststopfen geben, die sollen wahre Wunder vollbringen, aber ob sich das lohnt???


Hallo,

ich brauche auch mal einen Rat.

mir ist seit einiger Zeit aufgefallen, das unsere Wäsche vereinzelt kleine Löcher hat. Bis jetzt waren es allerdings nur alte Sachen. Nun habe ich eines in einem neuen Esprit shirt entdeckt (einmal gewaschen) Das ist sehr ärgerlich.
:(
woran kann das liegen? Motten würde ich ausschließen, weil es auch bei den kindern in der kleidung vorkommt

ich danke euch schon

Vg
bea


Wo hast du den verstärkt die Löcher?

Mir ist aufgefallen, dass ich diese Löcher immer unterhalb des Bauchnabels hatte.
Später kam ich darauf, dass der Stoff über meine Gürtelschnalle schubberte.
Als ich mir dann ein Papiertaschentuch um die Gürtelschnalle legte (Pullover oder Shirt natürlich lang) war Schluss mit den Löchern.


Wie wäscht du deine Wäsche, bzw. was ist noch mit den Shirts in Waschmaschine und/oder Trockner? Sind da evtl. BHs dabei oder Jeans mit Reißverschluss?

Ich hatte früher auch oft so winzige Löcher grad in meinen Lieblings-T-Shirts, aber seit ich die etwas empfindlicheren Sachen in Wäschenetze stecke, passiert das nicht mehr.

Bei Reißverschlüssen sollte man zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der anderen Wäsche immer drauf achten dass sie geschlossen in die Waschmaschine kommen.


Hallo,

die löcher sind an unterschiedlichen Stellen.

Ja, bhs und hosen sind manchmal auch mit dabei.
dann werde ich das mal beim nächsten mal probieren

in den Trockner kommen die Sachen nicht

dank euch schon mal

lg


BHs sollten am besten auch im Wäschenetz gewaschen werden- aber bitte getrennte Netze verwenden, sonst hast du wieder Löcher ;)


ach gut das dieses Thema mal wieder angesprochen wird, denn meine Waschmaschine hatte auch von einem auf den anderen Tag Lochfrass an zwei meiner Hemden verursacht.
Hier war der Verursacher eine kleine metallene Applikation(Sonne, Mond und Sterne an einem Kettchen) vom Nachtwäsche-Slip meiner Ziehtochter. Diese kleine Kette hatte sich unbemerkt von dem Slip gelöst und war wohl schon eine Weile in der Maschine verklemmt, nach und nach haben sich daran spitze Kanten gebildet, die meine Hemden versaut haben. Für mich heißt das, ich werde nun öfter mal die Waschtrommel mit der Hand abfahren denn zu hören das da was klappert oder gar zu sehen war sowas kleines nicht...


@bea66, schau auch mal in deiner Trommel ob sich da was verfangen hat...


huhu,

ich glaube ich habe die urschae gefunden, der dosierball von persil war kaputt und hatte einne scharfe kante.

ich hoffe, das es da dran lag

lg


Hallo zusammen,
ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Freundin hat in JEDEM T-Shirt kleine (wie Mottenlöcher) Löcher in ihren Hemden und zwar immer genau auf Bauchnabelhöhe. Mal nur eins, meld 2-3...


Zitat (amerikanerjan @ 15.08.2009 20:26:22)
Mal nur eins, meld 2-3...

:blink: ja, alles klar...
Mir fällt spontan nur ein Hardcore-Piercing ein...
Das wäre jedenfalls eine logische Erklärung. ;)

Du müßtest schon etwas genauere Info melden,
habt ihr.... einen gemeinsamen Schrank
...kleine Haustierchen ???

Bearbeitet von Unersetzliche am 15.08.2009 20:44:34

Zitat (amerikanerjan @ 15.08.2009 20:26:22)
Hallo zusammen,
ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Freundin hat in JEDEM T-Shirt kleine (wie Mottenlöcher) Löcher in ihren Hemden und zwar immer genau auf Bauchnabelhöhe. Mal nur eins, meld 2-3...

Deine Freundin sollte vor dem Wäsche waschen die Reißverschlüsse, zB. an Jeans oder Pullovern, schließen. In diesen Zähnchen verhakt sich beim Kreiseln in der Maschine gern mal was, und das T-Shirt bekommt Löchlein. :blumen:

Trägt sie einen Gürtel?
Kann ja sein, dass der Stoff eingeklemmt wird, oder die Gürtelschnalle hat ne spitze/scharfe Kante, wo es dann mal hängen bleibt.


Bei uns haben die kleinen Katzen beim Spielen die T-Shirts ruiniert.


Ich muß mal dieses Thema wieder hochschubsen B)

Habe bereits in einschlägigen Suchmaschinen recherchiert und festgestellt, dass Unzählige die gleichen Probleme mit kleinen Löchern in Kleidung haben :blink:

Bei uns treten sie nur bei den T-Shirts von meinem Mann auf (meine und die vom Junior haben dies nicht). Bevorzugt im unteren Bauch/Rücken-Bereich.
Theorien von Waschmaschine, Gürteln, Reißverschlüsse, Arbeitsplatten o.ä. habe ich zur Genüge gelesen, passen aber in unserm Fall nicht, da es wie gesagt nur seine T-Shirts betrifft und es auch nicht nur alte Teile sind, sondern auch neue (also auch kein Verschleiß).
Ich vermute nun allen ernstes irgendwelche Krabbelviecher bei ihm im Schrank :heul: . Es soll ja da nicht nur Motten geben, sondern noch diverses anderes Getier :ph34r: .
Wäre zwar seltsam, wenn die immer an den ähnlichen Stellen rum knabbern würden (Ärmel oder Halsbereich ist eigentlich nie betroffen), aber wäre ja trotzdem nicht unmöglich.

Jetzt meine Frage:
Wie kann ich mit der chemischen Keule dagegen angehen? vor allem, weil ich ja gar nicht genau weiß, welche Art von Tier sich durch seine T-Shirts frißt.
Habt ihr da ein Allround-Mittelchen parat?
Und nein, ich wollte meinen nächsten Urlaub nicht damit zubringen, den ganzen Kleiderschrank leer zu räumen, zu putzen, zu waschen, zu bügeln.... :pfeifen:


he was haben denn eure shirts anderes, als die deines mannes?
das die krabbler nur dahin gehen und schick futtern.

glaube mal das es an den hosen deines mannes hängt.
denn genau da soll es ja sein, am bund.

warscheinlich ist der bund innen ruppig, also mal abtasten. :trösten:


Gitti,
schön, dass sich doch noch jemand auf meine Anfrage meldet :blumen:

Nein, wie der Hosenbund innen ist, ist ziemlich wurscht, er zieht die T-Shirts eh drüber ^_^ .

Ne Idee, welche Chemie man verwenden könnte, hast du wohl auch nicht?


Habe auch ab und zu kleine Löcher in den Klamotten. Motten oder ähnliches habe ich aber nie persönlich gesehn :unsure: . Ich habe den kompletten Schrank augeräumt, ausgewischt und gut trocknen lassen. An die Innenrückwand und die Innentüren habe ich Mottenpapierstreifen geklebt. In den Schrank mit Hängeware habe ich die Streifen über Kleiderbügel gehängt.

Ich hoffe ich hab jetzt Ruhe, aber da ich ja nie ein Viech gesehen hab weiß ich natürlich nicht an was es lag.

Ums ausräumen und saubermachen wirst du nicht drum rum kommen, Laura-Sue.


Zitat (Laura-Sue @ 02.09.2009 15:40:00)
Ne Idee, welche Chemie man verwenden könnte, hast du wohl auch nicht?

na ja ich habe solche kornmotten mir durch hunde/katzenfutter heimgeholt........
im mai oder so gab es bei aldi solche dreiecke zum aufstellen oder hinhängen.
seit dem ist ruhe.
und das futter ist in festverschlossene behälter.

fermonfallen, heißen die glaube ich.
die kleben wie verrückt, denn mein kater klebte auch mal drinn :lol: rofl
er hatte fell drinnen lassen müssen.

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem.
Ich hab gestern dunkle Wäsche, 40°C, gewaschen. Nachdem die Maschine durch war, holte ich die Wäsche zum Trocknen raus und bemerkte, dass mein Strickpullover (100% Acryl) ein großes Loch am Kragen hat!

Also ich habe keine kleinen Löcherchen in meiner Kleidung, sondern ziemlich große. Und das ist schon das 2. Kleidungsstück, was ein Loch hat (welches übrigens total wie gerissen aussieht).
Es ärgert mich fürchterlich, weiß aber nicht, woran das liegt. Ich wasche meine Wäsche nicht in einem Wäschenetz und habe aber auch keine spitzen Dinge in der Wäsche. Meine BHs wasche ich in einem Beutel, wegen den Bügeln.

Kann es ein Mangel an der Trommel sein? Wobei.. ich habe sie abgetastet und keine spitzen Gegenstände darin gefunden.
Ich hab echt schon Angst, weitere Wäsche jetzt noch zu waschen. Ich habe das wirklich noch nie erlebt, dass die Wäsche kaputt aus der Maschine kam!

Hat jemand eine Idee? das wäre super.. ich bin nämlich kurz davor beim Hersteller anzurufen..

Liebe Grüße


Ich kenne das Problem auch,
nagelneue Pulli oder T-Shirts haben auf einmal winzig kleine Löcher :(
es sind aber immer nur die aus Baumwolle.
Bin auch schon am überlegen warum das so ist,von kantigen Gegenständen wie Reißverschlüsse kann es bei mir jedenfalls nicht kommen.
Und Komischerweise ist nur die Vorderseite betroffen :hmm:


Vielleicht war da ein kleines Loch (Masche kaputt), welches Du nicht bemerkt hast.
Jetzt ist es durch die Wäsche und das Schleudern natürlich groß geworden.
Teste doch mal mit einem älteren Pullover, ob es so sein könnte.
Wenn er heil raus kommt, brauchst Du Dir keine Sorgen mehr zu machen. :)


Gut, das könnte möglich sein. Nur habe ich diesen Pullover nicht zum ersten Mal gewaschen. Und das erste Kleidungsstück, was gerissen war, war ein altes T-Shirt aus Baumwolle... von daher nichts gestricktes.
Mich ärgert das nur sehr und es wunder mich, da ich in den Jahren, wo ich Wäsche wasche noch nie, mit keiner einzigen Maschine, passiert ist.
Aber ok, ich teste das mal mit 'nem alten Strickpulli.