Keine Wasserflecke mehr in der Spüle


Da meine kleine Tochter bei uns immer in der Küche in der Spüle badet, habe ich die Beobachtung gemacht, dass danach die Spüle glänzt - es sind keine Wasserflecken mehr da. Und das liegt vermutlich am Babybad (am besten Bübchen, aber auch andere Marken). Wenn Ihr also so was sowieso im Haus habt, lasst davon ein bisschen ins Wasser ein und wischt dann über das Chromagan!

Und das Gute: es duftet danach richtig lecker! :D


Klingt sehr gut.

Ich habe auch sehr sehr kalkhaltiges Wasser. Nur, ich frage mich, wenn ich danach meine Erdbeeren oder Feldsalat in der Spüle wasche, wie sich das geschmacklich auf meine Lebensmittel auswirkt?


Abgesehen davon dass ich es eher ungewöhnlich finde, Kinder in der Küchenspüle zu baden (ist das nicht gefährlich, mit dem Wasserhahn direkt darüber?), hygienisch finde ich es nicht unbedingt. Einfach nur das Badewasser, in welches die süßen Spatzen womöglich reingepullert haben, ablassen, Spüle abtrocknen und fertig? Da würde ich anschließend wenigstens mit einem Allzweckreiniger noch mal sauber nachputzen, bevor mir Gemüse da reinkommt.

Ich habe, als ich noch eine Chromarganspüle hatte, das Becken und die Abtropf mit Spülmittel geputzt. Lappen gut nassmachen, einen Tropfen Spüli drauf, gut verreiben. Anschließend die Spüle erst mit dem ausgewrungenen Lappen, danach evtl. noch mit dem Geschirrtuch, trockenreiben, fertig.


Die Hygienefanatiker vergessen immer nur eins:
Ohne Abhärtung keine Immunisierung.

Mein erstes Kind habe ich auch in der Küche baden müssen. Ich habe da nicht jedesmal die Babywanne ins winzige Bad geschlepppt, um das Wasser dort in der Duschwanne abzugießen. Nee, das Wasser ging in die Spüle.

Wir leben alle noch.

Gruß,
MEike


Ich finde die Idee, mein Baby (wenn ich noch mal eins hätte) in der Spüle zu baden, wirklich praktisch. Die Höhe ist perfekt, die Größe ideal und das mit dem Wasserhahn..... es gibt doch tausende unterschiedliche Wasserhähne..... ich habe zum Beispiel einen mit Brause zum Herausziehen. Besser geht es doch garnicht für die Babypflege.

Außerdem bin ich mir sicher, dass Babypippi noch lange nicht so gesundheitsgefährdend ist, wie manche Zutaten in den Fertigpackungen, die manche Menschen täglich zu sich nehmen.

;)

Schönes Wochenende


Also ich würde noch eher vor dem Badeöl als vor dem Kinderurin zurückschrecken...
Der Badezusatz ist sehr "anhänglich"... wenn mein Kleiner badet sind die Spielsachen immer sehr lange "verölt"...

Dann lieber Kinderpipi, denn das kann man schneller "runterspülen"...


Muss ja auch jeder selber wissen ....ich nehme nen Küchenspray ,sprühe die Spüle damit ein ,reibe sie ab und fertig!!!! ;)



Kostenloser Newsletter