yukka Palme im Dunklen: ist das möglich?


Nachdem ich gerade unser Wohnzimmer umgestellt habe, fehlt mir der Platz für meine recht große Yukka Palme. Die einzige möglichkeit die Palme unterzubringen ist im Gang, allerdings sind da keine Fenster. Wie hoch ist die Warscheinlichkeit das sie nicht eingeht?


Also ne Yucca in den schatten stellen ist net so berauschend weil die dann richtung licht geht und wenn du ne krumme und schiefe palme haben möchtest.

Hab dies aus einem meiner Fachbücher entnommen:
Palmlilien ( Yucca) lieben einen hellen, sonnigen Standort. Wichtig ist, daß der Ballen trocken bleibt, bevor die Pflanze in das kühle, helle Winterquartier (bei 5 bis 10°C) eingeräumt wird. Was du aber machen kannst ist sie absägen macht ihr nix haben wir im Geschäft auch schon gemacht und die abgesägten stämmchen in erde gesteckt und siehe da eine neue Yucca.
ALso viel glück noch.

Grüßle Olli


Zitat (Kiki.E @ 14.09.2005 - 15:49:55)
Nachdem ich gerade unser Wohnzimmer umgestellt habe, fehlt mir der Platz für meine recht große Yukka Palme. Die einzige möglichkeit die Palme unterzubringen ist im Gang, allerdings sind da keine Fenster. Wie hoch ist die Warscheinlichkeit das sie nicht eingeht?

:heul: sie wird zuerst immer hellere blätter bekommen (lichtmangel)dann werden die blätter herrunter hängen,und dann stirbt sie.bitte suche einen anderen platz.

Genauso wird das passieren... :heul: , und da gibts nur 2 Möglichkeiten:

1. Yucca lieber etwas kühler (vielleicht ins Schlafzi.) aber dafür hell stellen.
Große Exemplare eignen sich auch als "Raumteiler" ... Idee ?????
Temperaturmäßig sind die relativ unsensibel, nur kein Frost.

2. Wenn sie zu groß geworden ist: kappen und den Stumpf mit Silikon oder Wachs
versiegeln. Verzichte mal auf den Blattbusch und laß ruhig mal 2-3 neue Triebe
ausschlagen. Dann paßt sie evtl. doch in die Stube???? :rolleyes:

So hab ich das mit meinem 2,50-Exemplar gemacht und es hat prima funktioniert.
Weil mein Göga gejammert hat, daß er SEINEN BÜROBAUM behalten wollte :wacko:
... da wäre nach dem Umzug nur kein Platz mehr für ihn und seinen Schreibtsch gewesen :lol:


wenn meine yucca zu gross wird, köpfe ich sie einfach und setze die spitze in erde. es sollten ca. 15 cm des (entblätterten) stammes mit erde bedeckt sein, denn da, wo die blätter saßen, dort kommen die neuen wurzeln. gut feucht halten und nach kürzester zeit werden die ersten neuen blätter zu sehen sein. geht prima.

Vivid


Leider musste ich meine dreistielige Yukka aufgrund ihres voluminösen Wachstums etwas hinter einen Mauervorsprung schieben. In wilden Verrenkungen ist sie darum herum gewachsen. Zu vorwitzig! Prompt meinen Enkeln in die Laufbahn gekommen, dann waren es nur noch zwei...
Abgebrochenen Stiel tief in die Erde gesteckt, hat sich nicht nur erhalten, sondern auch gleich zwei neue Palmwedel ausgetrieben. Ebenso der bestehende Stengel: auch zwei neue!
So hab ich jetzt durch ne Kindertoberei statt drei SIEBEN Blattköpfe.
Enkel haben auch keinen Mecker bekommen, Shit happens, aber wendet sich zum Guten. Die zwei oberen Wedel habe ich nach den zwei Rabauken benannt, und jetzt gucken sie auch immer ganz ehrfürchtig und fragen sich, wer schneller wächst.... ^_^


:sarkastisch:



Kostenloser Newsletter