Unfall...

Neues Thema Umfrage

Och, tronx,

wollte jetzt eigentlich hämisch auf Chlorakne hinweisen, mit der Du im Urlaub "keinen Stich" machen könntest.

Hatte mich vorher schon über die Hamster bei einem Mann gewundert,
jetzt habe ich Deine Vorstellung gelesen.

Entschuldige mich im Ernst und aller Form.

Solltest Du wirklich ein alleinerziehender Vater sein, dessen Urlaubsglück nicht an ihm selber, sondern dem seiner Kinder hängt sein, bewundere ich Deine "da muß ich durch Haltung"

Gnade Dir Jonas, wenn Du uns vera*****.

Wünsche Dir gute Besserung (solltest aber trotzdem auf Dich aufpassen und professionelle Beratung suchen) und eine gute Zeit mit den Lütten

LG
lucky

Zitat (Master_of_Stone, 25.07.2009)

2. Lektion beim Mischen: NIEMALS Säuren und Laugen gleichzeitig.


*maldooffrag*

Säure und Lauge ergeben doch ein neutrales Gemisch, sofern ich im Chemieunterricht aufgepaßt habe, oder? :hmm:

Liegt hier nicht eher das Problem an der Chlorverbindung?
Zitat (tronx, 26.07.2009)
Das mit dem Haushaltsreiniger zusammenmischen hab ich wie immer vollzogen .
Mr.Proper-Chlorix-und Bohnerwachs von allem einen Schuß und man kann hervorragend seine Böden reinigen (hab keinen Teppich nur pvc).




das haut mich jetzt endgültig um :wacko:

du hast Kinder?
und mixt allen möglichen Chemie-Krempl zusammen?
und verteilst das auch noch in der Wohnung?

dazu fällt mir nichts mehr ein
Zitat (Heiabutzi, 26.07.2009)
*maldooffrag*

Säure und Lauge ergeben doch ein neutrales Gemisch, sofern ich im Chemieunterricht aufgepaßt habe, oder? :hmm:

Liegt hier nicht eher das Problem an der Chlorverbindung?

Zu beiden Fragen: Ja, Heiabutzi, so ist es.

Chlorreiniger darf man nicht mit Säuren oder säurehaltigen Reinigern mischen. Da entsteht Chlorgas. Das steht aber auch auf den Chlorreinigerflaschen drauf.

Mit normalen Haushaltsreinigern wie "Der General" oder "Mr. Propper" und wie sie alle heißen, darf man die zusammen im Putzwasser mix. Da passiert überhaupt nix.

Tronx ist wohl schlafen gegangen,

ein paar Minuten nach meiner "Abbitte" war er noch da.

Also entweder ein wirklich müder, doch verwittweter "Bude-vor-der Abreise-nochmal-Durchwischer" , oder doch ein....

hach, ich glaube doch immer noch an das Gute im Menschen....

Vielleicht meldet er sich ja mal wieder, am besten in diesem fred, wie sollte man ihn sonst finden

Ansonsten kann ich Eure Verteufelei von Chlorreinigern nicht verstehen.
Ich selber mische nicht (kann ja Aufkleberchen und Zeitungsartikel lesen),

Warum der Geschädigte, dem das Bier schon wieder schmeckt, sich jetzt wieder so ein Teufelsgebräu zusammenmischt, verstehe ich auch nicht.


Zitat (lucky ohne strike, 26.07.2009)


Warum der Geschädigte, dem das Bier schon wieder schmeckt, sich jetzt wieder so ein Teufelsgebräu zusammenmischt, verstehe ich auch nicht.

Solang er das Gemisch dann nicht mit seiner Bierflasche verwechselt.. :pfeifen:
Zitat (Heiabutzi, 26.07.2009)
Säure und Lauge ergeben doch ein neutrales Gemisch, sofern ich im Chemieunterricht aufgepaßt habe, oder? :hmm:

hmmm, jo - theoretisch schon...

aber dabei müste die säure exakt den gleichen ph-wert haben wie die lauge um diese wieder auszugleichen, oder?

andererseits ist sowohl säure wie auch lauge ätzend. eigentlich unlogisch das dann was ungefährliches oder gesundes bei raus kommt, wenn man die zwei elemente zusammen schüttet. :keineahnung:

aber ich kenn mich in chemie leider auch viel zu wenig aus und hab darüber auch noch nie nachgedacht. vielleicht kann ja das fruechtchen bissle was dazu sagen... :pfeifen:
Zitat (lucky ohne strike, 26.07.2009)
Vielleicht meldet er sich ja mal wieder, am besten in diesem fred, wie sollte man ihn sonst finden

Warum der Geschädigte, dem das Bier schon wieder schmeckt, sich jetzt wieder so ein Teufelsgebräu zusammenmischt, verstehe ich auch nicht.

Hallo, ich fahre morgen in den Urlaub
So wie ich es verstanden habe ist er jetzt in Urlaub.

Gehen wir mal davon aus, ende gut, alles gut. <_<

Moin bin ohne irgentwelche Nachwirkungen aufgewacht . Soweit war das wohl alles nur ein Schrecken.

Jo , kann nicht wegen meiner Kinder - bin Witwer. :mellow:

Und mit Chemie hab ich jeden Tag zu tun - arbeite an Druckmaschine (und wer sich da auskennt der weiß was da verarbeitet wird und wie !!).

Noch mals tschuldigung - :rolleyes:


Bin zu sorglos mit allem um gegangen -


Ich dachte immer das man mit Klogranulat die Rohre verstopfen kann und das das Härteste wäre - Backpulver und

Aber ohne Chemie gehts leider nicht - hab alle Frosch und Ökomittel ausprobiert , aber sie funktionieren nicht richtig oder stinken ekelhaft.

Also nochmals Sorry


War nur der Schreck

Gibs nochwas was solche extremen Auswüchse annimmt wenn man das zusammenkippt.? Ich will so eine Überaschung nicht noch einmal erleben . Chemiebücher verstehe ich nicht , dazu fehlt mir der intellektuelle Zugang. :D

mfg

Ps.:
Bin in 8 Std am Urlaubsort(meine Eltern, meine Kinder sind dort die ersten Ferienwochen schon gewesen ich arbeite in 3Schicht da hatte ich sie schon hin gebracht und fahre jetzt hinterher) - melde mich dann wieder

Hatte mich schon letztes Jahr im Forum angemeldet - aber in meiner Situation war wenig Zeit - Werde mich jetzt mehr kümmern . Damit man merkt das ich keinen Mist schreibe und kein Troll bin . Nur ein bischen paddelig. :D

bis denne

... einen schönen und erholsamen Urlaub und bis bald, komm gesund wieder.

Zitat (tronx, 26.07.2009)
Gibs nochwas was solche extremen Auswüchse annimmt wenn man das zusammenkippt.? Ich will so eine Überaschung nicht noch einmal erleben . Chemiebücher verstehe ich nicht , dazu fehlt mir der intellektuelle Zugang. :D

du schreibst du hast kinder.
nun ja, bald ist wieder weihnachten. warum schenkst du deinen kindern nicht einen kosmos chemiebaukasten? wär dann sicher so ein "eisenbahneffekt" - papa spielt mehr damit als die kinder... :hihi:

oder kauf dir einefach so ein kasten selbst. da lernst du was über chemische reaktionen - ohne gleich nen größeren schaden anzurichten.

und wenn du dann schon fortgeschritten bist und alle baukästen bis zum "expert" durch hast, dann würd ich mir auf arbeit ein paar interessante chemikalien ausleihen, mir im internet paar infos zur chemiewaffenproduktion des I und II weltkieges downloaden und in deiner garage experimentieren. :augenzwinkern:


edit: schönen urlaub :blumen:

Bearbeitet von Don Promillo am 26.07.2009 09:08:50
Zitat (Don Promillo, 26.07.2009)
Zitat
Säure und Lauge ergeben doch ein neutrales Gemisch, sofern ich im Chemieunterricht aufgepaßt habe, oder?

hmmm, jo - theoretisch schon...

aber dabei müste die säure exakt den gleichen ph-wert haben wie die lauge um diese wieder auszugleichen, oder?

Das erinnert mich an meinen Gesteinskundelehrer auf der Meisterschule ....

Der wollte beweisen, das man Salzsäure ohne Bedenken trinken kann. (einmal Unterricht interessanter gestalten)

Er nahm also Salzsäure mischte diese mit einer anderen Flüssigkeit und trank dieses.

Irgendwie war ihm das Gemisch dann doch suspekt und er gab eine Indikationslösung hinzu .... die färbte sich Schweinchenrosa .... :pfeifen:

So hat er dann doch kein Kochsalz getrunken (wie sich hinterher herausstellte, sondern lediglich wenig verdünnte Salzsäure.

Dumm wenn man ein Experiment nicht vorbereitet, aber die Idee zur Erläuterung von chemischen Zusammenhängen war nicht schlecht.


LG
Master of Stone

PS
Es kommt nicht auf den pH-Wert an, (Säuren unter 7 ; Laugen über 7), sondern auf das Mischungsverhältnis auf einen pH-Wert von ungefähr 6-8 zu bekommen.
Zitat (Heiabutzi, 26.07.2009)
Säure und Lauge ergeben doch ein neutrales Gemisch, sofern ich im Chemieunterricht aufgepaßt habe, oder? :hmm:
Nach Zusammengeben ist das kein Gemisch der Ausgangskomponenten mehr.
Hier erfolgt eine chemische Reaktion. ;) siehe ganz unten von dem Beitrag.


Jetzt aber erstmal etwas Nachhilfe zur physikalischen Chemie der Säuren, Laugen und Wasser:

Säure liegt in Wasser als Gleichgewicht zwischen dissoziierter ionogener Form (S- + H+) und der undissoziierten Form (SH) vor. Für Basen gilt Analoges.

Säure:
SH = S- + H+
(S ist Säurerest, im Falle von Salzsäure Cl; das Gleichheitszeichen ist als Doppelpfeil nach links und rechts zu lesen)

Base:
BOH = B+ + OH-
(B ist Basenrest, für Natronlauge Na z.B.; Gleichheitszeichen wie oben interpretieren)

Je nach Stärke der Säure/Base liegt das Gleichgewicht mehr oder weniger auf der rechten Seite. Starke Säuren sind fast vollständig in die ionogene Form dissoziiert, also Gleichgewicht auf der rechten Seite von obiger Reaktionsgleichung. Bei schwachen Säuren liegen die Protonen, die maximal (H+ und H in der gebundenen Form) zur Verfügung gestellt werden können, großteils latent (SH) vor.


pH-Wert beschreibt die Konzentration der H+ (symbolisch als [H+] geschrieben) in der Säure. Aus Zweckmäßigkeitsgründen, um handliche Zahlen zu erhalten, hat man diese Größe folgendermaßen definiert:

pH = - lg [H+]
([H+] ist in mol/l einzusetzen)


Bei einer sehr starken Säure kann man aus dem gemessenen pH direkt auf die Säurekonzentration schließen. Bei einer schwachen Säure muß man aus dem gemessen pH erst mal ausrechnen, was an gebundenen Protonen (SH) im Glas vorhanden ist, um daraus die Säurekonzentration zu ermitteln.


Wasser liegt nicht als reines H2O vor, auch hier ein Gleiichgewicht zu einer in Ionen dissoziierten Form, wobei das Gleichgewicht sehr weit auf der linken Seite der untigen Reaktionsgleichung liegt:
H2O = H+ + OH-

Unter Normalbedingungen gilt für die Konzentrationen:
[H+] * [OH-] = 10^(-14)

Wenn man diese Gleichung logarithmiert und mit -1 multipliziert:
-lg[H+] + -lg[OH-] = 14

Für Wasser ist [H+] = [OH-]. Daraus aus der vorigen Gleichung und mit der Definition des pH = -lg[H+]:
pH + pH = 14

=> pH = 7 für reines Wasser


Gibt man nun zu Wasser eine Substanz, die Protonen [H+] liefern kann, z.B. HCl (das ist ein farbloses Gas, das man in Wasser mit einer Düse einleiten kann) dissoziiert der Stoff wie ganz oben schon für eine Säure symbolisch beschrieben:

HCl = H+ + Cl-

Dabei werden zu dem im Wasser schon vorhandenen H+ weitere gebildet.
Weil nun aber [H+]*[OH-] = 10^(-14) weiterhin erfüllt sein muß, vermindert sich [OH-] dadurch, daß ein Teil der gerade durch das HCl gebildeten H+ mit OH- des Wassers zu H2O reagiert: H+ + OH- -> H2O

Konzentration [H+] steigt, was einem Fallen des pH entspricht (Minuszeichen vor dem lg beachten!).


Entsprechendes passiert bei der Herstellung einer Lauge. Hier Zugabe eines Stoffes, der OH- liefern kann, z.B. NaOH

NaOH = Na+ + OH-

Dabei wird nach [H+]*[OH-] = 10^(-14) die Konzentration an H+ durch Reaktion von durch die Zugabe von NaOH gebildetem OH- vermindert.

Konzentration [H+] sinkt, was einer Zunahme des pH über den Wert 7 entspricht.


Kippt man nun Säure und Lauge zusammen, setzten sich die jetzt überschüssig vorhandenen H+ und OH- durch Reaktion zu Wasser H2O um, bis wieder [H+]*[OH-] = 10^(-14) erfüllt ist:

H+ + OH- -> H20

Bei schwachen Säuren/Laugen werden hierbei auch die zunächst latent vorhanden H+ (vorliegend als SH) bzw. OH- (gebunden als BOH) im Reaktionverlauf freigegeben und reagieren wie im Abschnitt zuvor beschrieben zu H2O.

Die zugehörigen Gegenionen (S-, B+) können bei Schwerlöslickkeit als Salz (SB) ausfallen.

Ist Euch eigentlich bei der ganzen Sache noch nichts aufgefallen??

Wenn man einen Tag, bevor man in den Urlaub fährt, einen Käfig chemisch so reinigen muss, wie lange hat man vorher den Käfig nicht gesäubert????
Wir haben 3 jahre lang ein Zwergkaninchen gehabt, und der Käfig wurde alle 2 Tage ausgewaschen, und nur mit Wasser! Da hat sich nie Kalk abgesetzt!
Und wieso gibt es eigentlich Kalk in einem Hamsterkäfig???

ich denke, dass Urinstein gemeint ist... aber Recht haste!

Gelber Kalk :hihi:

Ne weder der Mäusekäfig noch das Katzenklo werden bei uns mit scharfen Reinigern bearbeitet. Während die Katinka nur zur Körperlichenmüllentleerung in ihre Kiste steigt, leben die Nager doch darin. Und ich glaube nicht dass das so gesund für unsere Lieblinge ist.

wollt auch gerade sagen: wer denkt denn eigentlich an das liebe tierchen? ...=/... wenn der liebe hamsterbesitzer son keks is und die dämpfe einatmet is das sein problem und wenn er auf gut gemeinte ratschläge nur stumpfe antworten hat, genauso.... aber der nager kann da doch echt nix dafür... sei so lieb und kauf ihm einen neuen käfig... den gestank vom chlor mag der bestimmt nicht...

Wooooww! Früchtchen! Du bist ja voll der Wiffazck auf biochemischem Gebiet!
Endlich mal jemand hier, der wahre Kompetenz zeigt!
:ohgrosserbernhard: :ohgrosserbernhard: :ohgrosserbernhard:

Also, was Du uns sagen wolltest: Man muß die jeweilige Konzentration Lauge/Wasser bzw Säure/Wasser einigermaßen einhalten, damit sie sich neutralisieren; die Restbestände verfallen dann mit den übriggebliebenen Elementen aus dem Wasser zu irgendwelchen Salzen!

Gruß, Heiabutzi,

die sich schon voll auf den nächsten Vortrag hier freut!! :sabber:

Bearbeitet von Heiabutzi am 27.07.2009 22:04:34

Zitat (mizzi, 27.07.2009)
... aber der nager kann da doch echt nix dafür... sei so lieb und kauf ihm einen neuen käfig... den gestank vom chlor mag der bestimmt nicht...

Wenn der Gutste wirklich Chlorgas produziert hat... dann befürchte ich braucht der Hamster keinen Käfig sondern eher eine alte Schuhschachtel und ein paar Blümchen. :angry:

Der Hamster war doch sicher wo ganz anderes, als das bißchen Chlor, Salzsäure usw. produziert wurde. ;)

Ich wäre an tronx's Stelle auch niicht zum Arzt gerannt.
Kommt halt immer drauf an, welcher Menge man ausgesetzt war ...

Nu laßt den Armen in Ruhe.
Arbeiten, Haushalt führen, Kinder und deren Haustiere versorgen ...
Ist doch nicht so tragisch, wenn da nicht alles so aussieht wie bei einer unterbeschäftigten Nurhausfrau. :)

Wow, der Fred wird ja immer niveauvoller.

Zitat (Fruechtchen, 27.07.2009)
Der Hamster war doch sicher wo ganz anderes, als das bißchen Chlor, Salzsäure usw. produziert wurde. ;)

Ich wäre an tronx's Stelle auch niicht zum Arzt gerannt.
Kommt halt immer drauf an, welcher Menge man ausgesetzt war ...

Nu laßt den Armen in Ruhe.
Arbeiten, Haushalt führen, Kinder und deren Haustiere versorgen ...
Ist doch nicht so tragisch, wenn da nicht alles so aussieht wie bei einer unterbeschäftigten Nurhausfrau. :)

Da gebe ich Dir völlig recht!!!
Zum Arzt rennen ist echt was für Weicheier, das geht ja mal gar nicht!
Der Hamster war auch im Nebenraum, dem jehtet bestimmt gut; .er knuspert fröhlich an den Rerstsalzen dieses abenteuerlichen Experimentes herum! Das härtet ab und macht die Zähne stark, soweit der Anteil an Phosphor stimmt.

Und die Nur-Hausfrau freut sich auch über weitere solche Experimente (Mir geht`s jedenfalls so :sabber: :sabber: :sabber: ) Denn so könnte ich endlich mal meine chirurgischen Kenntnisse anwenden, die schon seit Jahren in mir schlummern und nach Nahrung schreien, und dem Partner das eine oder andere Organ aus dem Leibe schnibbeln....oder halt die reichhaltige Witwenrente kassieren! :rolleyes:

Geil, das wäre echt mal was anderes, als immer nur staubsaugen und blöde Hähnchen zu tranchieren..... :rolleyes:
Zitat (Heiabutzi, 27.07.2009)
Zum Arzt rennen ist echt was für Weicheier, das geht ja mal gar nicht!

Nö, die Menge an Schadstoffen läßt sich in etwa anhand der zusammengekippten Mengen abschätzen. Demzufolge die maximale Gewebeschädigung. Daraus dann, ob der betroffene Organismus den Schaden selber ausbügeln kann. :angry:

Die meisten schaffen das offenbar nicht und reagieren dementsprechend hysterisch. :D
siehe Beiträge oben

Sagmal Früchtchen, du hast dir auch schon einige Chemiecocktails reingekippt, oder...? Aus welcher Quelle entspringen sonst deine geistreichen Kommentare?

:toktok:

:P
Das geistige Niveau ist mir nun echt zu niedrig, um hier noch weiterzuschreiben.

Zitat (Fruechtchen, 28.07.2009)
:P
Das geistige Niveau ist mir nun echt zu niedrig, um hier noch weiterzuschreiben.

Einsicht ist der beste Weg zur Besserung
Zitat (Fruechtchen, 28.07.2009)
:P
Das geistige Niveau ist mir nun echt zu niedrig, um hier noch weiterzuschreiben.

Was für ein Niveau??? Hier gabs noch nie welches. rofl rofl rofl rofl

Leute, was für eine Unterhaltung hier, ich brüll mich in einem fort wech... rofl

Back to topic:

Hab eben nochmal das Anfangsposting gelesen und nebenbei mitbekommen, daß auch Masters Chemielehrer vermutlich die schweinchenrosa verdünnte Säure überlebt hat (besimmt sogar ohne Arzt, denn was der dem erzählt hätte bei dem Outing: "Ich hab heut Mittag einfach bissi verdünnte Säure getrunken, damit meine Schüler im Unterricht besser aufpassen" ... :pfeifen: ) und da fällt mir noch ein:

Gegen das, was sich in Nagerkästen (Meerschweinchen, Kaninchen und Hamster etc.) an Kalk in den Pinkelecken absetzt, kann weder Klorix noch Essigessenz was ausrichten - aber wenn man beides zusammenkippt, hat man natürlich ungefähr solche Atemwegsreizungen wie bei Si..ol Backofenreinigerspray. :rolleyes:
Ohne jeglichen Nutzen.
Egal, welche perfekten biochemischen Formeln man beherzigt, berücksichtigt oder ausrechnet: es bringt gar nix.
Nicht mal mit dem Hochdruckreiniger bekommt man einen älteren Nagerstall 100% rein (im Sinne von nicht-nur-sauber).

Das Husten und das Augentränen verschwinden eine Weile später, wenn man gleich ans Fenster stürzt und frische Luft in Massen genießt :yes: (so einige praktische Putzmittelversuche hab ich auch schon hinter mir und weiß das).
Wichtig ist, das arme Tierchen nicht dem Gestank auszusetzen, denn dann wirds tatsächlich statt des Ställchens die Pappkiste...

... und nochwas fällt mir ein:
Ja, es gibt eine Menge Tiere, die überhaupt gar keinen Dreck und Arbeit verursachen und wo die Ställchen wie neu bleiben:

STOFFTIERE!! B)

Das ist kein Troll, da bin ich mir ziemlich sicher.
(Hab schon genügend Chemieunfälle gesehen. Daher meine Einschätzung.)
Der beschriebene Ablauf stimmt zu genau, als daß sich jemand ohne Ahnung diese Story ausgedacht haben könnte.

Zitat (Die Bi(e)ne, 28.07.2009)
Masters Chemielehrer vermutlich die schweinchenrosa verdünnte Säure überlebt hat (besimmt sogar ohne Arzt, denn was der dem erzählt hätte bei dem Outing: "Ich hab heut Mittag einfach bissi verdünnte Säure getrunken, damit meine Schüler im Unterricht besser aufpassen" ... :pfeifen: )
Das war genau so geplant und vorbereitet. ;) Die Show mit dem gewissen Extra. Jeder Schüler wartet danach in Zukunft, daß wieder was "Außerplanmäßiges" passiert.
Zitat (Die Bi(e)ne, 28.07.2009)
Gegen das, was sich in Nagerkästen (Meerschweinchen, Kaninchen und Hamster etc.) an Kalk in den Pinkelecken absetzt, kann weder Klorix noch Essigessenz was ausrichten
:
:
:
Egal, welche perfekten biochemischen Formeln man beherzigt, berücksichtigt oder ausrechnet: es bringt gar nix.
Nicht mal mit dem Hochdruckreiniger bekommt man einen älteren Nagerstall 100% rein (im Sinne von nicht-nur-sauber).

biene , eindeutig von meiner seite: es ist möglich :trösten:

ich habe bei meinen meerschweinches dahmal einfach hin und wieder alles mit antical ausgespritzt und leicht nachgebürstet, danach war alles sauber.
dann nochmal mit fit ausgewaschen und gut gespühlt und nach auffüllen mit hobelspähne, war alles für den wieder einzug vorbereitet.

derzeit machen wir das hin und wieder noch beim kater seiner kiste.

machbar ist es also, nur eben nicht mit soviel säure. :wub:
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter