borelliose... ...beim kleinkind


hi ihr lieben

meine maus (18 monate) hat sich eine borelliose eingefangen.... fragt mich nicht woher dieses biest kam, ich habs nicht mal an ihr gesehn, männe hat sie vollgefresssen auf dem wohnzimmerboden gefunden. ich bin sooo wütend auf mich (weil ichs ned gemerkt hab) und auch total geschockt. sie muss jetzt einen monat lang antibiotika nehmen, wir habens gottseidank recht früh gemerkt, also stadium 1. und irgendwie muss dawohl noch n infekt dazu gekommen sein, sie fiebert stark und isst nimmer, sie trinkt nur noch.
ich hab bei wiki mal infos geholt, aber die waren so krass, da hab ich in der hälfte mit lesen aufgehört... hat schon ene mutti oder ein vati sowas durch?
irgendwie fühl ich mich total in der luft hängend deswegen...


Och Nayka... :trösten: du musst nicht sauer auf dich sein. Wirklich nicht!


:trösten:
Da mußt Du Dir wirklich keine Vorwürfe machen, die Biester verstecken sich auch sehr gut...leider. Bei meiner Kleinen saß neulich eine in der Kopfhaut, die ich auch eher durch Zufall entdeckt habe.

Der Enkel meiner Nachbarn hatte vor anderthalb Jahren auch Borelliose und sie sagen, daß er heute hin und wieder noch mal Fieberschübe bekommt. Ich werde mich nachher mal genauer erkundigen und melde mich dann.

Deiner Kleinen wünsche ich gute Besserung und Dir alles Gute! :blumen:


..bitte du brauchst auf dich nicht sauer sein, das kann wirklich jedem passieren, ich weiß es ist leicht zu reden wenn man nicht selbst betroffen ist, sowieso wenn es so ein kleiner Wurm ist.

Aber du bist schon in Behandlung, das ist schon mal gut.
Lese nicht so viel, da machste nur verrückt, habe Vertrauen, :trösten: dass alles wieder gut wird, :trösten: Panik hilft da nicht, es überträgt sich nur noch auf das Kleine.

Wünsche euch allen guten Besserung und viel Kraft und Vertrauen. :blumen:

Lieber Gruß von heine :blumen:

Bearbeitet von heine am 27.07.2009 10:57:01


Zitat
borelliose eingefangen.... fragt mich nicht woher dieses biest kam, ich habs nicht mal an ihr gesehn, männe hat sie vollgefresssen auf dem wohnzimmerboden gefunden


hmmm, was jetzt: Borelliose ist einen Kranheit die von Zecken übertragen wird. Also vollgefressen auf dem Wohnzimmerboden kann Männe wohl nur die Zecke gefunden haben.....
aber ich geh mal davon aus, dass das Kind abgeklärt wurde (die Test sind ziemlich aufwähndlig), und es wurde wirklich Borelliose übertragen, - oder wird schon vorgängig Antibiotika gegeben? Dies wird sehr oft gemacht, weil man davon ausgeht, je früher desto besser und in den ersten Wochen nach dem Zeckenbiss in der Regel eine Uebertragen noch nicht sicher festgestellt werden kann.

Hallo Nayka, ich habe Borelliose und bin beschwerdefrei.
Erstmal hat nur höchstens jede 5. Zecke die Keime in sich, die etwas auslösen können. Wenn man es sofort erkennt, ist es schon gut.
Zu meiner Zeit waren die Erkenntnisse darüber wirklich mangelhaft. Jetzt, wo es viele Zecken gibt, haben auch die Ärzte aufgeholt.
Dadurch Ihr die Zecke gefunden habt, könnt ihr sie untersuchen lassen, ob sie die Keime hat.
Also, alles Gute für Euch.


yes, mit dem biest ist die zecke gemeint, in meiner derzeitigen verfassung hab ich ned drüber nachgedacht, dass es user geben könnte, die das so nicht verstehn... :ph34r:
heute war mausi wieder ziemlich schlecht unterwegs, die hat den halben tag geschlafen ud auf dem sofa gelegen. ich daher nochmals die ki-ärztin kontaktiert, die hat mich dan auch noch ins kkh geschickt, einfach weil sie mit ihrem latein am ende war. für morgen sind dann nochmals untersuchungen angesetzt, weil irgendwie alles n bisschen unklar ist.
bluttest wurde noch nicht gemacht, einfach weils im moment wenig sinn macht, ein negativer test kann nämlich in 2 wochen plötzlich positiv sein, das ist wie mit dem HI-virus, das braucht anscheinend ziemlich lange, bis sich mal antikörper entwickeln, die dann nachweisbar sind. beunruhigend für die ärzte sind vor allem die vielen roten flecken. die sehen zwar aus wie borelliose, allerdings bereits im 2.stadium . bei kindern solls das geben, dass es mehrere flecken gibt. aber wenn man logisch denkt, wir haben die zecke letzte woche gefunden, und daher ist anzunehmen dass die sache frisch sein müsste. heute haben die flecken angefangen ringe zu bilden... sieht schon schräg aus... und der grösste hat 5cm durchmesser, also nicht zu übersehen, sind auch insgesamt 7 stück. sie scheinen keine beschwerden zu verursachen, und die ärzte sind irgendwie schon ratlos, denn wie gesagt, irgendwie passt nix wirklich zusammen.
wir haben nun mal mit dem antibiotika angefangen, also eigentlich, wenn die flecken bis morgen keine deutliche besserung zeigen (doc hat gesagt nach 48h)ists mit bestimmtheit was anderes.
morgen noch ekg, blut, urin.... ich will fluchen aber sogar das scheint mir unangebracht... :(


Hallo Nayka, ich kann Deinen Ärger auf Dich selber gut verstehen. Aber such die Schuld nicht bei Dir. Diese Viecher verstecken sich manchmal wirklich sehr gut.

Es ist gut informiert zu sein, denn dann kann man dementsprechend reagieren.
Aber mach Dich nicht verrückt. Wenn Du in Panik gerätst hilfst Du Deiner Mausi nicht, denn Die Kleine braucht Deine ganze Kraft, Liebe und vor allem Deine Ruhe. Denn die Panik würde sich auf sie übertragen und das wäre nicht gut für sie.

Ich wünsche Deiner Maus dass sie es gut übersteht und es bald im Griff hat. :wub:

Ich umarme Dich und schenke Dir ein warmes Lächeln und hoffe es hilft Dir und gibt Dir Kraft.

:trösten:

Also besteht erst ein Verdacht auv Borreliose. Also lass Dich nicht verrückt machen....

*Daumendrück* und toitoitoi

Seit ihr denn sicher, dass die Zecke auf dem Kind war? Vielleicht hat das Kind ja wirklich was anderes.......


Wie du das Ganze beschreibst, denke ich nicht, dass das eine Borreliose ist, den Blutttest sollte man auf jeden Fall noch machen.Es gibt leider eine Menge Krankheiten bei Kindern, die Flecken auf der Haut machen. Vielleicht sind es ganz einfach nur Ringelröteln, die machen auch ringförmige Rötungen.
Da dein Baby ja schon antibiotisch versorgt ist seid ihr ja auf jeden Fall auch für den Fall, dass es doch Borreliose sein sollte, auf der sicheren Seiten.
Hoffentlich bekommt die Kleine auch ein richtiges, spezifisches AB...

Man kann übrigens auch die zecken selber untersuchen lassen, ob sie Borrelien Keime in sich tragen oder nicht...
wobei ich die ganze Zeckenhysterie auf jeden Fall für maßlos übertrieben halte... ein Ding mehr, wovor die Leute Angst haben können ;)

Noch eine Anmerkung: der Borrelien Erreger hat mit dem HIV Virus absolut nichts an Ähnlichkeit... es handelt sich vielmehr um eine besondere Bakterienform. Die ähnelt im Aufbau dem Erreger der Syphilis, beides sind spiral- oder schraubenförmige Bakterien sog Spirochäten... und beide habe die tückische Eigenschaft, dass die jahrelang völlig stumm im menschlichen Körper sozusagen inaktiv sein können und dann nach Jahren auf einmal einen Krankheitsschub hervorrufen können.

Bearbeitet von Krys am 28.07.2009 06:47:01


Nayka

Zitat
heute haben die flecken angefangen ringe zu bilden


diese Aussage erinnert mich doch eher an Ringelröteln , die gab es bei uns in der Kita ganz oft

alles Gute für die Maus :blumen:

Wie oben erähnt ist´s erst einmal nur ein Verdacht und noch keine Diagnose...
Ich drücke dir die Daumen...

Bisel


Zitat (Krys @ 28.07.2009 06:42:01)


Noch eine Anmerkung: der Borrelien Erreger hat mit dem HIV Virus absolut nichts an Ähnlichkeit... es handelt sich vielmehr um eine besondere Bakterienform.

ich weiss, ich hab auch eher die zeit gemeint, die vergeht bis man antikörper nachweisen kann. HIV -> ca. 3 monate, borrelien ca. 8 wochen

sind bei ringelröteln die flecken auch zw. 2 und 6cm im durchmesser??

bei Ringelröteln kann sich der Ausschlag auch miteinander verbinden (Landkartenmuster)

kannst ja nochmal hier nachlesen oder bei Wikipedia


Für mich hört sich das auch eher nach Ringelröteln an. Meine Kleine hatte letztens auch eine Borreliose,da war nur der typische Fleck an der Bisstelle und sonst ging es ihr gut....also kein Fieber und nichts.
Nach sofortiger Behandlung mit Antibiotikum wurde nach 6 Wochen der erste Bluttest gemacht der noch Positiv war. Daraufhin mußte sie noch 3 Wochen Antibiotikum nehmen und dann war der Test Negativ.
Bei Ringelröteln waren meine 3 auch müde,hatten teilweise Fieber und wollten nichts essen und trinken.


hm... dottore hat gemeint, bei kleinen kindern kanns durchaus vorkommen, dass es mehrere flecken gibt, und wir haben ja in den letzten 3 tage ca. 6 verschiedene ärzte gesprochen. seit gestern ist das fieber nun ja weg... aber heute hat sie überall noch so kleine pickelchen, die sehn mir mehr nach ringelröteln aus, ihre flecken sahen alle so aus, nur ohne den ring rundherum, und bissi grösser, flächenmässig. und wie gesagt, 2 am arm, 2 am einen bein, einer am anderen und einer am bauch. kann es sein, das 18 monatige kids noch 3 tagesfieber bekommen...? (keine ahnung!!)


so wie auf deinem Bild zu sehen , werden auch die Ringelröteln beschrieben - das sie von außen nach innen blasser werden

Fieber kann dabei eine Begleiterscheinung sein B)


bei ihr ists jetzt genau umgekehrt, es wird von innen nach aussen heller, und sieht daher irgendwie doch wie n ring aus... bin echt verwirrt, auch weil wir wirklich in den letzten 4 tagen einige ärzte gesehn haben, und jeder 2. sagt es ist so, und die andere hälfte sagt sie hätten keine ahnung, aber antibiotika klingt trotzdem gut. hmpf :wacko:


Zitat
kann es sein, das 18 monatige kids noch 3 tagesfieber bekommen...? (keine ahnung!!)


aber sicher, das könnte es ebenfalls sein und würde auch zum Krankheitsbild passen... ( 3 Tage Fieber und dann das Exanthem)

hm... letzten freitag haben wir erstmals die flecken bemerkt... und samstags kam dann das fieber...
der doc heut hat mich total zusammengestaucht, weil ich ehrlich geantwortet hab, dass mich die schwammigen antworten n bisschen nerven. er wäre der experte, und medizin sei nun mal nicht immer 100prozentig und sie hätten das studiert und so weiter und sofort. und sowas schimpft sich kinderarzt.... <_<


Mit Verlaub, dass ist doch ein Depp. Ist doch klar dass man als Mutter sich da Sorgen und Gedanken macht und alles genauestens wissen moechte. Das mach ich heute auch noch, ob es mit mir selber ist oder mit meinem Mann. Ich will GENAUESTE Angaben und nicht nur so ein Wischiwaschi Geschwafel. Da lass Dich bloss nicht unterkriegen vom Arzt.

Gute Besserung der Kleinen :freunde:

Bearbeitet von Sabine aus Denver am 29.07.2009 00:14:21


Wie gehts der kleinen Maus denn jetzt? Ich hoffe etwas besser.
Wenn sie wirklich Ringelrötlen hatte,dann hilft da allerdings kein Antibiotikum. §-Tage Fieber kann sie mit 18 Monaten noch kriegen,aber das sieht anders aus....das sind nur so ganz kleine Punkte...sogar noch kleiner als Windpocken.
Ich wünsche der Kleinen gute Besserung und das sie bald wieder fröhlich spielen kann.


mausi war bis gestern ein albtraum, die hat den ganzen tag nur gebrüllt. zwar ohne fieber, dafür auch ohne essen. heute scheint tag x zu sein, sie isst, sie ist fröhlich und sie hat das antibiotikum ohne probleme genommen. puuuhh, nachher müssen wir nochmals zum arzt, nachkontrolle... naja, mal sehn wies wird... 2 tage nach beginn des antibiotika war nur noch 1 fleck zu sehn, heute gar keine mehr


ich drücke dir alle Daumen für den Arztbesuch nachher...

Bisel


hallo,

sei froh, dass es erkannt wurde und mach dir keine vorwürfe, denn die dinger sind so hinterlistig und klein...

meine schwester hatte das auch im letzten Jahr und die hatte wochenlang starke schmerzen im nacken. es wird nun langsam besser.

es gibt sehr sclimme geschichten von lähmungserscheinungen und so, wenns nicht rechtzeitig erkannt wird, also ist es doch schonmal gut, dass ihr es wisst.

trotzdem ist es sicherlich sehr schlimm, wenn man so einen kleinen wurm mit fiesen medis behandeln muss, ehrlich.

ich drücke euch die daumen, dass es bald geschafft ist!

lg, ron



Kostenloser Newsletter