Grüne Bohnen einkochen - Probleme: Einmachgläser werden trüb - Bohnen sauer


Moin,
seit Neustem haben wir Probleme mit dem Einkochen unserer grünen Bohen aus dem Garten. Wir machen alles wie immer, d.h. Bohnen abfasern, waschen, vorkochen, 2 Std. einkochen. Nach 1 Woche werden teilweise Gläser trüb, Bohnen dann sauer, Glas aber nicht offen!

Hat jemand die gleichen Erfahrungen und eine Erklärung dafür? :(

Danke und Gruß
Schlackermaschue.


Das ist mir zwar noch nicht passiert, laut meinem Schlauen 'Weck-Buch' kann das aber mehrere Ursachen haben.
1- Die Gläser/Ringe waren nicht so sauber, wie du dachtest (Spülmaschine hat versagt... ), oder hatten unerkannt Risse/ undichte Stellen
2- Die Gläser waren zu voll, dadurch hat sich der Ring geweitet und es ist mehr Luft rein gekommen, als gut für die Bohnen ist.
3- Das Gemüse war irgendwie "nicht geeignet", als Beispiele für eine "nicht-Eignung" wurde hier angegeben:
a- Wenn es in ungeeigneter Weise, z.B. zu spät gedüngt wurde. (wobei ich nicht verstanden habe, welchen Einfluss das hat)
b- Wenn es unter abnormalen Witterungsbedingungen gereift ist, wie z.B. "Nassreife" durch lang anhaltenden Regen.
d- Wenn Früchte oder Gemüse bei der Ernte oder auf dem Transport zu lange bereits leicht gärig geworden sind.
e- Am "Einkochgut" waren unerkannt Schimmelpilze oder Pilzsporen, und es wurde nicht lange oder hoch genug erhitzt, so daß diese nicht zu 100% abgetötet wurden, diese vermehren sich im geschlossenen Glas, solange dort im Kopfraum Sauerstoff vorhanden ist.

Ich hoffe, daß dir das weiterhilft!

Bearbeitet von ZweiterVersuch am 08.08.2009 23:17:31


Meine Mutter sage mir: "Biene, Grüne Bohnen einwecken ist nicht dasselbe wie bei anderem Gemüse!"
Da hatte ich sie verzweifelt angerufen, weil eine Marge Gläser wieder mal trüb und sauer geworden war. :heul:

Ich habe es dann nochmal probiert und folgendes herausgefunden:
Bohnen abfasern, schnippeln, abkochen und in die Gläser (ich nehme Pop-up-Gläser) füllen. Die auf den Kopf stellen, abkühlen lassen, umdrehen, dann in den Kühlschrank.
Dort haben sich die Bohnengläser ewig gehalten.

Im Keller nicht - da wurden alle sauer. <_<
Alle Marmelade und sonstwas Eingekochte hält sich dort perfekt - bloß keine Bohnen. Woran immer das liegt.
Im Kühlschrank klappte es. Es liegt wohl an der Lagertemperatur. :unsure:


Und echt ernst gemeint: meine Mutter hat immer behauptet, daß bei jeglichem Einkochen die Gläser übermäßig häufiger nicht zugehen oder anfangen zu gären oder so (also schlicht mehr schiefgeht), wenn man gerade menstruiert. Hat mir nie richtig eingeleuchtet, aber sie hat oft recht gehabt (mitunter geht dann auch der Hefeteig nicht so richtig auf). Ich hab immer gedacht, das würde vielleicht mit mangelnder Hygiene zusammenhängen - früher eben - aber mitunter ist es heute noch so, trotz wirklich penibelster Sauberkeit.


@ Biene, du must doch dann fürs Eingeweckte sicher einen Extra-Kühlschrank haben.

@ Naseweis: das mit dem menstruieren haben meine Großtanten auch erzählt.
Bei denen war da wohl auch so, dass die Gläser nicht zugingen o. etc.

Kann ich nicht beurteilen, ich mache zu wenig ein, um mich auch noch an sowas zu erinnern.


euer Problem das die Bohnen nicht so wollen wie ihr das wollt, liegt sicher daran das Bohnen besonders viel Eiweiß haben. Ich mache mir bei Bohnen die doppelte Arbeit. heißt ich Blanchiere die Bohnen vor mit Natron oder Vitamin C, gieße das Wasser komplett weg und beginne dann erst den Eikochvorgang...


wir hatten es auch das saure bohnen problem und wir hatten dann die nase voll und haben dann auf gelbe böhnchen umgestellt und siehe da unsere glässer die wir seit fünf jahren nehmen kippen nimmer um. (also werden nicht sauer) :jupi:


Ich wecke nur sehr wenig ein. Meist kleine Dinge wie rote Bete oder Peperoni.

Bohnen kommen bei mir immer in den Froster. Weniger Arbeit und alles ist gut.


Zitat (Naseweis03 @ 09.08.2009 20:31:31)
Und echt ernst gemeint: meine Mutter hat immer behauptet, daß bei jeglichem Einkochen die Gläser übermäßig häufiger nicht zugehen oder anfangen zu gären oder so (also schlicht mehr schiefgeht), wenn man gerade menstruiert. Hat mir nie richtig eingeleuchtet, aber sie hat oft recht gehabt (mitunter geht dann auch der Hefeteig nicht so richtig auf). Ich hab immer gedacht, das würde vielleicht mit mangelnder Hygiene zusammenhängen - früher eben - aber mitunter ist es heute noch so, trotz wirklich penibelster Sauberkeit.

Diesen alten Spruch kenne ich auch noch von früher. :yes:
Ich hab immer geglaubt, das sei ein Ammenmärchen, und als ich diese behämmerten Bohnen eingekocht habe, war's nachweislich nicht an dem... ;)

Eifel: Ich hab (und brauch) keinen Kühlschrank fürs Eingeweckte, und wollte ich nur Bohnen einwecken, müßte ich viel Nerven (oder Monokulturen im Garten) haben, aber es gibt ja noch anderes - und das hält normal ...
Bloß für die bösen Bohnen (u.a.) besitze nun einen Froster. :D

die trübung kommt von jodsalz