Micro Cotton Handtücher richtig waschen: Zu hohe Schaumentwicklung


Meine Micro Cotton Hand- und Duschtücher sind von toller Qualität, nur beim Waschen habe ich Probleme: die Waschmaschine bringt immer die Meldung "Prüfe Dosierung" (Waschprogramm Baumwolle, 60°C, Colorwaschmittel flüssig), da zuviel Schaumentwicklung wegen des Micro Cottons. Nur wenn ich ganz, ganz wenig Waschmittel nehme, ist es gut. Aber ich befürchte, die Tücher werden so nicht mehr richtig sauber.

Ich habe es auch schon mit Waschpulver versucht - auf Anraten des Herstellers der Waschmaschine. Aber auch hier kann ich nur viel weniger Pulver verwenden als normal, damit dieses olle "Prüfe Dosierung" nicht erscheint.

Hat jemand einen Tipp, wie ich die Wäsche mit normaler Waschmitteldosierung waschen kann, ohne dass zuviel Schaum gebildet wird?


Nimm einfach weniger Waschmittel!

Ich glaube, dass wir sowieso immer zu viel Waschmittel, Spüli, Shampoo, Reiniger, ... nehmen, nur weil wir glauben: Je mehr - desto besser.

Ist aber oftmals nicht der Fall!!! Versuche es mal und berichte.


Schönen Dank für den Tipp, scheint wohl das einzig Wahre zu sein. Weniger Waschmittel habe ich schon probiert, das funktioniert auf jeden Fall. War mir nicht sicher, ob's dann auch "richtig sauber" wird, weil ich ordentlich weniger verwendet hatte, als auf der Flasche angegeben.

Ich bin halt doch "bedienungsanleitungengläubig", wie mein GöGa öfters moniert, ha, ha.


Feudelfrau, wie viel ist denn für dich "normale Dosierung" bzw. "weniger"? Auf meinem Waschmittel steht z. B. auch, dass ich bei normal verschmutzter Wäsche beim hier üblichen Wasserhärtegrad eine bestimmte Menge benötige, allerdings benutze ich seit Jahren immer nur die Hälfte und meine Wäsche ist trotzdem immer sauber und "aprilfrisch".


Ja, das wollte ich auch fragen. Wieviel Waschpulver oder Flüssig und welche Sorte nimmst Du denn auf wieviel kg Trockenwäsche???

Gruß Klaus N


Hallo, Valentine und KlausN,

danke für Euer Interesse erst einmal.

Habe bisher das flüssige Colorwaschmittel von Aldi genommen. Zuerst 75 ml für ca. 4-5 kg Trockenwäsche. Tolle Schaumentwicklung, kann ich da nur sagen, überdimensional.

Dann habe ich mich langsam runtergetastet auf jetzt 50 ml dieses Mittels, aber immer noch zuviel Schaum. Erst bei 40 ml gibt die "Prüfe Dosierung"-Nachricht Ruhe. Reichen denn 40 ml für sooooviel Hand-/Duschtücher??? (Die allerdings nur ganz normal benutzt sind, keine Flecken oder anderer Dreck drauf.)

Beim Pulver (ebenfalls Aldi für Color) genau das gleiche: bei der empfohlenen Menge (65 ml) Riesenschaumkraft, jetzt bin ich bei 40 ml, da klappt's endlich.
Allerdings bekomme ich nach dem Trocknen im Wäschetrockner ziemlich staubige Flusen aus dem Flusensieb, was bei dem flüssigen Waschmittel nicht der Fall ist.

Viele Grüße - die Feudelfrau


Offensichtlich reicht diese Dosierung völlig aus, da würd ich mir weiter keinen Kopf machen. Vermutlich hast du sehr weiches Wasser.


Hallo Feudelfrau,

ich benutze das Colorwaschmittel auch von Aldi (Nord). Wenn ich 65 ml bei (fast) 6 kg Trockenwäsche für normale Baumwollhandtücher (Badezimmer) benutze, schäumt bei mir in der Wama nix. Auch zeigt mir meine keine Überdosierung an bzw. führt einen zusätzlichen Spülgang durch.

Welche Wama hast Du denn?


genau das habe ich auch schon gedacht valentine. :)
ich habe wasser härte 2, also eigendlich fast regenwasser. :D
ich brauche auch nicht soviel waschmittel. :wub:


Grüsse Dich, KlausN,

habe eine tolle Miele WaschMasch. Die macht sonst keine Zicken, nur bei den Microcotton-Tüchern. Alle anderen Wäschestücke werden ohne Probleme oder Rückmeldungen gewaschen.

Auch haben wir kein superweiches Wasser, sondern mittlere Härte. Ich bin inzwischen davon überzeugt, das Micro-Material löst die Schaumentwicklung aus.

Ich werde also in Zukunft immer sehr sparsam dosieren, dann ist alles in Butter. Auch werde ich bei allen anderen Wäschen die Waschmittelmengen reduzieren und den Weichspüler ebenfalls. Man braucht offensichtlich wirklich nicht soviel, wie auf den Packungen angegeben ist.

Eine gute Zeit wünscht
Feudelfrau


ich nehme seit jahren keinen weichspüler mehr. wenn man die wäsche im trockner trocknet, ist weichspüler völlig überflüssig, denn da wird sie automatisch weich.
wenn ich draußen trockne, tue ich die wäsche vor dem aufhängen für 5 min in den trockner, dadurch ist sie auch nach dem draußentrocknen nicht bretthart.
kein weichspüler - schont die umwelt und die geldbörse.

ich habe mal gelesen, dass die microtücher nicht im trockner getrocknet werden sollen und kein weichspüler genommen werden soll. ist das richtig? mein mann hat welche für den sport und die trockne ich immer so.


Hallo, kiki-elsa,

meines Wissens bezieht sich das nicht-Verwenden von Weichspüler auf die Microfaser-Haushaltstücher, die aus Kunstfasern bestehen. Deshalb auch nicht im Trockner trocknen.

Bei dem Micro-Cotton, was ja eine normale Baumwolle ist, bei der die Faser nur ganz, ganz fein aufgespalten ist, kannst man sehr wohl Weichspüler verwenden, wenn man möchte.

Grüsse
Feudelfrau


Bei den Microfasertüchern aus Kunstfaser soll man keinen Weichspüler nehmen, weil er sich um die Fasern legt und miteinander verklebt, wodurch sie ihre Eigenschaften verlieren.

Da Microcotton ja auch eine besonders feine Faser ist, bzw die Baumwollfaser besonders fein aufgespalten ist, dürfte der Effekt dabei der gleiche sein: Weichspüler (der im letzten Spülgang zur Wäsche kommt und nciht ausgewaschen wird) legt sich um die Fasern und verklebt sie untereinander.

Also, ich würde auch bei Microcotton lieber keinen nehmen... Trockner ist bei Baumwolle wohl wieder i.O., da die ganz feinen Faserenden in der Hitze nicht anschmilzen oder sonstwie ihre Struktur verlieren.


Hallo Feudelfrau,

bin ganz neu hier und wusste bis dato nichtmal, daß es soetwas gibt, was Du da beschreibst, diese Micro- Dings.. :unsure:
Aber ich bin dankbar! Toll, daß ich dieses Forum fand.
Muß wohl so eine Art göttliche Fügung gewesen sein!

Mir fiel beim Durchrutschen hier, aber noch ein:
Es gibt für spezielle Fälle sogenannte Schauminhibitoren, also Schaumbremsen quasi, die in u.a. der Industrie Anwendung finden. Da muß kräftig was mit in die Emma! Das geht auch, falls Du doch mal lieber wieder mit mehr Waschpulver (= mehr Sauberkeit) waschen möchtest... :P

Ja, und Waschpulver kommt ja eh´auch aus der Industrie. Die freut sich immer über Großverbraucher.... :pfeifen:

Also, is´ nich´bös´jemeint! Wie gesagt, bin neu und will auch nur schon mal was angeraten haben! :(

LG hackberth!


Bei mir hab ich das Problem, wenn ich die Wohnzimmervorhänge wäsche. Da schäumts auch wie verrückt. Wenn ich aber weniger Waschmittel nehme, werden die Dinger nicht sauber. Ich nehme dann als Entschäumer und ruhe ist.


Ich hänge mich mal an dieses Thema an.

Was ich beachten würde......den Härtegrad des Wassers, das kann man beim Wasserwerk Deiner Region erfahren. Das würde heißen, weniger Waschmittel wenn weiches Wasser vorhanden ist.

Meiner Waschmaschine gebe ich bei 5-6 kg. Weiß-Wäsche ein drittel Schippchen Buntwaschmittel dazu und wasche "alles" bei 50 Grad.......wird immer sauber, denn hier ist das Wasser weich. Das soll heißen, alle Handtücher, Unterwäsche, Duscht. Bettwäsche.

Nicht lachen......grins, habt ihr vom Mondkalender schon gehört, der da sagt:

Wenn man die Tierkreiszeichen beachtet und den Mondstand, also den richtigen Zeitpunkt abwarten kann, so kann man Waschmittel sparen, denn an diesen Tagen wird die Wäsche schonend gewaschen und hartnäckige Flecken entfernen besser.

Also an Fischetagen Krebs, Skorpion und es ist abnehmender Mond.


Ich hab auch mehrere handtücher aus Micro Cotton.
Die wasch ich mit dre anderen 60 Grad Wäsche und hab keine probleme damit.
Die sind halt superweich .


Hallo Hackberth und Knuddelbärchen,

höre von Euch zum ersten Mal von diesem Entschäumer. Ist schon irre, dass es so etwas überhaupt gibt für den Endverbraucher. Wo kann man denn sowas kaufen? In der dm- oder Müller-Drogerie? Oder im normalen Supermarkt?

Das schau ich mir doch an, was da drin ist, um den Schaum zu bremsen (früher gab's mal eine Waschmittelwerbung "....mit gebremstem Schaum", scheint schon ein asbach-altes Thema zu sein).

Doch ich werde wohl bei der geringeren Waschmitteldosierung bleiben und die WaschMasch richtig voll beladen, dann habe ich das Problem nicht mehr.

Danke an Euch und an alle anderen für die Anregungen und Tipps zu meinem Thema

Feudelfrau


Was auch oft hilft ist einfach ein bisschen weniger nehmen und mit Wasser Plus zu waschen, dann kommt man ohne Entschäumer aus... ;)



Kostenloser Newsletter