Exorbitanter Stromverbrauch


Hallo!

In den letzten Jahren ist unser Stromverbrauch stets gestiegen. Inzwischen sind wir bei 6700 kwh gelandet..

Wir wurden nun mal detektivisch tätig und haben in den 12h unserer täglichen Abwesenheit die Stromverbräuche aufgeschrieben. Nachdem wir alle Verbaucher bis auf die Kühlschränke (2 Stück) ausgeschaltet haben (nein, nicht nur Standby), liegt der Verbrauch immer noch bei 3.4 - 5 kwh in den 12h. Hochgerechnet also 2400 kwh pro Jahr OHNE weitere Verbraucher.

Da stimmt doch etwas nicht, oder habe ich einen Denkfehler?

LG, Jens


Ich denke auch, das da was nicht stimmt. Wie alt sind den Deine Kühlschränke?
Eine Kühlkombi verbraucht in 24 Stunden, wenn sie neu ist, so um 0,8 kwh.

Vielleicht müßtet Ihr, wenn Ihr zu Hause seit, mal für eine Stunde alle Geräte ausschalten. Und dann nachsehen.

Bearbeitet von Rumburak am 03.09.2009 22:27:23


Wohnst Du zur Miete? Hast Du dort einen Keller mit Stromversorgung? Kann es sein, daß jemand Deine Leitung dort anzapft? In einigen "anonymeren" Mietgemeinschaften ist es Usus, daß beispielsweise irgendwelche "netten" Nachbarn im Keller ihre völlig veralteten Gefriertruhen auf Kosten ihrer Mit-Mieter laufen lassen...


Der eine Kühlschrank (Kühl-Gefrierkombination) ist komplett neu und hat Energieklasse A.

Der andere ist ein kleinerer in der Einbauküche und hat nicht einmal ein Gefrierfach. Etwa 7-8 Jahre alt.

Der Tipp, mal alles auszuschalten mag zielführend sein. Man könnte ja theoretisch mal die Kühlschränke komplett lehr essen und dann sogar ein Versuch über die 12h unserer täglichen beruflichen Abwesenheit machen.


Wir wohnen in einem eigenen ausgebautem Gutshof, nebenan wohnen Schwager und Schwägerin mit 2 Kindern und haben 1/3 des Stromverbrauchs. Wir sind zu zweit.

Keller haben wir nicht und definitiv laufen auch keine anderen Verbraucher tagsüber.


Wenn Du die Kühlschranktür nicht aufmachst, hält die Temperatur bestimmt ein Stück. Probiere doch mal.
Oder mach es wie ich. Ich habe mir ein Energiemeßgerät gekauft. Wollte halt mal wissen, was die einzelnen Geräte so schlucken.
Das Teil war nicht teuer, ich glaube 13 €. Das kannst Du dann einfach zwischenschalten.
Obwohl, 2400kWh, das geht doch noch. Das sind ohne Fixkosten 480€.

Bearbeitet von Rumburak am 03.09.2009 22:47:12


So ein Gerät haben wir sogar schon, aber bisher nur die "Verdächtigten" geloggt (Wäschetrockner etc.) Den neuen Kühlschrank haben wir erst seit kurzem, der kann es nicht sein. Bleibt nur der alte, da kommt man natürlich schlecht ran, da er eingebaut ist. Aber den können wir zumindest über den Regler auf 0 schalten.


Hast Du die Beleuchtung mit berücksichtigt? Energiesparlampen können Wunder wirken! :rolleyes:


Wie schon gesagt: Die genannten Stromverbräuche sind bei komplett ausgeschalteten Verbraucher, während wir zur Arbeit sind. Da brennt kein Licht.

Dazu kommt, daß wir bis vor 3 Jahren noch 3500 kwh/jahr verbraucht haben was ja doch realistisch ist. Jetzt 6700.

Bearbeitet von JensCH am 03.09.2009 23:03:21


das Licht kann es auch kaum sein, die Beleuchtung macht den kleinsten Teil aus


Wenn Du alle elektrischen Geräte aussteckst (oder ganz ausmachst), dürfte das Band im Zählerkasten nicht mehr laufen. Gar nicht mehr!! Wenn Ihr allein im Haus sein, kannst Du auch mal die Hauptsicherung ganz ausmachen. Da dürfte sich im Kasten auch nichts mehr rühren. Läuft das Bändchen (oder wie das heißt) weiterhin, würde ich sagen, Euer Zählerkasten ist kaputt.

Wann war der letzte Austausch des Zählerkastens? Vielleicht ist seit dem die Rechnung so hoch?


Ah, da habe ich wohl was falsch verstanden. Ich dachte Du hast insgesamt 2400 kWh. Aber 6700 kWh, das ist schon ganz schön viel. das finde ich nicht mehr normal.


Zitat (SissyJo @ 04.09.2009 01:13:24)
Wenn Du alle elektrischen Geräte aussteckst (oder ganz ausmachst), dürfte das Band im Zählerkasten nicht mehr laufen. Gar nicht mehr!! Wenn Ihr allein im Haus sein, kannst Du auch mal die Hauptsicherung ganz ausmachen. Da dürfte sich im Kasten auch nichts mehr rühren. Läuft das Bändchen (oder wie das heißt) weiterhin, würde ich sagen, Euer Zählerkasten ist kaputt.
Wann war der letzte Austausch des Zählerkastens? Vielleicht ist seit dem die Rechnung so hoch?

Also ich würde auch am Wochenende mal alle Sicherungen ausschalten und nachschauen ob der Zähler dann noch läuft. Tut sich nichts, schalt doch dann mal die Sicherung für die Küche wieder ein und schau nach 1-2 Stunden wieviel Strom die Kühlschränke ziehen.

Bist du sicher, dass es nur der Kühlschrank sein kann?
Hast du auf deinem umgebauten Gutshof nicht irgendwas vergessen?
Vielleicht ist im "Pferdestall" noch irgendein vergessenes Stromfresserchen aktiv.

Ich wundere mich über den Trockner. Du hast doch sicherlich recht viel Platz. Warum benutzt du nicht von März bis in den Oktober hinein den Solarwäschetrockner?


Zitat (Eifelgold @ 06.09.2009 09:35:31)

Ich wundere mich über den Trockner. Du hast doch sicherlich recht viel Platz. Warum benutzt du nicht von März bis in den Oktober hinein den Solarwäschetrockner?





Solarwäschetrockner rofl

Ich habe auch schon an eine Stromzaun gedacht als ich Gutshof gelesen habe.

Zitat (JensCH @ 03.09.2009 22:32:53)
Der andere ist ein kleinerer in der Einbauküche und hat nicht einmal ein Gefrierfach. Etwa 7-8 Jahre alt.


Schalt den doch einfach mal aus für ein paar Stunden, da du mit dem Messgerät nicht rannkommst. Dann siehst du ob der der Übeltäter ist. Ist denn an der elektrischen Anlage etwas verändert worden, seit der Stromverbrauch steigt?

Bei mir brauchen die Geräte am meisten Strom:
Klimaanlage, Kühlschränke und Truhen(40%)->Beleuchtung innen und außen(10%)->Kochen(10%)->PC,Fernseher, Unterhaltungskram(8%)->Waschmaschine(6%)->Geschirrspüler(4%)->Wäschetrockner(2%)->dann der Rest der Geräte wie Uhren, Massagematte, Rasenmäher, Haartrockner usw(dieser Rest braucht bei mir so 15-20% der Energie)...

Und bei dem Rest der Geräte hatte ich mal einen Stromverbraucher der mir die Haare vom Kopf fraß...es war ein Radiowecker der von Haus aus im Stand-By-Betrieb fast 100Watt zog...kannst ja mal bei dir schauen ob bei dir so ein "Kleinverbraucher" da ist...


Boah, hast Du Dir Mühe gemacht. :mellow:

Ich glaube, ich mach das auch mal, weiss nur noch nicht, wo ich anfangen soll.


also so etwas geht ganz schnell jedes Gerät was immer am Strom hängt mit einem Strommessgerät ausmessen...die Geräte habe ich kostenfrei bei meinem Energielieferanten ausleihen können, das Set umfasste 8 Messgeräte und eine Zentralstation wo die Werte aufgelistet wurden...dazu gab es dann eine Tabelle für Hochrechnungen für Geräte die keine Stecker hatten oder wo die Geräte nicht zwischen geschaltet werden konnten, des weiteren konnte ich die Werte in dem Gerät abgleichen zu "Modernen" Geräten... frage doch auch mal bei deinem Stromanbieter nach


Mach ich gleich morgen. Das ist ein prima Tipp. Danke. :blumen:



Kostenloser Newsletter