Ölradiator? was wärmt mein zimmer auf?


liebe leute

ich brauche euren rat für den winter. ich wohne in einem haus wo keine heizung installiert ist, stattdessen haben wir ein holzofen, der neben meinem zimmer im gang steht. die anderen zimmer haben je ein ofen, die aber nicht so gut funktionieren. der ofen im gang ist gross, aber es dauert mindestens 2 stunden bis das ding mal richtig wärm. trotzdem bleibt die bude kalt :( nun denke ich mir ein ölradiator zu kaufen. habe auch schon etwas rumgeschaut und vom preis her könnte ich eins kaufen, welches angeblich bis 60 quadratmeter wärmt. mein zimmer ist maximal 20 quadratmeter.
nun bin ich sehr unsicher, da ich schon mal mit einerm ölradiator versucht habe, den die letzte mieterin hier gelassen hat, das ding hat aber nicht mal die hälfte des zimmer gewärmt. es sieht aber fast gleich gross aus wie jene im internet die bis 30 quadratmeter wärmen. das weitere problem ist, das unser haus so alt ist, das auch der stromkasten nicht mehr gut funktioniert, sprich die sicherung springt immer sobal bspw. die mikrowelle angemacht wird, das licht im zimmer brennt und der wasserkocher läuft...

hat jemand ahnung was ich tun kann?? Wär super!
Liebe Grüsse

Patricia

Tipp der Redaktion:
Zu hohe Stromrechnung? Jetzt mit unserem Stromrechner Preise vergleichen und kräftig sparen!


hallo und willkommen bei frag-mutti. :wub:

diese dinger fressen sehr gerne deinen strom weg,
mein mann sagt mir gerade das 1000W 1stunde laufen lassen ca 30cent kosten
und die haben ja einen höheren verbrauch.
ich würde dir eher einen gasofen empfehlen schau mal hier so einen meine ich.
da kaufst du dir ne gasflasche, stellst sie hintenrein und machst ihn an.
so kannst du auf jedenfall die stromkosten klein halten.

Bearbeitet von gitti2810 am 08.09.2009 17:12:08


Ölradiatoren zum Heizen, da musst du wirklich viel Geld haben und wenn deine Elektroinstallation so veraltet ist, wie du sagst lass die Finger davon. So ein Radiator kann man 1-2 Stunden im Notfall seine Dienste tun, falls die Heizung mal ausfällt, aber auf längere Zeit wirst du arm dabei. 1kWh Strom kostet um die 20Cent, 1kWh Gas dagegen 5 Cent.


Nimm Sicherungen mit einer Schnecke drauf. Sie sind nicht
teurer, aber sie reagieren träge. Dann hast du mal das Sicherungs-
problem behoben. Wegen der Heizung: Ich wünsche dir keinen kalten
Winter. Das Ofenproblem musst du gut überdenken. Aber die
Öfen die du mit Holz heizen kannst, haben denn diese keinen
Zug drauf, oder an was liegt das? :hilfe: :vertrag:
Kannst du nicht mit dem Vermieter sprechen, dass der die Oefen in
stand stellt?


Bei Heizen mit Gas solltest Du aber unbedingt bedenken, das Du immer gut lüftest.
1. Braucht die Flamme Sauerstoff. Wenn zuwenig Sauerstoff in der Umgen´bungsluft ist, gehen die meisten Gasöfen aus Sicherheitsgründen einfach aus.
2. Verbrennt Propangas immer mit Wasser - bedeutet, durch das Heizen bringst Du auch Wasser in den Raum, das kann im schlimmsten Fall zu Schimmel führen.

LG
Bödi



Kostenloser Newsletter