Braten ist versalzen - und nun ? gekaufter, vorgewürzter Braten versalzt


Moin Muddies,

bitte um Hilfe bzw. Abhilfe.

Gestern habe ich einen fertig vorbereiteten Spießbraten käuftlich bei R**E käuflich erworben.
Super, toll reicht für das gesamte Wochenende oder ein Teil kann eingefroren werden.
Also ab in den vorgewässerten Römertopf....
Nach 2,5 h war das Teil fertig, schön zart.
Ich habe den Braten in Scheiben geschnitten und noch mal in Rahmsoße ein paar Minuten im Römertopf 'durchziehen' lassen.
Freude auf's Essen: aber auweia, das Fleisch super zart aber kaum genießbar :kotz: , da zuviel Paprika und Salz im und um den Braten verarbeitet wurden. :zumhaareraufen:
Der Koch war wohl mehr als verliebt....
Nur das nützt mir jetzt auch nicht wirklich weiter ! :unsure:

Was kann ich tun, um diesen - eigentlich tollen - Braten zu 'retten' ? :verwirrt:

Ich freue mich, über Tipps von Euch !!

Vielen Dank im Voraus und Euch ein schönes Wochenende !

Taline


hallo
leg mal ein stück brot oder eine rohe kartoffel in die sauce, das saugt das überschüssige salz auf.

oder wasch das fleisch einfach ab ab und mach eine neue sauce.


du könntest den braten in recht kleine würfel schneiden. und als fleischeinlage für eine gemüsesuppe verwenden.

diese suppe bräuchtest du nicht merh zu würzen. oder nur ein wenig. da das gemüse streckt. kartoffeln nehmen arg viel salz auf.

die sauce könntest du verlängern. und vielleicht auch noch gemüse zugeben. und es einfrieren.

das wäre eine köstliche beilage für etwas kurzgebratenes. dazu etwas wie nudeln, reis oder kartoffeln servieren. :blumen:


Oje, der Horror!

Wenn abwaschen nix hilft und der Braten durch und durch versalzen ist, könnte man evtl. noch ein Ragout daraus machen.

Zwiebels in Butter anbraten, Fleisch in Würfel schneiden, und für die Soße jemandem fragen, der sich mit sowas gut auskennt. Z. B. Abraxas ;)
Ich würde in dem Fall auf eine saure Sahne- oder Schmand-Variante gehen. Würzen nur mit dem übriggebliebenem versalzenem Fond und eigenen Kräutern (Petersiie, Lorbeer usw.).

Ich bin eh ein Ragout- und Gulaschfan. Schön mit Kartoffeln, Nudeln oder Klößen vermengt, dazu Rotkohl, Rosenkohl oder auch Nüsschen-Salat. Hmmmmmmm :sabber:

Meine Soßen werden immer ein bisschen zu hell wegen Creme fraiche & Co. Für die Optik habe ich deswegen "Zuckercouleur zum Bräunen von Soßen" im Haus.

Viel Glück! :)


Zitat (taline @ 12.09.2009 09:46:38)


Gestern habe ich einen fertig vorbereiteten Spießbraten käuftlich bei R**E käuflich erworben.

Bring den Braten einfach zurück ;)

da haste recht wurst!!!!
:trösten: :trösten: :trösten:

ansonnsten mache butter in die soße und wasser, nicht geitzen, und koche es nochmal auf.

butter nimmt großen teil des salzes auch weg, in verbindung mit bonnys tipp natürlich.
wenn du glück hast must du am ende nachsalzen. rofl


Gegen zuviel Salz hilft Säure, genauso wie gegen zu viel Säure Salz hilft.
Wenn Du den Braten nicht zurück bringen möchtest, weil Du ihn benötigst, hier ein Vorschlag:

"Carpaccio-mäßig" dünne Scheiben schneiden (evtl. mit der Schneidemaschine), rohe Zwiebelscheiben dünn darauf, dann eine Marinade mit Essig oder Zitrone zubereiten, am besten noch erwärmen und dann das Fleisch damit ziehen lassen. Auch eine Art "Vitello Tonnato" mit einer Thunfisch-Kapernsoße wäre denkbar. Dazu die dünnen Fleischscheiben auf Platten oder Teller auslegen und mit der Thunfisch-Kapernsoße bedecken und ziehen lassen. Jedenfalls würde dies das Zuviel an Salz und Schärfe mildern und schmeckt wunderbar.

Ein weiterer Vorschlag wäre ein "Tiroler Gröstel" mit Bratkartoffel und dünnen Fleischstückchen, dazu ein frischer Salat.

Guten Appetit! :sabber:

Bearbeitet von Singani am 12.09.2009 18:55:06


Mehr wie meine Vorschreiber kann ich dir auch nicht anbieten.

Außer:

Gieße die Hälfte der Soße ab, strecke sie mit Wasser und binde sie nach Gusto.


in einen ungesalzenen Teig(z.b. Brotteig) einpacken und im Ofen backen...sollte viel der Würze ziehen...


Mein Rat 1, zurückbringen und auf Probieren im Laden bestehen:))

2. meine ich dass stark gewürztes Fleisch, da es ohne Flüssigkeitszugabe im Römertopf schmort - erst recht scharf wird.
In der Kasserolle im Rohr muss man ja immer aufgießen - aber wie gesagt ist nur so eine Meinung.

Zurückbringen ist immer gut, dann wissen die dort auch dass sie schei... gebaut haben


rettungstipps gab ja jetzt genug. allerdings stellt sich mir die frage ist es wirklich versalzen? fertigprodukte sind zwar meist kräftiger gewürzt aber menschen empfinden das auch unterschiedlich. bei meinen eltern hab ich auch immer das gefühl meine mutter habe den gesamten salzbestand der westlichen hemisphäre ans essen getan umgekehrt salzen meine eltern immer nach, wenn sie bei uns zum essen kommen. ich an deiner stelle würde das als dummgelaufen abschreiben und in zukunft selbst würzen, schmeckt eh am besten. ich kaufe nichtmal marriniertes grillfleisch, weil das dann nur noch nach paprika schmeckt.



Kostenloser Newsletter