Wahlkampfthemen: der Parteien


http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/24/0,3...7892440,00.html

Ein Mensch stirbt, und eine Partei erklärt es 14 Tage vor der Wahl als Wahlkampfthema!!! :o

Wie findet Ihr soetwas? Würdet Ihr diese Partei noch wählen???

Nach dem tödlichen Angriff Jugendlicher auf einen Münchner S-Bahn-Fahrgast ist die Diskussion um das Jugendstrafrecht neu entfacht. Das Justizministerium ist gegen eine Verschärfung. Doch die CSU ist dafür und will den Fall zum Wahlkampfthema machen.
Quelle:Mauslink

In dem Fall,warum nicht ;)

Bearbeitet von wurst am 14.09.2009 16:41:45


Klar wird die Partei gewählt, hat doch das C im Logo, "die Merkel sieht doch immer soo nett aus", das sind doch schon Gründe. rofl

Bei uns direkt vor der Tür wurde vor nicht langer Zeit ein CDU Politiker überfallen,
eigentlich ganz normal geworden in unserer Ecke, man,war das ein Geschrei,
mehr Polizei, härtere Strafen, oh dachte ich, endlich passiert mal was. :pfeifen:

Nix, nur Getöse, 3 andere junge Männer wurden erstochen, kein einziger Polizist "mehr" auf der Strasse. :angry:

Dieser arme Kerl hatte Zivilcourage, nun gehts Geschrei kurzfristig wieder los, passieren wird wie immer "nix", unsere wischiwaschi Justiz wird doch wohl ein par Entschuldigungen für die beiden Mistbolzen finden. :angry:

Zu Jung, schlimme Jugend, weil sie auch noch Drogen, Alkohol, konsumiert hatten,
haben sie nicht mal Schuld nach unserer Rechtssprechung. :angry:

LG Sebring.


Ich denke, es ist richtig, das Thema aufzugreifen. Ob man jetzt der Zielsetzung der CSU zustimmt, oder nicht, ist ein anderes Thema.

Wollmaus, hätten sie das Thema totschweigen sollen? Dann hätte sich innerhalb von nullkommanix jemand drüber aufgeregt "Ein Mensch stirbt und niemand sagt was dazu, die Parteien ignorieren es!".

Hier wird ja nicht der Tod des Mannes als solcher zum Wahlkampfthema gemacht, sondern die Gründe, die dazu geführt haben, dass eine ansich harmlose Situation so eskaliert ist.

Ich kann daran nichts verwerfliches sehen.


:rolleyes: Liebe Wollmaus !
Eigentlich möchte ich " Volksvertreter " wählen und keine Partei und auch nicht ihr Programm. Denn eine Gesellschaft kann sich auch ohne Parteien weiter entwickeln. Alle die jetzt in den Talkshows sitzen, haben nämlich die bisherige Situation mit zu verantworten. Alles andere ist Augenwischerei und die Medien helfen kräftig mit. Verbrechen hat es immer gegeben und wird auch durch noch viel mehr Überwachungscameras nicht verhindert. In der heutigenZeit der immer schneller werdenden Kommunikation ist doch klar, dass solche Ereignisse die Menschen schneller erreichen. Wir , die Menschen müssen es , die Wertvorstellung ändern und überzeugend allen Generationen darlegen.
Nicht das Geld ist das Maß aller Dinge sondern wir . Erst kommt der Mensch und dann das Kapital. Liebe Grüße


Wenn Ramsauer allen ernstes behauptet, die Tat hätte mit verschärftem Strafrecht verhindert werden können, dann muss er schon vor mehr als eine U-Bahn gelaufen sein. Ansonsten vereinfacht er es auf die Formel "Die Sozen sind schuld an dem Mord" und das ist so widerwärtig, dass man ihm dafür gar nicht genug in seine verlogene Fresse schlagen kann.
Komischerweise sind alle entsetzt, wenn die NPD mit Straftaten Wahlkampf macht. Aber wenn die Antichrist-Union damit Propaganda macht, dann isses plötzlich nur gut und richtig. Komisch sind die Leute...


Mal was nicht so ernstes ;)

Warum alleine zur Wahl mach ein Wahldate draus :pfeifen: wer weiß was da noch geht :rolleyes:


Bin schon fertig mit wählen, mich stört das ganze Wahlgeschrei nicht, man sollte doch irgendwann mal wissen wofür die jeweiligen Politiker sind und entsprechend
wähle ich. :pfeifen:

Finde "Wahlkampf" überflüssig und albern. :angry:

LG Sebring.


Das Problem dabei ist, es ist ansich kein neues Problem. Deswegen finde ich es verlogen und geheuchelt, wenn es erst jetzt zum Wahlthema wird.

Und wie schon in dem anderen Fred erwähnt...Erst durch soetwas bekommen Jugendliche Aufmerksamkeit...

Aber anstatt sich ernsthaft damit zu beschäftigen, was es braucht, BEVOR es zu solchen Straftaten kommt, wird jetzt groß überlegt, was man DANACH tun muß und das Geschrei nach höheren jugendstrafen wird lauter.

Hab da ne Idee. Die Politiker sollen dafür sorgen, daß noch mehr Jugendclubs, Hilfseinrichtungen, Jugendwohngruppen etc geschlossen werden, damit man mehr Geld übrig hat, das man in das verschärfte Jugendstrafrecht investieren kann.

Hätte auch gleich nen passenden Wahlslogan: der Jugendclub ist tot - es lebe der Jugendknast. Geld sinnvoll investieren. Ihre Volkstreter...äh Tschuldigung Volksverdreher...nein Volksvertreter. (jetztaber)


Hab einen tollen Artikel gefunden, der sicher dem einen oder anderen die Augen öffnet.

SO KÖNNEN SIE HARTZ 4 ABWÄHLEN


Zitat (Mellly @ 16.09.2009 17:04:53)


Hab da ne Idee. Die Politiker sollen dafür sorgen, daß noch mehr Jugendclubs, Hilfseinrichtungen, Jugendwohngruppen etc geschlossen werden, damit man mehr Geld übrig hat, das man in das verschärfte Jugendstrafrecht investieren kann.


Du bringst es auf den Punkt, Mellly!

Erst wird an den Jugendlichen gespart ohne Ende (Schließung von Jugendclubs, Beratungsstellen, Streichung von Ausbildungsplätzen) und dann wundern sich alle, warum diese dann irgendwann mal ausrasten. :(

Mellly, jawollja!

Ich koennte ja da spontan ko****! Die boese Jugend, die Schaendliche... Die Ursachen erkennen und versuchen, die in den Griff zu bekommen braucht man nicht, die Symptome bekaempfen ist ja viel einfacher. Jugend in den Knast und fertsch.

Volkstreter passt Super.


Zum Einganspost.... CDU war fuer mich noch nie waehlbar, die waren mir schon immer zu alt und spiessig.
Aber jetzt so diesen tragischen Fall auf die Wahlkampffahnen schreiben ist eklig. Sollten wir aber gewohnt sein, v.d. Laien hat ja eine Pseudokampagne gegen Kindesmissbrauch als Wahlkampfthema missbraucht, das war noch ekliger. *schuettel* auf die Art und Weise Stimmen gewinnen wollen, dabei "ueber Leichen gehen", Statistiken verdrehen, Expertenrat ausschlagen und Luegen, da wird mir sowas von uebel und mir schwillt der Kamm!



Kostenloser Newsletter