Kohlenhydratfreies Essen


Hallo Ihr,
mein Sohni muß am Mittwoch einen Test auf Milchzuckerunverträglichkeit machen. Deswegen darf er morgen nur Lebensmittel essen die keine Kohlehydrate haben.
Wißt ihr was ich ihm geben kann ohne das er gleich vom Fleisch fällt? Er hat nämlich leider totales Untergewicht und da ist nichts mit: ein Diättag macht nichts.


Da ich nicht weiß, ob dein Sohn ein "Allesesser" ist, schau mal zur Info in eine Kohlenhydrate-Tabelle. Dort findest du reichlich Auskunft über diverse Lebensmittel.

:gestatten:


Schau doch mal nach Trennkost ;)

zB.


Absolut keine Kohlehydrate, oder nur absolut kein Milchzucker? Wie auch immer... der Arzt, der sowas anordnet, sollte eigentlich ein Merkblatt haben, wo alles aufgelistet ist.

Kohlehydrate sind in Öbstern und Gemüsern, vor Allem aber in Getreideprodukten (Nudeln, Reis, Brot, Kekse und Kuchen...). Auch solche Sachen wie Pudding, Jogurt etc. sollten besser wegbleiben. Vielleicht mal ein Tag nur Fisch und Fleisch, in Öl gebraten oder in etwas Brühe gedünstet?


Er darf absolut keine Kohlehydrate. Ich habe ihm jetzt Minutensteaks, Bockwürstchen, Tomaten,Gurken und Salat gekauft.
In den Bockwürstchen sind 0,5 % Kohlehydrate drin...ich hoffe das macht nichts.


In Wurstwaren ist mitunter Milchzucker drin... und Tomaten enthalten 2,5% KH.

Völlig ohne Kohlehydrate ist wohl nur 'ne Flasche Öl, aber das kann mit "Kohlehydratfrei" wohl kaum gemeint sein.


Salat ist doch nicht kohlenhydratfrei, oder? :unsure:

Bearbeitet von Wecker am 14.09.2009 18:23:39


... mmmhhh in 100 g Tomate sind 2,5 g Kohlehydrate drin, 0,6 g Eiweiß und 0,2 g Fett, der Rest ist Wasser. Prozentual hat die Tomate also mehr Kohlehydrate als das Würstchen ...

Deine Frage ist echt schwer zu beantworten... komplett Kohlehydratfrei sind eigentlich nur reine Öle, soweit ich dass aus alten Zeiten noch auf die Reihe krieg...

wenn er sich morgen also nur von Öl ernährt, fällt er nicht vom Fleisch, kriegt aber wohl 'ne ordentliche Flitzekac*e.

Ich würde ehrlich gesagt, bei dem Arzt bzw. der Arzthelferin nochmal nachfragen...

Tante Edit meint, ich hab wohl zu langsam getippt, da waren welche schneller :rolleyes:

Bearbeitet von runzenplunz am 14.09.2009 18:24:55


Hallo!

Also Lebensmittel ohne Kohlenhydrate sind nur Wasser, Öle und Tees. Alles andere auch Fleisch enthält immer etwas Kohlenhydrat.

Gruß

Lebensmittelchemikerin


danke für eure Tipps. Ich mache das jetzt so das er eben keinen zucker,keine kartoffeln,Reis,Nudeln usw kriegt...sondern er kriegt morgen früh seine Cornflakes...und den Rest des Tages ein Schnitzel, Salat und Gemüse.
Ich schreib das alles auf was er gegessen hat und nehme den Zettel mit. Dann sollen die Entscheiden ob das zuviele Kohlehydrate waren oder nicht und müßen gucken ob sie den Test machen können. Wenn das nicht richtig ist,dann sollen die mir sagen was er essen darf. Er muß ja auch den ganzen Schultag durchhalten,da kann ich ihn nicht hungern lassen.


Hallo Unicorn!

Auch Cornflakes enhalten Kohelnhydrate, die werden aus Mais oder Weizen gemacht.

Gruß

Lebensmittelchemikerin


Ähm.... Cornflakes sind Kohlehydrate pur.


So,heute wurde der Laktosetest gemacht. Sohni hat einen total hohen Wert und darf gar keine Laktose essen oder trinken.
Die sagten das ein Wert bis 10 noch normal ist und Sohni hat 237. Also denke ich das seine Übelkeit wahrscheinlich wirklich davon kommt.
Jetzt muß ich erstmal zusehen das ich für ihn alles ohne Laktose kaufe,denn in einigen Lebensmitteln ist das Zeug ja auch versteckt.


ohje , die meiste Auswahl hat da Erfahrungsgemäß Kaufland B) , vielleicht hast du das ja in der Nähe


Leider haben wir kein Kaufland hier,aber Rewe und Edeka und Famila....ich habe bei Edeka vorhin erstmal einen Liter von der Milch gekauft....die kostet 1,19 :wallbash: und das nur weil die da die Laktose rausgesammelt haben. Für mich als Aldikäufer ist das ein ganz schöner Unterschied. Aber wenns hilft ist das Ok. Denn die Medikamente die ich sonst gegen seine Übelkeit immer gekauft habe,sind um einiges teurer.


also Edeka und Famila müssten sowas auch haben , ich hol mein Zeug meistens im Kaufland und die Milch kostet da unter 1 € ... du musst halt schaun das du andere Firmen wie Minus L findest


Jeanette,
schmeckt man da einen großen Unterschied zwischen Minus L und der "Billigmarke"? Oder ist das ungefähr gleich?
Ich werde nämlich dann ab jetzt für beide Kinder die Milchzuckerfreien Milchprodukte kaufen weil ich keine lust habe,hier nachher etliche angebrochene Milchtüten,Käsesorten und Puddingpackungen stehen zu haben.
Kann man die Milch auch über Cornflakes und Co gießen oder schmeckt das nicht? Und wie ist das mit Pudding kochen? Das müßte doch theoretisch auch mit der Milch gehen,oder?
Sorry das ich dich so damit nerve,aber für mich ist das totales Neuland. Ich vertrage zwar auch keine Milch,aber ich habe die Milch bei mir dann einfach weggelassen und habe eben selbst Schuld wenn ich Käse esse und hinterher 2 Stunden auf der Toilette verbringe.


also mir schmeckt , ehrlich gesagt , die Billigmilch besser - Minus L ist mir zu süß

du kannst mit der Milch alles machen ... Joghurt gibt es leider nicht so viel Auswahl , da hol ich mir lieber den Naturjoghurt und mach mir frisches Obst rein oder ich ess auch mal einen Wackelpudding gern ... der Pudding von Minus L ist auch ganz gut , als Butter nehme ich immer Rama , da die Laktosefreie Butter teuer ist und sehr wenig Inhalt hat ... Ziegenkäse ist auch schon teils Laktosefrei

frag ruhig wenn du was wissen willst , ich erinnere mich noch gut an meinen 1. Einkauf nach der Diagnose :wacko:B)

kennst du schon Libase ?


Super,danke :)
dann hol ich auf alle Fälle die Billigmilch denn Patrick trinkt Milch auch gern so ohne was drin,und für richtig süß ist er nur manchmal zu haben.
Butter nehmen wir auch nie...immer nur Margarine und ich habe jetzt gesehen das Rügenwalder alles ohne Laktose herstellt(also ist die Wurst auf dem Brot auch schonmal gesichert).
Das ich damit Pudding kochen kann ist Super,denn ich denke das er auf seine geliebten Knoppers jetzt verzichten muß...dann hat er wenigstens etwas an Süßigkeit wenn er dann mal nen Pudding kriegt.
Ich gucke nachher aber trotzdem mal im Reformhaus nach Süßigkeiten die er essen kann.
Achja,ich habe Eis von Minus L gefunden und morgen solls ja wieder ziemlich warm werden...dann können die Kinder das mal testen wie das schmeckt.
Meine Freundin sagte gerade am Telefon das wir MC Doof dann abhaken können!!?? :heul:


McDonalds , da würde ich sagen die Burger kannst du vergessen , wenn ich mal mit den Kids gehe , esse ich nur einen Salat oder eben Pommes

Eis hole ich mir gerne bei Lidl , da gibt es reines Fruchteis im 10 `er Pack oder so und dann in Dosen so eine Art Fruchtsorbet ... die sind lecker

bei Margarine musst du aber auch mal drauf schauen das keine Milch enthalten ist , das kommt leider auch vor


Wenn es sich um eine Lactoseintoleranz handelt dann schau doch mal hier

Lactose


Alsi und Lidl haben die L-freie Milch zwei- bis dreimal jährlich im Angebot, ist immer noch teurer als normale Milch, aber preiswerter als Marken-Mich (Milch minus L = Mich, oder? ;) ). Da würde ich dann einfach hamstern, die hält ja eine Weile.


stimmt,das tut sie,danke. Ich hoffe das die bald wieder die Milch im Angebot haben. Denn jetzt war die zwar bei Rewe im Angebot zu 99 cent...aber so blöd wie ich war,habe ich erst Zuhause auf den Kassenzettel geguckt und die war mit 1,39 gescannt :wallbash:


Also... Die gute alte Laktoseintoleranz... anfangs hochkompliziert und erschreckend, mit der Zeit hat man die Uebung beim Einkaufen und so... ganz cool bleiben und bei libase.de lesen :) Kostet erstmal alles Zeit, aber besser als unter den ganzen Symptomen leiden zu muessen.

Jetzt zu einigen Aussagen hier, ich muss mal klugscheissen...

... Minus L enthaelt einen Restgehalt Lactose, der bei starker LI noch Probleme machen kann, also beobachten.

... Ziegen-, Schafs-, Stutenmilch enthaelt auch Lactose, teils mehr als Kuhmilch, somit enthalten auch die Produkte aus dieses Milchsorten Lactose. Weitgehend lactosefrei sind alte, gut abgelagerte Kaesesorten, aber auch da kann der Restgehalt wieder schwierig werden.

... Aldi Nord hat lactosereduzierte Milch (1,5%) fuer superguenstig im Regelsortiment.


Gute Alternativen bieten Soja und Getreidemilch jeglicher Art und in div. Verarbeitungsformen. Es gibt da leckere Sorten und Baeh!-Sorten, bloss nicht von dem ersten Versuch abschrecken lassen. Guenstige "Ersatzmilch" gibt es von Alnatura bei tegut oder DM, die haben Hafer und Reis und Soja. Und man kann das ganze ganz normal wie jede andere Milch auch verwenden.

Wo gerne Lactose drin ist sind Chips (meine Lieblingschips sind Lactosebomben *wein*), Wurstwaren, Fertig- und Fixprodukte und Schnuckzeugs. Der gute alte Schokoaufstrich ist auch gestrichen, aber auch da gibt es tolle Alternativen, die sogar lecker sind.

Das schlimmste an der LI ist, wenn alle was tolles essen und man selbst es nicht darf oder danach leiden muss und die Tatsache, dass Einkaufen nervtoetend und teuer ist. Ok, dafuer ist man mit den Bioladenleuten fast schon per du *schmunzel*

Man wird Kreativ, man macht viel selbst, gewoehnt sich an Sojasachen, kocht auch bewusster und meist auch noch ne Spur gesuender, man muss ja die fehlende Milch ausgleichen. So sehr ich meine LI verfluche, so dankbar kann ich ihr auch sein... so gut, wie mit LI hab ich seltenst gegessen. Wenn man sich arrangiert hat passt das irgendwie meistens.

Achso, ich habe letztens das Paradies gefunden ;) Ein Onlineshop fuer Allergiker, die nicht das Glueck haben gut sortierte Laeden um die Ecke zu haben: Laktolee Ich habe mit dem Shop nichts zu tun, es ist keine Werbung!

Bearbeitet von Sterni am 21.09.2009 21:34:55



Kostenloser Newsletter