Erdbeerspinat: kennt es jemand


Hallo Ihrs,

gestern habe ich weil ich Tage zuvor auf Arbeit ungläubig geschaut habe, eine Dose mit Erdbeerspinat-Saat bekommen, ich soll es selbst mal probieren. So nun frage ich euch, wer kennt ihn und hat eventuell eigene Erfahrungen, bei Anbau und Verwertung?
Ich habe schon mal Google kurz befragt aber ein Tipp von Gärtner zu Gärtner bringt meistens mehr... :blumen:


Ich schubs dich mal nach oben :D hab zwar keine Ahnung, aber bin gespannt, ob hier jemand Erdbeerspinat schon angebaut hat.

Ich dachte erst, das ist ein Witz :P den Namen hab ich noch nie gehört. Die Pflanze mit Früchten sieht aber sehr dekorativ aus, vielleicht such ich mal nach Samen, wenn wir nächstes Jahr den Garten herrichten.

Grüßle
Ribbit


Ich habe einmal vor Jahren etwas Erdbeerspinat ausgesät. Die Blätter habe ich an die Meerschweinchen verfüttert, die waren ganz heiß drauf, man hätte sie aber wohl auch wie Spinat verwenden oder roh im Salat essen können. Von den Beeren habe ich mal eine oder zwei probiert, die schmeckten irgendwie nichtssagend. Das Zeug heißt wohl nur so weil die Früchte aussehen wie Mini-Erdbeeren...

Die Pflanzen sind schon dekorativ, so "statt Blumen" im Gemüsebeet, aber das Zeug ist ähnlich unausrottbar wie Borretsch. Es sät sich selber aus, du wirst mehrere Jahre was davon haben- in sämtlichen Terrassenfugen, in den Beeten,...


Das hab ich auch ergoogelt, dass man die Beeren entfernen muss, sonst sät sich das Teil aus wie Harry. (Die Beeren dann einfach übern Zaun zum Nachbarn werfen)

Aber man könnte den Erdbeerspinat ja in Balkonkästen oder Töpfchen säen. Dann hat man hinterher nicht den ganzen Garten voll.


Ribbit, genau das hab ich gemacht: Erdbeerspinat in Kübeln auf der Terrasse. Und danach hatte ich das Zeug mehrere Jahre in den Terrassenfugen...


... wir haben im Frühjahr Saatgut ausgebracht, aber leider ist das nicht aufgegangen...

Hier noch ein paar Info´s.


Zitat (Valentine @ 19.09.2009 13:10:18)
Ribbit, genau das hab ich gemacht: Erdbeerspinat in Kübeln auf der Terrasse. Und danach hatte ich das Zeug mehrere Jahre in den Terrassenfugen...

Oooohh... danke für den Tipp :o so Zeug, das sich wie wild vermehrt und nicht ausrotten lässt, hab ich schon genug :lol:

Zitat (Ribbit @ 19.09.2009 13:20:02)
Oooohh... danke für den Tipp :o so Zeug, das sich wie wild vermehrt und nicht ausrotten lässt, hab ich schon genug :lol:

Bei mir ist das die Zitronenmelisse. Die krieg ich einfach nicht weg.


Die Pflanze Erdbeerspinat kenne ich, wusste aber nie ihren Namen.
Und nein, mag sie noch so verwertbar sein, anpflanzen werde ich sie sicherlich nicht.

"nicht ausrottbar" ist Erdbeerspinat nicht... das Zeug ist einjährig, und wenn man es ein Jahr lang am Blühen hindert, dann bist du es los. Wenn du einen Sommer mal nicht verreist und regelmäßig alles auszupfst was nicht nach deinem Wunsch ist, dann bist du es los. Schwieriger sind da Quecke, Giersch und Konsorten. Oder Brombeeren und Himbeeren. In unserem Garten kommt das Zeug immer wieder, inzwischen habe ich den Kampf dagegen aufgegeben. (Nein, es sind nicht diese schönen dicken Brombeeren wie man sie aus dem Supermarkt kennt sondern winzige Dinger, die zudem nicht mal richtig süß werden, Sonst hätte ich mich schon viel früher mit ihnen arrangiert)


Ich probiere es, ich habe noch Flächen wo ich einiges an Zeugs testen kann und wo es sich frei von der Pflicht in Reihe und Glied zu stehen entwickeln darf und kann... :)


nachi hast du den echten oder den ähriger Erdbeerspinat?
echter und mit link zum ährigen


doof edit war zukurz.


so nun habe ich alle info zusammen.
ich hatte den auch schon im garten, da aber die enkel kommen sollten,
habe ich mal so ein teil zum apoteker gebracht, nach ca 3tagen riefen sie mich an,
" wir haben nicht klähren können was es ist, besser sie reißen das zeug aus , könnte giftig sein."

na toll und nun ist das sogar vitamienreicher als spinnat :labern:


Gitti, mit solchen Fragen geht man vielleicht doch besser mal zu einem Gärtner ;) Apotheker wissen zwar sehr sehr viel, aber auch nicht alles.


Zitat (gitti2810 @ 19.09.2009 23:39:01)
nachi hast du den echten oder den ähriger Erdbeerspinat?
echter und mit link zum ährigen

ich denke mal das muss der Ährige sein... schon laut Beschreibung und wo der wächst...

Zitat (gitti2810 @ 19.09.2009 23:51:27)
doof edit war zukurz.


so nun habe ich alle info zusammen.
ich hatte den auch schon im garten, da aber die enkel kommen sollten,
habe ich mal so ein teil zum apoteker gebracht, nach ca 3tagen riefen sie mich an,
" wir haben nicht klähren können was es ist, besser sie reißen das zeug aus , könnte giftig sein."

na toll und nun ist das sogar vitamienreicher als spinnat :labern:

also neu anbauen und wie ich lese ist das wie Unkraut :)

tja ich habe ihn raus geholt und bei mr kahm er nicht wieder.


dann schaust du bei Nachbars in den Garten und wenn du welchen findest fragst du nach einer "Samenspende" *schäm* rofl



Kostenloser Newsletter