Schweinebraten: Was nehmt ihr für ein Stück Fleisch?


Welches Stück Fleisch verwendet ihr für einen guten Schweinebraten?

Mein Freund mag es lieber ein bisschen fetter und ich sehr mager.

Gibt es ein Mittelmaß?
:hmm:


ui weh. das problem kenne ich sehr gut. :hihi:

meistens nehme ich das fettreichere fleisch. und esse davon weniger.

oder ich gleiche mageres fleisch über eine gehaltvollere sauce für meinen mann aus.

man kann auch zwei braten vorbereiten. einen mageren und einen fetten. und portionsweise einfrieren. es ist kaum zusätzliche arbeit. so bekommen beide, was sie wollen. :blumen:


Nimm das dicke Stück von der Schweineschulter aber mit Schwarte da ist sowohl Fett als auch Mageres Fleisch dran ;) oder die Unterschale aus der Keule auch mit Schwarte oder die Brustspitze auch dicke Rippe genannt schmeckt gut gebraten fast wie Gans :sabber:


am besten stücke mit schwarte, die kann der fett-fan dranlassen und der ders weniger mag einfach abmachen.
hat auch den vorteil das wenn du es mit schwarte machst (auch wenn du sie später abmachst) der braten an sich saftiger wird, das fett schützt schließlich vor dem ausrocknen
ich würde wahrscheinlich schulter nehmen, hat einen sehr schönen eihengeschmack


Oder aber man nimmt einen Schnitzelbraten den man im Ofen schmort und an die Sauce gibt man dann Sahne oder für die Figurbetonte Variante Rama Cremefine, das Zeugs is lecker, der sahnige Geschmack ist da aber das Hüftgold wird eingedämmt.

Mein Mann und ich bevorzugen immer Nackenfleisch - mein Mann ist gern das Fett mit, ich eher nicht so - aber Fett ist definitiv ein schöner Geschmacksträger der durch nichts zu ersetzen ist!

Wer ein wenig Fett abschneidet weil er´s nicht essen mag soll es ruhig tun - furchtbar finde ich die Seziererei weils nicht ein Gramm Fett sein darf - aber bitte - es kann ja nicht jeder den gleichen Geschmack haben.


Ich nehme meistens (nicht immer) Schweineschulter, weil da mehr Geschmack "rüberkommt", vor allem wegen der Soße und mein Mann und Schwiegersohn essen das viel lieber als mageres Schweinefleisch. Das fette Fleisch musst Du nicht essen, mache ich auch nicht. :D

Bearbeitet von usch am 16.10.2009 11:05:49


Zitat (DarkIady @ 16.10.2009 09:50:35)
... gibt man dann Sahne oder für die Figurbetonte Variante Rama Cremefine, das Zeugs is lecker, der sahnige Geschmack ist da aber das Hüftgold wird eingedämmt.

Liebr nicht :ph34r:

http://abgespeist.de/rama_cremefine/index_ger.html

Das Zeug braucht man nun wirklich nicht ;)

*schmunzel Bierle, ich hab das Zeugs halt mal probiert, is mir in der Regel aber zu teuer und da ich eh mehr zur Rubens-Figur neige, ess ich was mir schmeckt - ja auch die fette Sahne, aber halt nicht pausenlos, weil dann pass ich bald durch keine Tür mehr B)


Hier wird doch nach dem klassischen (guten...) Schweinebraten gefragt.
Sahne ? ... ja pfui deifi :o

Ach ja, ich benutze gerne das Nacken/ Kammstück, schön marmoriert.


Der beste Schweinebraten ist für mich immer noch der klassische Schweinebauch mit Knochen ;) am besten noch ein Salzbauch da fällt schon das Würzen weg.
Die Rippen einschneiden,dann kann man sie nach dem Braten einfach rausziehen ;)
den Bauch mit der Schwarte nach unten in einen Bräter legen und mit heißen Wasser bis zur hälfte des Bratens auffüllen und für 30 Min. in den 200 Grad hießen Ofen schieben. Nach der Zeit Braten heraus nehmen und umdrehen ihr werdet euch wundern wie leicht sich die sonst wiederspenstige Schwarte sich einritzen läst ;) nun noch Zwiebelwürfel,Karottenscheiben;Knoblauch wer mag und unbedingt Beifuß :sabber: um den Braten verteilen,auf den Braten noch etwas Kümmel und das ganze so 2 Sdt. fertigbraten.
Wenn nötig Wasser nachgiessen,oder auch Bier :lol: die letzen 15 Min. zuschalten oder dem auf volle Pulle wegen der Kruste ;)

Das geht so mit jeden Schweinebraten.

Edit. Und wenn man noch ein paar Rippchen oder Schwänzchen dazugibt wird die Soße besser und man hat was zum abzausen :lol:

Bearbeitet von wurst am 16.10.2009 13:17:18


wurst, du hasts wieder erfasst. Eben fränkische Kochkunst.

Ich nehm am Liebsten sonst das "Schäufele", also die Schulter mit Knochen und Schwarte. Lecker Biersößchen dazu - und echt "fränggisch" Kloß und Kraut.

Abraxas tropft der Schnaaaaaabel..........



Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter