Ketten und Armbänder häkeln: Häkeln mit perlen


Hallo Muttis :)

Hier mal eine Idee von mir (nein erfunden hab ichs nicht) die ich hier einbringen möchte und die mir einen riesigen Spass macht: Perlenketten, Armbänder, Ohrringe, Handyanhänger und Schlüsselanhänger häkeln.

Hier mal ein Foto zur Ansicht - Vielleicht gefällt euch sowas ja ?

Quelle: DarkIady


Anderes Muster - diesmal Armband
(ich bin noch nich so fit mit dem hochladen der Fotos - man möge mir dies nachsehen)
*schäm*

Quelle: DarkIady

Bearbeitet von Jeanette am 17.10.2009 22:08:49


(IMG:http://www.fotos-hochladen.net/wowe6a0jb8z.gif) Darklady,

das Armband ist schön geworden, - die Häkeltechnik gefällt mir-!

Viele Grüße, Sonne

Sieht Klasse aus, und wie geht es ?
LG Velten


Danke fürs loben :lol:

Ich setze morgen mal eine Anleitung rein - heut bin ich zu müd :gnade:


Meine Arbeitskollegin hat mir gestern genau so etwas gezeigt,
sie macht das auch seit ein paar Wochen und hat schon sehr
schöne Sachen angefertig.
Ich kannte das bis gestern nicht, tolle Sache.

Gruß,
LinaLuise2


Hallo Darklady ich finde es super,

vielen Dank, über eine Anleitung würde ich mich sehr freuen. :D :P :blumen: :blumen: :blumen:


So ihr Lieben,
hier nu die versprochene Anleitung:

Perlen: Rocailles Durchmesser 2,2 bis 2,6 mm
Häkelnadel: 1 von der Stärke 1,25 mm
Garn: Knopflochgarn aus 100% Polyester ( is zu teuer, gibts auch so als Polyester-
garn zu kaufen, es muss halt reißfest sein und 200m kosten 2,80€, das
kosten schon die 30 m Knopflochgarn) :ph34r:

Verschlüsse: ich bevorzuge Magnetverschlüsse oder Schraubverschlüsse, hat jeder gute Bastelladen vorrätig.

Kleber: Textilkleber, drauf achten ein Sorte zu kaufen die mit dem trocknen
durchsichtig wird.
Zange, um falsch aufgefädelte Perlen vom Faden zu knipsen, es gibt so kleine Zangen z.B. für Uhren o.ä.

Fädelnadel: Es gibt eigens Perlennadeln zu kaufen - sind aber teuer, ich nehme
normale ganz feine Nähnadeln.
Sie müssen so fein sein damit sie durch die Öffnung der Perle durch-
passen.

Dann kanns losgehn:

Meine Ketten sind in der Schlauchtechnik gehäkelt.

1. Zu Beginn werden Rocailles auf den Faden einer Garnrolle aufgefädelt.
für den Anfang 5 gleichfarbige Perlen und 1 andersfarbige.
Der Perlenstrang sollte schließlich eine Länge von etwa 2,2 bis 2,5m haben (ergibt eine Kettenlänge von ca 45 cm- wers länger mag macht den Strang halt länger)
Den Faden jetzt keinesfalls abschneiden, er bleibt auf der Garnrolle; insgesamt werden für eine solche Kette in der Schlauchtechnik fast 20m Garn benötigt.
Jetzt 7 Luftmaschen am Anfang des Fadens häkeln. Dann diese Luftmaschen zu einem Kreis schliessen, indem die erste Luftmasche mit der letzten Luftmasche durch eine Kettmasche verbunden wird.

2. Beim nächsten Arbeitsgang wird nun in jede Luftmasche eine Rocaille gehäkelt.
Dazu in die Luftmasche einstechen, eine Perle an die Handarbeit schieben und mit der Häkelnadeln hinter der Perle den faden holen und zunächst durch die erste Schlaufe ziehen.

3. Direkt anschliessend noch einmal Faden holen und dann durch beide Schlaufen ziehen´. Die Rocailles werden hier also mit festen Maschen eingehäkelt.

Hinweis
Es ist unbedingt zu beachten, dass hier durchgehend sehr fest gehäkelt werden sollte. Auf diese WEise erhält man eine wirklich gleichmässige Handarbeit.
Schmuckstücke können in der Länge variieren. Üblich sind bei Ketten zwischen 36 und 46 cm und bei Armbändern zwischen 18 und 21 cm.

4. Nun werden Schritt 2 und 3 wiederholt, bis in jede Luftmasche eine Perle eingehäkelt ist. WEnn sechs Rocailles eingehäkelt sind, sollten alle Luftmaschen im Kreis besetzt sein.

5. Im Anschluss werden alle weiteren Rocailles eingehäkelt. Dazu wird mit der Häkelnadel in die Masche under der Perle gestochen, und zwar so, dass die bereits eingehäkelte Perle nach links fällt.

6. Die neu einzuhäkelnde Perle vom Faden nach rechts an die Handarbeit schieben.
Jetzt wie oben beschrieben (Schritt 2 und 3) diese Perle mit einer festen Masche einhäkeln.
Auf diese Weise alle weiteren Rocailles einhäkeln und dabei unbedingt darauf achten, dass alle Perlen außen liegen, damit die fertige Kette keine Perlenlöcher aufweist.
Hat die Kette schliesslich die gewünschte Länge, wird der Faden abgeschnitten und durch die Schlinge gezogen. An beiden Fadenenden wird der Verschluss angenäht.

Tipp

Es sollte beachtet werden, dass die bereits eingehäkelte Perle und die neu einzukäkelnde immer dieselbe Farbe haben. Ist dies nicht der Fall, wurde entweder beim Auffädeln oder beim Häkeln ein Fahler gemacht. Ist der Fehler beim Fädeln passiert, einfach die verkehrten Perlen mit der kleinen Zange heruasknipsen. Wurde falsch gehäkelt, muss die Handarbeit leider aufgetrennt werden bis zum Fehler.

Quelle: Perlenketten häkeln von Angela Brandt

Puh - viel zu lesen und wird am Anfang auch noch leicht unverständlich sein - aber nicht verzagen, der Knoten platzt schnell :rolleyes:

Am Anfang mit den Luftmaschen und den ersten 2 bis 3 Reihen Perlen ist es ein wenig friemelig, aber wie bei allem so gilt auch hier der Satz : Übung macht den Meister.

Ich wünsche viel Spass und gutes Gelingen, bei Fragen steh ich natürlich gern zur Verfügung :)


Hallo Darklady.
Da hast Du dir wirklich ein wunderschönes Hobby
ausgesucht. :applaus:
Ich häkel schon seit Jahren Kette und Armbänder
und zu jedem neuen Shirt gibt es die passende Schmuckgarnitur.
Aber als Anfänger sollte man das Buch: OZ Angela Brandt
dazunehmen.Durch die Fotos in dem Buch ist die Technik besser
zu verstehen. :verwirrt:
Zum häkeln nehme ich Reihgarn.Das ist etwas fester und
rutscht nicht so leicht von der Nadel. :augenzwinkern:
Vie Spaß mit deinem neuen Hobby
Mamamuti



Kostenloser Newsletter