Private Krankenversicherung: Gebärmutterkrebs und PKV


hallo
ich 28 hatte vor 4 jahren gebermutterhalskrebs, will mich nun privat versichern hab aber nicht den nerv vür einen makler maraton hab da ne seite gefunden *** aber kann nicht feststellen ob auf grund meiner krankehit irgendwie nachteile sind

lg steffi

*** Die im Forum unerwünschte Werbung entfernt , Bitte die anerkannten Forumsregeln beachten !


Bearbeitet von Jeanette am 29.10.2009 16:02:27


Ich würde mich eh nicht über das Internet versichern wollen. Wenn dann was ist, hat man keinen Ansprechpartner.

Geh doch mal zu einem freien Versicherungsmakler, einer, der verschiedene Firmen anbietet, erklär ihm Dein Problem und lass Dir Angebote machen.


Ich fürchte, es ist völlig wurscht ob du einen Assekuranzmakler beauftragst oder im Internet stöberst, du wirst nur schwer eine PKV nehmen die dich überhaupt nimmt. Und wenn dich eine nimmt, dann nur für horrende "Wagniszuschläge" für jeden Furz, der dir irgendwann mal quer gesessen hat. Die lassen sich nämlich mehr oder weniger deine komplette Krankengeschichte seit deiner Geburt erzählen- welche Kinderkrankheiten du hattest, welche Medikamente du nimmst (vielleicht Euthyrox oder sowas?), ob du irgendwelche Unfälle hattest oder Probleme mit dem Bewegungsapparat (Bandscheibenvorfälle, Meniskusprobleme, Knochenbrüche...), wie viele echte Zähne du noch im Mund hast, wie viel du wiegst (Übergewicht ist auch ein Risikofaktor), ob du mal an Depressionen gelitten hast oder, schlimmer noch, immer noch leidest- und natürlich darfst du ihnen dein Collumkarzinom auch nicht verschweigen. Du solltest überhaupt gar nichts verschweigen, denn wenn später mal rauskommt dass du irgend eine Information absichtlich oder unabsichtlich ausgelassen hast, kann's Ärger geben.



Kostenloser Newsletter