Nervenkitzel beim Einkaufen


Gerade bei meiner täglichen Werbezuteilung gefunden :lol:

Casino real

Gewinnen beim Einkaufen :rolleyes:

Gleichzeitig stellt sich mir die Frage:Was kommt als nächstes???

Die spinnen die Supermärkte :pfeifen:


Das kann man wohl sagen, das die spinnen. Ähnliche Werbung hat vorige Woche ein Möbelkaufhaus gemacht. Ich weiß bloß nicht mehr welches.


Die spinnen nicht... was meinst du, wieviele eifrige Kunden in der Woche dort einkaufen, schon für Weihnachten etc. ... und versuchen, mitzurechnen, der wievielte Kunde sie grade sind.

Real macht ja auch die Aktion - an einem bestimmten Tag kriegst du 5fache Paybackpunkte. Da könnt man immer meinen, die Welt geht unter, so kaufen die Leute ein... :toktok: Wenn ich das vorher weiß, geh ich an dem Tag garnicht hin.

Bearbeitet von Ribbit am 07.11.2009 14:57:44


Gott, und ich bin froh, wenn ich an der Kasse schnellstmöglich durchkomme. -_-


Ach,das gab es vor Jahren bei uns auch schon mal.
Klappt aber nicht,dass ausrechnen. -_-


ja ,toll,hab 3 dieser Märkte auf der Tür ,geh so nicht hin ,aber........? :D <_<


Das gabs doch letzes Jahr schonmaa bei irgendner Kette, meinetwegen minimal anders , aber auch mit kostenlos einkaufen bei jedem xx. Bon. Hätten sich ja mal was neues einfallen lassen können :D

Aber wenn man als real bei den meisten Artikel viel teurer ist als der Discounter, dann muss man eben reagieren :rolleyes:


Es gibt halt zuviel Märkte, da nimmt der Kampf um den Kunden immer stärkere Formen an, jeder versucht sich was noch besseres einfallen zu lassen. Bei uns gibts im Umkreis von 7 km schon 8 Lebensmittelmärkte, davon auch doppelte. Aber das Problem gabs auch schon im Jahre 50 v. Chr. in einem kleinen gallischen Dorf: Zitat: " Sie sind aber doch ganz nett. Und der Fisch wird mit jedem Tag billiger. Jetzt geben Sie einem sogar zu jedem Fisch noch eine Antiquität dazu und zu jeder Antiquität einen Fisch" (Asterix "Die Trabantenstadt"). Also nichts neues was die heute machen :hihi:


Zitat (wurst @ 07.11.2009 14:48:25)
Gerade bei meiner täglichen Werbezuteilung gefunden :lol:



Die spinnen die Supermärkte :pfeifen:

Nö!!!! :lol: Weil sie immer noch wissen, das es haufenweise Verbraucher gibt, die darauf reinfallen, und ihren Einkaufswagen bis zum Strehkragen vollladen, weil sie glauben, der 100ste Kunde zu sein!!!! rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

hat sich eigentlich schon mal Jemand die Zeit genommen und geschaut, ob da wirklich einer sein Geld wiederbekommt ? :pfeifen:

Oder sagen die das nur, weil es ja doch keiner prüft :pfeifen: :blumen: :pfeifen:


hab mir das gerade mal durchgelesen, und bei solchen Aktionen denk ich immer: wo ist der Haken?

Mir sind zwei Sachen aufgefallen:

1. ich könnte einen Fernseher für 500 Euro kaufen. Dann bezahl ich...bin ich nicht auserwählt, tausch ich das Dingen direkt wieder um. Machen das viele Leute, hat die Aktion aus real-Sicht ja den Zweck verfehlt. Also dachte ich gerade: da steht nirgendwo, dass die Kunden das direkt beim Bezahlen erfahren, ob sie gewonnen haben. Ich schätze mal, die Leute werden eh erst dann benachrichtigt, wenn das Umtauschrecht um ist. Mit Lebensmitteln wird es eh schwierig mit dem Umtausch, aber bei Elektronik könnten es bestimmt ein paar Leutkes versuchen.

2. wo steht denn, dass es um den 100. Einkäufer pro Markt handelt?!? Wenn nämlich 1. stimmt (es gibt erst später eine Benachrichtigung), könnte dann nämlich auch in der Zentrale von allen Märkten zusammen der 100., 200. usw ermittelt werden

Zu verschenken hat keiner was...

Gruß Steffi


Zitat (steffi-n @ 07.11.2009 18:15:44)





2. wo steht denn, dass es um den 100. Einkäufer pro Markt handelt?!? Wenn nämlich 1. stimmt (es gibt erst später eine Benachrichtigung), könnte dann nämlich auch in der Zentrale von allen Märkten zusammen der 100., 200. usw ermittelt werden

Im Link ;)

Die Anzahl der Kassiervorgänge wird pro Markt erfasst. B)

Deine andere Frage wird dort auch beantwortet :pfeifen:

Jeden Artikel einzeln mit Trennsteg dahinter aufs Band, so hat man gleich einen ganzen Block an Bezahlvorgängen. ;)
Ist zwar nicht im Sinne des Erfinders, aber die Chance, wenigstens etwas umsonst zu ergattern, werden dadurch für jede einzelne Person optimiert. :)


*brüll*

Ich stell mir das gerade vor, mit einem durchschnittlichen 30-Artikel-Einkauf und dem Gesichtsausdruck der Leute nach mir...


Zitat (Karla @ 08.11.2009 17:14:20)
Jeden Artikel einzeln mit Trennsteg dahinter aufs Band, so hat man gleich einen ganzen Block an Bezahlvorgängen. ;)
Ist zwar nicht im Sinne des Erfinders, aber die Chance, wenigstens etwas umsonst zu ergattern, werden dadurch für jede einzelne Person optimiert. :)

... mit ein wenig Glück bekommst Du dann die Tüte für lau...

Naja, im Grunde müsste man nur einen Beobachter in Sichtweise der Kassen stellen, der erstmal nur blöd rumsteht, bis irgendwann der erste Kunde gewonnen hat. Dann fängt er ab dem Zeitpunkt an, die Bezahlenden zu zählen, gibt rechtzeitig über Handy dem einkaufenden Partner Bescheid und sagt dem, wo er sich am Besten wann anstellen muss. Okay, kann immer bnoch was schief gehen, aber erhöht die Chancen doch stark. ;)


Und schon einer Gewonnen ??? :lol:


und wer war so blöd nur darum dort einzukaufen? :o


ICH weil ich da gar nicht kaufe. :D rofl

kicher,

Karlas Antwort, gute Idee!!! :D

Hbe übrigens den Link gerade an einen "payback-real-die-können-ruhig - wissen- was-ich-kauf" Bekannten verschicken wollen, da kann man die Sache mit dem 100. Käufer nicht mehr kopieren...

Kennt jemand die Al-Bundy-Folge, wo sie sich mit den Nachbarn eine Schlacht um den 1ooo Dollar Einkaufswagen liefern? So stelle ich mir da vor.....


rofl Jaaaa, besonders die Stelle, wo die Darsis von einer rollenden Melone getroffen werden und wie die Kegel umfallen :lol: Neee, ich gehöre auch zu denen, die so einen Nervenkitzel nicht brauchen. Übrigens habe ich kein Real mehr in meiner Nähe. Als es noch da war, habe ich auch nie die Lust verspürt dort einzukaufen. :pfeifen: Und jetzt werde ich bestimmt nicht danach suchen, nur damit ich vielleicht der 100. Kunde bin.


Grade heute erzählte ein Bekannter mir, dass er beim Real war und genau vor ihm hätte jemand gewonnen. Der Gewinner musste wohl regulär bezahlen und nach dem Bezahlvorgang kam jemand und hätte das Geld wiedergegeben. Mein Bekannter meinte, er wäre dort ca. 30 Minuten gewesen und da hätte es dann dreimal so eine Durchsage gegeben....



LG Letti


Zitat (wurst @ 07.11.2009 19:14:55)
Im Link ;)

Die Anzahl der Kassiervorgänge wird pro Markt erfasst. B)

Deine andere Frage wird dort auch beantwortet :pfeifen:

*schäm*

Jo, da hätte ich wohl mal besser langsamer lesen sollen (hatte es nur überflogen :pfeifen: ).
Hab es nochmal in Ruhe gelesen, und tatsächlich, da hab ich wohl zuviel "Kunden-Veräppelei" vermutet.


Gruß Steffi


Kostenloser Newsletter