Iiii, es stinkt!


Hallo!

Ich habe ein Problem:
ich wohne in einer Wohnung mit offener Küche, die sich in Richtung Wohnbereich erstreckt. Nun, wie dem auch sei: in unserer vom Vermieter übernommenen EBK ist die Dunstabzugshaube kaputt (er meinte, wir sollen dann das Fenster öffnen).
Nun, im tiefsten Winter :ph34r: geht das mit dem Fensteröffnen nicht mehr so häufig (Dachfenster, Regen -_- ) und der Geruch aus der Küche setzt sich nun in der Wohnung ab und morgens kommt dann das übel riechende Erwachen, wenn man ins Wohnzimmer geht...

Nun meine Frage: Was tun? Wie bekomme ich den Geruch aus der Wohnung? Helfen Duftöle, -kerzen & Co was?

Dann noch etwas: ich habe eine Tasche, die aus Kunstleder ist und die, 3x dürft ihr raten: auch riecht! Der Geruch hat sich da auch abgesetzt :wacko:

Übrigens, Vermieter haben wir angerufen, der sagte, dass er da nix machen kann...


Ach Sarroise,

eigentlich ist doch die Antwort klar. Abzugshaube reparieren. Ist Sache des Vermieters.

:blumen:


Und wenn der Vermieter nein sagt????
Immerhin war das Teil schon kaputt, als wir eingezogen waren und er hatte uns darauf hingewiesen- aber dass das sooo schlimm werden würde, dachten wir im Mai ja nicht :(


Ich steig grade nicht hinter das Problem. Wenn was stinkt, muss es raus. Was hindert euch, das Ding selber zu entsorgen?


Zitat (Kalle_mit_der_Kelle_reloaded @ 13.11.2009 16:02:53)
Ich steig grade nicht hinter das Problem. Wenn was stinkt, muss es raus. Was hindert euch, das Ding selber zu entsorgen?

Das Ding ist kaputt und stinkt nicht,aber weil es kaputt ist Stinkt es :lol:

Huhuuu :-)

Es gibt sogenannte Raumdeos. Fürs erste könnte das Aufstellen von kleinen Schälchen mit Kaffeepulver was bringen.

Auf Dauer würde ich überlegen vielleicht auf eine neue Abzugshaube zu sparen.


Lg, Kerstin; die in ihrer alten Wohnung sogar im schlecht belüfteten Flur Kaffeepulver stehen hatte :-)


Zitat (Sarroise @ 13.11.2009 15:57:38)
Und wenn der Vermieter nein sagt????
Immerhin war das Teil schon kaputt, als wir eingezogen waren und er hatte uns darauf hingewiesen- aber dass das sooo schlimm werden würde, dachten wir im Mai ja nicht :(

ja ums himmelswillen, warum habt ihr nicht darauf gepocht dass er das ding in ordnung bringt vor eurem einzug :huh:
sowas hätte ich nie und nimmer akzeptiert.

einen guten rat hab ich nicht, ausser lüften. kerzen und anderes hilft nur kurzfristig.

Fakt ist, glücklich wird Sarroise mit dem kaputten Teil in der Wohnung nicht.

Die Hinweise seitens des Vermieters auf defekte Sachen sind klärend, aber lösen das Problem nicht. Ich würde mich mit dem Vermieter absprechen, um das defekte Teil auszutauschen. Es handelt sich um eine Einbausache, die zur vermieteten Wohnung als Ausstattung gehört. Somit ist er in der Pflicht.


Zitat (Daddel @ 13.11.2009 16:53:02)
Es handelt sich um eine Einbausache, die zur vermieteten Wohnung als Ausstattung gehört. Somit ist er in der Pflicht.

so generell kannst du das nicht sagen. du weißt ja nicht was im mietvertrag steht.

was genau ist eigentlich kaputt am abzug? habt ihr euch das schon mal angeschaut? kann man schon für kleines geld reparieren. möglicherweise sind auch nur die filter verstopft oder ne sicherung ist durch. mit ner sicherung für ein paar cent ist das teil vielleicht wieder zum laufen zu bringen.

ne neue haube kostet auch nicht die welt. die ausgabe würde ich einer stinkenden wohnung vorziehen. vielleicht ist der vermieter so kulant die hälfte der kosten zu übernehmen. einfach mal fragen, die meisten vermieter schießen in so einem fall was zu. :augenzwinkern:

zu guter letzt: was für eine haube ist es denn? kannst du marke und modell nennen? wenn der lüfter defekt ist, gibts den teilweise auch recht günstig als ersatzteil. einbauen kannst du das ganz einfach selbst mit nem schraubendreher...

Im Mietvertrag wird bestimmt nicht explizit eine kaputte Abzugshaube extra erwähnt, hydroxic. ;)


Ich hatte dieses Problem auch. Die Abzugshaube in meiner neuen Wohnung war total verdreckt und vom Vormieter anscheinend nie sauber gemacht worden und es wurde auch gesagt, dass die kaputt ist. War se aber nich .... Ich habe alles auseinander genommen, entfettet und blitzeblank gewiedert, einen neuen Abzugsschlauch und neue Filter reingemacht und hatte danach eine wunderbar nach Citrus duftende und sehr gut funktionierende Abzugshaube. Das Stinken kommt immer vom alten Fett - das ist nicht nur ekelig, sondern auch brandgefaehrlich, weil es sich, wenn du darunter bratest oder frittierst, selbst entzuenden kann. Viele Wohnungsbraende (auch Restaurants) sind werden so verursacht.

Ich wuerde das mit dem Saubermachen mal probieren. Wenn die dann immer noch nicht funktioniert mit dem Vermieter ueber den Kauf einer neuen sprechen. Wenn die Kueche zur Wohnung gehoert und nicht vom Vormieter uebernommen wurde muss er das Teil ersetzen lassen, schon wegen der Brandgefahr.

LG minchenmaus


Wem gehört denn die Einbauküche? Derjenige sollte für die Reparatur oder den Ersatz zuständig sein. Habt ihr die Küche vom Vormieter abgelöst, gehört sie euch und ihr seid zuständig. Gehört sie dagegen dem Vermieter, dann muss er dafür sorgen.


Hey, danke für eure Ratschläge. :blumen: Wir haben uns die Abzugshaube mal angeschaut, aber nix gefunden. Aber auseinanderbauen werd ich das Teil mal und mal schauen, ob es dann geht.
Im Mietvertrag steht nix drin von der Abzugshaube, wir wurden nur mündlich drauf hingewiesen, dass das Ding nicht geht. Tja, und da wir monatelang nach einer perfekten Wohnung gesucht haben, war uns ehrlich gesagt im ersten Augenblick das mit der Abzugshaube egal. Aber wie gesagt,e s war Frühling und man konnte lüften. Und nun setzt sich der Kram in unseren Möbeln ab.
Die Küche hat der Vermieter mitgekauft (also er hatte sie vom Vormieter übernommen), wir mieten sie mit.
Das Teil ist so ein Auszuggerät, das ist ne Miniküche und die Abzugshaube ist flach zum Ausziehen (weiß nicht, wie ich das erklären soll)... Wir denken auch, dass das was mit der Sicherung sein muss, oder dass da evt. die Steckdose kaputt ist...Mal schauen, ob ich jemand kenne, der dich mit Elektrik auskennt...
Bloß eins hab ich gelernt: solche "kleinen" Sachen sind keinesfalls zu unterschätzen!!!
Und jetzt müssen erst mal Duftöle herhalten :wacko:

Ach, der Mietvertrag ist so ein Standardvertrag, da steht nix explizit von Küche drin. Könnten wir drauf bestehen, dass das Teil repariert wird?


Hallo!

Wendet Euch doch an eine günstige Rechtshilfe (-> Mieterverein), die werden Euch sagen, ob ihr Ansprüche habt oder nicht.

Liebe Grüße!!


Naja, wenn sie kaputt übernommen wurde, und der Vermieter da auch drauf hingewiesen hat, dann müsst ihr sie im Zweifel schon selber reparieren.

Eine Rieseninvestition ist das nicht, wenn ihr den ganzen Motor austauschen müsst, oder ne neue einbauen müsst, dann kommt ihr u.U. schon mit 40€ weg.

Hat denn die Abzugshaube überhaupt ne Verbindung nach draussen (Abluftkanal) ? Oder bläst die eh nur die Luft oben wieder in die Küche rein? Dann macht euch eh nicht zuviel Hoffnung, hab auch son Modell, und sehr viel bringen die geruchsmässig nicht, auch mit Aktivkohlefilter. So Dinger sind eher Fettfilter. Da lohnt ein Neukauf nicht, wenns keinen Abzug nach draussen gibt.


Jetzt, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, helfen auch keine juristischen Tatsachen weiter.

Möglichkeiten wären:

Das Ding abmontieren, reinigen, den Elektriker dranlassen und hoffen, das es wieder läuft.

Das Ding abmontieren, in die "Hauskiste" stecken, ne neue kaufen und anmontieren. Bei Auszug deine Abzugshaube mitnehmen und die alte aus der Hauskiste wieder anmontieren. Der Vermieter weiß ja, dass sie defekt ist.

Es wurde nach Geruchstilger gefragt:

habe auch Out-B**st im Haus. Das Zeugs ist gut. Schütteln, sprühen, fertig.
Aber, da wo gesprüht wird, sollte immer ein Fenster auf Kipp stehen.
Ich bekam da ein komisches Kratzen von ihm Hals. Mit gekippten Fenster war alles ok. Das Zeug hält, was die Werbung verspricht.

Preiswerter und auch für die Jahreszeit passender:
In einem Kochtopf oder Müslischale einen halben Teelöffel gemalenen Zimt geben.
Wasser im kochen lassen. In die Zimtschüssel/topf geben und mit dem heißen Gefäß durch die Wohnung laufen und hin und herschwenken.

Anschließend den /Schale auf dem stehen lassen und auskühlen lassen.

Alles riecht nach Zimt.


Zitat
heißen Gefäß durch die Wohnung laufen und hin und herschwenken.


beim hin und herschwenken kommt mir doch glatt so
ein weihrauchgefäss in den sinn ^_^ ^_^

Zitat (bonny @ 13.11.2009 22:09:15)

beim hin und herschwenken kommt mir doch glatt so
ein weihrauchgefäss in den sinn ^_^ ^_^

muss ich auch dran denken, und die an die messdiener die total high vor sich hingrinsten...

Zitat (Sarroise @ 13.11.2009 14:21:51)
Übrigens, Vermieter haben wir angerufen, der sagte, dass er da nix machen kann...

Alles klar, wir haben ganz genauso ein Exemplar (den Vermieter, meine ich). :ph34r:
Geld kassieren wollen sie, aber wehe, es heißt, es wäre was zu reparieren und könnte was kosten. :labern:

Dunstabzugshaube sollte m.E. unter "Kleinreparaturen" fallen und ist damit Sache des Mieters. (Wenn im Vertrag schriftlich so festgehalten!)
Wenn das Ding also völlig hinüber ist (so liest sich Deine Beschreibung), werdet Ihr wohl oder übel eine neue Haube im Baumarkt oder via Internet besorgen und einbauen, um endlich wieder brauchbare Luft in der Wohnung zu haben.
Ist es eine Umluft- oder Ablufthaube?
Ist Abluftbetrieb in der Wohnung möglich? Das müßt Ihr feststellen, danach richtet sich die Anschaffung der neuen Haube.

Anders ist es, wenn Ihr Euch mit Eurem Vermieter so gut versteht, daß Ihr ihm mit Verhandlungsgeschick zeigen / klarmachen könnt, daß eine neue Abzugshaube wirklich notwendig ist (die alte ist ekelhaft verfettet und versifft über Jahre, sowas sieht man beim Aufklappen).
Wenn er sagt: "Okay, dann besorgt Euch ne neue, ich beteilige mich an den Kosten"
o d e r "schickt/ gebt mir die Rechnung dafür" habt Ihr Glück. ;)

Ehrlich gesagt, wärs meine Wohnung / Küche, wo ich leben und arbeiten muß: mir wärs die neue Haube und den sauberen Einbau (gut, wenn man's selber kann) wert. Was immer der Vermieter labert.
Ich muß dort leben und nicht er.

Zitat (vogelfrei @ 13.11.2009 22:20:31)
muss ich auch dran denken, und die an die messdiener die total high vor sich hingrinsten...

Ja, der Topf oder Schüssel wird Minestrantenmäßig hin und hergeschwenkt.
Daran dachte ich auch. Aber da wir hier ja Multi-Kulti sind, wollte ich es so nicht sagen.
Der Efffekt ist wichtig. Egal, von welcher Kultur auch immer.

War ja letzte Woche in BaWü auf ner Firmung. Da wurde auch wie wild mit Weihrauch hin und her geschwenkt.
Da konnte man zu sehen, wie die Reihen sich leerten.
GSD saß ich ziemlich hinten. Aber auch ich bin irgendwann raus aus der Kirche.
Bevor ich da die Augen verdrehe und umkippe...

Aber mit dem Zimt ist es easy und niemand fällt gleich in Ohnmacht.

bei mir wird gelüftet wenn ich koche , brate oder backe.
Und wenn wir früh aufstehen wird als erstes die Wohnung durchgelüftet
ehe die heizung angestellt wird . das kaputte Ding das würde bei uns rausfliegen , das wimmelt ja auch von Bakterien und keimen. Auch auf
eigne Kosten würde das entsorgt und ein Neues einbauen lassen.
Das wär mir zu unhygienisch


hi...in meiner Küche funktioniert die Dunstabzugshaube auch nicht. Ich kenn also das Problem, wenn man etwas anbrät und danach riecht es in der Küche bzw. in der ganzen Wohnung. Ich lüfte daher sehr viel, aber trotzdem verschwindet nicht der ganze Geruch. Habs auch schon mit Duftkerzen und Räucherstäbchen probiert, aber das hilft wenn überhaupt nur ganz kurz.


wenn es ein flacher ausziehbarer dunstabzug ist, kann man die filter (metall) herausnehmen und zum reinigen in den geschirrspüler tun.
ich bin allerdings der meinung, dass die einbauküche funktionieren muß und dazu gehört die abzugshaube. ich würde mit dem vermieter sprechen und ihn darauf hinweisen, dass es euch erst jetzt, in der kalten jahreszeit, aufgefallen ist, dass ihr eine haube braucht. wenn ihr ständig lüften müßt, geht die ganze warme heizungsluft auch nach draußen und das ist nicht gerade gut. es kostet nämlich euer geld für verbrauchte heizungsenergie. da sollte man doch an die umwelt denken und außerdem kosten sparen.
wie sieht es denn bei den mitbewohnern aus? haben die eine funktionierende küche?


Zitat (Daddel @ 13.11.2009 15:49:26)
Ach Sarroise,

eigentlich ist doch die Antwort klar. Abzugshaube reparieren. Ist Sache des Vermieters.

:blumen:

Selbst den Elektriker bestellen ist nicht so gut. Es ist ziemlich gut möglich, dass Du dann auf den Kosten sitzenbleibst.
Es ist ganz klar Sache des Vermieters für eine problemlos funktionierende Küche zu sorgen.

Er kann doch nicht von Dir verlangen bei jedem Wetter und allen Temperaturen durch's Fenster die Küche zu lüften !

Da die Abzugshaube vor Einzug defekt war, sollte der Vermieter diese anstandslos ersetzen.

Ansonsten würde ich max. EUR 50,00 für eine neue ausgeben, diese einbauen und die alte Abzugshaube fein aufheben. Dem Vermieter entsprechend schriftlich mitteilen, dass die Haube ausgewechselt wurde und bis zu einem eventuellen Auszug aufbewahrt und dann wieder eingebaut wird. Selbstverständlich kann der Vermieter die Rechnung im Nachhinein begleichen, das sollte man ihm anbieten. Geld gegen Rechnung... und beide Parteien sind mit großer Wahrscheinlichkeit glücklich. Andererseits hätte er irgendwann wieder das alte, kaputte Ding an der Backe... :D



Kostenloser Newsletter