Hautveränderung (Ausschlag?): schonmal gesehen?


Ich brauch mal eure hilfe meine grosse hat seit drei wochen feuerrote Beine, die Ärzte wissen nicht mehr weiter , vielleicht habt ihr es irgendwo schon gesehen und wisst was es ist .

Erst kleines Bläschen wenn dieses platzt wird es zu einem Pflatschen mit extrem Schorf

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20091127-205433-138.jpg)

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20091127-205540-649.jpg)

Quelle: zickenfarm x2

Vielen Dank im Vorraus für eure Antworten

LG silvi


Hallo zickenfarm,

im Frühjahr 2oo8 hatte ich einen ähnlich ausschauenden Ausschlag. Zunächst nur an den Beinen. Zwar hat mich das Jucken gestört, aufgefallen sind mir die Rötungen jedoch erst Stunden später als ich duschen wollte. Über Nacht verbreitete sich der Ausschlag Richtung Oberkörper, Arme und Hände und mein Körper war total geschwollen. Nur mit Mühe habe ich in meine Schuhe gepasst. Mein Hausarzt hat sich die Sache angeschaut und dann gefragt, ob mich interessiert, was diese alergische Reaktion ist/ wodurch sie ausgelöst wurde. Er könne mich allerdings auch von meinem Leid befreien und mir Cortison spritzen (danach kann man keine genaueren Untersuchen mehr durchführen weil durch die Cortisondosis verfälscht?!). Ich entschied mich für Letzeres (leide nie an Allergien/ hatte nie welche). Allerdings benötigte ich eine weitere Spritze nach ein oder zwei Tagen. Danach war der Spuk vorbei.

Auch wenn der Ausschlag auf Deinen Bildern meinem Ausschlag ähnelt (inkl. Bläschen pp.), ich gehe nicht davon aus, dass Deine Tochter unter dem gleichen Ausschlag leidet, wie ich litt. Drei Wochen ist dann doch eine ewige Dauer. Welche Medikamente habt ihr bereits ausprobiert?

Gruß v. Rayka


Elidel 1% creme
Dermatop
fenistil
candio-hermal
normale wundcreme
und cortisonspritzen sind nicht möglich, weil pia gegen einen zusatz in den spritzen allergisch ist
sie traut kaum noch sich zu zeigen


Wenn ich mir den Oberschenkel so anschaue, könnte es ein Kontaktekzem sein.
Im oberen Bereich ist so ne gerade Linie.
warst du denn schon mal bei einem Dermatologen?


zickenfarm,

ich kann Deine Tochter verstehen, bin schon froh, dass es bei mir v. Ende der Woche bis über´s Wochenende schnell verheilt war. Eine Krankschreibung wollte ich nicht, und schon gar nicht aufgehen wie ein Hefekloß...

Könnt ihr das Waschmittel wechseln? Obwohl: das wird wahrscheinlich nichts nutzen (sind ja "nur" die Beine).

Wurde das Blut schon mal untersucht? Könnte etwas mit dem Histaminhaushalt sein (weiße Blutkörperchen?).

Gruß v. Rayka


ich habe nur die beine reingestellt weil ich sie nicht bloßstellen wollte es ist überall
und waschmittel benutze ich bei ihrer wäsche nur flüssiges für allergiker
beim hautarzt waren wir ja aber in der uniklinik
meine kinderärztin meinte ich soll mal zu einem niedergelassenen arzt gehen, sie wälzt übers wochenende weiter bücher , hat auch fotos gemacht um einen kollegen zu fragen, aber sie verzweifelt , damit pia nicht weiter leidet hat sie um kurz vor 12 heute mittag noch einen termin beim hautarzt gemacht für montag
arzt müsste man sein

Bearbeitet von zickenfarm am 27.11.2009 21:50:12


Hallo zickenfarm,

wie ist es mit einer Blutuntersuchung? Habt ihr die schon durchführen lassen?

Gruß v. Rayka


wenn am montag der hautarzt keine macht , will meine Kä am dienstag eine machen

Bearbeitet von zickenfarm am 27.11.2009 21:55:49


Oje die arme Maus :trösten:

das sieht ja wirklich nicht schön aus...ich drücke die Daumen das ihr bald
wisst was die ursache ist.damit man dann dagegen angehen kann.
Alles liebe und gute besserung :yes:


Auf eine Blutbestimmung solltest du bestehen.

Der Unterschenkel: Wenn sie nicht so jung wäre: Mein erster Gedanke war offenes Bein.
Solche Symptome habe ich oft an meinen Patienten gesehen. Die waren aber 4-5 mal so alt.
Als Vorläufersymptome versteht sich. Im Endstadium habe ich schon ganz andere Dinge gesehen.


Kann Schuppenflechte oder Neurodermitis ausgeschlossen werden?

Nach meinem Beinbruch sowie OP im Frühjahr zeigte sich auf einmal dieses bei mir:
(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20090623-162418-500.jpg)
Bild: Daddel

Diagnose Schuppenflechte. Veranlagung geerbt väterlicherseits. Wusste gar nicht, dass ich das habe. Ist bei mir rausgebrochen wie aus dem Nichts - aufgrund Stress und Verletzung.
Und ich kann Dir sagen, dass ich froh über den kühlen Sommer war. Capri-Hosen ade!

Alles Gute für Deine Kleine (Große). :trösten:


Hi Oberzicke, erst mal ruhig bleiben. keine Panik -das ist das letzte, was dir helfen kann und bestimmt auch keine Ferndiagnosen aus der Community.

Du hattest bereits die Uniklinik genannt - das wär auch meine Empfehlung gewesen. Jetzt zum Kinderarzt oder Hausarzt gehen, finde ich als einen Schritt zurückgehen. Ist es so schlimm, sollte sie einige Tage zur Beobachtung da bleiben, eben in der Klinik, falls die Ärzte dort sagen, das sei doch nicht so schlimm, lass dich nicht ab wimmeln. Bestehe darauf, dass eine klare Diagnose gestellt wird. Ich weiß, das ist nicht so einfach. Aber die Therapie wird eben schwieriger, wenn du nicht weißt, woher es kommt.

Ich wünsche alles Gute und dass Alles wieder gut wird


Markus


Zitat (Daddel @ 28.11.2009 01:44:08)
Kann Schuppenflechte oder Neurodermitis ausgeschlossen werden?

Nach meinem Beinbruch sowie OP im Frühjahr zeigte sich auf einmal dieses bei mir:
***bilderquoten macht käsefüße***

Diagnose Schuppenflechte. Veranlagung geerbt väterlicherseits. Wusste gar nicht, dass ich das habe. Ist bei mir rausgebrochen wie aus dem Nichts - aufgrund Stress und Verletzung.
Und ich kann Dir sagen, dass ich froh über den kühlen Sommer war. Capri-Hosen ade!

Alles Gute für Deine Kleine (Große).  :trösten:

schuppenflechte ist ausgeschlossen worden
aber ich werde mich am montag mit nichts zufrieden geben lassen
ich werde auf eine diagnose beharren , ansonsten halt wieder uni
danke

Bearbeitet von Cambria am 28.11.2009 13:03:43

Haben die in der Uniklinik und/oder beim Hautarzt denn mal irgendwelche Abstriche o. ä. gemacht und auf Bakterien, Pilze, Parasiten untersucht?


nein haben die nicht und auf meine frage nach einem abstrich ist die mir pampig geworden
ich warte jetzt den montag ab ,
meine hoffnung war das es jemand von euch schonmal gesehen hat und wüsste was es ist


Als bei mir die Ärzte Ratlos waren und ich Freitag Nachmittag nicht mehr richtig laufen konnte , bin ich einfach in die nächste Hautklinik gefahren ... die behandeln jeden Notfall !! Bei mir kam dann raus das mich die Hautärztin zum Teil falsch behandelt hatte !

Zicke schau doch mal im Internet nach ob es sowas bei euch auch gibt , denn dort sitzen/arbeiten die Spezialisten !!!

Gute Besserung der Kleinen :blumen:


Zitat (Jeanette @ 28.11.2009 09:58:21)
Als bei mir die Ärzte Ratlos waren und ich Freitag Nachmittag nicht mehr richtig laufen konnte , bin ich einfach in die nächste Hautklinik gefahren ... die behandeln jeden Notfall !! Bei mir kam dann raus das mich die Hautärztin zum Teil falsch behandelt hatte !

Zicke schau doch mal im Internet nach ob es sowas bei euch auch gibt , denn dort sitzen/arbeiten die Spezialisten !!!

Gute Besserung der Kleinen :blumen:

da waren wir doch letzten sonntag seit dem wird es ja immer schlimmer

Zicke, am Wochenende sind nur ein paar Assistenzärzte in den Kliniken. Schau mal unter der Woche vorbei, wenn die erfahreneren Oberärzte und Professoren vor Ort sind!


hey zicke,
benutzt deine lütte irgendwelche hautcremes?
Ich seh so immer aus, wenn ich mir nach dem beinerasieren eine bestimmte creme benutze.
Allerdings dauert das bei deinem zwerg schon zu lange...
Schon mal über nesselsucht nachgedacht oder eine andere lebensmittelunverträglichkeit?


waschmittel habe ich gewechselt aber nicht das von pia
lebensmittel gab es nichts aussergewöhnliches die letzte zeit
ich zermartere mir schon das hirn

cremes benutzt pia nur im gesicht und auch nur baby wettercreme
waschen nur mit allergiker waschlotion haare nur pante.... seit jahren
pia ist allerdings ein kratzer, d.h. sie findet es toll, nachts hat sie handschuhe an , fingernägel werden sehr kurz gehalten

was mich stutzig macht sind die blauen schatten unter dem roten so sieht es aus wenn der schorf abfällt und heilt , dann aber 3 tage später fängt das dann wieder von vorne an

Danke nochmal auch für die PN`s das baut einen wirklich auf

LG silvi


Dass ihr nicht anders gegessen und gewaschen habt, muss nichts heißen. Allergien und unverträglichkeiten treten auch spontan auf. War bei meiner cousine und ihrer zöliakie auch so.
Lass sie einfach mal von oben bis unten checken, auch auf unwahrscheinlichere gründe hin. Irgendwann habt ihr die diagnose mitsamt passender therapie.
Die daumen sind gedrückt!


Allergiker-Waschmittel (für Kleidung, Gesicht, Körperetc.) können durchaus auch Duftstoffe enthalten, die ab und an mal verwendet werden.. Das Waschmittel von Per*l war z.B. mal parfumfrei, jetzt ist es "dezent parfümiert". Das war ein Graus für mich! Ich kaufe jetzt z.B. nur noch das wirklich parfümfreie vom Schle*er.
Allergikerprodukte sind oft nur Geldmacherei! Achte bei Allergien vor allem auf Parfümfreiheit! Ich sehe nach Kontakt mit falsch gewaschenen Sachen oder falscher Körperlotion ähnlich aus, wie deine Tochter. Das hat auch 'ne Weile gedauert, bis wir das herausgefundekn haben, entsprechend lange dauert dann das Abheilen. Die Hersteller sagen einem ja nicht unbedingt, wenn sie etwas am Produkt ändern, z.B. ein günstigeren Inhaltsstoff benutzen etc.
Wenn es überall auftaucht, würde ich als erstes alles wechseln, was diese Stellen berührt: Bettwäsche, Kleidung etc.!
Gute Besserung, ElRa


Meine Beine sahen vor einigen Jahren auch mal so aus. Es ging über Wochen, bis ich darauf
kam woran es lag. Ich habe eine Nickelallergie. Die Beine unserer damaligen Küchenstühle
waren aus Metall. Wenn ich darauf saß, habe ich immer die Beine darum geschlungen.
So kamen meine Beine in Kontakt mit dem nickelhaltigen Metall. Ich habe dann alle Stuhlbeine
mit Isolierband umwickelt und in kurzer Zeit ist alles verheilt.
Vielleicht hat Deine Tochter auch eine Nickelallergie?
Ich wünsche Euch jedenfalls alle Gute. Es ist sehr deprimierend wenn auch die Ärzte nicht wissen was man hat.


hallo zickenfarm,

ich habe eine Kälteurtikaria(Kälteallergie) normal geht die bei mir mit kleinen Bläschen einher, aber jedes Jahr am Anfang des Winters passiert es mir das die Symptome einmal dolle sind.
Heißt ich bekomme großflächige Ausschläge die dann ganz ähnlich den Bildern deiner Tochter sehen.
Bei mir war es eine Odyssee bis die Ärzte etwas gefunden hatten, da die Kälteallergie eine sogenannte Pseudoallergie(wird ausgelöst durch Kontakt und nicht durch Antikörper) ist.
Die Kälteallergie löst bei mir einfach der Kontakt mit einem kalten Gegenständen, kaltem Wasser oder Wind aus und nur an der Stelle, wo die Kälte auf die Haut eingewirkt hat.
Sitzen auf kalten Stein oder kalte Obermänner sind für mich Gift, denn dann schüttet mein Körper Histamine aus und ich bekomme auf den Flächen Bläschen die verschorfen.
Da die Ärzte nichts gefunden haben viel mir das jetzt ein und eventuell ja doch eine Idee die angesprochen werden kann...


so wir sind jetzt schlauer und hoffen das es das ist !

wißt ihr noch wie pia in den sommerferien so schwer krank war?

laut ärztin hat ihr körper jetzt aufgeben gegen eine SCHUPPENFLECHTE anzukämpfen

diese art von flechte kommt nur wenn man eine mandelentzündung,oder,oder,oder hatte.

und ich dachte es war im sommer vorbei zu früh gefreut


Oh je,

Aber mit der Diagnose kann man dann wenigstens leben :trösten:

Alles ist Besser als die ungewißheit.

Gute Besserung weiterhin für Pia


Da habe ich einen guten Tipp. Ich habe selbst Schuppenflechte, ausgebrochen nach einer Lungenentzündung als Kleinkind. Vor einiger Zeit hat mein Hautarzt mir eine Salbe empfohlen. Und zwar Mandelölsalbe von Excipial für die betroffenen Stellen. Die finde ich sehr gut. Und da ich auch so unter sehr trockener Haut leide hat er mir noch von Garnier eine Body-Lotion empfohlen extra für trockene Haut, eine dunkelrote Flasche. Vielleicht hilfts ihr auch.
Übrigens ist der psychische Zustand ein sehr entscheidender Faktor, bei Stress wird es wesentlich schlimmer. Ich habe mal gelesen, dass der Körper die Schuppenflechte als "Schutz-Panzer" aufbaut.

Gruß
Die Werdende


ach mensch maus :trösten: ich bin traurig.
schau mal nach der salbe die ich dir schon nante, vieleicht hatt sie glück und sie hilft ihr. :trösten:

Bearbeitet von gitti2810 am 02.12.2009 00:51:52


Ich glaube, eine schnell verordnete und angetretene Kur kann sehr viel bewirken - auch dauerhaft.

Alles Gute wünscht Euch Daddel :blumen:


Hey Zicke :wub: :trösten:

Glücklicherweise habt ihr ja jetzt eine ärtzliche Diagnose

Kämpfe gerade selber gegen eine schlimme Schuppenflechte und die Fotos sahen exakt aus wie bei mir. Aber Ferndiagnosen sind immer schwer...

Habe drei verschiedene Mittelchen, aber die vom Apotheker angemischte Salbe hilft am besten.
Eine Woche und der Schorf ist bereits weg.
Leider enthält die Saöbe Cortison. ....

Viel Glück, wird sicher besser werden.

Leider kommt die Schuppenflechte immer mal wieder, wer sie einmal hatte.

LG
Master


mein Sohn hat auch Schuppenflechte auf dem Kopf , im Moment sehr akut , wenn ich nicht aufpasse kratzt er sich blutig :wacko: , am besten hilft bei ihm Dermatop Lösung


:mellow: Wer hatte von Euch schon mal eine Kälteallergie, auch Kälteurtikaria vom Hautarzt genannt?
Bei mir werden seit Jahresbeginn, plötzlich die exponierten Hautstellen wie Handrücken und Ohrmuscheln bei Außentemperaturen unter 13 C° immer durch Quaddeln (wie bei Ameisenbissen) befallen und jucken dann unangenehm.
Mit Penicillin - Tabletten konnte diese Allergie bisher trotz mehrwöchiger Einnahme nicht abgestellt werden, so daß ich weiter auf Suche nach einem geeigneten Mittelchen bin!


Hallo Armin,

therapeutische Tips dürfen bei FM nicht gegeben werden.
Der einzige Tip, der Dir gegeben werden darf ist der, dass Du den Arzt wechseln solltest. Am Besten zu einem mit der Zusatzausbildung "Allergologie".

Gruß

Highlander


Penicillin = Antibiotikum bei Allergie?
Arzt wechseln, aber so schnell wie möglich!


Versuche es mal mit Antihistaminika. Siehe auch: http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wi...%A4lteurticaria


Ich kann nur unterschreiben, was@Jeannie sagt: Schleunigst den Arzt wechseln.

Antibiotika bei Allergie.... . :no:

Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.


:D Danke Highlander, Jeannie, dahlie, und natürlich ganz besonders viertelvorsieben!
Ich habe mir von PharmaWiki das Thema Kälteurticaria ausgedruckt und durchgelesen.
Ja ich werde den Hautarzt wechseln und mit diesem die Vorschläge besprechen.
Ich erwarte, daß er mir dann ein Mittel aus dem Bereich Antihistaminika verschreibt, welches wirkt.
Anschließend werde ich Euch über den Fortgang informieren!


Also, nix wie hin, bzw. einen Termin ergattern! :blumen:



Kostenloser Newsletter