Stinkkäfer an der Hauswand: Wir haben jeden Herbst Stinkkäfer

Neues Thema Umfrage

Hallo,

ich habe ein problem und wende mich mal total verzweifelt an das Frag-Mutti Forum.

Und zwar haben wir jedes Jahr im Herbst, wenn die Tage warm sind und die Nächte bitterlich kalt sehr sehr viele Stinkkäfer die bei uns die Außenwand hochklettern und hin und wieder sich in unserer Wohnung verirren!!

Es ist ziemlich eklig die Insekten bzw. Käfer in der Wohnung zu haben. Die Hauswand ist auch sehr unschön anzu schauen.

Hat mir jemand ein Tipp wie wir die Plage wegbekommen?

Danke

10 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Was sind Stinkkäfer?
:unsure:

Und - nebenbei bemerkt:
Herzlich wilkommen!
:)
War diese Antwort hilfreich?

ich nenn die immer pupskäfer, die sondern ein übelriechendes sekret ab wenn die gestresst werden. wie du sie loswirst weiss ich auch nicht.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Calendula @ 25.09.2005 - 19:48:14)
Was sind Stinkkäfer?
:unsure:




http://www.externstein.de/natur/Krafttiere/stinkkafer.htm

Das hab ich eben gegoogelt

Bearbeitet von obelix am 25.09.2005 20:32:32
War diese Antwort hilfreich?

Sehen die so aus?

Stinkkäfer

Und guckst Du hier:

Stinkbugs of several species are used as human food in Mexico, India, and Africa. :pfeifen: There are over 5,000 species, with several hundred in North America.

Aber jetzt ernsthaft. Ich habe so einen letztens auf dem Balkon erwischt. Er wollte gerade ins Wohnzimmer spazieren. Die stinken wirklich? Ich hab ihn genommen und unten in den Garten geworfen. Gerochen habe ich nix. :huh: Hoffentlich holt der jetzt nicht alle seine Freunde. :(

War diese Antwort hilfreich?

Diese Viecher treten bei einigen meiner Azubis auch auf.
Das sind Blattwanzen.
Wenn die Tage kälter werden, kriechen die aus den Wäldern.
Die versuchen,in warmen Räumen unterzukommen.
Vorsicht bei Heizungsräumen!

Ich war mal zu Besuch bei meinen Azubis.
Mein Hund hat die Viecher sofort angeknurrt.
Normalerweise hechtet er hinten Fliegen, Mücken, Wespen u.s.w. her, bei denen allerdings nicht.
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Danke für die vielen Antworten.

Ja, das Bildchen trifft den Übeltäter ganz gut!!!

Wie bekomme ich jetzt die Viecher los?

Danke
War diese Antwort hilfreich?

Zitat ("Doom2001")
8<---snipp---
Wie bekomme ich jetzt die Viecher los?
---snipp--->8

Wahrscheinlich nicht, die sind - sagte mir eine Nachbarin (Biologin) - eingeschleppt und haben hier nicht wirkliche natürliche Feinde.

Metallhandschuhe kaufen und draufhauen.

Bearbeitet von Bernhard am 06.04.2017 09:15:25
War diese Antwort hilfreich?

Shit, dann werde ich die Fenster halt geschlossen halten müssen und jedesmal wenn ich so ein Käfer sehe werde ich Ihn erlegen.

Danke an alle
War diese Antwort hilfreich?

In den USA scheinen die sich zeitweise zu einer richtigen Plage zu entwickeln. Ganze Baumwoll- oder Tomatenernten werden von diesen Käfern niedergemacht. Ich habe dazu Zeitungsartikel aus Georgia und Arkansas gefunden. Aber dort hat man auch noch keine vernünftige Lösung gefunden. Vielleicht tröstet es Dich, dass andere mit diesen kleinen Stinkern noch viel mehr Probleme haben. :trösten:

War diese Antwort hilfreich?

Wenn du, wie so viele hier, Fliegengitter an den Fenstern hast , können die wenigstens nicht in die Zimmer krabbeln.
Aber sonst habe ich auch keine Lösung deines Problemes.

LG
Muffel

Bearbeitet von Muffel am 29.09.2005 09:22:42
War diese Antwort hilfreich?

Das Viehzeug nennt sich im Allgemeinen "Blattwanzen", und wie alle Wanzenarten stinken die Biester. Hat man überall da, wo Garten, Park, Friedhof oder überhaupt viel Grün umzu ist.
Ob sie unbedingt schädlich sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich sprühe mit meinem Schädligsspray "Lizetan" darauf (oder mit "Paral"), gezielt. da gehen die prima von ein.
Haut man sie platt, stinkt's furchtbar!! :wacko:

Aufpassen, wer Dahlien im Garten hat und sich da gerne einen Strauß von pflückt. Blattwanzen und Ohrenkneifer lieben Dahlienköpfe als "Appartementhäuser"!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 30.09.2005 22:31:20

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (HSommerwind @ 29.09.2005 - 09:07:46)
In den USA scheinen die sich zeitweise zu einer richtigen Plage zu entwickeln. Vielleicht tröstet es Dich, dass andere mit diesen kleinen Stinkern noch viel mehr Probleme haben. :trösten:

Das ist ja so gemain. Jetzt hab ich aber richtig Angst . Hoffentlich kommen die nicht zu mir :mellow:
Fledi :rolleyes:
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (fledermaus @ 01.10.2005 - 12:44:23)
Zitat (HSommerwind @ 29.09.2005 - 09:07:46)
In den USA scheinen die sich zeitweise zu einer richtigen Plage zu entwickeln. Vielleicht tröstet es Dich, dass andere mit diesen kleinen Stinkern noch viel mehr Probleme haben.  :trösten:

Das ist ja so gemain. Jetzt hab ich aber richtig Angst . Hoffentlich kommen die nicht zu mir :mellow:
Fledi :rolleyes:

:trösten: :trösten: :trösten: Liebe Fledi, ich hab die auch im Garten und wir überleben das wie oben beschrieben! Vielleicht sind die ja bei Euch dann so schön bunt wie auf dem einen Googlebild! Hier sind die bloß graubraun oder grün.

May the force be with you!! :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?

Hallo,in ländlichen Regionen gibt es heuer sehr viele Stinke'Käfer.Die können auch fliegen.In der Stadt gibt es Bernsteinschaben auch net besser..
War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
ich habe das gleiche Problem. Zuerst waren es die kleinen, gepunkteten (wie Marienkäfer), die sogar beißen, dann die großen braunen Käfer. Sie sind sogar im Schlafzimmer - eklig! Die Hauswand ist voll! Schade ist nur, dass manche das noch lustig finden.
Ich bin neu hier und hoffe auf Hilfe.
:hilfe:

War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
ich hab auch vergeblich nach einer Möglichkeit gesucht, dass es gar nicht erst dazu kommt, dass sich diese nervenden Biester breit machen - gibt's nix. Die kommen aus Bäumen und Büschen, bevorzugt im Frühling und Herbst und wärmen sich an der Hauswand auf. Die finden auch jede noch so kleine Möglichkeit, in die Wohnung zu kommen, wo's schön warm ist.

Aber ich habe ihnen den Kampf angesagt, jede vernichtete Wanze kann schon nicht mehr für Nachwuchs sorgen.
Erst Mal ganz wichtig: Fliegengitter, damit sind die schon mal wenigstens aus der Wohnung ausgesperrt.
Und dann wird über jede, die es wagt, sich auf meinem Balkon zu sonnen ein leeres (ausgewaschenes) Marmeladenglas gestülpt - funktioniert gut, weil die sich reflexartig fallen lassen, wenn man sie leicht nervt - durch den leicht geöffneten Deckel Pyretrum- oder ein anderes Instektenspray sprühen, Deckel zuschrauben und fertig.
Ich hab meist ein zweites Glas zum Fangen griffbereit und schüttel die "neuen" Opfer in das erste Glas. Aber Vorsicht, Nase weit weg halten, wennst da den Deckel aufmachst, stinkt's heftig.

War diese Antwort hilfreich?

Das mit den Gläsern wäre mir zu umständlich. Ich entsorge diese Käfer so: Ein Papiertuch zusammenfalten, den Käfer am Boden oder an der Wand damit zusammendrücken (damit er nicht herauskrabbelt) - und ab ins WC - abziehen!. Diese kommen bestimmt nicht mehr wieder. Die äußeren Fensterrahmen werden 1 x pro Woche mit Insekten-Spray behandelt. So langsam kommen sie nur noch vereinzelt .
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti