Begehbarer Kleiderschrank: selbst bauen

 

wer hat einen begehbaren kleiderschrank ?

baut man den selber - oder kauft man regale und macht dann ne mauer davor ?

wie stell ich mir das vor ?

mein schlafzimer ist 20 qm . 5x4 ca.

also 4 breit.

könnte 4 meter breit machen und wie tief muß der ?

denn es kommt ein neues bett rein, sicher 2,40 m lang. mit rückenlehne, also wird da bett noch witer von der wand weg sein,.. also wirds sicher 2,70 in anspruch nehmen...dann sind noch 2,30 übrig. will ja auch noch durchgehen, damits net zu eng wird...

weiß nicht, ob mir das dann zu eng wird ??


und - wie ist das mit lüftung ? und heizen da drin ? soll ja net schimmeln. die lange wand geht zum nachabrn, is aber ne brandmauer dazwischen. eine geht ins treppenhaus unseres Reihenhauses, die andere is ne außenwand.

soll aber auch nicht offen sein, da da nicht so viel staub, pollen,... rein sollen.

ach ja, licht, strom ? was sollte man da drin noch beachten ?

danke euch


Zu allererst solltest du dir klar werden, wie du deine 20m² aufteilen möchtest. Wo ist das Fenster, wo die Türe?
Bett kennste du ja schon. Wo soll es stehen?

Am Besten zeichnest du dir dein Zimmer mal im Grundriss auf. Fenster und Türe nicht vergessen.
Dann überlegst du wo du Bett und andere Kleinmöbel hinstellen willst.
Bedenke deinen begehbaren Kleiderschrank. Schneide dir ruhig Schablonen von Bett, Kleinmöbel und beg. Kleiderschrank. Maße umrechnen nicht vergessen.
Das schiebst du dann auf deinem Grundriss so lange hin und her, bis es passt.

Für Kleiderschränke dieser Art kannst du viele Möglichkeiten verarbeiten.
Rigipswände, BILLY aus dem schw. Möbelhaus, andere Regalwände von anderen Anbietern. Oder nur Regale mit Kleiderstangen. Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.
Wichtig ist, dass dein Kleiderschrank Licht bekommt. Nix ist schlimmer, als ne Wand gezogen zu haben und du hast kein Licht für deinen Kleiderschrank. Ebenso kann eine zusätzliche Steckdose nicht schaden.


schau mal, da findest du sicher viele Tipps und Bauanleitungen. Mauern würd ich nicht, nur eine Wand im Trockenbau hinstellen. Wenn überhaupt. Alternativ kann man auch Rollos oder Jalousien als Raumteiler verwenden.

wenn du einen großen kleiderschrank schon hast.
mache die türen ab, drehe ihn um und tapeziere die rückwand.
daran stellst du dann das kopfende vom bett.
auf der wäsche seite kannst du noch regale hinstellen.
zwischen wand und schrank (quasi die tür) kannst du dir erstmal eine stange mit vorhang machen.
sollte dir das dann nicht gefallen ist immernoch die möglichkeit es wieder rückgängig zu machen. :wub:


Begehbare Kleiderschränke habe ich zum ersten Mal in meinem Leben in Kanada im Urlaub kennengelernt.
Da war das quasi sowas wie ein kleines Zimmer ohne Fenster und Türen, wenn ich mich recht erinnere, auch ohne Heizung / Umluft darin. Letzteres habe ich nie ganz begriffen, möglicherweise fuktioniert das ganze Haus über Umluftprinzip, bloß für das Bad gibt es eine Art Therme oder Durchlauferhitzer...

Übern Teich funzt ja fast alles an Heizung meist immer über Warmluftschächte, fast alle Häuser haben solche Warmluftheizung, die dann auch das Prob mit der Umuft / Luftaustausch regelt.
Die Schränke selbst sind quasi in geschickten Ecken von den Zimmern abgeteilt: Leichtbau (also mit Rigips-Stellwänden, würden wir sagen) abgeteilt, mit einer Art Stubentür oder noch besser: Lamellentür versehen und Türdrückern zum Öffnen.
Es sieht aus wie eine Zimmertür, ist aber nur ein Schrank.
Ebenerdig wie das Zimmer selbst, vom Zimmer aus gesehen mit den gleichen Farben / Tapeten wie das Zimmer selbst tapeziert / gemalt.
Nie habe ich dort spackige Schränke oder muffig riechende Kleidung erlebt.
Das muß was mit dem Wärme-Luftprinzip der Heizung dort zu tun haben.
So regelrechte "Kleiderschränke", wie wir sie hier haben, habe ich dort nicht gesehen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 04.12.2009 03:32:28


Zitat (Die Bi(e)ne @ 04.12.2009 03:22:31)
auch ohne Heizung / Umluft darin

Das war jetzt dumm ausgedrückt... Umluft gibt es da wohl, ich meinte nur: "wie ein Zimmer ohne eigenen Heizkörper". :D

Hallo Trulli,

bist Du Deinem Traum schön näher gekommen ?

Ich hatte es etwas einfachr, da eine ungenutzte Nische im Flur dafür hervorragend geeignet war, nur eine Holzfaserplatte und Janiere dies ist die Tür. Grenzt an keine Aussenwand wird also auch nicht beheizt aber Ritze für die Luftzirkulation gibt es schon.

Zur Ablage und Kleiderstange würde ich die günstigste Möglichkeit (Baumarkt) in betracht ziehen, muss ja nicht super schön sein nur funktional. Also die günstigsten Winkel, Angebote für die Regalböden Fichtenbretter abwarten, drauf fertig und Licht war für die Ecke auch vorgesehen.

neugierige Grüße Kartoffelfritz