Biologisches Fleisch: woran erkennt man es?


Könnt Ihr mir da helfen??


Bio- Fleisch ist Fleisch aus artgerechter Tierhaltung oder ökologischer Aufzucht-

Wichtig ist der Gütesiegel, wo auch Bio draufsteht !!


Zitat (Kati @ 12.12.2009 18:17:45)
wo auch Bio draufsteht !!

Ist nicht immer Bio drin :P
Bio nicht Biologisches Fleisch ist eine Glaubensfrage,ich glaube nicht dran :lol:

Zitat (wurst @ 12.12.2009 18:30:20)
Ist nicht immer Bio drin :P
Bio nicht Biologisches Fleisch ist eine Glaubensfrage,ich glaube nicht dran :lol:

Das ist vollkommen richtig, wurst :D

Deswegen kaufe ich gar kein Bio-Fleisch. Ich kaufe mein Fleisch bei unserer Landfleischerei und habe beste Qualität. :pfeifen:

Zitat (wurst @ 12.12.2009 18:30:20)
Ist nicht immer Bio drin :P
Bio nicht Biologisches Fleisch ist eine Glaubensfrage,ich glaube nicht dran :lol:

Ich auch nicht. :daumenhoch: :augenzwinkern:

Genau Mann/Frau kauft beim Metzger seines/ihres Vertrauens und gut ist ;)

Bio ist nur Geldschneiderei :labern:


Der Kandidat hat 100 Punkte!! :lol: Seit gestern Abend weiss ich, das man Bioschweine daran erkennen kann, weil sie Birkenstockschuhe tragen!!! rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Bearbeitet von wollmaus am 12.12.2009 19:22:55


Ich habe das Glück einen Bio-Bauern in der Nähe zu haben. Dort kaufe ich. Die Bauer passen untereinander wie die Luchse auf, das kein Schmuh gemacht wird.
Wenn einer Blödsinn macht, fällt es auf alle zurück.


Danke wollmaus, ich hatte gedacht, Du willst es wirklich wissen.


Zitat (wurst @ 12.12.2009 18:58:24)


Bio ist nur Geldschneiderei :labern:

Das ist ein Irrtum, denn es gibt gerade im ländlichen Bereich einige Bio-Bauern, die ihren Job sehr ernst nehmen.
Wir essen häufiger mal Bio-Fleisch, (wir haben einen Bioland-Betrieb um die Ecke) zwar ist das Fleisch natürlich teuer, aber Fleisch ist auch was besonderes, so daß es nicht täglich auf den Tisch kommt.
Ich finde Äußerungen wie "Biofleisch ist Geldschneiderei" deswegen polemisch und vor allen Dingen unwahr.

Biofleisch erkennt man vor allen Dingen daran, daß es nach dem Braten noch fast genau so groß ist, wie im rohen Zustand.

Am strengsten kontrolliert ist übrigens das "Demeter"-Siegel. ;)

Und was ist mit den Menschen, die in einer Grosstadt leben???


Zitat (wollmaus @ 12.12.2009 19:32:15)
Und was ist mit den Menschen, die in einer Grosstadt leben???

Frage am besten im Bio-Laden nach oder auf dem Wochenmarkt.
Eine Alternative ist Fleisch aus gut sortierten Supermärkten. Bioland bekommt man zum Beispiel beim Edeka, glaube ich.
Ich finde, selbst wenn das Fleisch "nur zur Hälfte Bio" ist, ist es immer noch besser, als herkömmliches zu kaufen. ;)

Zitat (wollmaus @ 12.12.2009 19:21:55)
Der Kandidat hat 100 Punkte!! :lol: Seit gestern Abend weiss ich, das man Bioschweine daran erkennen kann, weil sie Birkenstockschuhe tragen!!!

Du hast den Rentierpulli vergessen! ;)

Zitat
Und was ist mit den Menschen, die in einer Grosstadt leben???


sich ein Hausschwein halten, so ein ganz kleines :P und wenn es schön fett ist in der Wanne schlachten :pfeifen: ,

Bearbeitet von Nachi am 12.12.2009 19:48:55

Um nochmal auf den Thread-Titel zurückzukommen...ist Fleisch nicht immer biologisch? :pfeifen:
;)


Zitat (Heiabutzi @ 12.12.2009 19:26:31)

Ich finde Äußerungen wie "Biofleisch ist Geldschneiderei" deswegen polemisch und vor allen Dingen unwahr.


Ich kenne da einen der kauft im Schlachthof Fleisch,Pöckelt es,Räuchert es und und verkauft es als hausgeschlachtet an die Touristen und Leichtgläubigen :lol: denn er hat ja ein paar Alibischweine im Stall :pfeifen: kann sich jeder ansehen.
Aber für die Mengen die er verkauft würden die nie reichen. B)

... und weil Du einen kennst, sind alle so? :hmm:
Würde ich das mitbekommen, würde ich demjenigen ganz gewaltig in den Arsch treten.

Hausgeschlachtet heißt übrigens nicht automatisch "Bio". Auch wenn ich mir im Stall ein paar Schweine halte, kann ich die ja ohne Ende mit irgendwelchen Medikamenten dopen, so daß sie schnell fett werden. Das hat ja nix mit Bio zu tun.


Und vorsicht jetzt kurz vor Weihnachten sind die Geflügelfälscher unterwegs,die klopfen Hühnern die Füße und Schnäbel breit und verkaufen sie als Bio-Enten. :lol:


Hähähähä........ wurst hats wieder drauf.......


Ich kauf meist bei unserem Metzger im Nachbardorf. Da hängen Schilder an der Wand, von welchem Bauern er sein Schlachtvieh erhält. Ich denke, da kann man leicht zurückverfolgen, unter welchen Bedingungen die Tiere aufwachsen. Wir haben hier zwar auch n Biohof, aber da ist das Fleisch mehr als doppelt so teuer wie bei meinem Stamm-Metzger. Auch wenn ich Bio noch so sehr schätze, das ist mir dann doch zu teuer.



Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter