Kaffeepads: alles rund um die Pads

Neues Thema Umfrage

Zitat (Gift @ 27.08.2011 23:26:34)
Eifelgold, welche Marke hat Dein Sohn den in Luxemburg gekauft? Ich habe da auch so ein Megapack mitgenommen und der Kaffee war eklig.

Sorry Gift, dass lese ich jetzt erst.

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr, welche Marke das war. Namhaft auf gar keinen Fall. Also nix Dröhnung oder Dollmeyer.

Ich habe von meinem letzten Besuch noch ne Packung CostaColon ganze Bohnen im Schrank. Kilo für 5,49 Euro.
Ich vermute ganz stark, dass die Pads auch von Costa sind.

Der Kaffee ist frisch gemahlen oder mit den Pads recht lecker. Also als ekelhaft haben wir den nun nicht empfunden.
Einzig was bei den Pads doof war, man musste sie halt wie Teebeutel ein wenig im Wasser zoppen.

Immer noch besser wie entsorgen.

Ein Hallo an die Kaffee- Pad- Experten hier,

ich liebe meinen Kaffeevollautomat zwar sehr und möchte ihn nicht wieder hergeben, aber manchmal reicht auch ein kleinerer Kaffeemacher, um eine Tasse Kaffee, Milchkaffee oder Tee zu trinken, z. B. mitten in der Nacht im Urlaub in einem Hotelzimmer oder morgens um 6 Uhr beim Zeitungslesen daheim, weil die Nacht manchmal zu dieser für Ruheständler unchristlichen für mich Zeit zu Ende ist und es das Frühstück erst gegen 8 gibt.

Deshalb bekam jetzt der KVA noch ein Baby in Gestalt eines minikleines Kaffeepadautomats- nur 21 cm hoch, 16 cm im Durchmesser, der in jeden Koffer passt und auch auf der Arbeitsplatte kaum Platz beansprucht und trotzdem einen Pott Kaffee von 250 ml produzieren kann.

Ich habe lange gebraucht bis ich damals leckere Kaffeebohnen für den KVA gefunden habe, jetzt stehe ich vor der Suche nach richtig leckeren Kaffee- Pads.

Bitter sein darf der Kaffee auf gar keinen Fall- schön cremig dagegen und gehaltvoll schon. Da es nur ein Gelegenheitskaffeekocher sein wird muss ich nicht so sehr auf den Preis achten- die Hauptsache.... lecker :sabber:

Habt Ihr gute Erfahrungen mit der ein oder anderen Sorte von Kaffee- Pads (auch Milchkaffe, weil zwei Pads in den Halter passen) gemacht und könntet mir das verraten, würde ich mich sehr freuen.


Kaffeepads ja, aber eher mild im Geschmack. Und in D hab ich immer Feine Milde getrunken.

Mit den Cappuccino oder Milchkaffee Pads hab ich eher schlechte Erfahrungen gemacht. Die Pads die unten schon Milchpulver drin haben find ich eher gewöhungsbedürftig und das Milchpulver pappt gern die Kaffeedüse zu. Da setzt sich dann unten alles schön fest. Und der Kaffe läuft nur noch wenig raus und blubbert dann auch mal gern nebendran raus. :blink: :blink:

Die Düsen bekommst du nur so richtig mit einer Nadel sauber, und ehrlich wer macht sich nach jeder Benutzung die Mühe das Ding mit einer Zange auseinander zu drehen und mit einer Nadeln die einzelnen Löchlein sauber zu stechen??? :pfeifen:

Solltest du eine Kaffemühle haben, kannst du dir ja auch etwas Kaffee von deinen Bohnen die du sonst benutzt mahlen und in so wiederverwendbare Kaffeepads füllen. Dann hast du den gleichen Geschmack auch in deinem kleinen Automat!

LG


Habe dir besten Erfahrungen mit den Pads von Douwe Egbert gemacht. Am liebsten die Mocca, gibt es leider nur in den Niederladen.


Hallo @Stierfrau82 und @Lebensmittelchemikerin :blumen: :blumen:

vielen Dank für Eure Tipps. Gut zu wissen, dass die Milchpads doch nicht so gut tun den Maschinen, wie gedacht- wertvoller Tipp für mich also. Werde ich mir gut merken. Danke. Ich habe noch irgendwo eine Kaffeemühle aus den Vor- Kaffeeautomat- Zeiten hinten im Küchenschrank verbuddelt und werde Deinen Tipp beim nächsten Mal glei ausprobieren.
Im KVA habe ich meist Kaffeebohnen von einem privaten Kaffeeröster, habe aber auch gute Erfahrungen mit Dallmayer- Bohnen gemacht. Deshalb kaufte ich auch zuerst die Pads von diesem Kaffeeröster. Der Hit sind sie nicht.

Die Kaffee- Pads von Douwe Egbert, sind das die für den Senseo Padautomaten?


Ja, genau aber die Pads haben eine Standardgröße und müssten somit in jede Padmaschine passen.


Du kannst dich auch mal durch das Sortiment von Feinkost-Al*i probieren. Lass dich vom niedrigen Preis nicht abschrecken - sie schmecken gar nicht schlecht.
Ich bevorzuge "Unser Bester" der Hausmarke Amaroy.


Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 03.11.2011 14:58:13)
Habe dir besten Erfahrungen mit den Pads von Douwe Egbert gemacht. Am liebsten die Mocca, gibt es leider nur in den Niederladen.

.....und in Ungarn :P

Danke für die weiteren Informationen :blumen:

Der Zwerg ist eine 1000 Watt Padmaschine von De Si*a, die mit allen gängigen Pads bestückt werden kann. Ich werde also die Pads für die Sens*o Padautomaten und auch die von Al*i ausprobieren und sonst so lange suchen, bis ich einen Kaffee nach meinem Geschmack gefunden habe.

Komischerweise schmecken Kaffeebohnen einer bestimmten Marke in dem einen Kaffeemacher richtig gut und in einem anderen gar nicht.

Mein Lieblingskaffee bei der Filtermaschine war der Eil*es, im Kaffeevollautomat war er für mich ungenießbar. Um ihn nicht ganz entsorgen zu müssen, mischte ich ihn mit anderen Bohnen.

Jetzt stellte ich dasselbe bei dem Dall*ayer- Kaffee fest- im KVA super, für die Padmaschine nicht sonderlich geeignet. Man kann ihn zwar grade noch so trinken, aber es muss auch noch was Besseres geben.

Mit Hilfe der Muttis werde ich bestimmt den Besten noch finden :D


ich habe eine Caffissimo-Mini und bin daher auf die Tschibokapseln (mit Absicht falsch geschrieben) festgelegt ... aber meine Freundin hat eine Senseo und macht mir immer wenn ich sie besuche einen Kaffee aus Melitta-Pads ... finde ich ausgesprochen lecker


Danke Agnetha :blumen: ,

auch die von Dir empfohlenen Pads kommen auch auf meine Liste.

Es ist schön zu erfahren, was anderen Kaffeetrinkern schmeckt.
Wenn ich im Supermarkt vor der Regalwand mit den vielen verschiedenen Pads stehe, wird mir schwindelig. Bis ich die alle durchprobiert hätte, wäre ich arm :D

Zum Glück bekomme ich hier geholfen.


hier erfährst du alles Wissenswerte über Pads.
Bitte zukünftig erst die Suche benutzen

Hallo Die Außerirdische,

hätte ich machen müssen, fiel mir leider nicht rechtzeitig ein. Sorry.


Ach je, @Frau Elster,

bei Pads kann ich leider nicht mitreden. Doch mir schmecken die ganzen Bohnen von Lavazza sehr gut. Die schicke ich in meinen Thermomix und schredder sie klitzeklein. Denn ich brühe von Hand mit einem uralten Melitta-Handfilter aus Feinsteinzeug. Gekauft auf dem Flohmarkt für DM 8,00.

Doch übertragen wir das Ganze mal auf Deine Situation. Wenn ich das richtig mitgeschnitten habe, hast Du die Möglichkeit, Kaffeemehl in Pads umzufüllen und dann durch die Maschine zu jagen. Ist das so korrekt wiedergegeben?

Wäre vielleicht noch eine Geschmacks-Idee für Dich. Immerhin besitzt Du noch eine Kaffeemühle, die Dir die Bohnen feinmahlen kann.

Grüßle und guten Genuss,

Egeria


Hallo, Die Außerirdische,

nun weiß ich nicht, wie es jetzt hier weitergehen kann. Vielleicht könnte der Thread mit dem anderen zusammengelegt werden, was meinst Du?


Hallo Egeria,

danke für Deinen Tipp :blumen: habe mir gestern die Pads zum Auffüllen gekauft.


und schwupps, der Kaffee wurde zusammen geschüttet
hoffentlich ist er jetzt nicht zu dünn ;)


Hallo, Die Außerirdische,

danke fürs Zusammenlegen :blumen: - bin erleichtert.
Ich habe mich jetzt gut mit Kaffeepads eingedeckt. So richtig vom Hocker gehauen haben mich aber noch keine davon, auch nicht die vom Erfinder und Marktführer der Padautomaten empfohlenen.

Also suche ich weiter.


Dal***** hat inzwischen auch Padsabfüllungen und inzwischen gibt es diese von fast allen Kaffee-Herstellern.
Da wir in der Nähe zur Grenze NL Venlo wohnen haben wir den Luxus für die Sens**-Maschinen auch Kakao und Teeeinsätze im Bestand zu haben. Eine prima Sache.

Auf einer Verbrauchermesse habe ich einen Einsatz für diese Padmaschinen von Sen** gesehen, in denen man eigenen gemahlenen Kaffee einfüllen kann. Ist recht praktisch und ich werde ihn jetzt in Essen auf der Mode-Heim-Handwerk die jetzt läuft sicher mitnehmen. Istmit ca. 15 Euro auf die Dauer auf jeden Fall günstiger als fertige Pads zu kaufen.

Gruß Karin


Wenn Du Kaffee in den Benelux Länder kaufst, zahlst Du keine Kaffeesteuer.
Deswegen ist der Kaffee dort billiger.


Zitat (kabraedu @ 07.11.2011 19:46:10)
Auf einer Verbrauchermesse habe ich einen Einsatz für diese Padmaschinen von Sen** gesehen, in denen man eigenen gemahlenen Kaffee einfüllen kann.

damit sei bei der Senseo sehr vorsichtig,
es muss nur ein winziges, kaum sichtbares Krümelchen in den Padhalter fallen,
dann macht die Senseo komplett dicht und es dauert 24 Std. bis der Druck abgebaut ist,
in der Zeit kannst du sie nicht öffnen und nicht benutzen
ich spreche aus schmerzlicher Erfahrung
seit ich auf die Petra umgestiegen bin, gibts das Problem nicht mehr,
die ist nicht so zickig

Stimmt, @ Außeridische. Die Padmaschinen von Petra sind wirklich super. Viele kennen diese Elektrogerätemarke gar nicht. Machen aus den Aldipads für meinen Geschmack und den meiner Eltern leckeren Kaffee. Zudem hatte sie bei der Stiwa den Testsieg damals eingefahren und nicht eine der großen bekannten Marken. Danach kaufte Muttern dann die Maschine. Bis heute sind wir mehr als zufrieden damit. :blumen: :blumen: :blumen:


Ich glaube ihr habt mich überzeugt - ich werde mir die Kaffeepadmaschinen von Petra mal etwas näher anschauen :-)


Ich finde die Padmaschine von Petra auch super. Meine Freundin hat eine Senseo - daher kenne ich die Unterschiede. :lol: Das beste an der Petra ist dieser Hebel mit dem man das Pad richtig festpressen kann. Denke dadurch wird ein besseres Ergebnis erzielt.

Ich finde die Pads von Lavazza super. Manchmal bestelle ich bei * unerwünschten Link entfernt. Bitte an die Forumregeln halten, die bei der Anmeldung akzeptiert wurden. *. Die sind aber nicht gerade billig.

Morgens verwende ich zwei Pads für nur eine Tasse. :P Das schmeckt besser als aus manchen teueren Vollautomaten. Meine Petra ist halt die beste
:D :D :D :D :D

Bearbeitet von Wecker am 22.11.2011 11:56:27


Zitat (Tembera @ 22.11.2011 11:50:35)
Ich finde die Padmaschine von Petra auch super. Meine Freundin hat eine Senseo - daher kenne ich die Unterschiede.  :lol: Das beste an der Petra ist dieser Hebel mit dem man das Pad richtig festpressen kann. Denke dadurch wird ein besseres Ergebnis erzielt.

Ich finde die Pads von Lavazza super. Manchmal bestelle ich bei * unerwünschten Link entfernt. Bitte an die Forumregeln halten, die bei der Anmeldung akzeptiert wurden. *. Die sind aber nicht gerade billig.

Morgens verwende ich zwei Pads für nur eine Tasse.  :P Das schmeckt besser als aus manchen teueren Vollautomaten. Meine Petra ist halt die beste
:D  :D  :D  :D  :D

Habe ich jetzt mal getestet...Petra ist um Welten besser als Senseo.

* Link und Bild entfernt, da irrelevant. Dafür "Senseo" in den Text gesetzt. *

Bearbeitet von Wecker am 25.11.2011 16:01:33

Ja, ich werde für mich privat auch eine Petra kaufen. Wirklich spitze die Dinger von denen. :wub: :wub: :wub:


Die 9 Seiten sind ja sehr interessant.

War bis vor 2 Wochen nie begeistert von einer Senseo-Maschine.
Dann habe ich belgische Pads probieren dürfen (Dark Roasted) und war Feuer und Flamme.
Ich bin ein Pott-Trinker, kleine Tassen mag ich nicht. Habe nun gelernt, dass man dann auf das 2-Tassen-Symbol drücken muss.
Haben uns nun auch günstig die Quadrante gekauft, sieht halt gut aus, und mit den Dark Roasted-Pads ist der Pott Kaffee ein Genuß.
Hatten noch 2 Packungen Markenkaffee (Melitta Bella Crema Stufe 3-4) beim Kauf erhalten und die haben wir auch getestet, haben dabei gelernt, was der 2 Tassen-Pad-Halter bedeutet und jetzt wissen wir auch, warum der Senseo-Kaffee bei Feunden plörig geschmeckt hat. (zu viel Wasser oder zu wenig Kaffee).
Der Melitta-Pad wog 7g mit Filter, der Dark Roasted-Pad wog 10g und fühlt sich auch dicker an. Damit spare ich Pad pro Pott, da finde ich günstig.

Jetzt die große Frage, welche Hausmarke der Verbrauchermärkte kommt an den Hollandkaffee oder Megabeutel "Dark Roasted" heran? So dass ich weiterhin nur 1 Pad für den Pott benötige?

Wir hatten kurzzeitig überlegt, ob wi die Latte Select holen sollen, weil ich so gern Milchschaum auf dem Kaffee habe, aber 50 Euro und die Reinigung war uns das nicht wert. Milch wird weiterhin mit dem Batteriebetriebenen Milchschäumer gemacht und dann unter die Senseo geschoben, bin sehr zu frieden.

Gibt es die Megabeutel auch in Frankreich?


Müll! Müll!

Müllproblem und Gelddruckmaschiine: Kaffeepads

http://www.ksta.de/html/artikel/1338042576951.shtml

Da man hier keine Zeitungsausschnitte reinkopieren sollte, habe ich den link zum Artikel mal reingegeben und das Zitat lieber selber gelöscht. ;)

Wer wiederverwendbare Pads benutzt, verkleinert das Problem zwar, aber diese ganze Pad-Geschichte ist eine "Geldmaschine", wie im Artikel beschrieben wird. Mag George Clooney noch so nett werben: Immense Müllberge sind die Folge, und die Hersteller lachen sich ins Fäustchen, weil sie wohl noch nie mit so wenig Aufwand soviel Geld verdient haben.

Eine meiner Nichten benutzt die Maschne kaum, wie sie sagt, weil sie die nur für Besucher braucht, und loser Kaffee, auch vakuumverpackte, ist nicht haltbar genug. Denn man muss die Packung ja öffnen, auch für eine oder zwei TAssen Kaffee. Wahrscheinlich gibt es viele ähnliche Gründe...
Wenn man evtl. den Herstellern die immensen Gewinne gönnt, sollte man trotzdem die Müllberge bedenken.


In dem Artikel geht es um Kaffee-Kapseln, im Thread hier um Kaffee-Pads. Das sind 2 verschiedene Paar Schuhe ;) .


Ich halte von den Kapseln auch nichts, hier wird tatsächlich viel Müll produziert.
Ich habe auf Arbeit auch eine Pad-Maschine, für die eine Tasse Kaffee am Tag find ich das o.k.
Zumal dieses Pad ja auf den Kompost könnte. Ich kaufe meist solche 100Pads Beutel und fahre damit sehr günstig- auf jeden Fall günstiger als in der Mittagspause außer Haus einen Kaffee zu trinken.


Für Singles ist die Padmaschine ideal.
Langwierig wird die Kaffeekocherei aber, wenn viel Besuch da ist.
Müssen die Lieben halt Geduld aufbringen. :pfeifen:

Kapselkaffee? Never!
Den Müll und den Preis tue ich mir nicht an.


Mein Mann hat zwei Schnäppchen gemacht über ebay.Zwei Senseo Latte Select.
Eine steht bei meinem Sohn auf der Arbeit.Die musste sogar vom hauseigenen TÜV
überprüft werden,damit nichts passieren kann.
Mein Mann hat noch so einen Zusaztz dazugekauft,dass man direkt von der Milchpackung
die Milch aufnehmen kann.Es ist schon sehr praktisch.Allerdings sollte man sie nach dem
Benutzen direkt reinigen.Sonst verklebt die Milch in dem längeren Schlauch.

Falls wirklich mal eine größere Besuchergruppe ansteht hab ich noch einen Vollautomat und
eine normale


Zitat (Clochard @ 31.05.2012 07:51:01)
Zwei Senseo Latte Select.
Eine steht bei meinem Sohn auf der Arbeit.Die musste sogar vom hauseigenen TÜV überprüft werden,damit nichts passieren kann.

Das hat aber nichts mit der Marke oder mit der Kaffeemaschine an sich zu tun?

Bei uns müssen alle privaten E-Geräte, also z. B. auch CD-Player oder Drucker, die auf der Arbeit dienstlich betrieben werden sollen, erst vom Arbeitsschutz überprüft werden. Die bekommen dann ein Siegel und gut ist.


Edit hat zum besseren Verständnis noch ein Wort eingefügt.

Bearbeitet von Jeannie am 31.05.2012 08:53:56

Kaffeepads gibt es auch im Tchibo-Prozente Laden.

Dort kostet ein Beutel mit 100 Pads 12 €. Normalerweise liegen die Pads in der Ecke wo der Kaffee steht. Es kann aber mal vorkommen, wenn mehrere Kaffeesorten im Angebot sind, dass die Pads nicht im Laden liegen. Dann einfach mal die netten Verkäuferinnen fragen.

Ich hab auch schon Pads von Aldi, Lidl, Penny und und und probiert und muss sagen, mir schmecken die Tchibo-Pads mit Abstand am besten.


es gibt auch plastipads wo man selber kaffe reinmachen kann wäre auch ne alternatie oder :pfeifen:


die gibt es als Metallsieb (bei Ebay ). Nachteil: sie verstopfen leicht und das heisse Wasser schiesst auf den, welcher gerade vor der Kaffeemaschine steht. Ausserdem schmeckt der Kaffee nicht so intensiv. Die kleinen Verpackungen haben den Vorteil, dass sie das Aroma nur unmittelbar vor dem Brühvorgang abgeben.


ich mag die Aldipads auch am liebsten. 40 Stück 3,69€


Die kann ich auch wirklich empfehlen. Wenn ich mal nicht in den Aldi komme, kaufe ich auch schon mal Cafe Crema Intensiv von Jacobs. Sehr runder, intensiver Geschmack meiner Meinung nach.


ort kostet ein Beutel mit 100 Pads 12 €. Normalerweise liegen die Pads in der Ecke wo der Kaffee steht. Es kann aber mal vorkommen, wenn mehrere Kaffeesorten im Angebot sind, dass die Pads nicht im Laden liegen. Dann einfach mal die netten Verkäuferinnen fragen.

Ich hab auch schon Pads von Aldi, Lidl, Penny und und und probiert und muss sagen, mir schmecken die Tchibo-Pads mit Abstand am besten.


Inzwischen haben die unterschiedlichsten Discounter 40er Packungen(Aldi, Netto Marken Discounter etc.) im Angebot und ich persönlich finde sie nicht schlecht. Die kleineren Packungen von Lidl finde ich auch recht gut. Mit Pads aus dem Ausland habe ich keine so gut Erfahrung, die waren nicht wirklich gut, auch wenn sie nur noch einen Bruchteil kosten. Als nächstes teste ich mal bei Amazon.


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter von Frag Mutti