Tupperware

Neues Thema Umfrage

:blumenstrauss:

habt mir echt geholfen.


Ne Arbeitskollegin hat den Teller in Blau und macht sich immer ihr Essen darin in der

Ich selbst habe keine Erfahrung mit dem Tupperteil. Das muss ich auch momentan nicht haben.
Andere Dinge brauche ich nötiger.


hallo molle, habe gesehen, dass du ein männlicher tupperberater aus nrw bist? bist du noch aktiv?
schöne grüsse
pytt


Hallo, ich habe in einem Test von Frischhaltedosen * unerwünschten Link/Eigenwerbung entfernt * gelesen, dass viele nicht so gut sind und nur die berühmte

Bearbeitet von Wecker am 30.09.2011 12:07:54


Och - Tupperware ist schon gut, aber schweinemäßig teuer. Ich hab 'nen Haufen davon im Schrank, aber das meiste ist geschenkt oder geerbt... hab die Erfahrung gemacht, dass es durchaus preiswertere Varianten gibt, die genauso dicht halten wie Tupper.


Die einfachen Frischhalteboxen tuns auch, aber Tupper hat dagegen noch den super Service, dass sie dir kostenlosen Ersatz schicken, wenn mal ein Teil kaputt geht.
Kurz: entweder öfter billige Dosen kaufen oder einmal etwas teurer für immer und ewig - nun hast du die Qual der Wahl.


Von Tupper, gerade Wurstdosen bin ich weg. Habe sie zwar ohne Wenn und Aber erstattet (dauerte 4 Wochen) bekommen, aber nix mehr für mich.
Nach 2 Jahren haben sich da an den Deckeln die Weichmacher langsam aber sich aufgelöst. Es hat immer so eklig geklebt an den Händen. Bäh.
Die anderen Artikel, wie Kaffeedosen, Zucker-Salzbehälter etc., die sind noch alle i.O. (über 15 Jahre schon)

Hoffe ein wenig geholfen zu haben...


Ich habe einige Sachen von Tupper, die ich nicht mehr missen möchte, mittlerweile kaufe ich aber neue Dosen von anderen Marken, weils sehr viel günstiger ist. Auch Gefrierdosen von Leiheit sind sehr stabil und gut stapelbar, Noname tuts mitunter ebenso.


Meine Mutter war eine Zeitlang regelrecht süchtig nach Tupper :ph34r: Alle zwei Wochen war irgendwo im Freundeskreis eine Tupperparty, alle drei Monate regelmäßig bei uns in der Wohnung.
Ich war damals- uff, lass mich raten- 12, 13 Jahre alt. Und ich musste jedesmal- jedes verdammte mal- dabei sitzen und brav "ooooh!" machen, wenn die Tuppertante die Vorzüge der neuen Salatschüssel präsentierte.
Die Vorzüge bestand übrigen dadrin, dass wohl das blaue Plastik ausgegangen war und man in irgendeinem Keller kreischorangenes gefunden hat.
Als ich auszog, bestand meine Aussteuer nicht aus

Als meine Mutter mir vor etwa zwei Monaten den Vorschlag unterbreiten wollte, ich könnte doch eine Tupperparty in meiner Wohnung geben, hab ich schleunigst das Weite gesucht.

In meinem Haushalt gibt es nur drei Tuppersachen, die ich auch fein behalte:
- Eine Brotbox, Gelb mit Glitzer und aufgedrucktem Engelchen (um meinen Freund zu ärgern.)
- Einen Spritzbeutel (oder Kugel.... keine Ahnung, aber perfekt, um Cupcakes zu verzieren)
- Ein Set Plätzchenausstecher, die ich irgendwann mal aufgenötigt bekommen hab.

Eine Freundin meiner Mutter ist übrigens mal dazu übergegangen, mir zu meinem Geburtstagen Haushaltsware zu schenken. . . Ich hab noch einen dieser Leuchtebögen (wenn ich den zu Weihnachten aufhängen würde, würde mich mein Freund hochkant rausschmeißen) und Kisten voller Tupper im Keller. Ich glaub... ich stell das ganze Zeug bei Ebay rein -_-

Gruß,
Craban,
Vorsitzene der anonymen Tuppergeschädigten


Zitat (Craban, 29.09.2011)
Gruß,
Craban,
Vorsitzene der anonymen Tuppergeschädigten

@Craban: sorry... aber wie geil rofl

rofl herrlich rofl

Ich hab schon viel von dem Zeug, es ist auch gut, aber mittlerweile kauf ich lieber Behälter von L*ck und L*ck. Sind um Längen günstiger, sehr gut, absolut dicht und Kinder können sie sicher schließen. Mir nützt die tollste Dose nicht wenn sie offen in der Büchertasche rumfliegt, weil das Kind nicht sieht das sie nicht richtig zu ist.
Und die Verschlüsse die Kinder gut schließen können gibt es von TW nur an nicht dichten Behältern.


Zitat (compensare, 29.09.2011)
@Craban: sorry... aber wie geil rofl

Da kann ich mich nur anschließen ,der Verein der anonymen Tuppergeschädigten wächst . :D

liebe Craban, den Tupperkram bei ebay reinzustellen lohnt sich nicht, kriegst du dort förmlich hinterhergeworfen

ich habe eine gute Freundin, die Tupperberaterin ist, kriege daher viel Plastik geschenkt :)


Zitat (Pumukel77, 29.09.2011)

Ich hab schon viel von dem Zeug, es ist auch gut, aber mittlerweile kauf ich lieber Behälter von L*ck und L*ck. Sind um Längen günstiger, sehr gut, absolut dicht und Kinder können sie sicher schließen. Mir nützt die tollste Dose nicht wenn sie offen in der Büchertasche rumfliegt, weil das Kind nicht sieht das sie nicht richtig zu ist.
Und die Verschlüsse die Kinder gut schließen können gibt es von TW nur an nicht dichten Behältern.

Auf dieses Produkt schwör ich auch. ;)

Ich kauf auch nichts von Tupper (obwohl meine Mutter mich NICHT - wie bei Craban passiert - vorgeschädigt hat *g*), ich halte mein Zeug in Butterbrot- und Wachspapier frisch - oder in "schwedischen" Dosen, mit denen man auch einfrieren und microwellen kann - und zwar schon seit Jahren zuverlässig und ohne Dichtheitsprobleme :-)


kann ich mich nur anschließen .
Ist mir auch einfach zu teuer ,
hab als ich ausgezogen bin ein paar sachen davon geschenkt bekommen aber noch nicht wirklich benutzt


Auch wenn immer mehr Leute von TW abwandern, finde ich es dennoch bewundernswert, wie sich das "seltsame" Geschäftsmodell bewährt hat und dass nahezu jede Hausfrau mindestens ein Produkt davon im Haus hatte.


Ich finde Tupper auch teilweise zu teuer, aber einige Sachen von Tupper möchte ich nicht im Haushalt missen. Zum Beispiel der Schüttelbecher ist toll und den gab es als Gastgeschenk bei der Tupperparty meiner Tochter umsonst. Und auf den Zwiebelzerkleinerer schwöre ich - keine tränenden Augen mehr und meine Enkel streiten sich immer, wer das Gerät bedienen darf.

Aber oftmals wundere ich mich auch, wie manche Leute Unmengen von unnützem Zeug kaufen, nur weil es von Tupper ist! Da ist mir das Geld wirklich zu schade.

Viele Grüße
WiBe


Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter