wie lange dürfen eure teenies abends weg?


hab da mal ne frage...meine 14-jährige tochter findet neuerdings sog. "zeltparties" toll, so eine art zeltdisco, hier bei uns im ländlichen findet sowas oft anlässlich einer kirmes statt. eigentlich sind diese veranstaltungen ab 16, aber die mädels verstehen es ja, sich dementsprechend aufzubretzeln. sie möchte bis 24 uhr, weil ALLE dürfen, einige sogar noch länger. einmal war sie bereits hin, allerding "nur" bis 22 uhr. was meint ihr dazu?:unsure: wär nett, wenn ihr mir eure erfahrungen und meinungen dazu schreibt! LG milka


als ich 14 war, ist noch nicht so lang her, durfte ich garnicht weg. Erst als ich 15 war da drufte ich dann bis 22 Uhr weg aber nur ganz ganz selten. Als ich 16 war durfte ich meist auch nur bis 22 Uhr weg, obwohl sogar das Jugendschutz gesetz es bis 24 Uhr erlaubt. Mit 17 durfte ich dann endlich bis 24 Uhr weg. Meine Eltern waren da sehr streng. Allerdings haben wir in der Stadt gewohnt und da ist es sowieso was anderes


Wenn der Rückweg gesichert ist (Elternteil holt sie ab) ist doch nix dagegen einzuwenden. :)
Ob 22 .00 Uhr oder 24.00 Uhr. Bis 22.00 Uhr kann genau soviel passieren wie bis 24.00 Uhr.
Ihr wisst ja mit wem und wo sie ist. Nur der Hin und Rückweg sollte gesichert sein.
Man kann sich auch als Eltern abwechseln mit Abholen.

Viel Spass deiner Tochter
Ela


Kommt auch auf das "Kind" an.
So entwicklungstechnisch meine ich.
Da gibt es ja riesen Unterschiede.
Meine Tochter durfte das immer selber entscheiden und sie hat mich nie entäuscht.
Oft kam sie eher wieder als ich dachte.
Und wenn es mal später wurde hat sie sich per Handy gemeldet so das ich mir keine Sorgen machen brauchte.
Bin ganz doll stolz auf meine Kleine (jetzt 17)


ich war immer vor zwölf zu hause, keine ahnung wie lange genau ich wegbleiben durfte.


Das Argument "die anderen dürfen das auch" darf natürlich nicht entscheidend sein.

Entscheidend ist, ob gesetzlich da ein Problem entsteht, ob Du Deiner Tochter vertraust, ob sie dort alleine ist oder mit Freunden, etc.

Was sagt Dein Gefühl dazu ?

Grüße
Murphy

PS: Habe keine Kinder, war aber auch so ein Frühchen....zum Leidwesen meiner Mutter...


ich durfte auch immer nur bis 22 uhr weg bleiben...

erst als ich mit 17 meinen ersten freund hatte durfte ich länger weg, allerdings nur, wenn er dabei war und mich heim brachte...!

damals fand ich das natürlich doof, weil die meisten meiner freunde länger durften, doch jetzt (gerade mal 3 jahre später) finde ich das gut, ich würde es bei meinen kindern nicht anders machen...aber bis meine kinder, die ja noch nichtmal geboren oder in planung sind, soweit sind, dauert es ja noch ein bissl... :D

Bearbeitet von Ninchen am 30.09.2005 19:43:12


Also als ich 15 war durfe ich schon bis 24: oo Uhr weg manchmal haben meine Eltern auch gar nichts gesagt... allerdings sind wir da nicht auf irgendwelche Feiern gegangen sondern waren alle zusammen im Jugendraum oder bei jemandem Zuhause...

Später wurden meine Eltern komischerweise wieder strenger... Als ich zum Beispiel schon 18 war meinte meine Mutter doch tatsächlich einige male ich solle um 2:00 Uhr zuhause sein oder ich durfte gar nicht erst weg... kam aber nur selten vor und zwar dann wenn wir uns gestritten haben...

Aber ab 16 durfte ich dann schon länger weg... auch auf diese "Zeltpartys"...

Ich finde es ist ein großer Unterschied ob man in der Stadt oder auf dem Land wohnt... natürlich kann auch in einem kleinen Dorf was passieren aber die Wahrscheinlichkeit is viel geninger als in der Stadt... Ich denke würden wir in der Stadt leben wären meine Eltern damals auch strenger gewesen... Aber so wussten die immer wo ich bin und mit wem ich unterwegs bin... auch wie ich wieder nach Hause komme...

Ich denke das kann man nicht so verallgemeinern... kommt wie gesagt auf den Ort und vor allem auf die Person drauf an...

GLG *Daisy*


*grins ICH brauch mir um meine Tochter in jedem Fall keine Sorgen zu machen. Mein Mann wird sie in einem guten Jahrzehnt (sie iss ja mal grad 3!) zu irgendwelchen partys hinbringen.... Vor der Tür warten, mit einem kritischen Blick jeden männlichen Teilnehmer abchecken und sie dann auch, ohne sie auch nur einen Moment aus den Augen zu lassen, heile wieder nach hause bringen -_-

Ich fürchte da werd ich noch einige Kämpfe ausfechten müssen!!!!! IM namen meiner Tochter!!!!

Bei mir war das früher ähnlich. Solange DU bei uns zuhause lebst...hast DU nicht den Ruf einer Matratze!!!! Mein Pa ist abends (ich war immerhin18 (!)) noch im Wohnzimmer sitzengeblieben... und hat meinen ersten freund um 22.00 Uhr höfflich aber bestimmt nach hause geschickt!!!! ;)
Das hatte zur Folge, daß ich meistens bei IHM war! Aber auch da bestand die "Absprache" DU kommst EGAL WANN heute abend/Nacht nach Hause!
Ich weiß nicht wie oft ich TODMÜDE gegen zwei Nachts auf der Autobahn nach hause gefahren bin, obwohl mein freund damals eine eigene Wohnung hatte!!

Das ist für mich heute der größte BLÖDSINN, den es gibt....

Auf sowas würd ich verzichten!!!! "Poppen" kann man auch um sieben, wenn das seine Angst gewesen sein sollte! *kicher

:pfeifen:


Als Kerl hab ich da wohl nicht so große Einschränkungen gehabt, kann ja auch nicht schwanger werden, höhöhöhöhö! War ja immer groß und hab gewusst wie ich mich wehren kann, da gabs nie Ärger oder meine Eltern hatten Angst, dass ich irgendwo tot in nem Wald lieg.

Aber ich kann mich da noch gut dran erinnern wie das mit den Mädels damals war, besonders wenn die mit mir und den Kumpels unterwegs waren. Hab nie ne Freundin gehabt deren Eltern mir vertraut haben, pennen durfte nie eine bei mir. Da hab ich auch nie gerafft was das soll, wenn sie um abends 10 zu Hause sein soll und vorher machen kann was sie will, ist doch klar dass sie vorher Sex hat, oder etwa nicht? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: Hab mit 17 aber auch schon sozusagen ne eigene Wohnung gehabt, hab mir damals die Miete mit meinem älteren Bruder geteilt der die Wohnung unbedingt haben wollte, weils so nah zur Arbeit war und zur Freundin. Mama kam zwar öfter mal vorbei um zu gucken ob ihre armen Söhne auch genug Futter im haus hatten und nicht alles im Dreck versinkt, aber bei uns wars immer top.
Hat mich auch nie so gestört dass mein Bruder öfter mal ne kleine Dienstreise hatte, von der unsere Eltern nicht unbedingt was erfahren mussten und ich sturmfreie Bude hatte. :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Wenn ich ne Tochter krieg, dann tanzen die Kerle erstmal bei mir an, die werden dann unter die Lupe genommen. Jedes Kind von mir mit nur nem Fitzel Gen von mir fängt garantiert früh mit Sex an :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: , und da ist es mir lieber wenn ich die Kerle kenne die mit meiner Tochter zusammen sind. Gibt doch nix Schlimmeres als wenn sich so junge Leute irgendwo in nen Wald verziehen müssen, nur damit sie poppen können und ihnen dabei einer auflauert oder sowas. Da könnt ihr Gift drauf nehmen, meinen Kindern, Söhne und Töchter gleichermaßen, würde ich sogar die Kondome selber kaufen oder das mit ihnen üben, in ne Apotheke mit ihnen reingehen und erstmal selber welche kaufen damit sie sehen das ist nicht peinlich. Besser so als wenn sie mit Aids nach Hause kommen oder nem Kind bloß weil sie kein Gummi hatten.


:lol: :lol: :lol: hast mich gerade voll zum Lachen gebracht, Kalle!!
Und zugleich ein bisschen von meinen Sorgen abgelenkt, da meine Tochter
nämlich gerade im Moment unterwegs ist ( und zwar zum ersten Mal bis 24 Uhr)!
Wenn das ensthaft mit den Jungs losgeht, die werde ich wohl auch genauestens
unter die Lupe nehmen. Die Jungs haben es bestimmt nicht leicht bei mir. Nee
Scherz, hauptsache sie üben keinen schlechten Einluß aus. Also so Neonazis,
Drogenabhängige, Satanisten oder ähnliches fänd ich sicherlich nicht so toll
....abwarten, wenn ich in dieser Sache Rat und Hilfe brauche, komme ich
drauf zurück :D Ansonsten erstmal danke für eure Antworten, wie schon gesagt wurde, bis 22 Uhr können die Mädels genauso nen Mist machen, wie bis 24 Uhr. Ich versuch denn mal, cool zu sein, den Rest des Abends, B) , auch wenn´s ein bisschen schwer fällt LG Milka


Hey Milka.... nu haste noch eine Stunde zwanzig Minuten "Sorgenvolle" Zeit vor Dir... mach doch eben schnell einen Mikrowellenkuchen *lache
Dann hat Deine Tochter Ihren Kindern später was zu erzählen... und du was, womit Du Deine Tochter empfangen kannst *ich nenn das ProduktiveZeitnutzung

und der Kuchen braucht nur zehn Minuten...kriegst auch alles noch weggespült *sfg

aber das wichtigste DIE ZEIT GEHT RUM!


*GRINS*!!
Kalle bringts mal wieder auf den (von uns Müttern sooo gefürchteten) Punkt.
Diese Ängste brauch ich (noch) nicht so ganz zu haben, da meine Maus mich noch sehr verwöhnt! :D Freund noch nicht in Sicht und wenn, dann gnade dem armen Kerl Gott, mein nahkampfspangenbewehrter Göga wird das Sturmgewehr neben's Bett stellen und "Alarmbereischaft" für die "Kaserne" ausrufen :lol: !
Nach dem Motto: "Der Krieg geht los, die Russen sind da" ;) .

Wenns nach den Genen geht, hat meine Teen-Maus das Zurückhaltende nicht von mir. Der sind Hausaufgaben und Schule echt wichtiger... mal sehen, wie lange :P .

Für Partys bei Freunden gilt: 22.30 spätestens zu Hause, wenn keine Übernachtung geplant ist. Da mein Kind und ich viel Vertrauen zueinander haben, weiß ich gewöhnlich auch "eingemachte"Dinge und Zeitüberschreitungen erlaubt sie sich für gewöhnlich nicht.


Unsere Tochter,14jahre,ist heute auch unterwegs.Ihr Lehrer spielt in einer Band mit,das müssen sich die Kiddies natürlich anhören..Um 24.00Uhr wird sie von ihrem Papa abgeholt.


Hi Schnute,
morgen hat der Deutschlehrer alle interessierten Teens seiner Deutschklasse zu "Stolz und Vorurteil" ins Kino eingeladen. Alex (!4) soll neben ihm sitzen und schwebt seitdem gaaanz heimlich, still und leise unter der Decke.
Obwohl sie Liebesfilme "HASST!!!" B)


Die Eltern fanden mich wohl immer irgendwie nett aber nicht vertrauenswürdig, nehm ich denen auch nicht übel, weil son platonischer Typ war ich als ganz junger Kerl nicht. Hatte damals schon lange Haare, lief immer mit Lederjacke rum und Fetzen-Jeans und hab Satanistenbands gehört, höhöhöhöhöhöhö, oder was Eltern so für Satanisten halten. Aus dem Alter, wo ich mich mit ner 16Jährigen treff, bin ich raus, aber ich fress nen Besen, wenn ich heute mehr Erfolg bei den Eltern mit dem Look hätte, soviel anders renn ich auch heute nicht rum aber heute fragen die Weibchen auch nicht mehr ihre Eltern um Erlaubnis, um mit mir wegzugehen. :P :P :P :P :P :P :P :P

Aber sowas wie Neonazis käm mir auch nicht in die Nähe meiner Tochter, solche Typen können froh sein dass ich denen nicht gleich das Herz rausreiß oder denen zumindest ordentlich die Visage demolier, abartiges Pack. :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: Oder wenn einer mein Kind falsch anfasst oder irgendein Kind, die sollen besser gucken dass ich die dann nicht in die Finger krieg, die sind danach reif für die Intensivstation oder die Einäscherung, je nachdem wie schnell ich gestoppt werde, fürn Erdbegräbnis würd nicht genug von so nem Perversen übrigbleiben! :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry:

Nen Fixer will ich dann auch nicht in iher Nähe oder so Typen die eine Pille nach der anderen reinwerfen. Da wär ich sowas von streng. Kanns verstehen wenn man mal ein paar über den Durst trinkt aber dann wird nicht mehr gefahren.

Also seid mal froh, wenn eure Töchter einen wie mich abkriegen: Danach sind sie keine Jungfrauen mehr, aber sie werden mit Respekt behandelt und sind sicher, würd nie was gegen den Willen von ner Frau machen oder sie ner Gefahr aussetzen, Gummis sind Voraussetzung, und ein anständiger Kerl bin ich auch! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Öhem, dass ich nicht mehr mit 16Jährigen ausgeh ist mehr so eine grobe Richtlinie, kein Prinzip, also wenn jemand ne süße Tochter hat.... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 02.10.2005 - 11:59:35)


Öhem, dass ich nicht mehr mit 16Jährigen ausgeh ist mehr so eine grobe Richtlinie, kein Prinzip, also wenn jemand ne süße Tochter hat....  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:

VOOOORSICHT MEIN LIEBER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe drei süße Teenietöchter
und zu denen musst du erst mal an mir vorbei :teufel:
(Lies mal meinen Mitgliedertitel!!)

Zum Thema: bis zum Alter von 16 ist um 20 Uhr Zapfenstreich, Ausnahmen, wenn sie bei einer Freundin übernachten oder von uns abgeholt werden.
Ab 16 bis 9.00 Uhr in der Woche und Mitternacht am Wochenende.
Und sie dürfen nie alleine, sondern immer mit Begleitung oder Taxi nach Hause kommen.
In unserer Stadt ist es nicht ratsam, ab 22.00 Uhr in der Innenstadt unterwegs zu sein, da werden auch männliche Erwachsene von Jugendbanden angepöbelt und auch tätlich angegriffen. Und ich wohne in einer 70.000 Einwohner fassenden Mittelstadt.
Ich weiss, dass viele Jugendliche in dem Alter meiner Töchter erheblich länger raus dürfen, aber mein Mann und ich können das mit unserer Verantwortung und auch unseren Nerven nicht vereinbaren.

Zitat (Karen @ 02.10.2005 - 19:55:52)
Zitat (Kalle mit der Kelle @ 02.10.2005 - 11:59:35)


Öhem, dass ich nicht mehr mit 16Jährigen ausgeh ist mehr so eine grobe Richtlinie, kein Prinzip, also wenn jemand ne süße Tochter hat....  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:

VOOOORSICHT MEIN LIEBER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe drei süße Teenietöchter
und zu denen musst du erst mal an mir vorbei :teufel:
(Lies mal meinen Mitgliedertitel!!)

Zum Thema: bis zum Alter von 16 ist um 20 Uhr Zapfenstreich, Ausnahmen, wenn sie bei einer Freundin übernachten oder von uns abgeholt werden.
Ab 16 bis 9.00 Uhr in der Woche und Mitternacht am Wochenende.
Und sie dürfen nie alleine, sondern immer mit Begleitung oder Taxi nach Hause kommen.
In unserer Stadt ist es nicht ratsam, ab 22.00 Uhr in der Innenstadt unterwegs zu sein, da werden auch männliche Erwachsene von Jugendbanden angepöbelt und auch tätlich angegriffen. Und ich wohne in einer 70.000 Einwohner fassenden Mittelstadt.
Ich weiss, dass viele Jugendliche in dem Alter meiner Töchter erheblich länger raus dürfen, aber mein Mann und ich können das mit unserer Verantwortung und auch unseren Nerven nicht vereinbaren.

:sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Süße, du weißt doch, ich wickel sie alle mit meinem Charme ein, höhöhöhöhöhö! Ich geh auch gerne mit vier Frauen aus, passt sich gut, zwei aufm Schoß und zwei im Arm! rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

Sowas kann ich ja ab, Leute, die Mädels angreifen, da kenn ich dann keine Grenze mehr, sowas tret ich in den Boden, solche Hirnakrobaten! :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry:

GRuß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 23.11.2007 18:48:18


Hab net alles gelesen, aber das durfte ich...

bis 14 Jahren --> 18 Uhr / Ausnahme 20 Uhr
bis 16 Jahren --> 20 Uhr / Ausnahme 22 Uhr
bis 18 Jahren --> 22 Uhr / Ausnahme keine da dies gesetzlich so vorgegeben ist und meine Eltern kein Bock auf Konflikte mit dem Gesetzt hatten und der Aufsichtspflicht :(


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 02.10.2005 - 11:59:35)
Die Eltern fanden mich wohl immer irgendwie nett aber nicht vertrauenswürdig, nehm ich denen auch nicht übel, weil son platonischer Typ war ich als ganz junger Kerl nicht. Hatte damals schon lange Haare, lief immer mit Lederjacke rum und Fetzen-Jeans und hab Satanistenbands gehört, höhöhöhöhöhöhö, oder was Eltern so für Satanisten halten. Aus dem Alter, wo ich mich mit ner 16Jährigen treff, bin ich raus, aber ich fress nen Besen, wenn ich heute mehr Erfolg bei den Eltern mit dem Look hätte, soviel anders renn ich auch heute nicht rum aber heute fragen die Weibchen auch nicht mehr ihre Eltern um Erlaubnis, um mit mir wegzugehen. :P :P :P :P :P :P :P :P

Aber sowas wie Neonazis käm mir auch nicht in die Nähe meiner Tochter, solche Typen können froh sein dass ich denen nicht gleich das Herz rausreiß oder denen zumindest ordentlich die Visage demolier, abartiges Pack. :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: Oder wenn einer mein Kind falsch anfasst oder irgendein Kind, die sollen besser gucken dass ich die dann nicht in die Finger krieg, die sind danach reif für die Intensivstation oder die Einäscherung, je nachdem wie schnell ich gestoppt werde, fürn Erdbegräbnis würd nicht genug von so nem Perversen übrigbleiben! :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry: :angry:

Nen Fixer will ich dann auch nicht in iher Nähe oder so Typen die eine Pille nach der anderen reinwerfen. Da wär ich sowas von streng. Kanns verstehen wenn man mal ein paar über den Durst trinkt aber dann wird nicht mehr gefahren.

Also seid mal froh, wenn eure Töchter einen wie mich abkriegen: Danach sind sie keine Jungfrauen mehr, aber sie werden mit Respekt behandelt und sind sicher, würd nie was gegen den Willen von ner Frau machen oder sie ner Gefahr aussetzen, Gummis sind Voraussetzung, und ein anständiger Kerl bin ich auch! :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Öhem, dass ich nicht mehr mit 16Jährigen ausgeh ist mehr so eine grobe Richtlinie, kein Prinzip, also wenn jemand ne süße Tochter hat.... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

und ich hatte mein Leben lang (einschliesslich heute) die Hosenvoll wenn ich "Satanisten" sehe... du meinst doch wohl eher Gotic-look oder ??? :D

Finde deine einstellung ok!

Gruss

Kiwi

Aua, das sind ja harte Ausgangszeiten!! :angry: Hab grad kiwis Posting von vorhin gelesen.
Erinnert mich irgendwie an ostdeutsches Internat... :heul:... und an die Regeln meiner Eltern...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 03.10.2005 03:03:57


morgen zusammen :) am Samstagabend hat dann noch alles gut geklappt!
Die Zeit bis 24 Uhr ging auch ohne Mikrowellenkuchen noch um :D (hab leider keine!)
bis meine Tochter pünktlich, nicht alkoholisiert (getrunken hat sie, aber in Maßen) pünktlich nach Hause kam. Bisschen hustend vom Rauchen zwar,(selbt schuld), aber glücklich & zufrieden). Mit dem Bringen und Holen das war alles mit den anderen
Eltern abgesprochen, von daher keine Gefahr für den Heimweg. Die anderen durften tatsächlich alle bis 24 Uhr, klar, dass ich mich da erkundigt habe ;)

Gruß Milka


Also ich hab mit 15 (fast 16) zu weggehen begonnen..meiner Meinung nach auch früh genug..am Beginn bis 24:00 Uhr, ab meinem 16. Geburtstag dann bis 1:00 Uhr, ein paar Monate darauf hatte ich dann meinen ersten richtigen Freund und durfte bei ihm übernachten und seitdem gehen solange ich will :)

Allerdings muss ich sagen, dass ich wenn ich mit ihm weggegangen bin eigentlich spätestens um 2:00 zuhause war ;)

Lg Dani


schmunzel, das ewig alte neue thema " wie lange "?
ich erinner mich noch genau an meine diskussionen mit meinen eltern. obwohl das nun schon paar jährchen her ist. :D
die entscheidung liegt doch letztendlich bei den eltern. sie müßen ihre entscheidung auch verantworten können. und da gehen nun mal die meinungen sehr weit auseinander!


dabei erinnere ich mich auch an meine Eltern, ich mußte bis zu meinem 18-ten Lebensjahr um Punkt 22 Uhr Zuhause sein, auch am Wochenende und in den Ferien, ich habe sie gehasst dafür !

Zu meinen Jungs ( 16 + 18 ) habe ich mittlerweile volles Vertrauen und kann es verantworten es ihnen ganz alleine zu überlassen, wann sie kommen und gehen.
Wobei ich dazu sagen muß, das sie so vernünftig sind und es nicht übertreiben, wenn sie früh aufstehen müssen, dabei ist der Kleine sogar vernünftiger als der Große.Kommt also nicht unbedingt aufs Alter an.
Außerdem fahre ich bald mit meinem Mann für zwei Wochen alleine weg, das muß schon passen mit der Verantwortung und dem Vertrauen.
Und manchmal ist Vertrauen gut, aber Kontrolle besser :D


Hallo Milkafan,

wenn Deine Tochter 14 ist und Du sie länger als bis 22.00 Uhr draußen läßt und die Polizei kontrolliert, dann bist Du am Mors. Im Zuge von Jessica etc. können die Dir sogar das Jugendamt auf den Hals hetzen.

Frag ruhig bei der nächsten Poliziedienststelle, die werden Dir Auskunft geben.

Ich persönlich denke, dass man mit 14 um 21.00 Uhr zu Hause zu sein hat. Aber ich bin schon ein älteres Semester.

Bei mir mar es so:

12 bis 8.00
14 bis 9.00
16 bis 10.00
18 bis 23.00 (kein Witz)
Nach der ersten Wahl = frei

Und ich muss sagen, ich fand das gut.

Das ich mich manchmal schrecklich verspätet habe, weil wir am diskutieren waren, verrate ich hier natürlich nicht ;) Aber meine Eltern wußten auch immer wo ich war. Seltsamerweise wurde - bis auf eine Freundin, die kein Umgang für mich war ;) - auch nie gelogen. Das hatte ich glücklicherweise nie nötig.

Bearbeitet von Jaren am 27.10.2005 18:59:40


Zitat (Jaren @ 27.10.2005 - 18:58:56)
Hallo Milkafan,

wenn Deine Tochter 14 ist und Du sie länger als bis 22.00 Uhr draußen läßt und die Polizei kontrolliert, dann bist Du am Mors. Im Zuge von Jessica etc. können die Dir sogar das Jugendamt auf den Hals hetzen.

Ich sehe das genauso. Als Richtlinie haben wir uns das Jugendschutzgesetz genommen(trotz Heulen und Zähneklappern) und sind damit bisher gut gefahren.
Grundsätzlich haben wir eher zu streng als zu lachs gehandelt. Ich weiss, dass ich mit meinen Töchtern strenger bin, als ich es als Teenie zuhause hatte, aber ich muss es vor mir verantworten müssen. Und die Zeiten sind auch anders geworden.

Ich habe diese Thema über die SUFU gefunden und sehr interessiert eure verschiedenen Postings gelesen.
Mein Ältester ist jetzt 15 1/2 und zofft sich regelmäßig mit mir.
Er darf unter der Woche bis 21, Wochenende bis 22 oder 22.30 Uhr weg.
Ist selbst mit dem Roller unterwegs und da wir sehr kleinstädtisch wohnen, auch auf Landstraßen.
Natürlich dürfen ALLE anderen VIEL länger, er wird wie ein Baby behandelt, die Party fängt erst um 21 Uhr an ("warum so spät?"), ne tolle Filmnacht ("nur echt harte Mord- und Totschlagfilme"), ich trink eh nichts ("haha, außer Becks und ein paar Feiglinge") - die Reihe läßt sich unendlich fortsetzen.
Ich bleibe bisher hart und grüble schon, was mit 16 Jahren wird?!


Da bei uns die Jungs(15+17) unter Woche selten weggehen, haben wir da keine fest Zeiten, Wochenende 24.00 ist die Regel. Ausnahmen sind natürlich drin, wenn wir wissen wo sie sind und wie sie heimkommen.
So haben wir das auch bei unserem Mädel gemacht.
Alkohol ;-) ganz einfach, da ich nach Behauptung meiner Kinder schon merke wenn der nebenan ein Bier trink, bin ich so frei, wenn ich der Meinung bin es war zuviel, am nächsten morgen a) laute Musik zu hören und B) ein paar Arbeiten mit ihnen zu eledigen
Bis Dato war das Ergebnis das mein Mädel und der mit 17 nur einmal betrunken heimkamen und dann nie wieder.


Bei uns ist es noch nicht ganz so weit-unsere Kinder sind 9 und 12.
Aber ich werde mich am Jugendschutzgesetz orientieren - dafür wurde es gemacht.
Und da ist mir egal was ANDERE dürfen. Die ANDEREn dürfen mehr, bekommen mehr Taschengeld usw. Ich bin aber nicht der Papa der ANDEREN. :lol:


Dann will ich mich mal outen...

Ich durfte eigentlich immer so lang weg wie ich wollte....

Bin so mit kurz vor meinem 15 . Geburtstag angefangen.... Da weiß ich noch, hat meine Ma mich einmal vom Platz geschleppt, weil sie meinte, ich wär zu lang dort, aber das hat se danach nie wieder gemacht :D

Meine "Ausgehensphase" war aber auch nicht so lang.... Richtige Diskos find ich net soooo toll. Bin dann immer nur auf so Zeltfeten gegangen. Bis zu meinem 17. Geburtstag. Aber da wurd auch kein Wochenende ausgelassen im Sommer... Da wars auch öfter mal schon hell, als ich nach Hause kam... Gelaufen bin ich auch meist, noch extra Geld für n Taxi zahlen (IMG:http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/frech/d035.gif)

Dann hab ich meinen Freund kennengelernt im November 2003 und die Wochenenden wo ich mal so richtig auf Tour war, mit trinken und so, kann man seitdem schon fast an einer Hand abzählen. Hab halt was besseres vor ;)


Mensch, wenn ich das alles so durchlese und an meine Jugendzeit zurück denke (is ja noch nicht lange her), merke ich erst, wie locker meine Eltern waren. Und ich war trotzdem nicht zufrieden!
Mit 14 sollte ich um 21 Uhr daheim sein. Mit 15 hatte ich meinen ersten richtigen Freund, der mich immer pünktlich nach Hause brachte. Meine Eltern fanden ihn nett und haben mir dann auch erlaubt, mit ihm und unserer damaligen Clique für 1 Woche in Urlaub zu fahren (über Silvester). Da war ich schon mächtig stolz und mein Bruder hat sich tierisch aufgeregt, da er erst mit 16 zum ersten Mal mit seiner Freundin in Urlaub durfte, und das auch nur weil ihre Eltern dabei waren. Nach dem Urlaub wars normal, dass ich einmal im Monat bei meinem freund übernachte und das ich mit ihm am Wochenende unterwegs bin. Mit 18 (und Führerschein) haben meine Eltern mich mit Freunden weggehen lassen, ohne Zeitbegrenzung. Und die Übernachtungen bei meinem Freund waren selbstverständlich (jedes Wochenende und in den Fereien wohnte ich bei ihm). Mit 19 bin ich dann zu meinem Freund gezogen... ab da gabs keine Zeit-Regelungen mehr. Naja, mittlerweile bin ich verheiratet und ich finde, meine Eltern haben bei mir alles richtig gemacht. Ich möchte nicht wissen, wieviele sorgen sie sich um mich gemacht haben...


wenn man genug vertrauen zu seinen kinder haben kann, ist die uhrzeit nicht so relevant, man sollte aber schon wissen, wo sie sich aufhalten.
in meiner kindheit habe ich mir so einges geleistet, was meine eltern nie erfahren haben und diese ereignisse haben sich nicht immer nachts abgespielt.
^_^


Ich kann mich gar nicht an besondere Ausgangszeiten erinnern, da ich nie sonderlich das Interesse gehabt habe, wegzugehen.
Meistens hing es dann tatsächlich von den gesetzlichen Zeiten ab. Bevor ich 16 war, musste ich um 22 Uhr raus (Billard spielen), dann um 24 Uhr und häufig musste der letzte Bus erwischt werden, der fuhr auch irgendwann vor 24 Uhr.

Das mit dem Übernachten beim Freund kenn ich auch. Bevor ich 18 war, durfte ich das nicht. Es ist total bescheuert, mein Freund wohnte bloß einige hundert Meter weit weg, aber nein, ich sollte heimkommen. Also bin ich auch schon mal um 5-6 Uhr morgens heim gekommen, Hauptsache, es war der Auflage Genüge getan.
Ich frage mich ernsthaft, ob ich das später auch so handhaben werden, weil es wirklich sinnlos ist.

Nun ja, jetzt bin ich 20 (was mir keiner glaubt, ständig werde ich nach meinem Ausweis gefragt :wallbash: :labern: :wallbash: :labern: ), wohne nicht mehr zu Hause und kann tun und lassen, was ich will.
Ich bin zwar immer noch nicht so der Partytyp, aber es ist doch sehr angenehm, zu kommen oder zu gehen, ohne jemandem Rechenschaft ablegen zu müssen.

Soviel dazu.


Wie ist das eigentlich bei euch, meine sind richtige Stubenhocker, daher war es bis dato noch nie ein wirkliches Problem.
Wie gesagt der mit 17 fängt jetzt langsam an aber auch nur zu Kumpels zum Gitarre spielen, selten mal eine Fete, und dann meistens an einem See oder bei einem Freund mit Übernachtung


hallo grizzabella

ist doch schoen! wenn die kinder kein beduerfnis haben raus zu muessen, heisst das doch, dass sie sich zu hause wohl fuehlen. du kannst eigentlich stolz sein.


;)


Zitat (hedi @ 02.10.2006 10:35:18)
wenn man genug vertrauen zu seinen kinder haben kann, ist die uhrzeit nicht so relevant, man sollte aber schon wissen, wo sie sich aufhalten.

wenn ich so was lese........
wenn ein kind!!! wohlbemerkt mit 14 jahren ist man wirklich ein kind ....egal wie sie sich aufmotzen......bis in die puppen weg bleiben will, dann kann man das doch gar nicht erlauben!! man hat doch die pflicht sein kind zu beschützen....es ist auch wirklich verboten, dass kinder so lange alleine unterwegs sind!!klar: ALLE ANDEREN DÜRFEN....hihi....diesen satz haben wir alle doch früher auch gesagt...oder? und sicherlich gibt es und gab es schon immer eltern die null verantwortungsgefühl besitzen und denen schnurz egal ist wo die kinder sind......und wann sie heim kommen....aber RICHTIG IST DAS SICHER NICHT!!
paßt auf eure kinder auf! auch wenn ihr mit ihnen stress bekommt...es muß sein.

Meine mussten, bis sie 16 waren, immer um 10 zu Hause sein. Hat immer geklappt. Als sie einen Freund hatten, durfte der sich um 10 verabschieden. Schließlich waren sie noch Schulmädels. Auch das klappte und hat ihnen nicht geschadet. Später haben wir die Zügel etwas lockerer gelassen. Ich denke, das hat auch etwas mit Vertrauen zu tun.
Heute sagen meine Mädels es war ok.


:P Sorry, vertan :D

Bearbeitet von Nellle am 02.10.2006 11:24:38


moin,milka!
ich hab einen sohn.16 isser.was glaubst du,wie oft ich hörte:alle anderen dürfen das auch!!!nun denn,ich hatte es zuanfang(da war er just 14 geworden)gesagt:du also willst machen,was alle anderen machen?du willst also die rechte der anderen?(beides wurde mit ::jaaaa!! beantwortet!)dann,milka,hab ich einfach die eltern der
"freunde"angerufen und -nur mal so- gefragt,was deren kiddis denn so machen MÜSSEN.hm...ich musste lachen!1tens war von denen,die ja angeblich sonstwas durften,nicht einer erst 14!dann stellte sich heraus,das die anderen viel mehr im hause und in der schule machen mussten als der meine.dann stellte sich heraus,das das ,was deren eltern eigentlich wirklich erlaubten,meist in der ferienzeit liegt.
als ich meinem dann sagte:ok!du willst das machen,was die anderen machen:::ab heute bringst du den müll immer raus,wischt nach benutzung die wanne aus,machst dein zimmer regelmässig sauber...usw..
milka,nu is meiner 16(in wenigen tagen)und schläft auch mal woanders und darf auch mal länger raus,als das gesetz das erlaubt.allerdings muss ich immer genau wissen,wo er sich befindet und in öffentliche lokale nach 22.00 is nich!erst ab 16,wenn er seine aufgaben erledigt hat.nun hast du ne tochter und lebst auf dem land.das heisst für mich:du weisst,wo sie sich befindet und mit wem.
aber ich würd meiner tochter nicht erlauben,mit 14 solange rauszugehen.
aso::trinkt sie denn auch alk?
lg k.


moin,milka!
ich hab einen sohn.16 isser.was glaubst du,wie oft ich hörte:alle anderen dürfen das auch!!!nun denn,ich hatte es zuanfang(da war er just 14 geworden)gesagt:du also willst machen,was alle anderen machen?du willst also die rechte der anderen?(beides wurde mit ::jaaaa!! beantwortet!)dann,milka,hab ich einfach die eltern der
"freunde"angerufen und -nur mal so- gefragt,was deren kiddis denn so machen MÜSSEN.hm...ich musste lachen!1tens war von denen,die ja angeblich sonstwas durften,nicht einer erst 14!dann stellte sich heraus,das die anderen viel mehr im hause und in der schule machen mussten als der meine.dann stellte sich heraus,das das ,was deren eltern eigentlich wirklich erlaubten,meist in der ferienzeit liegt.
als ich meinem dann sagte:ok!du willst das machen,was die anderen machen:::ab heute bringst du den müll immer raus,wischt nach benutzung die wanne aus,machst dein zimmer regelmässig sauber...usw..
milka,nu is meiner 16(in wenigen tagen)und schläft auch mal woanders und darf auch mal länger raus,als das gesetz das erlaubt.allerdings muss ich immer genau wissen,wo er sich befindet und in öffentliche lokale nach 22.00 is nich!erst ab 16,wenn er seine aufgaben erledigt hat.nun hast du ne tochter und lebst auf dem land.das heisst für mich:du weisst,wo sie sich befindet und mit wem.
aber ich würd meiner tochter nicht erlauben,mit 14 solange rauszugehen.
aso::trinkt sie denn auch alk?
lg k.


Ich bin jetzt fast 26...weiß gar nicht mehr so genau, wie es bei mir war...

Ich glaube aber unter der Woche, während der Schulzeit bin ich gar nicht weggegangen..Wenn dann bestimmt nicht länger als 22 Uhr...und bevor ich 16 war bestimmt gar nicht...

Ich kann mich nur noch dran erinnern, daß ich dann meistens wenn irgendwo ne Party oder so war, bei meiner Freundin geschlafen habe...

Bei diesem Thema hatte ich nie Streß mit meinen Eltern...

Als Kind hieß es immer "Wenn die Glocken läuten, kommst du nach Hause" und das war immer Punkt 18.00...

Da alle Kinder diese Anweisung hatten, war es auch nie nen Problem...Glocken haben geläutet und wir strömten nach Hause :lol:..

Als Teenager hab ich halt wie gesagt immer bei meiner Freundin übernachtet oder dann bei meinem damaligen Freund (da war ich ja eh schon 18...)..

Ich glaube, mein Schulfreundekreis war bei diesem Thema eh sehr vernünftig...so daß so Sätze wie: "Die anderen dürfen aber..." eigentlich nie fielen...

Ich wußte auch, daß ich meine Eltern jederzeit anrufen konnte und sie mich abgeholt haben...



Kostenloser Newsletter