Feuchtes Brot im Brotkasten


Ich habe mir einen Tupperbrotkasten besorgt und stelle diesen immer in den . Alles bleibt länger frisch,wunderbar.
Nur, warum wird das Toastbrot feucht?


Hallo,siggi 1!

Ich denke mir,das Toastbrot wird feucht,weil die Feuchtigkeit,welche in dem Toastbrot noch drin ist,ausdünstet.Das Wasser sammelt sich in Tropfen innen am Deckel und tropft dann auf das Brot.Ich finde daher für Brot nicht geeignet - sorry .

VLG

Pompe


Tipp: Toastbrot einfrieren und bei Bedarf im auftauen ;)


Nur mal so als Frage warum lagert man Brot im Kühlschrank? Die Retrogadation (altbacken werden) verläuft bei 0-4° doch schneller als bei RT?


Letztens habe ich auch gehört, dass man Brot nicht im Kühlschrank lagern soll, da es altbacken wird. Kann das sein?


Ist denn der Tupperbrotkasten für den Kühlschrank gedacht?
Einfach mal draußen stehen lassen und austesten.

Wir haben das Brot auf der Küchentheke in einem Steingut (?) mit ein paar Löchern drin... funktioniert wunderbar.


Zitat (Fatzel @ 27.01.2010 16:17:28)
Letztens habe ich auch gehört, dass man Brot nicht im Kühlschrank lagern soll, da es altbacken wird. Kann das sein?

Ja, Brot wird im Kühlschrank schneller alt. Hier verändert sich die Struktur durch Abbauprozesse schneller. Meine Frage ist halt warum meinen die Leute immer das alles in den Kühlschrank muss.

LMchemikerin: der Glaube an die Apparate.... ;) mit Technik geht ja schließlich alles besser. :pfeifen:


Zitat (siggi1 @ 27.01.2010 13:20:09)
... und stelle diesen immer in den Kühlschrank. ...

Nur, warum wird das Toastbrot feucht?

Wie hier schon geschrieben, gibst du dir die Antwort selber. Dein Toastbrot wird feucht, weil du es in den Kühlschrank legst.

Denn warme Luft kann mehr Feuchtigkeit speichern als kalte Luft. wenn die warme Luft im / in der Toastbrotverpackung nun schnell abgekühlt wird im Kühlschrank, fällt Wasser aus, eben der Teil Wasser, den die kalte Luft nicht mehr halten kann. Deswegen kommt einem kalte Luft iM winter oft so trocken vor.

Zur Verdeutlichung: Ein Kubikmeter Luft kann bei Raumtemperatur von ca 21°C ungefähr 18 g Wasser /m³ aufnehmen, bei 6°C (ca. Kühlschranktemperatur) aber nur noch etwa 7g pro Kubikmeter. Das restliche Wasser muss also irgendwo hin, es schlägt sich als Feuchtigkeit nieder. In deinem Fall eben auf dem Toast, bzw. dort bemerkst du es als Erstes.


Weg vom physikalischen: Eine Brotdose gehört nie nie nimmer in den Kühlschrank, deswegen gibt es ja extra Brotdosen, damit man da Brot in ihnen normal im Zimmer lagern kann. Ist genau so ein schwachsinn, wie Kaffee im Kühlschrank zu lagern, das zerstört auch nur das Aroma ;)

Zitat (Ribbit @ 27.01.2010 17:44:25)
LMchemikerin: der Glaube an die Apparate.... ;) mit Technik geht ja schließlich alles besser. :pfeifen:

so habe ich das mit der Technik noch nicht gesehen Ribbit :P

@ Bierle Kaffee enthält auch Fett, was bei sehr langer Lagerung und Sauerstoffzufuhr ranzig werden kann und sich Buttersäure bildet die wasserlöslich ist

Zitat (Lebensmittelchemikerin @ 27.01.2010 17:37:30)
Meine Frage ist halt warum meinen die Leute immer das alles in den Kühlschrank muss.

Die Aktivität von Mikroorganismen nimmt mit unter RT fallender Temperatur ab.
Das dürfte der (mehr oder weniger bewußte) Entscheidungsgrund sein. <_<

Hängt aber noch von anderen Faktoren ab, ob nun was schimmelt.
Wassergehalt, Inhaltsstoffe, sterile Verpackung, ...

Bei Brot backe ich immer eine dicke Kruste dran. Dadurch ist das ordentlich selbstverpackt und kann gut eine Woche offen rumliegen. In der Zeitspanne ist es dann eh aufgebraucht.

Hab den Brotkasten draußen stehen gelassen, nächsten Morgen war das Graubrot schimmlig.
Im Kühlschrank nicht, dafür war halt das Toastbrot teilweise feucht.


Wenn man mich als Graubrot so behandelt hätte, wäre ich auch beleidigt oder schimmelig geworden.


Hallo!
Wenn einmal Schimmel im Tupperbehälter war, kommt er immer wieder. Du musst den Behälter gründlich reinigen, am besten mit Gebissreinigertabletten, die zerstören alle Schimmelsporen. Den Behälter mit Wasser füllen, dann eine oder bei großen Behältern 2 Gebissreinigertabletten rein und über Nacht einwirken lassen. Den Deckel auch mit reinigen, den CondensControlFilter nur etwa 10 Minuten reinlegen und nicht zu heißes Waser benutzen, das zerstört den Filter.

Tupper-Brotbehälter und überhaupt Brot gehören nicht in den Kühlschrank. Dann lieber frisches Brot einfrieren (in Scheiben geschnitten) und nur die benötigten Scheiben auftauen lassen.

Selbstgebackenes Brot muss völlig abgekühlt sein, bevor es in den Behälter kommt, sonst schwitzt es und schimmelt schneller. Man wundert sich, wie lange es noch warm ist, vor allem innen.

Bin übrigens Tupperware-Beraterin. :ph34r:


Oder ganz einfach erklärt:

Das, was im Supermarkt NICHT in der Kühlung steht, gehört auch zu Hause NICHT in die Kühlung.

Eier, Brot, etc.


und wenn ich es richtig gelesen habe, hast du brot und toastbrot in einer dose. :wallbash:
das mögen die nicht. :wub:

das weißbrot läst das graubrot schimmeln :pfeifen:
weil das graubrot dem weißbrot die feuchtigkeit entzieht.

oder anders rum, aber auf jeden fall nie nicht niemals zusammen stecken.



Kostenloser Newsletter