Mammographie: Habt Ihr es machen lassen ?

Neues Thema Umfrage

MICHAEL, versuche es doch mal bei "frag vati", da kannst du sicher bei vielem mitreden.
laß uns frauen hier mal alleine diskutieren, denn von unseren problemen hast du ja nur vom hörensagen ahnung.
ich denke, wir fühlen uns hier besser ohne dich!

@kiki-elsa :daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Zitat (kiki-elsa, 01.02.2011)
MICHAEL, versuche es doch mal bei "frag vati", da kannst du sicher bei vielem mitreden.
laß uns frauen hier mal alleine diskutieren, denn von unseren problemen hast du ja nur vom hörensagen ahnung.
ich denke, wir fühlen uns hier besser ohne dich!

Warum soll er zu den vatis ?
Wir brauchen hier doch auch Män ner.
Es wäre nur besser gewesen, er hätte gleich gesagt, daß er auf der Arzt-Seite steht.

So habe ich es jedenfalls zum Schluß verstanden.

Vergraulen gilt nicht.
Zitat (velten, 01.02.2011)
Es wäre nur besser gewesen, er hätte gleich gesagt, daß er auf der Arzt-Seite steht.

So habe ich es jedenfalls zum Schluß verstanden.

Früher hat er mal geschrieben, er hätte nicht Medizin studiert sondern bezieht sein Wissen aus diversen bunten Blättchen.

Apropos Blättchen... in der neuesten RöFo (Februar 2011) steht was über Kernspin-Mammografie... hab den Artikel allerdings noch nicht gelesen, die Zeitschrift war erst heute Nachmittag bei uns im Briefkasten.

Mir wäre es recht, wenn hier mit offenen Karten gespielt wird.

Hier medizinisches Wissen zu verbreiten, das eh keiner nachprüfen kann, und dann mit der "Quelle" Bild der Frau zu versehen, .... da darf ich mich doch wohl verarscht fühlen?

Entweder du zitierst deine Quellen, micheal - oder verweist darauf. Oder - wenn du meinst, das verkraften wir hier nicht, weil zu blöde ("zu starker Tobak für die meisten hier" ) - na dann geh ins Medizinerforum und lass uns dumm sterben.

Bei einem solchen ernsten Thema - zumindest ist es für mich ziemlich ernst, weil mit vielen Ängsten verbunden - sollte Klartext geredet werden, egal ob Mann oder Frau. Und wer nicht mit der nötigen Sensibilität mitreden kann, für den gibt es noch viele andere Threads. -_-

Tante Edit sagt: Als Arzt ausgeben kann sich hier jeder, ich kann auch so tun als sei ich in Wirklichkeit Automechaniker.

... und da hat sich wohl FM verschluckt, könnte ein lieber Mod meinen Beitrag obendrüber aufräumen? :blumen:

Bearbeitet von witch_abroad am 01.02.2011 16:51:44

Ja, Ihr habe Recht.
Ich habe hier wirklich Rat und Hilfe gesucht.

Ich bin doch auch nur eine Frau, die hier Hilfe sucht.

Michael, wer bist Du wirklich ????????????

Zitat (Valentine, 01.02.2011)
Früher hat er mal geschrieben, er hätte nicht Medizin studiert sondern bezieht sein Wissen aus diversen bunten Blättchen.


Liebe Valentine,
so genau habe ich es nie gesagt, da hätte ich ja gelogen. Dass ich Einiges an Medizinischem aus Frauenzeitschriften, die hier bei mir zu Hause (---> Freundin) und in einer von mir besuchten Zahnarztpraxis gelesen habe, habe ich nur zum Vertuschen benutzt, was mir misslungen ist. Ich wollte mit meinem Mediziner-Outing das Rumstrunzen vermeiden. Ist mir auch nicht gelungen.
Nun seid ihr alle böse auf mich, was ich nicht wollte, wollt mich gar bei FM rausschmeißen, was ich nun nicht möchte. "Frag Vati" oder so, finde ich überflüssig für mich.

Ich werde mich also etwas bedeckter halten und nur sporadisch Neuigkeiten aus der Internistischen Hochschulmedizin zum Besten geben. Ich werden niemanden auf die Füße treten und kooperativ bleiben.

Bearbeitet von micheal am 01.02.2011 22:37:41

Sorry, das hört sich für mich alles etwas seltsam an. Mag aber daran liegen, dass dir nach einem solchen Fehlstart einfach nicht mehr geglaubt wird.

Zitat (Ribbit, 01.02.2011)
Sorry, das hört sich für mich alles etwas seltsam an. Mag aber daran liegen, dass dir nach einem solchen Fehlstart einfach nicht mehr geglaubt wird.
Hi, Ribbit,
velleicht gingen die kontroversen Diskussionen und Dispute einigen hier im Forum auf den Zeiger, so dass es zu Wutausbrüchen mir gegenüber kam. Macht ja nichts, das sieht doch keiner. :rolleyes:

Ich hab im Internet soviel Bullshit erlebt, dass ich so einer komischen Story keinen Glauben mehr schenke, auch wenn's in manchen Fällen vielleicht unberechtigt ist.

Bei einem so wichtigen Thema erst recht.

Zitat (micheal, 02.02.2011)
Hi, Ribbit,
velleicht gingen die kontroversen Diskussionen und Dispute einigen hier im Forum auf den Zeiger, so dass es zu Wutausbrüchen mir gegenüber kam. Macht ja nichts, das sieht doch keiner. :rolleyes:

Ich wiederhole mein voriges Post... und schlage vor, dieses Thema hier zu beenden, weil es nicht zur eigentlichen Diskussion gehört.
nun kommt mal Bitte zum eigentlichen Thema zurück


diese andere Diskussion gehört hier nicht rein und wird ab jetzt von uns gelöscht

Na dann...

Ich war heute vormittag mal wieder zur Vorsorge bei meiner langjährigen Frauenärztin, habe sie auch auf das Mammographie-Screening angesprochen.
Ihre Antwort, wie sicher auch hier schon gepostet:

1. Frauen, in deren näherer Verwandtschaft Brustkrebs aufgetreten ist - auf jeden Fall zum Screening!
2. Die Rate, daß beim Screening Vorstufen zu Brustkrebs erkannt werden, liegt bei 80 %.
3. Sonographie (ohne Strahlenbelastung) evtl. zusätzlich bei dichtem Gewebe, großer Brust - allein nicht zuverlässig genug
4. Es gilt abzuwägen (und diese Entscheidung nimmt dir natürlich niemand ab) sich alle 2 Jahre einer relativ geringen Strahlenbelastung auszusetzen oder in Kauf zu nehmen, daß Krebs-Vorstufen zu spät erkannt werden.
5. Meine Frage, ob sie selbst der Einladung folgen würde, hat sie prompt bejaht (da hatte ich noch nicht ausgesprochen!)

Die Dame ist so Ende 30, Anf. 40 und hat mir noch mit auf den Weg gegeben, daß in ihrem Freundeskreis 2 Mädels an Brustkrebs erkrankt sind, eine davon wird sterben - der Mist wurde zu spät entdeckt.

bei mir wurde der krebs erst durch ultraschall richtig entdeckt. nach der mammogr. war man sich nicht einig.
es kommt wohl auf die beschaffenheit des gewebes an.
übrigens können auch männer an brustkrebs erkranken. ich habe es selbst erlebt bei einer reha. ein mann um die 70 war daran erkrankt.

Zitat (kiki-elsa, 03.02.2011)
nach der mammogr. war man sich nicht einig.

Hallo, kiki-elsa :blumen:

...aber daß man überhaupt etwas entdeckt hat, ist ja eben (auch) der Mammographie zu verdanken.
Danach dann Folge-Untersuchungen usw...

Ist halt wichtig, Vorsorge und auch ab 50 Jahren alle 2 Jahre jedes Screening mitzumachen, dies meinte meine Gynäkologin damit.
Vielleicht sollten auch schon jüngere Frauen angeschrieben werden, das wollte sie mir wohl damit zu verstehen geben, als sie mir das von ihren Freundinnen erzählte... (hat sie aber nicht direkt gesagt).
Wären wieder ein paar Todesfälle weniger, auch und gerade in dieser Altersgruppe.

Anfang <november war ich wieder zur Mammo.

Der alte Knoten ist unverändert, sonst ist alles ok.

Auch nach dem Ultraschall.

Ein Glück :P

Velten, gute Nachrichten, das freut mich für Dich! :)
Ich war ja auch im Nov. zum Screening und war heilfroh, als ich das positive Untersuchungsergebnis (= alles ok) in Händen hielt.

Das freut mich sehr :wub:

Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Mikrowellen: praktisch oder gefährlich?

Mikrowellen: praktisch oder gefährlich?

20 90
4 Tipps gegen starkes Schwitzen

4 Tipps gegen starkes Schwitzen

14 12
Fit und gesund durch die Feiertage - 6 Tipps

Fit und gesund durch die Feiertage - 6 Tipps

31 21
Goldene Milch

Goldene Milch

25 4
Deo ohne Aluminium selber machen

Deo ohne Aluminium selber machen

51 93
Kalorien sparen

Kalorien sparen

26 12
Richtig würzen - für ein gesünderes Leben

Richtig würzen - für ein gesünderes Leben

9 8
Kokosöl pure Gesundheit für Mensch und Tier

Kokosöl pure Gesundheit für Mensch und Tier

13 8

Kostenloser Newsletter