Alter Küchenschrank: Was ist das für ein Fach da ???


Hallo :-)

Ich habe heute einen alten Küchenschrank aus DDR - Zeiten geschenkt bekommen. Da ist so ein Fach mit Emaillebeschichtung drin.

Wofür wurde dieses genutzt ?

ICh kann nicht genau sagen von wann der Schrank ist, ist aber ein Moderner. Vielleicht 70er oder 80er ?


Lg, Kerstin


Hört sich wie eine art Ersatzkühlschrank an :pfeifen: also ohne Kühlung.

Edit.Schlau gemacht Brotfach

Bearbeitet von wurst am 06.02.2010 16:45:51


Ich tippe eher auf ein Brotfach...


ja wohl :bigboss: auch in unseren neuen küchen, wurde das brotfach weiterhin mit eingebaut.
ist doch wie ne schublade ne? :wub:
ich fand die immer toll.
ich habe jetzt aber meine, silbersachen drinn. :pfeifen:

ach ja, da kannst du auch lecker kuchen drin aufheben. :sabber:


Ich hätte gerne mal ein Bild von dem Schrank gesehen.


(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100206-220207-175.jpg)©gitti2810
bei mir sieht er so aus, eifel


Jaaa, das gute alte Brotfach ^_^ kenne ich auch noch, wir hoben dort immer den Kuchen auf, der hält sich da drin wirklich prima frisch.
Für Brot und Brötchen hatten wir einen Brottopf (so ein Keramikteil mit Deckel, wie man es heute kennt.
Unser alter Brottopf ist mit mir gezogen und ich habe ihn heute noch unversehrt, trotz vieler Umzüge. :)


Habe von Oma den alten Küchenschrank geerbt und jetzt isser zum Wohnzimmerschrank aufgestiegen. Früher war das Fach für Brot, aber Oma hatte immer Frischhaltefolie, Alufolie etc. drin. Wir bewaren jetzt den ganzen Schnützkram drin auf.


Danke Gitti. :wub:

Ich meinte aber mehr den ganzen Schrank.


Huhuuu :-)

Ich mach nachher auch nochmal Fotos von meinem Schrank gerne.

Danke für die Antworten, ich werde mal testen wie gut die dinger frischhalten *g


Lg, Kerstin


Zitat (Katjes79 @ 07.02.2010 16:22:06)
Huhuuu :-)

Ich mach nachher auch nochmal Fotos von meinem Schrank gerne.

Danke für die Antworten, ich werde mal testen wie gut die dinger frischhalten *g


Lg, Kerstin

... soweit ich mich erinnern kann, sehr gut, nur war wohl die Brotqualität "etwas" besser...

Zitat (Ludwig @ 08.02.2010 18:13:48)
... soweit ich mich erinnern kann, sehr gut, nur war wohl die Brotqualität "etwas" besser...

Das stimmt, Ludwig.
Damals war noch nicht so viel Chemie ins Brot gestopft wie heute und es wurde dafür noch mit richtigem Sauerteig gebacken - dadurch hielt es sich viel länger frisch.
Auch die Brötchen konnte man länger frisch halten oder sie nochmal aufbacken, da schmeckten sie wirklich lecker.

Selbstgebackener Kuchen ohne viel Chemie hält im Brotfach garantiert eine Weile... und vielleicht auch noch das Brot die Brötchen vom kleinen Ostbäcker, der die alten Rezepturen noch für seine Ware verwendet. :)
Solche gibt es noch - aber die sind inzwischen fast Geheimtipps...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 09.02.2010 03:59:28


Kostenloser Newsletter