Knochenbruch durch Glatteis: ich bin jetzt auch dran:(


hallo ihr,
vorgestern morgen....wunderschönes wetter,zwar kalt,aber trotzdem schön....ich will mit den kindern einkaufen fahren...noch eben schnell den korb in den kofferraum schmeißen,und schon ist es passiert. ich fange an auf dem blöden eis hinterm auto auszurutschen,will mich noch am auto abstützen damit ich nicht mit dem kopf ans auto knalle,da gibt es ein richtig lautes knacken aus meinem handgelenk.bin dann zu meiner nachbarin gelaufen,die mich ins krankenhaus fuhr.da wurde dann eine radiusfraktur festgestellt die eigentlich operiert werden sollte. aber das ging natürlich nicht denn ich wußte nicht wo ich mit den kindern hinsollte.auf jeden fall sitze ich jetzt hier,mit dick geschwollener hand,hab die letzten beide nächte kaum geschlafen und hoffe das die schmerzen irgendwann mal endlich weniger werden. gleich muß ich nochmal zum arzt der nachguckt ob die knochen noch einigermaßen da sind wo sie hingehören,wenn das nicht der fall ist,dann wird doch operiert sobald die schwellung weg ist.also wenn ihr noch ein paar daumen übrig habt,dann drückt die bitte,denn ich will keine vollnarkose :heul:


Hallo Unicorn,

gute Besserung!!! Daumen sind selbstredend gedrückt... wenn die Knochen nicht ganz da sind wo sie hingehören, wäre eine Operation allerdings vernünftig, denn du willst dein Handgelenk ja irgendwann wieder voll funktionstüchtig haben. Die Kinder können sicher "notfalls" auch mal zu Nachbarinnen oder zu ihren Kumpels- ich jedenfalls würd ein Kumpelkind auch mal für eine oder zwei Nächte hier aufnehmen, wenn die Mami im Krankenhaus ist.
Vollnarkosen sind heute nicht mehr so wie noch vor 20 Jahren. Früher war mir danach so richtig zum kübeln, aber die letzten zwei waren OK, keine Übelkeit danach und so. Angst hat man natürlich trotzdem...

Und für die Zukunft möchte ich dir noch einen Tipp geben: leg dir Spikes zu. Egal ob das bereits in die Schuhsohlen integrierte wie beim OC-System sind oder welche, die man extra in der Tasche mitführen kann und bei Bedarf anlegt. Glatteis ist was Fieses, ich hab da auch immer Angst zu stürzen. Und durch meine Ausbildung weiß ich, wie viele Knochen der Mensch hat und auf wie viele verschiedene Arten man sich jeden einzelnen brechen kann! Armbruch hab ich auch schon hinter mir, das liegt inzwischen allerdings 35 Jahre zurück. Ist es bei dir wenigstens der linke Arm? (Wenn du Linkshänderin bist: hoffentlich der rechte ;))


Noch 'n Tipp, den mir früher mal eine Kinderärztin gegeben hat (Junior hatte bereits sämtliche Extremitäten jeweils min. einmal in Gips ;)): Calcium phosphoricum und Symphytum einnehmen. Jeweils D12. Dreimal täglich eine Tablette im Wechsel, also morgens das eine, mittags das andere, abends wieder das eine, am nächsten Morgen das andere und so weiter. Damit sind Juniors Knochen erstaunlich schnell wieder zusammengewachsen, die Ärzte in der Kinderklinik haben gestaunt wie schnell.


Gute Besserung Unicorn- laß dich nicht unterkriegen und ich hoffe das die Schmerzen bald etwas nachlassen ;)

Habe neulich im TV gesehen das diese Radiusfraktur zZt. sehr häufig ist da man sich beim Fallen logischerweise abstützt. Im Bericht hieß es das auch nicht alle diese Handgelenksfrakturen operativ behandelt werden müssen sondern teilweise nur geschient werden!

Solche Spikes wie Valentine sie beschrieb habe ich auch, in Schweden gekauft, und benutze sie nicht mehr. Sie vermittel m.E. ein falsches Gefühl der Sicherheit . Ich bin jedenfalls trotzdem damit gestürzt. Die Krallen gehen halt nicht tief genug in`s Eis :angry:
Eine Frau sah ich mal mit alten Socken über ihre Schuhe gezogen :blink: , sah`blöd aus schützte aber auch


Viel Glück und gute Besserung!
Kaari


Liebe Unicorn,

:trösten: :trösten: :trösten: gute Besserung!


Auch von mir gute Besserung an Dich, Unicorn! :trösten:

Und hab keine Angst vor einer Vollnarkose - die hatte ich früher auch immer.
Jedoch nach meinen 2 OPs in der letzten Zeit habe ich festgestellt, daß die inzwischen schon viel verträglicher geworden sind. Zumindest habe ich sie beide ganz gut weggesteckt ;)


Gute Besserung auch von mir.
Wir sitzen hier in der Wohnung und überlegen, ob wir überhaupt raus sollen.
Die Straßen sind so etwas von Spiegelblank und glatt.

Wünsche Dir alles Gute und versuch doch, die Kinder irgendo unterzubringen. Wenn die Hand nicht richtig zusammen wächst, hast Du bestimmt später immer Ärger damit.
Drücke aber die Daumen, daß alles gut geht.
LG Velten


Hallo Unicorn,

auch von mir ein :trösten: , ärgerlich und sehr schmerzhaft.

Hab bitte keine Angst vor der OP mit Vollnarkose, ich bin mittlerweile 14 mal operiert worden und mir gehts immer gut nach den Vollnarkosen.
Lass das bitte machen bevor Spätfolgen für dich auftreten. Die Kids kriegst du sicher für diese Zeit untergebracht.

Alles gute und Liebe für dich


:trösten: da hast du ja wirklich Pech gehabt :trösten:
Frag bei dem Arzt einfach nach, ob das auch mit örtlicher Betäubung geht. Haben wir bei uns in der Praxis nur so gemacht.
Ich wünsch Dir gute Besserung :blumen:


hallo ihr lieben,
danke für eure lieben wünsche und für die daumen. es hat geholfen....ich brauche nicht operiert werden,wenn sich der knochen nicht verschiebt. das wird jetzt 2 mal in der woche kontroliert. das heißt aber auch: kein auto fahren,keine kartoffeln schälen und staubsaugen und wischen nur mit der rechten hand(ich bin blöderweise linkshänder). aber das werde ich auf jeden fall beherzigen solange ich dann um eine op rum komme. nur das ich nicht autofahren darf ist sehr blöd,denn wir wohnen ziemlich weit draussen und ich kann dann nur mit dem schulbus in den nächsten ort fahren und dementsprechend erst mittags mit dem bus zurück,aber naja,da muß ich dann jetzt wohl durch denn mit dem rad fahre ich auf keinen fall.


Weia... am Arm der Welt leben und nicht Auto fahren können ist schon blöd. Aber irgendwie kriegst du das auch hin, sind ja nur sechs Wochen bis die Knochen wieder zusammengewachsen sind. Bis dahin muss halt dein Gemahl mit dir einkaufen fahren oder du gibst der lieben Nachbarin einen Zettel mit. Kartoffeln schälen kann man 'ne Weile auch lassen- koche Reis, der ist schon geschält ;) oder weiche aus auf Nudeln. Oder spann deine süßen Kinder ein, die können dir sicher helfen. Staub muss zum Glück nicht ständig gewischt werden, manche Arbeiten kann man ganz einfach mal liegen lassen- und für den Rest, wie gesagt, hast du auch noch Familie. Momentan ist wichtig dass du dich erholst, das geht auch mit etwas Staub auf den Regalen ganz gut. Und Wäsche waschen können auch schon Kinder, wenn man sie dabei anleitet. Pass nur auf dass alles wieder in Ordnung kommt, alles andere ist im Moment nicht sooo wichtig. (Und pass auch auf dich auf wenn die Knochen wieder zusammengewachsen sind... ich kenn da eine Person die ich nicht näher namentlich erwähnen möchte, die hat es tatsächlich geschafft sich das Handgelenk zu brechen- und es sich gut sechs Wochen später nach Entfernen des Gipses gleich zu wiederholen!)


Zitat (Valentine @ 08.02.2010 15:30:54)
ich kenn da eine Person die ich nicht näher namentlich erwähnen möchte, die hat es tatsächlich geschafft sich das Handgelenk zu brechen- und es sich gut sechs Wochen später nach Entfernen des Gipses gleich zu wiederholen!)

Wir werden wohl nicht von der gleichen Person reden, aber ich kenne jemanden, der hat es sofort nach dem Gips abnehmen auf dem Nachhauseweg auch geschafft. :pfeifen:

Wenn du meine Mutter kennst... aber bei der war's nicht auf dem Heimweg.


ich möchte dir auch alles gute wünschen. :trösten:
daumen werden natürlich weiter gedrückt. :trösten: :trösten:

ich würde mal sagen du brauchst doch nicht staubsaugen, du wirst doch nicht gleich verdrecken. :wub:


aber mal ne andere frage, bist du nicht unfallversichert?

da könntest du doch, dir jemanden nehmen der sich um alles kümmert. :trösten:


Zitat (Valentine @ 08.02.2010 16:01:29)
Wenn du meine Mutter kennst... aber bei der war's nicht auf dem Heimweg.

nein es war meine Tochter :D

Gute Besserung unicorn

Gute Besserung GB Pics


du ärmste :trösten: :blumenstrauss: das ist aber auch ein Pech, es ist überall so gefährlich zur Zeit, vorhin auf einem Parkplatz konnten wir kaum aussteigen, überall war der Boden spiegelglatt. Am Wochenende haben wir am Haus die Einfahrt und den Bürgersteigbereich (Eckgrundstück :o ) vom Eise befreit, das war eine Heidenarbeit, wir haben mit eine Schaufel das Eis kaputtgeklopft und weggeschoben, Riesenhaufen liegen hier und warten auf Tauwetter, aber es ist mir lieber so, als wenn jemand fallen würde. Ich wünsche dir baldige Genesung :trösten: , weniger Schmerzen :trösten: und einen guten Geist, der dir hilft bei allen Dingen, die du jetzt nicht machen kannst :trösten:


Mir ist vor Weihnachten das Gleiche passiert. Allerdings war es ein ziemlich komplizierter Bruch, Radius und Ulna (Elle) am Handgelenk durch, alles verschoben... Sofort OP, 5 Tage Krankenhaus, ein paar Wochen kein Auto (wir wohnen auch weit draußen), jetzt viele Wochen Krankengymnastik. rechts natürlich wo ich Rechtshändering bin!
Ich könnte eine Liste so lang wie 'ne KinderWeihnachtsWunschListe machen, was ich alles nicht konnte bzw. noch immer nicht kann!
Auf Nudeln ausweichen? Dachte ich auch, aber wer gießt den Topf ab - 8 Wochen null Belastung!
Computertastatur, Maus bedienen - fast unmöglich, da die Drehbewegung aus dem Ellbogen immernoch sehr eingeschränkt ist.
Tisch abwischen.... Nur in der Hocke, weil sonst der Winke nicht passt! nach 3 Kartoffeln tut mir alles weh, von Möhren gar nicht erst zu sprechen...
Schreiben: meine Klaue ist grade mal so zu erkennen wo ich sonst immer für meine schöne Handschrift gelobt wurde und Kaligraphie gemacht habe...

Das schlimmste aber ist, das die Leute, bei denen vorm Haus ich gefallen bin, behaupten es sei geräumt und gestreut gewesen.... Das zieht einen Rattenschwanz hinter sich her. Die lügen glatt meine Krankenversicherung an! Mal sehen was jetzt kommt! Meine Kosten (Zuzahlungen, Verdienstausfall...) möchte ich ja eigentlich aus erstattet bekommen!

So, genug geklagt: Du bist nicht allein!
Ich hoffe, du kommt glimpflicher davon. Die Krankenkasse könnte aber bei Attest vom Arzt für einpaar Std. eine haushaltshilfe bezahlen, frag mal nach!
Liebe Grüße,
ElRa


... gute Besserung...


Gute Besserung :trösten: !

Ich habe mir vor 11 Jahren das Handgelenk gebrochen, beim Toben, Ostersonntag war's !

Nach einer Not-OP, 8 folgenden OP's mit davon 4 Vollnarkosen, mit einer Knochenverpflanzung und dann 6 Monaten Physiotherapie war ich wieder hergestellt. Ich habe heute kein steifes Handgelenk und danke den operierenden Arzt noch heute fuer sein Werk.

Aber bei den Op's zukucken ? Oh nein, danke! Beim Schrauben , Bohren und Saegen ... ;)


Alles wird gut !

LG minchenmaus :trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten: :trösten:


auch von mir gute Besserung,

meine Mama hatte vor Jahren das selbe Dilemma, hat sich aber nicht von einer OP und schon garnicht einer Not-OP überzeugen lassen und kann nicht mehr so wie früher, aber doch sehr gut alles (nebenbei Putzen) bewerkstelligen.

Es gibt also Hoffnung :blumen:


nochmal ganz lieben dank an euch:knuddel: hab heute nacht auch schon etwas besser geschlafen und war heute morgen relativ fit....einen mann habe ich leider nicht,bin alleinerziehend und eine unfallversicherung hab ich natürlich auch nicht*grummel*.lisa ist 13 jahre alt und patrick 18...darum kriege ich auch keine haushaltshilfe mehr. allerdings ist patrick behindert und ich kann von ihm deshalb nicht wirklich hilfe erwarten. lisa hat mir am samstag und sonntag ganz lieb geholfen,bis sie sonntag abend mal eben schnell aus dem sessel hüpfen wollte,über ihre(wieder mal zu lange) hose stolperte und sich ihre rechte hand verstauchte :wacko: . darum sind wir jetzt beide gehändicapt.aber ich denke auch das wir nicht ganz verdrecken werden. fegen geht schon mit der rechten hand relativ gut und zähne putzen hab ich auch schon fleissig geübt. heute mittag gibts pizza und in den nächsten tagen werde ich vom sparmarkt hier um die ecke essen holen(die kochen da jeden tag).leider gibts hier keinen mc doof,das mögen wir nämlich lieber,aber da fahren wir sofort hin wenn der gips ab ist,also ca in 6 wochen*sehnsüchtigdraufwart* :D ich denke auch mal das ich spätestens nächste woche wieder etwas mehr tun kann wenn die schmerzen endlich weniger werden.


Zitat (Unicorn68 @ 08.02.2010 13:48:33)
hallo ihr lieben,
danke für eure lieben wünsche und für die daumen. es hat geholfen....ich brauche nicht operiert werden,wenn sich der knochen nicht verschiebt. das wird jetzt 2 mal in der woche kontroliert. das heißt aber auch: kein auto fahren,keine kartoffeln schälen und staubsaugen und wischen nur mit der rechten hand(ich bin blöderweise linkshänder). aber das werde ich auf jeden fall beherzigen solange ich dann um eine op rum komme. nur das ich nicht autofahren darf ist sehr blöd,denn wir wohnen ziemlich weit draussen und ich kann dann nur mit dem schulbus in den nächsten ort fahren und dementsprechend erst mittags mit dem bus zurück,aber naja,da muß ich dann jetzt wohl durch denn mit dem rad fahre ich auf keinen fall.

Hallo,

ruf doch mal bei Deiner Krankenkassse an.
Vielleicht zahlen sie eine Haushaltshilfe, wenn Du ein behindertes Kind hast.
Einige zahlen auch, wenn man keine oder ältere Kinder hat.
Wenn eigentlich stationäre Behandlung notwendig wäre, Du jedoch zu Hause bist, kann die Kasse Dir eine Haushaltshilfe zahlen. Es kommte also auf die Satzung der Kasse an.

Nähere Info hier
Gute Besserung!

Labens


Kostenloser Newsletter