Toilette -Wasser läuft weiter


hallo

ich hab so eine hängetoilette, mit einem eingebauten spülkasten.

man sieht nur das teil, wo man drückt zur wasserspülung.

ist ca. 20 jahre alt.

seit einigen tagen , nach der spülung, tropft es erst ganz langsam in der toilette, nach ner zeit dann mehr.

wenn man erneut spült, beginnt es wieder ganz langsam.

aber - es gibt auch mal ne zeit, wo nix tropft.

nun hab ich gestern mal die klappe abgemacht, wo man drückt zur spülung,.. hmmm - da sind nur schrauben, also so ein aufgesetztes teil. . und nun ?

wie kann ich den fehler finden , bzw, beheben, wenn ich da an nix rankomme ?


danke

Bearbeitet von Trulli am 15.02.2010 11:40:18


hast Du

so

einen Spülkasten?

Dann musst das mittlere Teil aushängen und herausziehen. Vorher jedoch links den Wasserzulauf nach rechts zudrehen.
Dann das weisse Rohr heraus ziehen. Unten ist dann eine Dichtung, die nimmst zum nächsten Baumarkt mit, und kannst sie austauschen.

Ist meist im 2er Pack und kostet 1-2 €.

Bei uns ist neben dem Baumarkt ein Supermarkt, da kannst gleich noch eine Buddel Sekt mitbringen.

hier kann man auch Bier kühlen

Labens

Bearbeitet von labens am 15.02.2010 14:37:50


nein, ein unterputz spülkasten, der is eingemauert, so ein hochkant teil. man sieht nur die klappe zum draufdrücken, damit es spült.


.............ist alles verkalkt!! Entweder selbst auseinanderbauen oder einen Sanitär kommen lassen!! Den Kalk kannst du dann einfach abklopfen!! Würde aber ehe empfehlen einen Sanitär kommen zu lassen .......denke nach soviel Jahren sind auch diverse Teile kaputt!!
Mecky
Ps: Dauert keinen 1/2sdt haben dies selbst erst vor kurzen machen lassen!!


Trulli, ist das deine Wohnung, in der das Klo tropft? Wenn es "nur" gemietet ist, dann informiere den Vermieter.


mein haus

mein tropf klo


Zitat (Valentine @ 15.02.2010 15:42:54)
Trulli, ist das deine Wohnung, in der das Klo tropft? Wenn es "nur" gemietet ist, dann informiere den Vermieter.

Die Mietverträge welche ich immer mit den Mietern abgeschlossen haben, trugen diesen Passus:

§ 13 Instandhaltung der Mieträume

4. Ohne Rücksicht auf Verschulden ist der Mieter verpflichtet, kleine Instandhaltungen innerhalb der Mieträume auf eigene Kosten auszuführen.

Vielleicht hilft Dir
das hier weiter



Labens

Zitat (Trulli @ 15.02.2010 11:40:03)
seit einigen tagen , nach der spülung, tropft es erst ganz langsam in der toilette, nach ner zeit dann mehr.

trulli, ich habe das prob auch.
ich drücke einfach wieder den drücker zurück.
also gegen zu.
irgend was ist da zwar nicht io, aber da es dann ruhe gibt ist mir das egal.

Trulli, da laufen auch schnell etliche Liter Wasser weg, wir hatten das auch, alle Tricks, die man beim Spülkasten noch versuchen kann, halfen beim Wandspülkasten nicht, hier waren es 10 Jahre, der Klempner kam und hat ein Teil ausgewechselt, das Innenleben eines Wandspülkasten ist nicht ohne, ich hab mir das angesehen und den Klempner zu rufen war die einzige richtige Lösung


hmmm

haben den mal aufgeschraubt,.. is uns aber sehr suspekt...

nun muß mal der fachmann her

danke euch


...wir hatten das Problem im vergangenen Jahr - das Teil das da kaputt
war hieß wenn ich mich richtig erinnere "Schwimmer" - der Fachmann
hat das ausgetauscht (innerhalb weniger Minuten) - Rechnung hab ich
bisher noch keine bekommen ;) - ist ja auch erst ein Jahr her rofl


Zitat (gitti2810 @ 15.02.2010 17:08:42)
trulli, ich habe das prob auch.
ich drücke einfach wieder den drücker zurück.
also gegen zu.
irgend was ist da zwar nicht io, aber da es dann ruhe gibt ist mir das egal.

@Gitti...der gibt nicht ewig Ruhe!! Lass dies mal machen vom Fachmann ......sonst geht es dir so wie uns vor einiger Zeit....in abwesenheit lief das Wasser einfach ins Klo nicht Topfen artig :heul: und das geht echt ins Geld...Wasser ist ja nicht Gratis
Mecky

Denk dran. Handwerkerleistungen kannst von der Steuer absetzen. Allerdings nur der Lohn, nicht das Material.


Zitat (labens @ 15.02.2010 16:47:51)
§ 13 Instandhaltung der Mieträume

4. Ohne Rücksicht auf Verschulden ist der Mieter verpflichtet, kleine Instandhaltungen innerhalb der Mieträume auf eigene Kosten auszuführen.

Ja, sowas steht in meinem Mietvertrag auch drin. Aber das gilt nur bis zu einem gewissen Betrag. Alles, was drüber ist, muss ich zahlen.

der baumarkt spricht von einer " glockenringdichtung " , die kaputt sei .

man müsse reingreifen und drehen, dann würde es abgehen, das rohr.

hmm - wie arg darf man drehen, bzw. abziehen ? will da ja nix zerstören. mit normaler kraft geht gar nix.

Bearbeitet von Trulli am 16.02.2010 18:54:18


.............willst du nicht lieber den Fachmann holen :pfeifen: ?! Habe es gesehen wieviel Teile es waren als Sie bei uns entkalkt wurde :pfeifen: nee da lass mal die Finger davon inkl der vielen Jahre ist sicher einiges kaputt an Teile bei dir
Mecky


männe darf sich nun amüsieren damit und entscheiden.

hab das wasser schon mal abgedreht im klo,....


Zitat (labens @ 15.02.2010 16:47:51)
§ 13 Instandhaltung der Mieträume

4. Ohne Rücksicht auf Verschulden ist der Mieter verpflichtet, kleine Instandhaltungen innerhalb der Mieträume auf eigene Kosten auszuführen.

Diese Klausel ist komplett ungültig. Durch das Fehlen konkreter Obergrenzen wird der Mieter unangemessen, in unkalkulierbarer Weise benachteiligt. Deshalb ist so eine Klausel null und nichtig. rofl

das Problem kenn ich...

Inzwischen sind wir umgezogen...

Wir hatten im alten Haus enorm kalkhaltiges Wasser- wenn man Wasser in Topf füllte war das Wasser trüb und unten setzte sich der Kalk ab - 2 Spülmaschinene haben wir in 2 Jahren geschrottet- ja, auch trotz Mitteln.

Das Klo war auch unser Problem - Spülkasten fest eingebaut - und der Kalk machte städnig daß Wasser tropfte.

Wir haben jeden Monat wenns wieder tropfte die Plastikabdeckung weggemacht und den Schwimmer ? entkalkt damit das Wasser nicht mehr tropft. Trotzdem hatten wir beim Auszug ein versiffftes Klo mit nicht mehr wegputzbaren Kalkflecken - ich hab immer wieder mit Essigessenz versucht den Kaltstein wegzubekommen + aggrssive beworbene Klomittel...

Also: schau mal daß DU das Zeug entkaltst - oft liegts daran.
Falls Du stark kalthaltiges Wasser hast und es Dein eigenes Haus ist- laß Dir einen Entkalker einbauen - sonst hast nicht nur mit dem Klo Deine Freude^^


Hey,
bin zwar neu hier, aber ich werde mal meinen "senf " auch dazu geben.


Also, dass Teil, das kaputt ist nennt sich hebeglockendichtung. Versuch mal das Füllventil (meist weißer Plastik)
raus zu ziehen, unten ist eine Dichtung .. die nimmste , wie eine der anderen schon gesagt hat am besten mit zum Sanitärfachhandel, die Dinger kosten num die 3,-€. Damit sollte dein Plablem behoben sein.
Willste ganz auf Nummer sicher gehen, nimm gleich das Füllventil auch mit und laß nen Fachmann drauf gucken manchmal schließen die nicht mehr, kosten auch nicht die Welt.

Lg

:blumen:


so, männe hat nun alles auseinandergebaut und es waren 2 dichtungen, die hat er erneuert.

und - das wasser rinnt immer noch.

was ist denn nun noch der fehler ?

danke euch


Kann es sein,daß der Schwimmer nicht mehr intakt ist?


Moin Trulli

Meistens ist bei undichten Spülkästen,wie Animotion geschrieben hat,das Schwimmerventil undicht ,,,
Das kannst du einfach feststellen,,
Wenn du in den Kasten reinschaust siehst du die sogenannte Glocke,,
das ist das Teil das betätigt wird um das Wasser aus dem kasten zu lassen,,
Diese Glocke ist oben offen so das wenn das Schwimmerventil undicht ist ,,
Wasser dann über die Öffnung ins WC läuft ,,,
Iss das bei euch der Fall ?
Der normale Wasserspiegel ist bei einer 9 Liter Füllung
so ca. 6-7 cm unterhalb der öffnung ,,
Schliesst das Schwimmerventil nicht richtig ,füllt sich der Spülkasten bis zum Überlauf der Glocke,,
Da der Kasten 20 Jahre alt ist ,,sollte das Schwimmerventil erneuert werden ,,

Gruss *Babba* :winkewinke:


so, inzwischen ist es wieder dicht - aber - die intervallspülung geht nicht.

keine ahnung, wie man das wieder hinbekommt.

meine damit die kleine spülung mit weniger wasser.


so, hatte nen handwerker da, nen sani , der fand nicht den fehler, suchte ne stunde !!!


dann kam der nächste fachmann, der meinte, das gesamte teil an der wand, was man festschrauben/ klemmen müsse, sei etwas zu hoch, oder wars zu niedrig ? , angebaut, also etwas verschoben, und es geht wieder mit intervall !!!


Moin

habe auch solch wandspülkasten eingebaut

der schwimmer wurde mal getauscht

nun , wenn wir spülen, und das wasser wieder im spülkasten voll ist, dann kommt nochmal ein schwall wasser in die toilette , bevors dann aufhört.

der schwall wird immer mehr -schon mehrere sekunden lang.

was n das schon wieder ?

danke


Das hört sich nach dem Überlauf des Spülkastens an. Das Teil, wo unten die Spülkastendichtung dran ist, ist innen hohl, damit zuviel Wasser in die Toilette läuft und nicht in der Wand oder so reinläuft. Das liegt dann am Schwimmer, wenn der ein bißchen verklemmt oder verschmutzt ist, ist er nicht schnell genug oben um die Wasserzufuhr abzustellen. Dem kann man abhelfen, denn er ist meist an einer Plastikgewindestange dran die man von oben mit einem Schraubendreher drehen kann. Damit kann man auch die Füllmenge des Kastens einstellen. Den einfach etwas runterschrauben, zwei drei Umdrehungen reichen da schon.

Gruß
Lotte


Hallo,

das Problem hatte ich kürzlich auch.

Im Spülkasten ist ein sogenannter Schwimmer,dieser besitzt eine große Plastikschraube.
Du solltest die Schraube soweit drehen bis der Schwimmer sinkt.

Danach mal spülen und schauen ob das Problem beseitigt wurde.

Hoffe ich konnte dir behilflich sein.

Lieben Gruß
Samantha