Ableger vorn Bodendeckern: Wie vereinzelne ich Bodendecker


Hallo zusammen,

ich brauche dringend Eure Hilfe. Wenn dann jetzt endlich das Fühjahr kommt, möchte ich diebereits vorhandenen Bodendecker (fragt nicht was für welche, grün mit roten Beeren,andere silber mit weissen Blüten und grün ähnlich wie asperagus nur dicker) vereinzeln und die Stellen ausfüllen, die noch kahl sind. Was muss ich beachten? Hab im Herbst schon versucht welchen auszugraben und an anderer Stelle einzupflanzen hat aber verdächtig nach Waldsterben ausgesehen. Oder geht das gar nicht?

Freue mich auf Eure Antworten
Viele Grüße Petra


Das Grüne mit den Roten Beeren, wenn nicht gerade Erdbeeren, sagt mir nichts.
Das grüne mit dem weißen / silbernen Blüten könnte ein Duftteppich sein. Der sollte eigentlich von alleine Größer werden.
Dein "Asparagus" könnte das ein kandadisches Gänseblümchen sein?

Empfehlen könnte ich Vergiss-mein-Nicht. Der vermehrt sich auch wie Karnickel.
Allerdings musst du den zur Zeit drinne vorziehen. Aussaat meines Wissens erst ab Juni bis Juli.
Ab April kannst du ihn raussetzen.


Erdbeeren sinds nicht - wirklich - die kenn sogar ich. Ist mehr störrig (holzig).
Vergiss mein nicht ist keine schlechte Idee probier ich auf alle Fälle.
Aber meine Frage war eigentlich kann ich das Zeug auch ausgraben und an anderer Stelle wieder einpflanzen - ohne das es nur noch "lummelt" und nach drei Tagen total umgebracht ist. :(


ja, das sollte kein Problem sein.
ich habe sogar schon Farn versetzt, weil er mir im Wege rumstand. Und ich meine, damit habe ich dem Farn einen großen Gefallen getan.

Wenn du umpflanzt, solltest du aber wirklich bis ins warme Frühjahr warten.
Vorsichtig die Wurzel ausheben und nicht beschädigen. Neues Einbeetloch natürlich recht großzügig ausheben.


Zitat (Eifelgold @ 15.02.2010 12:29:43)
Dein "Asparagus" könnte das ein kandadisches Gänseblümchen sein?


Asparagus kenne ich seit meiner Lehre in der Gärtnerei als "Spargel".
Im nicht eben lateingeschulten Heimatidiom landschaftlich geprägt klang es eher wie "Asperágus"

Es gibt Gemüsespargel (Asparagus officinalis) zum leckeren Essen und es gibt Zierspargel (Asparagus plumosus), den man als Bindegrün in Sträuße verwendet, es gibt den Asparagus densiflorus, der als Grünpflanze mit langen, schmalen oder ganz vielen kleinen Blättern und buschiger Wuchsform als Grünpflanze angeboten wird.
Alle blühen sie weiß und wachsen im Boden ähnlich wie Gemüsespargel. Die Zier- und Schnittsorten haben ziemlich eklige, hakenartige Dornen an den Blattästen.

Welcher Asparagus kann denn da nun ein Bodendecker sein???? :verwirrt:

Edit: Eifelchen, sei mal bitte so lieb und update mich, was Du unter "Kanadisches Gänseblümchen" kennst. :blumen:
Als ich vor vielen Jahren mal die Gelegenheit hatte, vor Ort westkanadische Wiesen und Weiden zu belaufen und näher zu besehen, fand ich da --- ganz normale Wiesengänseblümchen, genau wie die bei uns hier. :huh:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.02.2010 03:30:33

Zitat (petranaskowski @ 15.02.2010 12:07:19)
grün mit roten Beeren,



Könnte Scheinbeere sein ;)

Zitat (petranaskowski)
silber mit weissen Blüten und grün


Kanadisches Berufkraut hat änlichkeit mit Gänseblümchen :pfeifen:

Zitat (petranaskowski @ 15.02.2010 12:07:19)
grün mit roten Beeren

Ich tippe auf "Cotoneaster dammeri" auf Deutsch "Kriechmispel".
Die kann man Problemlos teilen und umsetzen. Ich würde aber, wie schon gesagt, bis zum Frühling warten.
:blumengesicht:


Kostenloser Newsletter