ganzes Hähnchen


Hallo,

wollte am WE ein ganzes Hähnchen zubereiten im Ultra Pro (von Tupper) Kann mir einer helfen wie ich da ran gehen muss!!???!!


wenn du mir mal erklärst wer oder was Ultra Pro (von Tupper) ist. Ich mache mein Hähnchen immer im Ofen...


Wie bei einen normalen Bräter auch ;)

Edit.Tipp

Bearbeitet von wurst am 11.03.2010 10:46:32


Wenn ich mal, was selten vorkommt, 'nen ganzen Vogel in den Ofen schiebe, dann so: Kräuter und Gewürze im Mörser verreiben (frischer Thymian, Pfeffer, Salz, etwas Zitronenschale... was mir halt grad so in die Hände fällt), mit einem guten Stück Butter vermengen (80 bis 100 Gramm vielleicht- ich mach das mehr so aus dem Handgelenk als mit der Waage). Den Vogel auf den Rücken legen, die Keulen mit einem Messer zwei-, dreimal einschneiden, die Haut an der Brust vorsichtig lösen, aber so dass sie nicht irgendwie gelöchert wird. Ca. 3/4 der Kräuterbutter unter die Haut schieben und auf dem Brustfleisch verteilen, den Rest auf die Keulen streichen. Ab in den Backofen, vielleicht so gut 'ne Stunde bei 180 bis 200 Grad.


Ist das nicht eine Kasserolle für Backofen, Mikrowelle und Gefrierschrank geeignet ist.
Billig sind die glaube ich nicht.
Weiß nur nicht aus was für Material es ist.


jetzt weiß ich warum ich nur 2-3 Tupper Artikel im Schrank habe...ich würde meinen Bräter nicht mehr Bräter nennen müssen sondern Ultra Pro ;) aber kann mir immer noch nicht vorstellen mein Hähnchen in Kunststoff zu brutzeln *denk*


Zitat (Internetkaas @ 11.03.2010 10:44:38)
Ist das nicht eine Kasserolle für Backofen, Mikrowelle und Gefrierschrank geeignet ist.
Billig sind die glaube ich nicht.
Weiß nur nicht aus was für Material es ist.

ich habe gerade Google bemüht, die sagen Kunststoff!

ist so eine Art Bräter, nur halt von Tupper. Damit soll das "Hähnchen" zum Beispiel in zwanzig bis dreizig Minuten angeblich fertig sein.


Nachdem ich keinerlei Hemmungen habe, meine Kuchen in Silikonformen zu backen und meine Schnitzel in die Teflonpfanne zu hauen, könnte ich mir durchaus auch vorstellen, einen Plastikbräter zu verwenden. Der wird solche Temperaturen schon aushalten, ist ja dafür gemacht. Allerdings ist mir das Gerät dann doch ein bisschen zu teuer.


hier gibts ein Rezept :)


ich kenne dieses Tupperdings nicht.
Ich mach mein Hänchen immer im Ofen.

Früher normaler Bräter, aber seitdem ich den Hähnchenbuttplug hab, mach ichs nurnoch mit dem. Weis nicht, wie das Pfählingsteil richtig heißt...

Ist ein Eisengestell was man dem Hänchen in den Schlitz schiebt - ist dann hochkant drauffählt.

Vorteil - das Fett fließt schön ab und die Haut wir super knusprig. im Bräter hatte ich immer das Problem daß die Seite die unten war -also im Fett, Sud war, halt nicht knusprig war.

Wenn das Plasteteil eine normale Schüssel ist, dann machs wie ein normales Backhendl.
Halt schaun ob bei dem Plasteteil was dabei steht mit Höchsttemperatur, nciht daß Du dann hinterher ein Hendl mit Plastiküberzug hast weils das Plastik weggeschurgelt hat.


Zitat (silberne-kette @ 11.03.2010 10:51:22)
ist so eine Art Bräter, nur halt von Tupper. Damit soll das "Hähnchen" zum Beispiel in zwanzig bis dreizig Minuten angeblich fertig sein.

Ein ganzes Hähnchen am Stück in 20 bis 30 Minuten- das kriegst du mit keinem Backofen hin... na ja, vielleicht schon, wenn du Stubenküken nimmst, die sind schön klein. Aber einen kompletten, ausgewachsenen Vogel, womöglich noch gefüllt, in einer halben Stunde? Das geht, denke ich, nur mit Microwelle.

Zitat (Draku @ 13.03.2010 04:50:23)

Früher normaler Bräter, aber seitdem ich den Hähnchenbuttplug hab, mach ichs nurnoch mit dem. Weis nicht, wie das Pfählingsteil richtig heißt...

Ist ein Eisengestell was man dem Hänchen in den Schlitz schiebt - ist dann hochkant drauffählt.

Vorteil - das Fett fließt schön ab und die Haut wir super knusprig. im Bräter hatte ich immer das Problem daß die Seite die unten war -also im Fett, Sud war, halt nicht knusprig war.

Hi Draku & alle anderen,

hier ein günstiger Vorschlag auch ohne "Spezialgerät" mit anzüglichem Namen ;-) ein rundum knuspriges, saftiges Vedervieh zu brutzeln:

Eine 0,5 Liter Bierdose, etwa 2/3 gefüllt mit entweder Bier, oder O-Saft, oder Cola (sic!), oder Sprite, oder... wird dem armen Tierchen rektal eingezwungen. Dann aufrecht on den Ofen setzen,am besten in die Fettpfanne o.ä., da das Fett schön nach unten abläuft. Hähnchen schön würzen (ich leg es vorher noch ne Nacht in ein O-Saft/Zwiebel/Gewürze-Mix ein), und ab in den Ofen.
***es ist vogelflugzeit. Flattermänner ohne copy stürzen leider ab***

Wie man sieht, ist der Ofen fast gar nicht mit Fettspritzern verunreinigt. Durch die verdunstende Flüssigkeit aus der Dose, die das Hähnchen durchzieht, ist es wunderbar saftig. Wenn Kinder mitessen, würde ich vielleicht einen O-Saft/Wassermix nehmen... oder Apfelschorle. Statt der Dose kann man auch ein hohes Glas nehmen, z.B.: von Wiener Würstchen oder so. Es soll angeblich die Hitze aushalten, ich habs noch nicht damit probiert.

Bräter oder ähnliches (und damit die Reinigung danach...) kann man sich gut sparen. Da ich das jetzt öfter so mache, werde ich mir auch mal so ein Hähnchens*xspielzeug (Chickenbuttplug klingt so geil :-)) leisten. Damit stehts noch stabiler.

Liebe Grüße und guten Appetit, Claudia

Bearbeitet von Cambria am 13.03.2010 14:26:39

Zitat (hatschepuffel @ 13.03.2010 09:11:22)
Hi Draku & alle anderen,

hier ein günstiger Vorschlag auch ohne "Spezialgerät" mit anzüglichem Namen ;-) ein rundum knuspriges, saftiges Vedervieh zu brutzeln:

... oder, wie in meinem Avatar abgebildet (leider sieht man nicht viel), statt der Dose einfach den Kranz aus der Springform benutzen.

Hähnchen draufsetzen, drüberstülpen, wie auch immer. Im Kranz unten fängt sich dir Flüssigkeit, mit der man das Hähnchen immer wieder mal einpinseln kann und durch das Loch in der Mitte (fast wie Kamineffekt) zieht das Hinkel auch von innen schön durch.

Hallo, finde heute deine Anfrage Hähnchen in Ultra von Tupper. Falls noch Interesse besteht:
Melden. Mache das Hähnchen nur in der Ultra,Spitze!!!!
Mozartfan00


man kann statt der Spring- auch eine Gugelhupfform benutzen (aber bitte nicht aus Silikon), der Vogel gehört mit dem Hintern nach unten auf das Ding in der Mitte der Form, die Beilagen kann man praktischerweise drumherum verteilen
:blumen:


Mit einer halbvollen Bierdose im Hintern (Arsch darf ich nicht schreiben, weil es beleidigend wäre) wird der "Sitzbroiler" auch auf dem tiefen Backblech ultralecker...

Fazit: überteuerte Tupperplastedingers brauch ich nicht, schon gar nicht bei hohen Temperaturen... :kotz: :kotz: :kotz:

Bearbeitet von Katrina Schnurz am 15.02.2011 19:35:45


Hallo! Ich hätte gerne das Rezept für das Hähnchen im Ultra Pro. Ich habe den großen und würde gerne gleich zwei Hähnchen auf einmal machen. Meinst Du das geht? :D Liebe Grüße


Hähnchen halbieren, trocken tupfen und von außen und innen würzen.
Hähnchen wieder zusammensetzen und in die Ultra 2 Ltr. geben.
Deckel drauf und bei 600 Watt für 13 Minuten in die Mikrowelle.
Anschließend raus aus der Mikro. Deckel abnehmen und eine Hälfte mit Schnittfläche auf den Deckel, ausgetretene Flüssigkeit abgießen (damit es knuspriger wird und man Bratensaft hat für evtl. Soße).
Die 2. Hälfte in den Behälter legen und bei 180 Grad (vorgeheizt) für 17 Minuten zum Backen in den Backofen.

Das Teilen des Hähnchens hat den Vorteil, dass es auf alle Fälle schön knusprig wird und man den Bratensaft für evtl. Soße erhält. Wenn man das Hähnchen nicht zerteilt, ist die Unterseite nicht knusprig , da immer noch eine geringe Menge Flüssigkeit austritt.

Wer eine 3 Ltr. Ultra hat, kann so auch schnell mal eine Ente oder ein größeres Brathähnchen schnell zubereiten.
Frag doch einfach Chefkoch. Da werden sie geholfen ;)


Zitat (Katrina Schnurz @ 15.02.2011 19:33:00)


Fazit: überteuerte Tupperplastedingers brauch ich nicht, schon gar nicht bei hohen Temperaturen... :kotz: :kotz: :kotz:

Ich habe mein Tupperzeugs in die Tonne gekloppt.
Es gibt auf dem Markt weitaus bessere Produkte, wo ich nicht den Bezirksleiter und die Vorführmenschen teuer mitbezahle.
Eine Bekannte von mir war Tupper-Bezirksleiterin. Die hat richtig gut, aber so etwas von richtig gut, an dem Plastekram verdient.

Ihr lieben Leute, habt ihr mal auf das Datum geschaut..... rofl

wie sagt Sahara immer : Asbach uralt :P


Dafür ist KerstinP23's Frage neu. :P

Sie hat sich an den Threat nur drangehängt. Ich denke, das ist erlaubt.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 10.01.2015 17:05:47


Zitat (viertelvorsieben @ 10.01.2015 16:51:30)
Sie hat sich an den Threat nur drangehängt. Ich denke, das ist erlaubt.

Hätte sie sich nicht drangehängt, hätte sicher jemand (vielleicht sogar ich :P ) drauf hingewiesen, dass wir das Thema schon hatten. ;)
Also hat KerstinP23 alles richtig gemacht.

Bearbeitet von Jeannie am 10.01.2015 19:45:06

Zitat (Jeannie @ 10.01.2015 19:43:59)
Also hat KerstinP23 alles richtig gemacht.

Genau.