erbrechen auslösen


Wie kann man eigentlich selbst erbrechen auslösen? Wenn man z.B. etwas schlechtes gegessen hat?


Eigentlich müsste man in solch einem Fall gar nicht auslösen müssen.... ;) :D


Finger in den Hals - oder Salzwasser trinken...


...oder den "Wendler-Clan" gucken....

Klick!

Bearbeitet von Heiabutzi am 22.03.2010 19:44:43


starkes salz wasser, aber nicht bei allem :trösten:

und erst recht nicht damit abnehmen


heia.... rofl


Zitat (gitti2810 @ 22.03.2010 19:41:23)
und erst recht nicht damit abnehmen

Warum? Wenn man das gelegentlich macht, dürfte doch nichts passieren, oder?

Der erste Schritt zur Magersucht ......



Zitat (ratloser @ 22.03.2010 19:52:20)
Warum? Wenn man das gelegentlich macht, dürfte doch nichts passieren, oder?

Was willst Du denn jetzt? Dich übergeben weil Du was falsches gegessen hast, was übrigens völliger Blödsinn ist, oder ne Anleitung zum :kotz: weil Du meinst das Du zu dick bist? :wallbash: Was warscheinlich auch völliger Blödsinn ist!!!

Bearbeitet von Ela1971 am 22.03.2010 20:13:14

Zitat (ratloser @ 22.03.2010 19:52:20)
Warum? Wenn man das gelegentlich macht, dürfte doch nichts passieren, oder?

Das ist der Anfang allen Übels!!!!!!
Wenn Du wirklich was schlechtes gegessen hast
brauchst Du Dir den Finger nicht in den Mund
stecken das geht dann von ganz A L L E I N !

Wenn das, was du gegessen hast, wirklich verdorben war, wird es von ganz alleine wieder raus kommen. Wenn du nicht von allein brechen musst, war es immerhin nicht so schlecht, dass es dir schaden kann.

Meistens ist künstlich herbeigeführtes Kotzen (abgesehen von manchen akuten Vergiftungen, glaube ich) völlig überflüssig, ruiniert bei längerem "Durchführen" die Zähne, die Gesundheit, den Magenpförtner und den Magen.


Also ich breche immer wenn ich solche Fragen lese... :o

Nein im ernst, steht ne Schulaufgabe an oder was hast DU denn für Sorgen ?


Das mit dem "das kommt von ganz allein" stimmt leider nicht ganz, es gibt wirklich Menschen, da ist der Reflex blockiert und die müssen da etwas nachhelfen.

ratloser

Ich hoffe, Du meinst das nicht so ganz ernst, bzw hast gitti falsch gequotet.
Ansonsten berichte uns mal bitte genauer, wie Du das meinst.


Entweder es kommt vorne raus oder hinten oder es passiert nix. Als Kind habe ich sogar mal aus Versehen verschimmeltes Brot gegessen und nix ist passiert. Ich habe nur gemerkt das es komisch geschmeckt hat, und irgendwann gucke ich mir das Butterbrot genauer an und da...seitdem weiß ich wie verschimmeltes Brot schmeckt. Auch wenn man überhaupt nichts davon sieht - der Geschmack ist der Gleiche. Aber selbst davon ist mir nicht schlecht geworden.
Und lacht nicht, gerade ist mir ähnliches wieder passiert. Vorhin ein schönes Butterbrot gemacht und der letzte Rest schmeckt :kotz: Also muss ich mir gleich mal den ganzen Brotlaib genauer ansehen...

Bearbeitet von Staubhase am 22.03.2010 20:33:39


Ich nehme die Frage durchaus ernst.


Das einzige was ich mir vorstellen könnt warum "Künstliches Erbrechen" benötigt wird wäre wenn jemand einen über den Durst getrunken hat und (wie ich) nicht davon kotzen muss... in solchen Fällen muss man demjenigen den Finger stecken oder mal kräftig in den Bauch drücken... für die "Schlanke Linie" zu brechen find ich zum kotzen!


Zitat (Staubhase @ 22.03.2010 20:29:38)
Entweder es kommt vorne raus oder hinten oder es passiert nix. Als Kind habe ich sogar mal aus Versehen verschimmeltes Brot gegessen und nix ist passiert.

:hmm: du weißt aber schon, das du dadurch krebs bekommen kannst? :o
ich wurde darauf schon vor sehr vielen jahren von meiner oma aufgeklährt. :wub:

:vertrag: wenn sich schimmel zeigt, war er schon überall gewesen :vertrag:

bei mir kommt dann auf jeden fall der finger, wenn es nicht von alleine schon kommt.

denn ich habe da ein sehr sensibles mägelchen. :pfeifen:

Gesund ist es mit Sicherheit nicht, aber ich esse gottlob ja nicht regelmäßig schimmeliges Brot. Normalerweise kaufe ich nur soviel, wie ich auch vertilgen kann, somit wird nichts schimmelig. Jetzt habe ich mal ausnahmsweise einen ganzen Laib gekauft, weil ich richtig Hunger danach hatte und der letzte Rest ist leider...naja. Und wenn es nicht der Schimmel auf dem Brot ist, der mich umhaut, dann ist es mit Sicherheit etwas anderes. Wer weiß was wir dauernd mit der Nahrung zu uns nehmen. Da wird mir eher schon schlecht als wenn ich aus Versehen mal in ein Schimmelbrot beiße.

Aber hast schon recht, gitti - wenn Schimmel im Brot ist, dann ist er nicht nur in der einzelnen Brotscheibe sondern schon überall verbreitet. Deswegen soll man den Schimmel auch nicht nur abschneiden, sondern alles wegwerfen.


rrriiiichtisch :D :wub:


Auweia. Da gehen bei euch ja richtig die Alarmglocken an!
Der Schädlichkeit einer solchen Aktion war ich mir nicht so bewußt. :unsure:

Ich bin leider ein Frust-Esser... :(

Bearbeitet von ratloser am 22.03.2010 21:08:23


und da ist das Erbrechen der absolut falsche Weg


Erbrechen ist an sich immer schlecht für den Körper - die Magensäure ist sehr aggressiv, und die Speiseröhre sehr empfindlich. Jedes Erbrechen richtet da Schäden an; wenn das selten vorkommt hat der Körper genug Gelegenheit sich da zu regenerieren, aber nicht wenn das häufig oder gar regelmäßig passiert. Viele Magersüchtige die länger unter dieser Krankheit litten haben für den Rest ihres Lebens eine kaputte Speiseröhre, auch ist dort das Krebsrisiko deutlich erhöht - soll heißen, erbrechen ist grundsätzlich zu vermeiden.

Bei Vergiftungen kann mal der Nutzen den Schaden überwiegen, aber nicht im Zeitalter des Magen-Auspumpens. Sprich: wenn man sich ohne nachzuhelfen übergibt dann ist das halt so, dann sollte man nur zusehen dass die Ursache behoben wird. Aber auslösen sollte man es niemals - auch bei Vergiftungen nicht!!


ratloser, dass bin ich leider auch - aber ich stopfe dann lieber eine Gurke, Tomaten, Paprika oder ähnliches in mich rein - und wenn es dann doch mal irgendwas richtig deftiges sein muss, dann verzichte ich halt am nächsten Tag.
Das ist mit Sicherheit weitaus gesünder als das was dir da momentan im Kopf rumspukte.

Bitte - überleg dir das nochmal ganz genau, ob du deinem Körper das echt antun willst...


Zitat (ratloser @ 22.03.2010 21:07:25)
Auweia. Da gehen bei euch ja richtig die Alarmglocken an!
Der Schädlichkeit einer solchen Aktion war ich mir nicht so bewußt. :unsure:

Ich bin leider ein Frust-Esser... :(

Das einzig Sinnvolle ist da an dem Frust zu arbeiten bzw andere Methoden des Frustabbaus zu erlernen. Das Essen schadet deinem Körper nicht annähernd so sehr wie das provozierte Erbrechen, bitte lass die Finger davon.

Zitat (ratloser @ 22.03.2010 21:07:25)
Ich bin leider ein Frust-Esser... :(

Dann würd ich mir an deiner Stelle etwas anderes gegen den Frust suchen... aber eins kannst du mir glauben... wenn du Bullemie hast, dann wird dein Frust nicht kleiner, die Essstörung (Frustfressen) nicht weniger, aber deine Probleme werden mehr!

Ich kenne 2 Fälle, wo die Mädels gerade so die Kurve bekommen haben... eine war schon fast Tot vor lauter Magersucht. Also tu dir selber nen gefallen... mach von mir aus ein Zeitschloss an den Kühlschrank und kauf lieber 5x pro Woche ein und dafür nur ne Tagesration... aber fang in deinem eigenen Interesse nicht mit der Kotzerei an!

:o Ich möchte ganz entschieden und außerordentlich erschrocken vor dem Tipp :
" Salzwasser trinken " warnen. :o

Das kann zu akutem Nierenversagen führen . Ein Todesfall ist mir bekannt.

Also Finger in den Hals oder in ärztliche Obhut begeben, der im Notfall zum Magenauspumpen ins KH einweist. :schlaumeier:


Ratloser, ich finde es gut, dass du das Thema angesprochen hast :wub: .
Lass dich nicht fertig machen, sondern hole dir im realen Leben Hilfe.


Ich verstehe die Leute nicht die den Finger in den Hals stecken können. Wenn mir Übel ist(egal ob wegen Magen-Darm Grippe oder was falschen gegessenem) versuche ich ALLES damit ich nicht brechen muß...z.b. kalten Waschlappen auf die Stirn oder nach draussen an die frische Luft. Mir ist es 30 mal lieber Fieber oder die Pest zu haben oder notfalls auch Läuse oder Flöhe als brechen zu müßen.
Als Lisa vor 2 Wochen Magen-Darm Grippe hatte,hab ich Rotz und Wasser geheult weil die arme Maus brechen mußte...das ist für mich das schlimmste auf der Welt.
Also Ratloser....ich würde alles andere empfehlen um abzunehmen als den Finger in den Hals zu stecken.
Falls du aber wirklich was falsches gegessen hast und nicht brechen kannst,und eine Vergiftung droht...dann rufe sofort den Krankenwagen damit du ins Krankenhaus kommst. Da pumpen die dir dann den Magen aus.


Also wirklich Heiabutzi rofl




zum Threaderöffner;

Finger und/oder Salzwasser soll ganz gut gehen.




Edit;
durch das Erbrechen und das Aufstossen der extremst agressiven Magensäure wird nicht nur der Hals sondern auch die Zähne veräzt.

Also; Zwangserbrechen ist der letzte Weg, und wenn dann doch mal keine andere Lösung in der verzweifelten Situation des unerträglichen Momentes da ist, dann bitte danach ordentlich Wasser trinken um die Säure möglichst gut zu verdünnen. Zähne und Hals werden es dir danken!!!!

Bearbeitet von marcel am 22.03.2010 22:12:01


Salzwasser als Brechmittel... ist so 'ne Sache. Ich hab es schon erlebt dass einer einen ganzen Liter starkes Salzwasser getrunken hat und nicht erbrechen konnte. Das war dann ein Fall für den Notarzt, denn so viel Salz auf einmal kann lebensgefährlich werden. Also bitte nicht auf eigene Faust herumexperimentieren. Hat man irgend etwas zu sich genommen von dem man glaubt dass es schlecht ist für den Körper, dann ruft man am besten mal in der Rettungsleitstelle und/oder in der Giftnotrufzentrale an. Da wird einem dann mitgeteilt ob Erbrechen überhaupt sinnvoll ist und was man am besten unternimmt.

Über Erbrechen zum Zweck der Gewichtsregulierung oder über Bulimie will ich jetzt lieber nichts schreiben.


Was noch gaaaanz wichtig ist: Wenn man z.B. ätzende Flüssigkeiten getrunken hat oder andere Sachen in dieser Richtung dann sol man auf keinen Fall erbreche hervorrufen!!! Denn dadurch kommt die ätzende Flüssigkeit nochmal durch die Speiseröhre und den Mund- und Rachenraum... und die Verletzungen werden noch schlimmer!

Also in so schweren Fällen immer und ausnahmslos den Doc aufsuchen, bzw. den Notarzt rufen! Die Giftnotrufzentrale anrufen wäre auch eine Möglichkeit...


Hallo Ratloser! :blumen:

Wenn Du Frust-Esser bist und danach unzufrieden mit Dir bist, dann hole Dir professionelle Hilfe.
Meist klagen Leute, die aus Frust Berge von Essen verschlingen über eine innere Leere, die es im wahrsten Sinne des Wortes auszufüllen gilt.
Ein fachkundiger Therapeut kann Dir helfen, ein gutes Gefühl für Deinen Körper zu entwickeln und Wege aufzeigen, sogenannte Freßattacken zu überwinden. Es ist keine Schande, psychologische Hilfe anzunehmen. Oder erkundige Dich nach einer Selbsthilfegruppe in Deiner Nähe für Menschen mit Eßstörungen.
Erbrechen ist auf jeden Fall der falsche Weg, die gesundheitlichen Folgen haben meine Vorredner schon ausführlich beschrieben.

Nur Mut und laß´ weiter von Dir lesen! :blumen:


..."zum kotzen" :D :D rofl
nene hast aber recht... das ist wirklich dumm :angry:


Ola, also ich kann mich einem User/in nur anschließen, Kotzen ist sowas von eckelig und bähh...
Für mich gibts fast nüscht schlimmers, mit Zahnschmerzen.
Da hab ich wirklich lieber Durchfall -.-


Da ich grade magen-darm-grippe habe und die ewige kotzerei satt habe, kann ich hier einfach keinen menschen verstehen, der zum abnehmen kotzt.

Ich habe mir auch schon ein zwei mal in meinem Leben mit dem "Finger" geholfen. z.B. als ich mich mal so richtig mit Alc abgeschossen habe und nur noch einen Wunsch hatte-Kotzen! Weil mir soo derbe Übel war. Aber wie gesagt, das war ne ausnahme und ist auch nur die allerletzde Lösung...

Lg Lisalu