Wäschetrockner...


Hallo zusammen!

Was habt ihr für WÄschetrockner? Und worauf sollte ich beim Kauf achten? Sollte ein Kondenstrockner sein. Das weiß ich schon.... :P


Hallo sunn,

dann würde ich ein Markengerät nehmen und auf den Energieverbrauch achten, der ist nicht ohne... :pfeifen:


Ja dann: Ausreichend große Trommel, möglichst viele Einstellungsmöglichkeiten bezüglich Dauer und Temperatur, und: ganz ganz ganz wichtig: Superniedrige Energieklasse.


Zitat (Cambria @ 24.03.2010 21:31:47)
Ja dann: Ausreichend große Trommel, möglichst viele Einstellungsmöglichkeiten bezüglich Dauer und Temperatur, und: ganz ganz ganz wichtig: Superniedrige Energieklasse.

Reicht B, weil A sind schon noch ein Stück teurer.... und was meint ihr dazu. Braucht der unbedingt einen Feuchtigkeitssensor oder hat das jeder?

Zitat (sunnn @ 24.03.2010 21:34:09)
Reicht B, weil A sind schon noch ein Stück teurer.... und was meint ihr dazu. Braucht der unbedingt einen Feuchtigkeitssensor oder hat das jeder?

Solche Sensoren sind glaube ich heute Standard. Bei guten Geräten sowieso.
Ob sich ein A - Klasse Gerät rechnet gegenüber einem B-Klasse Gerät hängt natürlich von der Verwendung ab.

Sagt mir doch bitte mal, welchen Wäschetrockner (welche Marke und Bezeichnung) ihr für gescheit haltet, bei einem Wert bis 400€!!!!??? Würde mir sehr weiterhelfen....Danke!!!


meiner ist von siemens, aber ich hab keinen plan, wie der genau heißt und wieviel er gekostet hat. ist schon 3 oder 4 jahre alt... kondenstrockner....


Hier gibt es Testberichte

Ich würde mich für Bosch/Siemens/Miele entscheiden.

Andere sind zwar teils billiger, aber meiner persönlichen Meinung nach nicht so gut.

Bearbeitet von Sparfuchs am 24.03.2010 21:54:15

Ich hab einen von Bosch.Der ist super.Aber
war leider teuer.Mit 400 Euro kommt man da nicht aus.


"Teuer=gut" entspricht heute leider nicht mehr den Tatsachen. :(

Habe zwar leider keinen Wäschetrockner, aber ich habe schon oft mit Billigsachen und Geräten gute Erfahrungen gemacht.

Mit meine 200,-- € 1,80 langen Couch z.B. habe ich letztes Jahr einen Glücksgriff gemacht. :wub:

Grüßle Gisela


Da hast du sicher recht ,gisela.
Meine Spülmaschine war auch ein Schnäppchen.
Beim muss ich aber sagen,da muss man
schon tiefer in die Tasche greifen.
Denn das sind zum Teil richtige Stromfresser und wenn man da
z.B. vielfältige Kombimöglichkeiten hat was Dauer,Trocknungsgraf und
Menge angeht,dann kann man wenigstens etwas sparen.


Ich sag immer, "wer billig kauft, kauft zweimal" Aber günstig darfs dann trotzdem sein. :P
Meiner ist ein Wärmepumpentrockner von AEG. Ihm fehlt nur ein Wollprogramm (Ja, auch das gibts mittlerweile bei Trocknern) aber das wäre nochmal teurer gewesen. Wärmepumpentrockner sind supersparsam - aber mit 400.- kommt man eindeutig nicht hin.


ich habe ein recht neues model von siemens. ok er hatte nen steurerungsfehler aber der kundendienst ist super. der kundendienst von meiner wama war richtig doof. da muss man den 2ten besuch selber zahlen wenn er nix findet.
aber zurück zum trockner meiner von siemens kam 399€
energieeffizens B hat er und 7kg ok bei uns läuft er oft und ich rechne daher mit ner hohen strom rechnung. man muss sich entscheiden wie oft man trocknet


Ich habe seit letztes Jahr einen Wärmepumpentrockner von Miele. Der hat zwar 1.500 Euro gekostet, aber ich bin sehr zufrieden damit. Der Stromverbrauch ist sehr niedrig. Wenn man was vernünftiges haben möchte, muss man schon tief in die Tasche greifen.

Gruß Klaus N


Ich würde mir kein Gerät mit einer niedrigeren Energieklasse als A anschaffen.
Die Kosten, die so ein Ding verursacht, bestehen ja nicht nur aus dem reinen Anschaffungspreis. Wenn man das Gerät lange benutzt, rechnen sich auch höhere Anschaffungskosten für einen geringeren Stromverbrauch - grade wenn man jeden oder jeden zweiten Tag trocknet.


Kaufe dir bloß keinen Trockner von Bauknecht. Ich habe meinen drei Jahre und ständig hat das blöde Ding irgendetwas. Kannste vergessen. :labern:


Ich denke, dass nicht jeder sich einen Miele -Trockner leisten kann (oder will), also muss nach dem Geldbeutel entschieden werden.
Mir nützt kein teurer Trockner mit der Energie- Effizienz- Klasse A, wenn meine mit nur 1000 Umdrehungen schleudert oder ich alles ohne Ausnahme auf Koch-Buntwäsche bei schranktrocken trockne.

Bei einer Waschmaschine mit hoher Umdrehungzahl kann ich später am meisten Stromkosten beim Trockner sparen und wenn ich nicht immer die höchstmögliche Trocknungsstufe beim Trockner einstelle, wird die Wäsche auch trocken- schlimmstenfalls finde ich vielleicht noch eine dickere Naht, die etwas feucht ist. Man darf den Trockner nur nicht rappel voll beladen- die Wäsche trocknet schnell und gut, wenn sie im Trockner flattern kann. Auf diese Art spare ich sogar noch Strom für das Bügeleisen, weil ich vieles nicht mehr bügeln muss.

Kosten kann ich auch sparen, wenn ich aus zwei Waschmaschinenladungen eine Trocknerladung zusammenstelle.
Alles was schnell aufgehängt ist, also große Stücke, hänge ich auf die Leine, den Rest trockne ich im Trockner. Mein Lieblingsprogramm ist Mischgewebe- leichttrocken. Abgesehen davon benutze ich den Trockner eher selten und trockne die Wäsche, wenn es nur geht, an der Leine.
Ich habe den einzigen Toplader- Trockner den es auf dem deutschen Markt gibt, einen von Blomberg. Der ist jetzt neun Jahre alt und trocknet immer noch perfekt.

Ein Trockner ist nunmal ein Luxusgerät und kostet Geld nicht nur bei der Anschaffung.


Das Modell und auch die Energieeffizienz sind erstmal zweitrangig, wenn der Trockner nicht ständig gebraucht wird.
Meinen z.B. brauche ich maximal einmal in der Woche, manchmal alle 1,5 Wochen und im Sommer, wenn wirklich nur Handtücher reinkommen (Herr knuffelzacht mag keine harten Handtücher) noch viel, viel seltener.

Bevor wir ihn gekauft haben, haben wir gerechnet hin und gerechnet her. Es lohnt sich einfach nicht, gesehen auf die zu erwartende Lebensdauer des Geräts, ein teures mit geringem Energieverbrauch anzuschaffen. Wir haben mit 500 Euro für ein "sparsames" Gerät gerechnet (womit wir beim Kauf wahrschenlich nicht mal hingekommen wären) und den 199 Euro, die unser Trockner gekostet hat. Preisunterschied: 300 Euro. Energieersparnis im Jahr beim sparsamen Gerät: ca 20 Euro. Macht 15 Jahre, bis man die Differenz wieder drin hat. Und bis dahin ist der sparsame auch veraltet und/oder hinüber. Und er ist in den 15 Jahren ja auch nicht kostenlos gelaufen und brauchte seinen Strom. Und das aus- und gegenzurechnen hatte ich dann keine Lust mehr.

Allerdings ist es wohl so, daß sich die Anschaffung eines sparsameren Gerätes lohnt, wenn man es oft benutzt. Je mehr man es nutzt, desto mehr verschiebt sich die Kostenrechnung natürlich.


ALLLLLLLLLLSSSSSSSSOOOOOOOOO:

Ich habe mir jetzt eine von Zanker gekauft ( Zanker= Elektro Lux=AEG). habe ich mir sagen lassen.... war ein guter Preis und ich habe gleich nen Staubi extra dafür bekommen!!!!
Ansonsten Klasse B und sehr sehr leise.... Habe auch ein bisschen auf Kundenbewertungen geschaut....

Bin HAPPY und möchte sie nicht mehr hergeben!!!!! :D


Na, dann herzlichen Glückwunsch, @sunn!

Ich möchte meinen auch nicht mehr hergeben :D
Es geht auch ohne, aber mit ist das Leben der Hausfrau leichter und der Trockner bietet mehr Unabhängigkeit, denn Wäsche getrocknet werden kann jetzt immer. Ich wünsche Dir viel Freude an Deinem Trockner und diesem eine lange Lebensdauer :)


Zitat (FrauElster @ 01.04.2010 20:14:53)
Na, dann herzlichen Glückwunsch, @sunn!

Ich möchte meinen auch nicht mehr hergeben :D
Es geht auch ohne, aber mit ist das Leben der Hausfrau leichter und der Trockner bietet mehr Unabhängigkeit, denn Wäsche getrocknet werden kann jetzt immer. Ich wünsche Dir viel Freude an Deinem Trockner und diesem eine lange Lebensdauer :)

oooooooh vielen Dank!!!!

Jetzt kann ich auch wenigstens, mehr Wäsche waschen und nicht nur 2 mal Waschine voll und dann warten das es richtig trocken ist (meistens 2 Tage). Danach war dann wieder ein Haufen Wäsche da...
Und noch ein Vorteil: Es ist keine feuchte Luft mehr im Raum.... :P

Zitat (sunnn @ 01.04.2010 20:38:23)
oooooooh vielen Dank!!!!

Jetzt kann ich auch wenigstens, mehr Wäsche waschen und nicht nur 2 mal Waschine voll und dann warten das es richtig trocken ist (meistens 2 Tage). Danach war dann wieder ein Haufen Wäsche da...
Und noch ein Vorteil: Es ist keine feuchte Luft mehr im Raum.... :P

Und der Fusselroller ist jetzt Vergangenheit.... :wacko:

Ich habe jetzt beim stöbern dieses Teil entdeckt. http://www.meinpaket.de/de/air-o-dry-waesc...ner/p416792268/

Kann mir dazu vielleicht jemand sagen wie das ist ?

Es soll nicht für den normalen Gebrauch sein, halt nur wenn die dran ist, oder Handtücher. Jetzt wenn es kalt ist, trocknen so große Sachen ziemlich langsam auf dem Balkon.

Danke :blumen: Gruß Wd


Hallo,

ich würde sagen, für Bettwäsche und Handtücher ist das Teil ungeeignet.
Die Teile bekommst Du nicht auf die Bügel und schon garnicht in das "Gerät" hinein.

So, wie es aussieht, funktioniert es mit Leibwäsche, Hemden, T-Shirts u.ä..

Gehe doch mit der gewaschenen Bettwäsche in einen Waschsalon. Die haben auch Trockner und gegen Einwurf der entsprechenden Münze kannst Du dort auch nur Trocknen.

Gruß

Highlander


Naja, dann wäre zu überlegen ob ich es für die Kleinteile nehme und das große auf den Wäscheständer.

Einen Waschsalon gibt es in meiner kleinen Stadt nicht :ph34r:


Ist dieses Teil überhaupt gut nutzbar? Ich kenne so etwas ja nicht


Zitat (winddrachen @ 04.11.2013 21:32:17)
Ich habe jetzt beim stöbern dieses Teil entdeckt. http://www.meinpaket.de/de/air-o-dry-waesc...ner/p416792268/


Wüsste mal gerne, wie das Ding funktioniert.

Sooo, habe einen für 20 Euro bestellt. Mal sehen was es wird :ph34r:

Was ich jetzt im Internet gefunden habe, waren gute Bewertungen.

Ich berichte mal wenn er da ist. :pfeifen:

Bearbeitet von winddrachen am 04.11.2013 23:14:18


Ich sage dazu nur:

Dinge, die die Welt nicht braucht.

LG Klaus N


Zitat (viertelvorsieben @ 04.11.2013 22:50:21)
Wüsste mal gerne, wie das Ding funktioniert.

Du pustest von unten mittels Gebläse warme Luft rein, die an der Wäsche entlangstreicht, ihr die Feuchtigkeit entzieht und nach oben entweicht.

Soweit die Theorie.

Obs wirklich so funktioniert wird der Praxistest ergeben.

Gruß

Highlander


Kostenloser Newsletter