Draussenpinkler: Nachbarsjungen pieseln immer draussen


Halllo Muttis....

Ich habe ein Problem mit den Nachbarsjungen und da ich selbst keine Kinder habe wollte ich mal euch Mütter fragen, ob nur ich das Verhalten eigentümlich finde:
Unsere Nachbarn haben zwei Jungs (10 und 8, glaube ich) die viel Fussball im Garten spielen. Wenn sie dann müssen, lassen sie einfach so die Hose runter, drehen sich einmal rum und lassen laufen - auch wenn ich im Garten bin oder wir Besuch haben. Heute hat der Kleine durch die Koniferen auf unseren Rasen gemacht...ich finde dieses Verhalten nicht ganz normal. Ok, wenn es gar nicht mehr geht aber irgendwann hat man doch auch ein Schamgefühl, oder?!Eine Nachbarin erzählte mir, dass der Kleine das sogar im Winter gemacht hat, als er mit den anderen Kindern aus der Nachbarschaft auf dem Eis der Wieke war...


Wenn dir das nicht in den Kram passt, dann rede doch einfach mal mit seiner Mutter.
Das Verhalten an sich ist nicht so absonderlich. Man muss den Bengels nur begreiflich machen, dass sie sich en bißchen in Deckung begeben sollten, wenn sie denn schon müssen. Als Kinners haben wir's genaus so gemacht. Nur war unser Garten ein wenig größer, knapp 5000m2, da haben wir immer ein Gebüsch gefunden, wo wir dahinter verschwinden konnten. ;)


es kann ja auch sein, dass sie Mutter der Jungs noch gar nichts von deren Pinkelmethoden ahnt....
gerade wenn die Kinder viel im Garten sind, hat sie es vielleicht gar nicht bemerkt und wird möglicherweise dankbar über einen dezenten Hinweis sein.
Meine Jungs haben das auch mal ne Weile gemacht, (bis wir Eltern dahinter kamen) dann haben wir ihnen begreiflich gemacht, dass sowas nur im absoluten Ausnahmefall draußen stattfindet.

Allerdings solltest du das Thema sehr vorsichtig ansprechen, nicht dass die Mutti sich gleich angegriffen fühlt.


Meinen beiden Vorrednern kann ich mich nur anschließen. Diese Draußenpinkelei scheint Jungen angeboren und auch als Männer verlernen die das anscheinend nicht. :wacko:
Widerlich - für meine Geschmacksnerven - und meine Erfahrung sagt: Anscheinend unausrottbar, gucke ich mir manche Männer aller Orten so an. -_-
Jedes Mädchen versteckt sich von klein auf sonstwo und die Knäblein wie später die Männer ziehen den Kürzeren, wie's ihnen paßt - und wo, Hauptsache, der Wasserhahn läuft.

Ich meine, das ist eine Erziehungssache.
Besser und möglicherweise wirksamer, als die sicher sofort auf Abwehr schaltende Mutter dahingehend gleich zu kontaktieren, ist, abzuwarten, bis die Knaben mal wieder Deinen Rasen samt Koniferen düngen. Du oder Dein Mann müßt urplötzlich aus dem Gebüsch treten und laut wie sehr bestimmt sagen:
"Ihr Ferkels! Macht man das?! Habt wohl kein Klo in euerm Haus?!!!"

Das ist nicht daneben und nicht unhöflich, nur deutlich.
Und erfahrungsgemäß schult das plötzliche und unerwartete laute Schimpfen eines Fremden oder Nachbarn mehr als ellenlange Predigt von Mama, könnte ich für wetten. ;) Der Schreck ist da oft heilsam.

Wenn Dein Schimpfen nichts fruchtet und die machen weiter: Wende Dich an die Eltern. :yes:
Es hat nichts damit zu tun, ob man Kinder hat oder nicht - sowas muß nicht sein.

Gerade noch Editzeit:
Wenn sie Dir frech kommen und blöde grinsen, bleib cool und sage nur: "Okay, dann guckt Euch mal die Profifußballer beim Training an. Die pi..en auch nicht in ihr Stadion, oder? Dafür schießen sie mehr Tore." :grinsen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 26.03.2010 05:48:06


Ich kann jetzt nicht wirklich sagen, dass Jungs das immer machen. Mein Sohn (12) kann gar nicht im Stehen und findet draussen pinkeln nicht angenehm.

Ich verstehe nicht warum Du die Eltern der Jungs da noch nie drauf angesprochen hast. Ich würde mir nicht auf den Rasen pieseln lassen oder mir anschauen wie ein Kind mir entgegen pinkelt.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 26.03.2010 05:29:20)



Gerade noch Editzeit:
Wenn sie Dir frech kommen und blöde grinsen, bleib cool und sage nur: "Okay, dann guckt Euch mal die Profifußballer beim Training an. Die pi..en auch nicht in ihr Stadion, oder? Dafür schießen sie mehr Tore." :grinsen:

Oder vielleicht doch? :grinsen:rofl

Zitat (Die Bi(e)ne @ 26.03.2010 05:29:20)

Wenn sie Dir frech kommen und blöde grinsen, bleib cool und sage nur: "Okay, dann guckt Euch mal die Profifußballer beim Training an. Die pi..en auch nicht in ihr Stadion, oder? Dafür schießen sie mehr Tore." :grinsen:

Täusch' dich nicht ...

Zitat (Valentine @ 26.03.2010 07:57:40)
Täusch' dich nicht ...

:orofl

Zitat (Valentine @ 26.03.2010 07:57:40)
Täusch' dich nicht ...

Dachte gar nicht, dass man(n) den SO festhält :blink:B)

Also... gerade was Fußballer auf dem Sportplatz angeht- die sollte man wohl weniger als "leuchtendes Vorbild" darstellen. Da wird gerotzt und gelegentlich auch gebieselt dass es eine wahre Pracht ist... ein Wunder, dass die Spieler gegen Ende eines Spieles nicht auf ihren eigenen Schleimspuren ausrutschen!


Zitat (Valentine @ 26.03.2010 07:57:40)
Täusch' dich nicht ...

Aha, das ist dann wohl ein Sitzpinkler? :rolleyes:

Die Grundidee von Biene finde ich prima.
Sprich die Jungs bei der nächsten Pinkel-Gelegenheit an.

Für eine Reaktion aufs Blöd-kommen kann man sich ja vielleicht noch andere Dinge überlegen.
Vielleicht den Busfahrer beim Fahren, den Lehrer in der Stunde, den Schornsteinfeger beim Kehren oder oder oder.
Welchen Beruf macht denn der Vater der Zwei?
Vielleicht läßt sich das gut ummünzen.

Kommt drauf an, unter welchen Gesichtspunkten man das betrachtet. :P

Ökonomisch und ökologisch ist das Verfahren optimiert: :D eingespartes Spül- und Putzwasser, keine Reinigungschemikalien; Abfallprodukt wird zum Wertstoff: Bewässerung und Düngung vom Rasen, ...

Und überhaupt, jeder Hund und Kater darfs doch auch. :lol:


ob du beim direkten ansprechen der kids was erreichst haengt nicht nur vom wesen und sein der lieben kleinen ab, sondern auch von ihrem verhaeltnis zu dir. bis du bisher die 'nette frau von nebenan' kann es sein dass du etwas erreichst wenn du mit ihnen sprichst. vergleiche bringen erfahrungsgemaess garnix, sie sind weder der busfahrer noch der lehrer sondern kiddie x und y. sportler wuerd ich ganz auslassen, die sind oft eher negativbeispiele.

wenns nix bringt red mit den eltern, lass dich keinesfalls auf schimpfen oder endlose diskussionen mit den kids ein, wenn sies nicht einsehen wollen fallen ihnen auch noch andere dinge ein mit denen sie dich nerven koennen.

kurzum, du uebertreibst nicht wenn du was tust, mich wuerds auch stoeren. und ja ich hab kids, unter anderem einen 15jaehrigen, der zwar manchen schei.. baut, dem im garten pinkeln aber im traum nicht eingefallen waere.

viel glueck :blumen:
shewolf


Zitat (Karla @ 26.03.2010 09:14:11)
Kommt drauf an, unter welchen Gesichtspunkten man das betrachtet.  :P

Ökonomisch und ökologisch ist das Verfahren optimiert:  :D eingespartes Spül- und Putzwasser, keine Reinigungschemikalien; Abfallprodukt wird zum Wertstoff: Bewässerung und Düngung vom Rasen, ...

Und überhaupt, jeder Hund und Kater darfs doch auch.  :lol:

Da musste ich auch so dran denken :) .

Der Nachbarjunge hat das auch gemacht - bis aus dem albernen Bengel - peng - plötzlich ein Pupertätling wurde, der sich auf einmal fürchterlich geschämt hat.
Seit dem wächst die Hecke wieder.

Bearbeitet von Pitz am 26.03.2010 10:22:23

Ich kenne das leider von meinen Jungs auch ............. jedoch nur wo sie kleiner waren, ao ab 7-8 hatte sie dann das Schamgefühl, ob sie nie machen bezweifle ich, da es den Männern scheinbar in die Wiege gelegt wurde. Jedoch suchen sie sich eine abgelegene Ecke.

Einer meiner Jungs hatte sich immer so verspielt, dass er in die Legokisten pinkelte ......... ich wunderte wieso es so komisch roch ... bis ich dahinter kam.


Danke für eure Antworten...da bin ich ja beruhigt, dass ihr das ähnlich wie ich seht- ich dachte schon,es sei völlig normal, dass die Jungs das so machen und ich habe da in Sachen Erziehung was verpasst.
Ihre Eltern wissen es auch - die sind ja auch oft draussen, wenn die Kleinen das machen. Wenn es mal passieren würde, wäre es mir egal...ich persönlich habe es zwar nie gemacht, Mädchen sind da bestimmt ein wenig anders aber wenn man gerade draussen wild herum tobt und es einen überkommt...Aber die beiden gehen so gut wie nie rein - auch wenn sie nur kurz die Schuhe ausziehen müssten. Ich vermute auch, dass bei denen in der Erziehung etwas schief gelaufen ist. Der Ältere der beiden darf nie alleine im Haus bleiben, weil er sich, wenn er sich über seine Eltern ärgert, mit kleinen Streichen (Parfüm im Zahnputzbecher, Zahnpasta an der Wand) rächt. Wenn sie also mit dem Kleinen weg ist, muss er draussen rumstehen-bei wind und wetter.
Und das ist nur die Spitze des eisberges....es ist von Seiten der Nachbarschaft schon einiges in die Wege geleitet, weil man befürchtet, dass es dem Jungen nicht wirklich gut geht.
Wenn man das weiter betrachtet (er sagt sogar beim Psychologen, er weiss nicht, warum er das macht und manchmal merkt er es gar nicht), dann denke ich immer:wie lässt dieses Kind später seine Wut raus. Man will es ja nicht überdramatisieren aber wie heisst es noch in den Filmen über Serienkiller:Er ist nicht so geboren, er wurde systematisch dazu gemacht, durch jahrelange Demütigungen...Das fällt mir eigentlich immer ein, wenn ich mitbekomme, wie die nachbarin mit dem Kind umgeht und sie erzählt mir vor ihm, was er wieder für einen Sch... gebaut hat. Der junge tut mir einfach leid aber ich denke, trotzdem müssen sich die Kinder an bestimmte Regeln halten. Ich denke, ich werde mir den Papa mal zur Brust, er ist in der Famililie eindeutig der mit dem Gehirn...
Oder mein Mann redet mal mit den Jungs so von Mann zu Mann (mein Kleiner kann sich ja mit 2m und 130kg Respekt verschaffen).

Bearbeitet von silke am 26.03.2010 12:15:24


Wieso sagst du den Jungs nicht einfach, sie können bei dir auf die Toilette kommen, wenn sie das bei sich zu Hause nicht dürfen? -_-
Das Verhalten könnte eine - unbewußte - Demonstration sein, guckt her, wir können gar nicht anders. :heul:


Hmm - das wäre auch mal ne Idee Karla, am besten, wenn ihre Mutter auch draussen ist....
Oder ich lasse meinen Mann auch bei ihnen hinpinkeln...


Zitat (silke @ 26.03.2010 12:38:37)

Oder ich lasse meinen Mann auch bei ihnen hinpinkeln...

:daumenhoch: Super Idee, ich fürchte nur dass die meisten Männer sich auf so was nicht einlassen. rofl

:lol: :lol: wo hast du denn dieses bild her :lol: :lol:

gruss chicca


so wie du es jetzt schilderst, silke, möchte die Mutter vllt. gar nicht, dass die Kinder rein kommen und die Toilette benutzen, kann das sein?
Hatten so etwas auch mal in der Nachbarschaft, Kinder durften nicht rein kommen, bei Regen, Schnee usw. Waren fast immer draußen vor der Tür. Wurden dann auch einige Stellen eingeschaltet, Familie ist dann fortgezogen. Ist aber auch immer ein sehr schwieriges Thema.
Hier gibt es leider auch viele Leute die überall hinrotzen, ihren Müll wegwerfen, bei Fußballspielen in die Hecke pinkeln usw.
Wünsche dir ein glückliches Händchen bei diesem Problem!


Also ich muss zugeben, dass es auch schon vorkommt, dass ich mal drauße irgendwo hinspucke oder eine Stange Wasser in die Natur stelle... aber wenn ich spucke, dann weil ich irgendwas (z.B. eine Mücke) im Mund habe.... nicht we viele aus Spaß alle 3 Minuten.

Und wenn ich mein Blasenvolumen unterschätzt habe und dringend Wasser lassen muss, dann möglichst so, dass mich niemand dabei sieht... nicht weil es mich stören würde, sondern weil ich niemanden belästgen möchte. Und ich denke dass das auch so vertretbar ist. Zumindest für mich.

Auch finde ich es nicht schlimm wenn Kinder draußen urinieren... z.B. im Alter des Trochenwerdens... besser ins Gebüsch als in die Hose.
Aber das was bei euch abgeht, dass die sich eifach umdrehen um schamlos zu urinieren oder gar in Nachbarsgarten... das ist eine Frechheit und sollte schnellstmöglich unterbunden werden!


Zitat (Schwaller @ 26.03.2010 13:54:54)

Aber das was bei euch abgeht, dass die sich eifach umdrehen um schamlos zu urinieren oder gar in Nachbarsgarten... das ist eine Frechheit und sollte schnellstmöglich unterbunden werden!

Du hast die richtigen Worte gefunden!!! :daumenhoch:

Zitat (Ela1971 @ 26.03.2010 14:01:41)
Du hast die richtigen Worte gefunden!!! :daumenhoch:

Danke für den Zuspruch... :blumen:

Ich würde es definitiv nicht dulden, wenn Jungen in dem Alter in meinen Garten pinkeln. Ich würde sie freundlich aber bestimmt ansprechen. Auch die Ausrede "Jungs sind nun mal so, die pinkeln und rotzen halt überall hin" würde ich nicht durchgehen lassen. Das ist schlicht und einfach schlechtes Benehmen!

Was das jetzt aber mit Serienmördern oder so zu tun haben soll, verstehe ich nicht so richtig. :unsure:


:pfeifen: :pfeifen: wie wäre es mit einem Schafszaun ............ hab gehört dass das weh tut


Ich würde aber auch jedesmal wenn ich es sehe laut rufen .......... ups wenn eure Toilette nicht zugänglich ist könnt ihr gerne bei mir gehen . oder zu Ostern ne Urinflasche schenken


Das würd ich lassen... könnte evtl. böse rechtliche Folgen haben... kenn mich da net aus, aber du musst wenigstens Warnschilder aufstellen wg. Elektrozaun...


Zitat (Valentine @ 26.03.2010 07:57:40)
Täusch' dich nicht ...

Wo sind da die moralisch empörten Sittenwächter und deren Aufschrei?!
Aber Frau Valentine... tss-sss-sssss... ein SOLCHES Bild HIER?! ;)
und Herr Obelix... also wirklich... :pfeifen:
Trotzdem schießen die mehr Tore :P und wäre es nicht eine Lehrstunde im örtlichen Kinderfußballteam wert, die Problematik der Blase während eines wichtigen Spiels durchzuarbeiten?!

Zurück zum Thema:
Es ist eben wirklich eine Erziehungsfrage und das, was silke hier beschreibt, würde mich glatt den bösen Gedanken kriegen lassen, daß da Eltern nicht in der Lage sind, ihre Jungen halbwegs normal zu erziehen oder noch schlimmer: "Da sind die ollen Nachbarn... geht da man ruhig inne Hecke..." :ph34r: solche Leute gibt es nämlich auch - und gar nicht so selten.
Vielleicht sollte das der gedankliche Bogenschlag sein, daß die provozierenden Pinkelblagen von heute die Serienmörder von morgen sein könnten???!
Ich versuche mich gerade, in diesen Gedankengang bezüglich unserer Thematik hier reinzudenken.
Da sind wir wieder bei der Erziehung...

Grizzabellas Weidezaunlösung finde ich am effizientesten rofl wie bösesten, aber davon sollte man wegen der Rechtlichkeit wirklich die Finger lassen... wenn die etwa Strommarken am... oh-oh... :hihi:
Wieso sollte sich silke nicht eigenlich mal aus Quatsch ab und zu 2 Schafe zum biologischen Rasenmähen borgen - und dazu einen Weidezaun, um die Tiere auf ihr Grundstück einzugrenzen?!!! Justament sind immer die Schafe da, wenn die lieben Kleinen nebenan --- draußen sind?
Da ist sicher jeder Bauer gern mal behilflich. Vor allem, wenn man ihm genau sagt, wieso.
Der lacht sich schief...

Ela und silke: man gebe dem Mann erstmal genug Bier und unterbreite ihm dann gemütlich die Idee mit der regelmäßigen Gegenbewässerung dort ... klappt sicher. ;)
Vor allem vor dem Hintergrund, daß das, was die lieben Kleinen da nebenan mit euch machen, vielleicht gar nicht zufällig ist. ;)

Wenn man potenzielle Serienmörder damit rechtzeitig therapieren kann, sind das doch preiswerte wie probate Lösungsideen.

*schwarz-ich weiß* :grinsen:

Zitat (Heiabutzi @ 26.03.2010 14:45:32)
Ich würde es definitiv nicht dulden, wenn Jungen in dem Alter in meinen Garten pinkeln. Ich würde sie freundlich aber bestimmt ansprechen. Auch die Ausrede "Jungs sind nun mal so, die pinkeln und rotzen halt überall hin" würde ich nicht durchgehen lassen. Das ist schlicht und einfach schlechtes Benehmen!

Bin ich absolut deiner Meinung! Das ist Erziehungssache. Lange nicht alle Männer und Jungs machen das!




Aber nochmals zurück zum Fussball;
Beim Aufwärmen

Ich finde das geht gar nicht!

Eindeutig hat das männliche Geschlecht eine kleineres Blasenvolumen, wie wir Frauen. Oder hat das männliche Geschlecht überhaupt eine? :ph34r:
Irgendwo kann man sich doch beherrschen und vieleicht mal vor Spielen die Toilette aufsuchen.
Oder hat man solche Szenen auch schon beim Frauenfiußball beobachtet? :lol:


Natürlich hat das Draussenpinkeln nichts mit der Tendenz zu einem Serienmörder zu tun, da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt:das war darauf bezogen, dass der Ältere sich mit kleinen Streichen rächt, weil er seine Wut über die Eltern sonst nicht ausdrücken kann.
Ein anderer Nachbarsjunge hatte seiner MUtter erzählt, dass dem älteren auf der Geburtstagsparty des Kleineren sogar von seiner Mutter das Lachen verboten wurde, weil er wohl wieder Mist gemacht hatte.Das muss man sich mal vorstellen, er musste sich zu den anderen Kindern an den Tisch setzen, den Kopf gesenkt, er hat keinen Kuchen bekommen und durfte nicht lachen.....das ist doch Kindesmisshandlung!!!!Einmal hatte er wohl vor Wut, eine Jacke und eine Hose zerschnitten und seine Mutter hat ihn gezwungen diese sachen weiterhin anzuziehen...ich meinte zuerst nen Rock an aber es war eine Radlerhose an der die inneren Nähte an den Beinen aufgetrennt waren. Das meinte ich mit "´jahrelanger, systematischer Demütigung" - er wird ausgelacht, weil er teilweise auch so in die Schule muss, es staut sich Wut über seine Eltern, die ihm so etwas antun auf, er rächt sich wieder und irgendwann ist es vielleicht nicht mehr die Zahncreme an der Wand.....


Das hört sich so aus der Ferne echt nach unfähigen Eltern an. Die armen Kinder... :wacko:

Wer sein Kind draußen im Garten stehen lässt, weil er befürchtet, dass es in der Wohnung während seiner Abwesenheit was anrichtet... hat meiner Meinung nach was an der Waffel.

Ich bin einer Meinung mit dir, Silke - die Kinder kriegen sicher kein gesundes Selbstbewusstsein etc. pp.... bei so Aktionen wie mit dem Kindergeburtstag. Ob sich so Eltern überhaupt in ein Kind reinversetzen können? Vermutlich versuchen sie's garnicht.

In der Familie ist das "in den Garten pinkeln" der Kinder wahrscheinlich das geringste Problem...


Zitat (Ele71 @ 27.03.2010 10:19:14)
Eindeutig hat das männliche Geschlecht eine kleineres Blasenvolumen, wie wir Frauen. Oder hat das männliche Geschlecht überhaupt eine? :ph34r:
Irgendwo kann man sich doch beherrschen und vieleicht mal vor Spielen die Toilette aufsuchen.
Oder hat man solche Szenen auch schon beim Frauenfiußball beobachtet? :lol:

Das ist wieder ein anderes Kapitel. Vonwegen Blasengrösse....

kaum ist man mit seiner Liebsten im Auto unterwegs heisst es mit einer zuckersüssen Stimme; Schatziiii ich muss bald aufs Häusschen. :P

Hast Du, bzw. habt ihr denn jetzt mal mit den Nachbarseltern gesprochen?


Zitat (marcel @ 27.03.2010 13:28:05)
Das ist wieder ein anderes Kapitel. Vonwegen Blasengrösse....

kaum ist man mit seiner Liebsten im Auto unterwegs heisst es mit einer zuckersüssen Stimme; Schatziiii ich muss bald aufs Häusschen.  :P

Aber besser so, wie das man Dir auf deinen Schicken Autostitz strullert...oder?!

Zitat (Ela1971 @ 27.03.2010 15:36:21)
Hast Du, bzw. habt ihr denn jetzt mal mit den Nachbarseltern gesprochen?

Nein - sie waren heute den ganzen tag nicht da..ich möchte da auch keine grosse Staatsaffäre draus machen sondern es mal ansprechen, wenn sie draussen sind. Neben der Pinkelei ist da am Donnerstag nämlich noch etwas geschehen: Die beiden sind locker lässig bei uns übers Grundstück gelatscht um an die Strasse zu kommen - einfach so durch die Koniferen..Als sie dann wieder nach Hause liefen, sind sie wieder bei uns über den Rasen gelaufen und einer der beiden hat im Vorbeigehen auch noch gegen unseren Sichtzaun getreten...das ist nicht in Ordnung. Ich bin ja nicht empfindlich und ich sage ja auch nichts wenn sie 30 Mal am Tag durch die Hecke gehen um den Ball, den sie rübergeschossen haben, wieder zu holen. Aber da gibt es doch Unterschiede und das war nicht das erste Mal, dass sie das gemacht haben.Dabei ist es nicht mal eine Abkürzung - die beiden sind einfach nicht ganz normal.
Ich fürchte mich nur etwas davor, die Mutter anzusprechen, die ist nämlich total gaga - ich kannte sie gerade mal, da hat sie mir erzählt, dass sie immer so starken durchfall hat (ich hatte sie das zweite Mal gesehen!!!!!) und jetzt labert sie mich jedesmal mit ihren Krankheiten voll, wenn sie mich zufällig im Garten sieht. Ich habe schon jedesmal einen MP3-Player an, damit sie mich nicht anquatscht...mir graut es echt vor dem Gespräch.

Sag ihr doch, sie sollte mal nach ihrem Kopf sehen lassen. So als gutgemeinten Rat. :D Die meisten würden das nicht selber merken, wenn am Kopf was nicht mehr stimmt. :P


:unsure: oweia Silke... um das Gespräch bist Du wirklich nicht zu beneiden :blink:

Ich würds trotzdem so bald wie möglich in Angriff nehmen :)
Jeder weitere Tag mit solchen Vorkommnissen bringt Dich mehr in Rage und der Ärger darüber setzt sich sonst immer fester. Sprech es an, und sag ganz klar, was Dir nicht schmeckt und was Du nicht mehr haben willst, am besten vielleicht sogar (je nach Gelegenheit) mit einer zweiten Person in der Nähe als 'moralische Unterstützung'. Die Pinkeleien und das ständige Betreten meines Grundstücks würde ich mir in sachlichem Ton mit aller Deutlichkeit verbitten, das ist Dein gutes Recht!
Alles weitere, was da im argen zu liegen scheint, wäre wahrscheinlich auch mindestens ein Gespräch wert, ist aber nicht Deine Baustelle, dafür gibts diverse Therapeuten -_-

Ich wünsch Dir viel Glück :blumen:


Sie hatte mir vor Kurzem erzählt, dass die Ärzte sie ja schon aufgegeben hätten und nicht wissen warum sie immer Probleme mit dem Magen hat. Und man hätte bei ihr ja auch ne Darmspiegelung gemacht und das sei ja schlimm gewesen. Ich hatte auch schon mal eine und erwiderte dass ich dass gar nicht so schlimm fand, da war sie richtig beleidigt und meinte dass sie ja da alles kaputt hätte und man das gar nicht vergleichen könne...mit der Frau kann man nicht reden. Es mag ja sein, dass sie echt Magenprobleme hat aber das ist bei ihr psychisch und da können die Ärzte natürlich nichts machen - sie rennt von Arzt zu Arzt und gibt nicht eher ruhe, bis sie wieder ein neues Rezept hat. Sie ist nur Krankheit und befürchtet, dass sich keiner mehr für sie interessiert, wenn sie nichts mehr zu jammern hat. Dabei ist es genau das Gegenteil - keiner der Nachbarn mag sich mit ihr unterhalten und man versucht sie so schnell wie möglich abzuwimmeln. Sie ist aber so strohdoof dass sie das nicht merkt, ich hätte ja sonst auch auf Münchhausen - Syndrom getippt aber dafür ist sie einfach zu blöd.
Vor einer Woche erzählte sie mir freudestrahlend (ich hatte meinen MP3-Player vergessen - son mist), sie hätte jetzt jemanden gefunden, der ihr hilft und ich dachte:"Gott sei dank, sie geht endlich zu einem Psychater..." aber nein, sie geht jetzt zu einem Geistheiler. Bei uns in der Region ist diese Berufsgruppe häufig vertreten-ich kann mir schon vorstellen, dass der ihr hilft. Er hört zu, sie kann ihre ganzen Storys aus ihrer Kindheit und die restlichen Katastrophen ihres Lebens schildern und fühlt sich verstanden....das macht ein Arzt natürlich nicht. Naja - wenn sie den vollsülzt, muss ich weniger herhalten...Den Charakterzug, den viele Menschen an mir schätzen, nutzt sie leider übermässig aus - ich bin ein sehr guter Zuhörer, aber bei ihr komme ich echt an meine Grenzen.


Oh Silke :trösten: :trösten: :trösten: , wer solche Nachbarn hat braucht keine Feinde!

Tante Edit sagt noch: Ich glaube die versteht dann nicht mal warum es Dir nicht gefällt dass die Jungs in Deine Hecke... pinkeln. Für die ist das wahrscheinlich das normalste der Welt. :ph34r:

Unser Enkel (5) geht bei uns im Garten (nicht beim Haus) auch in die Büsche zum pinkeln. Er mag die Chemotoilette nicht, aber er verschwindet hinter die Laube wo ihn keiner sieht. Das große Geschäft muss er aber auch da verrichten. Da gibts kein Pardon! ;)

Bearbeitet von Renate54 am 29.03.2010 13:48:06


Silke, wenn sie dich so nervt, warum sagst dus ihr nicht einfach? dann hättest du ruhe. Ich finde es auch nicht gerade nett von dir, dass du hier so übel über die Familie herziehst, wenn alles so schlimm ist, dann tu doch was (Jugendamt?), du scheinst ja eh auf dem Laufenden zu sein, was bei denen abgeht, dann kannst du auch gleich versuchen zu helfen, als dich nur darüber aufregen. Entweder ignorieren oder einmischen und dann aber auch richtig! ;)
Du scheinst ja auch nicht die einfachste Nachbarin zu sein.
Nicht böse gemeint. B)


Zitat (Mariposa22 @ 29.03.2010 13:48:27)
Silke, wenn sie dich so nervt, warum sagst dus ihr nicht einfach? dann hättest du ruhe. Ich finde es auch nicht gerade nett von dir, dass du hier so übel über die Familie herziehst, wenn alles so schlimm ist, dann tu doch was (Jugendamt?), du scheinst ja eh auf dem Laufenden zu sein, was bei denen abgeht, dann kannst du auch gleich versuchen zu helfen, als dich nur darüber aufregen. Entweder ignorieren oder einmischen und dann aber auch richtig! ;)
Du scheinst ja auch nicht die einfachste Nachbarin zu sein.
Nicht böse gemeint.  B)


Kommt aber ziemlich biestig rüber!
Jeder regt sich ja über was anderes auf und wir sind schließlich nicht dabei.

Wenn ich das anfangs richtig gelesen habe, sind doch schon andere Schritte bezüglich der Kinder eingeleitet. :hmm:

Bearbeitet von Ela1971 am 29.03.2010 13:54:18

Zitat (Mariposa22 @ 29.03.2010 13:48:27)
Silke, wenn sie dich so nervt, warum sagst dus ihr nicht einfach? dann hättest du ruhe. Ich finde es auch nicht gerade nett von dir, dass du hier so übel über die Familie herziehst, wenn alles so schlimm ist, dann tu doch was (Jugendamt?), du scheinst ja eh auf dem Laufenden zu sein, was bei denen abgeht, dann kannst du auch gleich versuchen zu helfen, als dich nur darüber aufregen. Entweder ignorieren oder einmischen und dann aber auch richtig! ;)
Du scheinst ja auch nicht die einfachste Nachbarin zu sein.
Nicht böse gemeint. B)

Wie willst du das beurteilen???Auf Grund der Tatsache, wie ich es beschreibe?Ich hab mich nie beschwert, also bin ich deshalb eine schlechte Nachbarin?Muss ich die Kinder jedesmal anmeckern - ich denke dadurch, dass ich eben viel durchgehen lasse, bin ich eine sehr angenehme Nachbarin.

Das Jugendamt ist bereits eingeschaltet und die Familie ist dort bereits bekannt...Ich weiss von einer anderen Nachbarin, die sie häufig auf ihr Fehlverhalten angesprochen hat, dass es gar nichts bringt, weil sie meint, alles richtig zu machen und sich sofort persönlich angegriffen fühlt....Ich wohne direkt nebenan und da muss man wohl etwas diplomatischer vorgehen...

@Silke
Na wenn das so ist, dann probiers halt mit ignorieren, vielleicht lässt die Mutter dich dann in Ruhe. Oder ihr direkt sagen, dass du keine Lust hast mit ihr zu reden. Du machst das schon! :daumenhoch:

@Ela1971
naja biestig waren ja auch einige von Silkes Kommentare, fand ich zumindest. ;) Und ein bisschen Gegenwind kann da ja auch nicht schaden, ist doch auch langweilig wenn sie alle nur bedauern.


Ok - schliessen wir Frieden...

Ich gebe zu, einiges klingt echt gemein, was ich über meine Nachbarin gesagt habe aber bei mir hat sich einiges aufgestaut. Das mit dem Ignorieren mache ich ja schon größtenteils - deshalb der MP3-Player, manchmal ist er gar nicht an und ich habe nur die Stöpsel in den Ohren :lol:
Ich bin von Natur aus ein friedlicher Mensch und kann einiges Hinnehmen. Und wie gesagt, sie wohnen direkt neben uns und ich finde es besser wenn man mit gerade diesen Nachbarn klar kommt. Mit der restlichen Nachbarschaft komme ich eindeutig besser klar - jeder kann bei jedem unangemeldet vorbei kommen und wird nett aufgenommen. So habe ich (und auch die anderen Frauen)es auch anfangs mit ihr versucht aber es klappt einfach nicht...mir tut sie ja auch leid aber sie hat es sich selbst zuzuschreiben..

Es gibt echt tage, da kann ich sie einfach nicht ertragen und wenn gerade an solchen Tagen mein Rasen oder mein Blumenbeet schreit, schaue ich erst vorsichtig aus der tür und bete, dass sie nicht draussen ist.

Bearbeitet von silke am 29.03.2010 14:12:45


So - ich habe jetzt nägel mit Köpfen gemacht.....
Als ich eben draussen meinen Teppich ausklopfte, kam der Kleine wieder durch die Koniferen, und ich sprach ihn darauf an, dass ich ihnen das schon ein paarmal gesagt hatte, dass das nicht geht...Er sagte, es sei ihm da was ganz weit weg geflogen (ne glatte Lüge) und er ging einfach weiter. Der Große versteckte sich hinter der Hecke und ich redete auch ihm noch mal ins Gewissen, dass das nicht i.O. ist und ich das Pinkeln gegen die Koniferen auch nicht gut fände...er schaute mich nur reichlich blöd an. Als dann der Kleine wieder zurück kam, latschte der nicht nur über den Rasen sondern mit seinen modrigen Gummistiefeln über die Terrasse - das ist mir der A... geplatzt und ich bin rüber...die Jungs schauten verängstigt um die Ecke. Ich erklärte nun meiner Nachbarin, dass das wir das nicht länger hinnehmen würden, auch das Pinkeln nicht. Sie sagte, ich solle die beiden doch mal drauf hinweisen und ich erwähnte, dass ich das schon einige male gemacht hätte- ohne wirkung.Als ich die Einfahrt runterging, hörte ich sie dann mit den beiden schimpfen:"Ich habe gerade Besuch bekommen von Silke, Silke möchte nicht, dass ihr immer durchlauft und an die Bäume macht..."Nun ja, dann bin ich in den Augen der Kinder die böse, muss ich wohl mit leben. Kurz darauf klingelte es bei uns - sie stand mit den beiden vor der Tür und zwang sie, sich zu entschuldigen - tolle wurst, da fühlt man sich echt blöd....
Zusätzlich meinte sie dann auch noch sie würde auch drauf achten, dass sie das nicht mehr machen und würde ihnen die Ohren lang ziehen, wenn das noch mal vorkommt....
Der Kleine lachte sich die ganze Zeit einen - also denke ich nicht, dass da das letzte Wort gesprochen ist.

Bearbeitet von silke am 29.03.2010 16:44:11


Nun, es kann durchaus sein, dass es noch das eine oder andere Mal vorkommt. Aber immerhin hast du deinen Unmut darüber kund getan, und die Nachbarin hat es offensichtlich zur Kenntnis genommen, sonst wäre sie nicht mit ihren beiden Brathähnen zwecks Entschuldigung zu dir gekommen.

Du bist im Recht, wenn du dir derartiges verbittest, und es war höchste Zeit dass du auch mal deine Grenzen aufzeigst ;)


danke valentine...

Mich ärgert jetzt nur, dass sie mich für die Kinder als die böse hinstellt - "Silke möchte nicht..." Ich hätte an ihrer Stelle gesagt, dass ich das nicht gut fände und das bloss stellen und die Demütigungen vor mir,find ich auch nicht gut. Ich habe das auch versucht zu dämpfen als die mit roten Ohren vor mir standen.


"Silke möchte nicht, dass ihr Eigentum kaputt gemacht wird"... sag mal, wie egoistisch bist du eigentlich, dass du darauf bestehst dass dein Rasen und deine Fichten am Leben bleiben??

dass die Nachbarin ihre Kids vor dir "gedemütigt" hat, war vielleicht notwendig. Denn wenn du die Knaben selber angesprochen hast, hat es offensichtlich wenig bis gar nichts genützt. Da würd ich mir jetzt keinen Kopf drum machen. Und wenn die Urschel von nebenan nochmal was sagt von wegen "Silke möchte dies und jenes nicht", dann sag ihr einfach dass du auf dein Eigentum und den Erhalt desselben Wert legst, was einfach nur dein gutes Recht ist. Du scheißt ja schließlich auch nicht auf ihren Rasen??



Kostenloser Newsletter