Arterienverkalkung = dicke Knuppel


Guten Morgen allerseits, ich benötige mal wieder Eure Hilfe.
Mein Vater hat an einigen Fingern (untere Hälfte) einige dicke „Knuppel“ wenn man darüber streicht sind diese sehr fest. Er ist der Meinung das die Arterienverkalkung ist, wollte man im Netz nachschauen ob es wirklich eine Art Arterienverkalkung ist, habe jedoch keinerlei Bilder hierzu gefunden. Leider möchte er nicht zum Arzt da er der Meinung ist sich selber therapieren zu können :wallbash: :wallbash:


Das kann nur ein Arzt abklären.
Ferndiagnosen kann keiner stellen.


Zufälligerweise hat am Sonntag meine Bruder von seinem Knubbeln an einem Finger gesprochen und mein Bruder bildet sich ein, daß der Knubbel von Milchprodukten und Schweinefleisch kommt.

Er hat dann nichts mehr davon gegessen und sie sind verschwunden, hat er gesagt.

Mehr kann ich nicht dazu sagen.

Grüßle Gisela


Das könnten Fettgewebeknoten sein, kann aber nur ein Arzt abklären. Vater hat also Pech gehabt und sollte zum Arzt gehen. ;)
Lass mich raten, passt ihm nicht? B)


Ich habe noch nie gehört das man bei einer Aterienverkalkung Knubbel hat :blink:
Knubbel kommen eher, bei zB Gicht, Rheuma, Bindegewebserkrankungen etc. vor

Dein Vater sollte zum Arzt hin und sich untersuchen lassen, vielleicht ist es auch was ganz harmloses :blumen:


Zitat (gisela1 @ 06.04.2010 19:07:12)
Zufälligerweise hat am Sonntag meine Bruder von seinem Knubbeln an einem Finger gesprochen und mein Bruder bildet sich ein, daß der Knubbel von Milchprodukten und Schweinefleisch kommt.

Er hat dann nichts mehr davon gegessen und sie sind verschwunden, hat er gesagt.

Mehr kann ich nicht dazu sagen.

Grüßle Gisela

Einbildung ist das nicht von Deinem Bruder, sondern eigentlich schon anerkannte Therapie, bei gewissen rheumatischen Erkrankungen - Er hat es ja an sich selber gemerkt. Ich übringens auch :D

@Susanne-Angelika: Ich denke nur ein Arzt kann feststellen was Dein Vater hat. Wobei ich mich frage, ob er noch leben würde, wenn seine Arterien so verkalkt sind.....


Kostenloser Newsletter