Rattenhaltung - Jung und alt zusammen?


hallo!!!

nach den Verlust meiner Chester habe ich einen 2 Jährigen runtergekommen dumbo ratterisch aufgenommen. Er ist bissel dünne, aber Charly zeigt ihm fleißig wie mann dick wird.
Mäxchen der neue ist ein Schatz und unglaublich lieb und anhänglich.

Versteh mal einer die menschen, die ihn ins tierheim gegeben haben, nur weil er soo alt ist und die lieber eine junge ratte haben wollten.

Auf jedenfall will mein Freund noch 2 12 Wochen alte Mädels dazu holen.
weiß jemand ob das gut geht? Die jungen zu den alten grauen senioren zu setzten?
Oder lieber doch keine kleinen holen?
Könnte das zuviel aufregung für meinen Senioren clup sein?


Zitat (schwarzesschaf @ 06.04.2010 20:12:41)
Könnte das zuviel aufregung für meinen Senioren clup sein?

Quatsch, auch der Herbst hat noch ein paar schöne Tage und alte Scheunen können bekanntlich gut brennen. ;)

Versuche es. Trennen könnt ihr die Generationen ja immer noch.

Hallo schwarzesschaf,

ich bin der Meinung, alt und jung egal ob Tier od. Mensch geht meistens nicht gut.

Natürlich gibt es Ausnahmen (bevor wieder jedemand loswettert hihihi). :blumen:
Aber die Chancen sind nicht groß.

Grüßle Gisela


Hallo schwarzesschaf,

ich kann dir nur meine Erfahrung aus dem Tierheim geben ,wir haben Ratten die jedoch getrennt
gehalten werden weil sie sich nicht vertragen.

Es war so schlimm das sie sich verbissen haben. :huh: :huh:

Aber das kann man erst wissen wenn man es ausprobiert.

L.G.


Huhu :)

Schön das Du einem neuen Notfellchen ein zuhause gibst! So wird Chesters Testament erfüllt :blumen:

Schau mal hier *klick*

(Kann diese Kleinnager Seite nur empfehlen - hier die Hauptseite http://www.diebrain.de/ )

Dort steht auch einiges zum Thema Vergesellschaften ^_^

Viel Glück :blumen:


Hallo schwarzesschaf,

Chapeau zu Deinem Mut und Deinem großen Herzen, dem alten Herren ein neues Heim zu geben :wub: !!!!

Ich würd es einfach versuchen, aber nur, wenn für die jungen Damen zur Not ein zweites zuhause bereitsteht!
Ich habe Ratten als unglaublich soziale Tiere kennengelernt, hatte allerdings immer nur Herren.

Wie wäre es mit zwei jungen Männern? Männliche Tiere habe ich immer super vergesellschaftet bekommen.

Liebe Grüße, Claudia


Wieviel neue Tiere willst Du Dir auf einmal anschaffen ?
Katze ( türkisch Van ) ?
Ratten ?


:toktok:


Hm gute frage vielleicht 5-6 neue Tiere?

Nee quatsch die katze sollte eigentlich später kommen.
Die beiden Rattenmädels sind im gespräch, was nicht heißt das ich sie zu mir hole.
Zumind. ist die Platzfrage geklärt, da wir umziehen in das haus von meiner Schwiegermutter, die auch Tiere lieb hat.


Zitat (LinaLuise2 @ 06.04.2010 21:47:20)
Wieviel neue Tiere willst Du Dir auf einmal anschaffen ?
Katze ( türkisch Van ) ?
Ratten ?


:toktok:

Ob 2 oder 4 Ratten - vom Platz her ändert sich da gar nichts wenn das Gehege von vornherein eh schon für eine große Gruppe ausgelegt ist ;)

Und wieviele Tiere sich jeder anschafft ist ja auch jedem selbst überlassen - solange der Platz gegeben ist(!)- ist es doch völlig okay!

Tante Edit sagt: "für" wird am Ende ohne h geschrieben :D

Bearbeitet von ginchen am 06.04.2010 22:03:59

Stimmt solange man Platzt hat und seine Tiere liebevoll hält, ist das kein problem. Mein rattengehege ist ein Umgebauter .
Ich habe insgesamt jetzt 6 ratten ob ich noch 2 Mädels hole oder nicht macht da keinen Unterschied.

Mit den katzen, wir zihen bald um aufs land, das heißt mehr Platz, endlich Garten für den kater... .


Nur mal so zum allgemeinen Verständnis- du hast zwei männliche Ratten und willst zwei Mädels dazusetzen? Könnte sein, dass das Tote gibt. Die beiden Jungs werden sich dann gegenseitig als Konkurrenz sehen... besser, du hältst nur Jungs oder nur Mädels- oder einen Kastraten und beliebig viele Weibchen. (Solltest du einen potenten Ratterich und Mädels zusammensetzen, hast du bald ein Platzproblem- die vermehren sich dann, und spätestens wenn in einem Wurf Jungs sind, musst du auf verschiedene Käfige verteilen)


Beide Männer sind kastraten, also nachwuchs ist ausgeschlossen, darauf achte ich. Tode und verletzte gab es noch nicht nur die üblichen Rangeleien, da ich eine Integration mache.
Obwohl ich sagen muss die Männer verstehen sich gut, meine Zicken machen da eher probleme.

Wenns gar nicht geht, hab ich noch eine Voliere, die einen kleinen Rudel von 4 Tieren platz gibt, für den Notfall hab ich gesorgt.


Ob Du die die Ratten zusammenstecken kannst - keine Ahnung. Mir würden eh nur welche über meine Leiche ins Haus kommen. Aber das ist Sache jedes einzelnen und wer sie mag, warum nicht.

Aber.... Du willst Dir auch noch eine Katze anschaffen und ein Kind ist ja wohl auch unterwegs.
Bist Du Dir sicher dass Du mit Kind das dann auch noch alles schaffst? Tiere wollen auch beschäftigt werden und Futter brauchen sie auch. Das sind alles Kosten die auf Dich zukommen. Ich finde Deine Tierliebe ja Klasse, aber denk vielleicht mal ein bisschen darüber nach ob Du alles schaffst nach der Geburt des Kindes. Auch finanziell.


Zitat (schwarzesschaf @ 07.04.2010 14:13:01)
Beide Männer sind kastraten, also nachwuchs ist ausgeschlossen, darauf achte ich. Tode und verletzte gab es noch nicht nur die üblichen Rangeleien, da ich eine Integration mache.

Was ist "eine Integration"?

Bei Meeris ist es so, dass zwei Kastraten plus x Weiber je nach Gehegegröße klappen kann, es kann aber auch bös in die Hose gehen. Die Jungs sind zwar nicht mehr zur Reproduktion fähig, aber das wissen sie nicht... wie's geht, wissen sie noch, und dass man Konkurrenz ausschalten muss, ist bei ihnen vorprogrammiert.


Kostenloser Newsletter