Clematis angefressen *heul*


Halli Hallo,

ich habe letze Woche zwei Clematis vors Haus gepflanzt... nun lauf ich an der Stelle vorbei und sehs nur so im Augenwinkel und denk mir - huuuch wo sindse denn???

Die Triebe waren vielleicht 20-25 cm hoch und jetzt sind sie weg. Der eine lag einfach daneben und der andere lag zwar auch daneben aber in 3-4 cm großen Stückchen und die Blätter waren weg.

Was kann das nur sein??? Schnecken? oder vielleichgt Katzen?? Was kann ich tun? Die anderen Pflanzen sind nicht betroffen. Hab aber Angst, hab noch 4 andere Clematis und zwei davon waren ziemlich teuer.

Bitte HILFE. Weis vielleicht einer Rat?

Vielen Dank

VLG Daisy


Arme Daisy, arme Clematis :trösten: ... aber erstmal: Hab keine Angst!
Die Clematis treibt neue Triebe nach. :yes:

Nach Schnecken hört sich das nicht an, die haben keine derartige Zerstörungswut . Eher Katzen oder vielleicht Vögel, würde ich drauf tippen.
Mache mal Folgendes - sieht zwar nicht so schön aus, aber: Schütze die Clematisaustriebe rundum mit Hasendraht, er sollte vielleicht 40cm hoch sein.
Einfach vom Boden hoch rundherum bis zum Rankgitter jeweils um die einzelnen Pflanzen so eine Art oben offenen "Käfig" damit ziehen, damit sie in Ruhe wachsen und das Gitter erklettern können.
Und beobachte mal (da mußt Du Dich schon mal eine Weile abends oder früh morgens auf die Lauer legen), was für Tiere sich dort bei den Clematis herumtreiben.

Solche Katzenfernhaltesprays helfen meist nur dem Hersteller, sind es Vögel, gibt es außer häßlichem Flatterzeugs zur Abschreckung gar nichts, was man dagegen tun kann. Deshalb der Vorschlag, die Neutriebe "in Schutzhaft" zu nehmen.
Bei mir verwüsten die Amseln immer ziemlich viel im Garten, hacken auch gerne Jungpflanzen an, deswegen mag ich die Viehcher wahnsinig gerne :mafia:. Sie kommen vor allem dann gern in die Beete, wenn man Mulch liegen hat.
Ein Jahr hatte ich es auch erlebt, daß die Krähen, die in der Nebenstraße in den Linden nisten :ph34r: mir in die Beete geflogen kamen und auf den dicken Austrieben der Persischen Glockenlilie herumhackten... ich hab einen Eimer ohne Boden darübergestülpt, daß die armen Dinger in Ruhe weiterwachsen konnten. :o
Katzen machen durch Herumtoben gerne viel kaputt - die vertreibe ich mit dem Wasserschlauch.


Die Tipps von Biene sind gut. Ich bin auch eine Clematisfreundin und habe ca. 10 Stück.

Kennst du eigentlich die Wildclematis? Kleinblütig, aber sehr resistent, wuchs- und blühfreudig. Nur so als Tipp, wenn du mal wieder welche aussuchen solltest. Die bestellst du dann aber am besten im Internet bei Spezialgärtnereien.

Was sich bei dir auch rumtreiben könnte, sind Marder. Die haben mich mehrere Jahre zur Verzweiflung gebracht. Immer rein in die Tulpen und Narzissen und dann rumwälzen. Da war oft vieles ab. Schutz ist das beste Mittel und ich meine auch, dass sie wieder austreiben. Also immer schön feucht halten, nicht dass sie noch vertrocknen.

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


Hallo,

ich wollte mich mal wieder melden :P

Also die anderen 4 Clematis leben noch, die zwei teuren wachsen sogar superschnell :wub:

Aber die zwei angefressenen... da kommt irgendwie leider nix. Soll ich ihnen noch ein bisschen Zeit geben oder lieber gleich durch zwei neue ersetzen?? Den Übeltäter konnte ich übrigens noch nicht fassen :)

Noch ne frage. Für zwei Stück brauch ich noch ne Kletterhife oder so. Sollen an zwei Holzbalken hochranken. Jetzt war meine Idee da so ein Dratseilsystem dran zu machen. So an drei Seiten des Balkens immer in so Zickzack. Ich hoff ihr wisst was ich meine. Ist das empfehlenswert?? Oder soll ich lieber was aus Holz nehmen?

Vielen lieben Dank!!

VG Daisy


Ich würde nichts ausbuddeln. Bei mir hat eine Kulturclematis nach mehreren Jahren wieder ausgetrieben. Wie sie das geschafft hat, weiß ich bis heute nicht. Also, wenn du neue pflanzen möchtest, dann irgendwie daneben.

Und zur Rankhilfe. Den Clematis ist das sicher ziemlich egal ob Holz oder Draht. Hauptsache, sie haben was woran sie sich festhalten können. Da kannst du nach deinem Geschmack gehen. Draht wird aber eher überwuchert und verschwindet mehr als Holz.


Ich habe eine uralte Rasseclematis (die Sorte heißt "Nelly Moser" und ist eine großblumige Art mit Blütendurchmessern bis 20 cm) umgezogen und an einen bis dahin recht langweiligen "Trauerbaum" (eine Glauca-Zeder, hängend geschult) gesetzt. die hängenden Äste des Trauerbaumes sorgen für Rankhilfe, Frostschutz und Schutz vor zuviel Sonne (die Clematis steht sonnenabgewandt und wächst nach der Sonne hin).
Die Clematis rankelt nun fröhlich im Baum herum und läßt ihn blühen ^_^ :

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20090517-040950-661.jpg)

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20090514-010251-369.jpg)

Will man einen alten Obstbaum oder eine blöde Bretterwand mit Clematis verdecken, kann man auch ein Drahtgeflecht anrüsten - der Clematis ist das egal: Hauptsache, sie kann sich irgendwo dran festhalten. :)
Wichtig ist immer, daß sie schattige Füße hat, aber Sonne auf den Kopf bekommt.


Das sieht ja toll aus Biene, wie die Clematisblüten den Trauerbaum schmücken...absolut stark
und die Blüte selber ist auch wunderschön.....das musste jetzt mal gesagt werden,
auch wenn es mit der angefressenen Clematis jetzt gar nichts zu tun hat.


Danke, Sunny :wub: ... inzwischen ist die Clematis wohl auch nicht mehr angefressen, sondern soll eine neue Rankbestimmung kriegen.
Deshalb meine Idee, einfach einen hängenden, langweiligen Baum damit bewachsen zu lassen. Der bietet natürliche Rankhilfen - und es sieht auch noch lustig aus! ^_^

Edit: dem Baum schadet die Clematis nicht, da sie sich nur festhält, aber keine Wurzeln "ins Getriebe" schlägt, wie es zm Beispiel Efeu das tun würde.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 30.04.2010 01:45:29


Oh, danke für eure Antoworten!!! :-)

Also kurz nachdem ich letztes Mal geschrieben habe, wollte ich dir zwei Clematis ausbuddeln aber irgendwie hatte ich keine Zeit. Zwischendurch habe ich alle Pflanzen gedüngt, da die Clematis da mit drin waren, haben die auch was abbekommen.

Gestern hatte ich dann Zeit und wollte sie raus tun - und siehe da :lol: es kommt wieder was :wub: ich freu mich sooo!!!

Jetzt hoffe ich das es morgen bei mir nicht regnet. Dann werde ich nämlmlich Rankhilfen für meine Clematis zaubern. Weis noch net wie - hoffe auf ne spontane Eingebung :pfeifen:

LG Daisy


Wenn Du die Clematis bei Dir frisch gedüngt hast, mußt Du hoffen, daß es bei Dir regnet, so viel wie möglich. :) Und wenn sie dann losklettert: Laß sie machen. Warte ab, es kann sein, daß sie Blüten bringt. ;)

Endgültig umsetzen kannst Du sie eh erst zum Herbst.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 04.05.2010 02:41:13)
Endgültig umsetzen kannst Du sie eh erst zum Herbst.

Hallo,

ich will sie doch gar nicht umsetzen :rolleyes:

Ich werd die Woche noch mal losfahren und mir noch zwei kaufen. Ich hab hier nämlich so ne rießen Kastanie im Hof und ich könnte mir vorstellen dass das gut aussieht wenn da welche hochranken. Oder ist es da vielleicht zu schattig??? Also unter die Kastanie kommt gar keine Sonne. Geht das?


Kostenloser Newsletter