Entenpärchen: in der Nähe unseres Hauses


Hallo,
seit 3 Tagen hockt ein Entenpärchen in der Nähe unseres Hauses. Das Weibchen kann nicht mehr fliegen und ich beobachte, dass sie nichts fressen. Womit kann ich die beiden füttern ohne dass es ihnen schadet?


Regenwürmer, Frösche, Getreide, Hühnerfutter? :unsure:

Würde dennoch beim Tierschutz/Tierheim anrufen und fragen, was das Beste für die beiden wäre. Nur füttern scheint nicht ausreichend zu sein.


Schön das du das beobachtet hast!

Ich würde den Tierarzt anrufen und fragen was man tun kann. Ich würde das Tier aber nicht anfassen oder in die Nähe kommen, kann das Tier sehr nervös machen.

Vielleicht kannst du ihm ein paar weiche! Brocken Brot hinwerfen...ruf auf jeden fall bitte mal den Tierarzt und berichte wieder! :blumen:

Ganz liebe Grüße

Edit: Hier die Tiernotrufnummer (weiß jetzt nicht ob die nur für Berlin ist?! :huh: ) : 08006688437, denen kannst du dein Problem schildern. Die verbinden bzw. geben dir auch eine Nummer für einen Tierarzt der in solchen Fällen kommt.

Bearbeitet von Serafinaa am 15.04.2010 12:20:22


Versuchs mal hiermit
www.med1.de

da steht eigentlich drinn was du suchst :rolleyes: :rolleyes:

Ich weiß nicht ob es ein Regelverstoss ist aber ich weiß nicht wie man einen Link einfügt.Sorry


Wildvögel selbst zu behandeln ist eine sehr riskante Sache, wenn man sich nicht auskennt, da Fehlbehandlungen und Rumprobieren oft Schlimmes anrichten können.

Ich verweise daher immer wieder dringend auf den Erste-Hilfe-Link der Wildvogelhilfe. Am besten gleich einen Tierarzt anrufen oder, noch besser, sich an eine der zahlreichen Auffangstationen in Deutschland wenden.


Ist ein Teich oder Bach in der Nähe?


Ja ein Teich ist in der Nähe. Aber wie sollen die beiden dort hinkommen?


Fatzel, können die Enten nicht fliegen, oder könnte es vielleicht sein dass sie einfach derzeit nur nicht fliegen wollen? Vielleicht brüten sie ja?

Ruf doch mal in der Vogelklinik der Uni-Tierklinik an und frag, ob du überhaupt eingreifen kannst/sollst.


Hallo Fatzel,

bei so einem Fall würde ich, wie witch abroad schon schon schrieb, mich an eine Organisation, die für so etwas zuständig ist, wenden. Da sind kompetente Leute, die sich entweder vereinsbedingt (Tiernothilfe) oder zuständigkeitshalber (kommunale Verwaltung) darum fachgerecht kümmern.

Die gemeindlichen oder städtischen Verwaltungen haben die Pflicht, sich um solche Tiersituationen zu kümmern. Also keine Scheu, rufe in der örtlichen Verwaltung oder auch bei dem Tierheim an. Wie ich es aus unserer Gegend kenne, wird sich dann im verantwortungsvollen Rahmen um die Tiere gekümmert. Keiner kommt dann mit einer Flinte.

So manchmal wird im Lokalteil unserer Zeitung über diese Rettungsaktionen berichtet.

Ein Fall war recht lustig. Der besorgte Anwohner eines Stadtteiches informierte die Polizeistation über ein im Eis eingefrorenes wohl vereendetes Wildentenpaar. Polizei kam - und die Feuerwehr mit technischem Gerät. Es stellte sich heraus, dass es sich um sehr echt aussehende, dekorative Plastikenten handelte. Wurde ein netter Artikel im Lokalblatt.

Aber im Ernst, Du kannst Dir am besten die Sorge nehmen, indem Du diese Stellen informierst. Ich denke, das ist die beste Hilfe für die Tiere.

Liebe Grüße, Pitz :blumen:


Nochmals herzlichen Dank für eure Auskünfte.
Also, die Enten brüten nicht, watscheln ab und zu ganz langsam umher. Es sieht aus, als ob sie (oder eine davon) wirklich nicht fliegen können.
Habe die von euch genannte Stelle informiert und bin mal gespannt.


Hast du fein gemacht, Fatzel,
und informier uns, wenn's was Neues gibt.


Ich liebe Enten...








































... mit Apfelrotkohl... *duckundwegrenn* rofl


Zitat (SCHNAUF @ 16.04.2010 12:23:13)
Ich liebe Enten...








































... mit Apfelrotkohl... *duckundwegrenn* rofl

SCHNAAAAUAUUUFFFF!!!! :labern:

(ich auch)

Ich liebe Flugentenbrust. Auf der Hautseite dicht an dicht einritzen, mit der Hautseite nach unten in eine kalte legen, auf den stellen, Herd auf ca. Stufe 6 bis 7 stellen. Wenn die Hautseite schön knusprig ist, Fleisch umdrehen und auch die Fleischseite anbraten, Hitze runterdrehen. Einiges vom Fett abschöpfen. Ein paar Schalotten schälen und längs in Spalten schneiden, in die Pfanne geben, mit Balsamicoessig ablöschen. Eventuell noch ein Löffelchen Honig über die Hautseite geben und das Fleisch nochmal kurz drehen und wenden, mit etwas Pfeffer aus der Mühle würzen, fertig. In Scheibchen schneiden und auf Salat servieren.


Aber Fatzels Enten sind ja keine Flugenten...


Egal, welche Interessen hier reinspielen, B)

zügige, pragmatische, schnelle Lösungen für beide Seiten.


Ich seh sie auch lieber Watscheln als liebhergerichtet auf dem Teller :mellow:

Aber das eine mag das andere nicht ausschließen....

Für die ,dies mögen einen Guten A..... ;) ;)


Zitat (Pitz @ 16.04.2010 17:05:35)
zügige, pragmatische, schnelle Lösungen für beide Seiten.

Zügige, pragmatische Lösung


Kostenloser Newsletter