Ameisen - wie vertreiben?

Neues Thema Umfrage

Hallo,
kann mir vielleicht jemand einen Rat geben, da ich Ameisen auf meiner Terasse habe, die graben auch den ganzen Sand aus den Fugen. Hab schon mit Spray versucht. Aber es bringt nicht viel. In die Wohnung werden sie wohl nicht kommen, hoffe ich.
Gruß
Markus

Wir streuen Backpulver auf die "Ameisen-Ausgrabungen", das bekommt den fleißigen Buddlern überhaupt nicht und sie sind ganz schnell verschwunden. Klar werden sie an anderer Stelle wiederkommen, aber dann gibt es eben wieder Backpulver und gut ist! Außerdem ist Backpulver äußerst preiswert und eine natürliche Möglichkeit, die Viecher in Schach zu halten.

Murmeltier

Ich habe auch Probleme mit Ameisen. Ich probierte schon viele Methoden aus, mit kleinere o. größeren Erfolg.
Ich probierte viele Chemikalien aus,Sauberkeit halten, der Nest zu finden und kaputt machen aber die Ameisen trotzdem fühlen sich wohl. Es gibt Periode wen sie nicht mehr kommen. Lg.Monika

Probiere mal mit Fliegenspray

Monilka999,
Die Ameisen kommen meistens vor es Regnet!

hello
Ich habe auch im Garten Ameisen, und habe Angst das sie werden auch ins Haus hineinkommen.
Was soll ich mit ihnen tun?
Lg.

Es gibt Ameisenfallen zu kaufen. Die stellt man dort auf, wo sie vermehrt laufen. Den in diesen Dosen enthaltenen Stoff mögen sie sehr gerne, sie nehmen ihn mit in ihr Nest und füttern ihn an ihre Larven. Meistens hilft das.

Umleitungsschildchen aufstellen!!!!! :hihi: :hihi: :hihi:

Zitat (Murmeltier, 28.04.2011)
Wir streuen Backpulver auf die "Ameisen-Ausgrabungen", das bekommt den fleißigen Buddlern überhaupt nicht und sie sind ganz schnell verschwunden. Klar werden sie an anderer Stelle wiederkommen, aber dann gibt es eben wieder Backpulver und gut ist! Außerdem ist Backpulver äußerst preiswert und eine natürliche Möglichkeit, die Viecher in Schach zu halten.

Murmeltier

Wir machen das auch mit Backpulver,daß hilft gut und ist keine Chemische Keule.

Dieses Jahr habe ich zwar auch wieder den ganzen Garten voller Ameisen, aber Kurs aufs Haus nehmen sie nicht - aber da wache ich auch mit Argusaugen drüber (und Backpulver... und Ameisenpray... und meinen wachsamen Füßen, wenn sich nur ein einziger "Kundschafter" im Vorbau blicken läßt (dort versuchen sie es immer - aber nee, nicht bei mir, WEHE!

Voriges Jahr hatte ich ein Riesenproblem mit diesen Sch...viehchern im Rosenbeet, sie gedachten sich da häuslich anzusiedeln und schöne Hohlräume unter den Wurzeln anzulegen - NICHTS half. Aber dieses Jahr bin ich schlauer: Regelmäßiges rechtzeitiges sehr gründliches Gießen (einzeln, mit dem Schlauch ohne Sprühdüse; langsames Wässern) und Feuchthalten verleidet denen diese Location gründlich und die Rosen freuen sich - gerade bei dieser abartigen Trockenheit.
So wird es gar nicht erst ameisengemütlich <_< sondern bleibt rosenfreundlich. :blumen:

Ameisen sind die Pest! Jetzt tauchen sie schon wieder, wie jedes Jahr, in der Wohnung auf, und zwar die fliegenden und das zu Hauf!!! :heul:
Wir haben wirklich schon alles probiert, Gift, Köder, Backpulver,

Leute, ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Wenn es so läuft, wie jedes Jahr, bin ich jetzt 2-3 Wochen jeden Morgen vor der Arbeit mit Saugen und Wischen beschäftigt. :angry:

Hat noch jemand ein Wundermittel auf Lager?

Bearbeitet von Rumpumpel am 09.05.2011 08:18:26

Zitat (Rumpumpel, 09.05.2011)
Ameisen sind die Pest! Jetzt tauchen sie schon wieder, wie jedes Jahr, in der Wohnung auf, und zwar die fliegenden und das zu Hauf!!! :heul:
Wir haben wirklich schon alles probiert, Gift, Köder, Backpulver, Natron, Spüli usw. - letztes Jahr hatten wir sogar erst- und bestimmt auch einmalig den Kammerjäger hier. Vor dem rate ich jedem ab, der legt auch nur Köder aus (etwas anders, aber eigendlich doch die Gleiche Masse) und kassiert ein solches Schweinegeld, das glaubt man gar nicht!!! :wallbash: :labern:

Leute, ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Wenn es so läuft, wie jedes Jahr, bin ich jetzt 2-3 Wochen jeden Morgen vor der Arbeit mit Saugen und Wischen beschäftigt. :angry:

Hat noch jemand ein Wundermittel auf Lager?

Also, wir machen es auch mit Backpulver,es hat bis jetzt immer geholfen :blumen:
Wie sieht es denn mit Essig aus?schon damit mal prob :labern: iert.

Na wenn die fliegen, sofort einsammeln.!!!! Und vernichten.!!! Das sind nämlich die neuen Königinnen, die einen Nistplatz suchen . Wenn DIE auftauchen nicht erst warten. Hatte mal das Problem in einem Fenstrrahmen. :wallbash: Da schien denn nachmittags noch die Sonne drauf, was sie dann animierte, zum Hochzeitsflug zu starten. Und alle in die Wohnung. Ganz plötzlich. Eine Katastrophe.

Backpulver oder kochendes Wasser.

Kochend Wasser ist sehr gut. :blumen:

Ich hatte guten Erfolg mit Backpulver und Gewürznelken. Den Geruch von den Gewürznelken mögen sie ganz und gar nicht. Backpulver ausstreuen und die Nelken drüber geben. :rolleyes:

Vielleicht funzt es ja.

Viel Erfolg.

Ganz klar hilft da Wodka, oder Jodsalz.....Beten hilft auch manchmal.

Ich versuchs jetzt mal mit Essig und morgen mit Wodka, das kenn ich noch nicht, alles andere hats bisher nicht gebracht.
Die Fliegenden wisch ich immer gleich weg, vor der Arbeit und dann wenn ich wieder komme. Diese hier sind jedoch keine Königinnen, ist irgendeine andere flügge gewordene Art.

Ich glaub wir werden demnächst mal unsere Balkontür renovieren, bzw. erneuern müssen, das Holz scheint viele Löcher zu haben. Ich glaub, wir werden auf Kunststoffrahmen und Türen umsteigen.

So, jetzt muss das nächste Flug-Bataillon dran glauben - her mit den Waffen! :mafia:

Du weisst gar nicht wie Viele Königinnen ein Nest hervorbringen kann!!!!!!! Ist furchtbar :wacko:

Hab die Ameisen nun mit Essig besprüht, die sind erst mal etwas benommen und dann berappeln sie sich wieder. Verdammt resistent diese Viecher - gibts noch eine andere Methode? :angry: :wacko:

Dadurch, dass es in der Wohnung ist, will ich kein Gift verwenden. Vor Jahren hat das mein Mann mal gemacht, die ganze Wohnung hat den Sommer über danach gestunken - nie wieder!!!

ich werde auch mal Backpulver probieren.

Ich habe Insektenspray probiert, auch jetzt Ameisenfallen, die ja auch die Nester vernichten sollen, keinen Erfolg. Sie graben dann an anderer Stelle, Die ganze Terasse ist voller Sand.

Etwas beruhigt hat sich die Kampfzone an der Balkontür, die Ameisen scheinen sich zurück zu ziehen.
Köderfallen sind ausgelegt, Backpulver ist in den Rillen und mit Essig hab ich den Türrahmen und die Schwelle eingesprüht.
Kurz: kalter Krieg, wachsam bleiben.

Jetzt werden erst mal mit Mörtel und Holzleim alle sichtbaren Löcher gestopft und wir werden wohl noch in diesem Jahr Rahmen sowie Tür erneuern. Denn das, was hier los war, ist echt nicht mehr normal, die nächste Invasion kommt spätestens im nächsten Jahr, trotz Wohnung im 2. Stock.
:zumhaareraufen:

Hallo
Wir haben auch Ameisen gehabt:( probierte ständig sie vertreiben, mit viele Sachen, aber einmal sie verschwunden sind:)) und auch weist nicht von was? nur von einen Tag auf andere, waren kein Ameise mehr.

Hi,
wir haben auch vor kurzem eine Ameisenplage gehabt. Besonders in den Wohnräumen im Keller waren die Tierchen zu finden. Gifte wollte ich nicht nutzen da wir einen Hund und zwei Katzen haben und ich nicht ausschließen kann das es für Sie auch schädlich sein könnte. Die Lösung war Neemöl. Ich habe den Bau ausfindig gemacht und mit einer Neemlösung getränkt. Das Öl sorgt dafür das der Chitinpanzer des Nachwuchses nicht hart wird und somit kein Schutz gegen die Umwelt besteht. Daran sterben nicht die Eltern, aber da es keine Folgegenerationen gibt ist das Problem in absehbarer Zeit gelöst. Man sollte zur Sicherheit das Neemöl mehrfach sprühen.

habe ja schon die Köderdosen verwendet. Da soll ja angeblich auch das Gift an die anderen Ameisen und im Nest verfüttert werden. Ich hab den Eindruck, daß mögen die und es werden mehr.

Bin gespannt, was der Vermieter sagt. Er wird ja kaum sagen können, ich hätte die selber aufgetragen, auf die Terasse.

Guten Morgen, alle zusammen. Über DAS Thema würde ich doch auch gerne mehr wissen. Bei mir kommen die Ameisen z. Zt. ins Wohnzimmer von draussen. Ich kann aber das Nest nicht ausfindig machen. Am Müllkasten sind sie auch, und dasselbe Problem, weil dort eine Menge Pflanzen stehen.
Bitte um Ratschläge.
Was bitte ist Neemöl?? Und wo gibt es das??

Erster Stock, Großstadt-Innenstadt....
Ich fand in letzter Zeit immer so 2 -3 Ameisen auf dem Balkon auf der Nordseite. Gestern habe ich entdeckt, dass sie von oben kommend an der Vorderkante der Hausecke auf und abmarschieren. Seltsam. Innerhalb einer halben Stunde habe ich so etwa zwei Dutzend mit einem nassen Küchenpapiertuch zerdrückt, habe Backpulver gestreut und zur Sicherheit vor der Türschwelle - draußen - einen kleinen Schutzwall aus Kaffeepulver gemacht. Nachbarn oben konnte ich noch nicht fragen, und jetzt bin ich wieder eine Woche auf Jück. Bin gespannt, wie es aussieht, wenn ich wieder da bin. Ich werde auf jeden Fall vorsorglich eine Köderfalle besorgen; vllt. kann das dann helfen. Bei meinem Sohn hat es jedenfalls funktioniert. Äääh, er hat die Ameisen damit wegbekommen, meine ich. :P

Hier im Garten sind sie auch; in einem Baumstumpf sowie in/unter dem Rasen. Solange sie da nix kaputt machen, lass ich sie, aber auf der Terrasse streue ich eine Art Pulver, wodurch die Ameisen die Orientierung verlieren sollen und den Nesteingang nicht mehr finden; das soll man bei den Eingängen und auf den Laufpfaden streuen. Das wirkt auch einige Zeit, muss man gelegentlich neu streuen. (Ist für innen gedacht, draußen wirkt es nur wenn's trocken ist) Genaue Angaben zum Inhalt fehlen, es steht nur da, dass es natürliche Minerale und Duftstoffe enthält. Es heißt Sprigone-eco mieren poeder, gibt es hier in der Drogeriekette "Kruidvat". Was Ähnliches gibt es in D sicher auch, da habe ich es aber noch nicht nötig gehabt - bisher. :pfeifen:

Mal sehen, ob ich hier in Spanien etwas ähnliches finde. Ameisenköder gibt es hier auch, deutsches Fabrikat, aber meistens sind die sooooo alt und trocken, dass die Ameisen einen weiten Bogen darum machen.
Und reden mit meinen Nachbarn hat keinen Sinn, das sind Inder, und damit Hindú. Und solange die Nachbarschaft nicht mitarbeitet, sehe ich schwarz :wacko:

Ich würde Dir gerne einen Tipp zun den INhaltstoffe geben, aber die stehen - wie gesagt - leider nicht drauf. :(

Nordstern, ich habe mal kurz für Dich gegoogelt mit "Neemöl". KAnn ich Dir empfehlen. ^_^

Bearbeitet von dahlie am 04.07.2011 22:18:41

Ich habe "Sprigone mierenpoeder" mal gegoogelt; Sprigone scheint ein geläufiger Begriff zu sein; es gibt verschiedene Ausführungen, z.B. auch gegen Wespen. Meistens steht nur dabei, es sei biologisch, oder mineralisch. Nur einmal fand ich die Bezeichnung "gesteentemeel", also irgendein pulverisiertes Gestein.
@ Nordstern, vllt. findest Du im spanischen google was Ähnliches!

Gerade eben hob ich einen Müllsack auf, der vor 2 Wochen nicht mehr in den Container kam: Ich guckte mitten in ein Ameisennest, Durchmesser in etwa 25 cm. Ganz gelblich-körnig, denn es ist voller Eier!!! Und das direkt neben der Terrasse!!! :schrei: :schrei:
Bin rein um mich abzureagieren bzw. zu beruhigen, landete hier bei FM - und sehe gerade, wie Amseln sich ein Festessen daraus machen. Sie müssen sich zwar gegen die Ameisen wehren, die ihnen anscheinend die Beine hochkrabbeln (sieht witzig aus), aber sie fressen die Eier trotzdem. Das ist halt NAtur. Finde ich. :pfeifen:

Nicht selbst erprobt, aber eben gelesen in einer Zeitschrift: eine Schüssel mit Bier und Zucker füllen.- Die Ameisen fallen da wohl drüber her.- Was dann jedoch mit denen geschieht, oder ob die im Vollrausch tot umfallen, weiß ich nicht...!- Denke mal, man kippt den Inhalt der Schüssel dann weg.- Wohl dem/der, der/die dann einen Nachbarn hat, den man ärgern kann... :pfeifen:

In ein Ameisennest, dort, wo es schnell weg soll, goß man früher siedendes Wasser!

Gruß...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 05.07.2011 15:13:25

ich übergieße mit Essigreiniger ,schon seit Jahren ,hatte immer Ameisen auf der Terrasse ,welche sich den Weg zur Küche suchten <_<

Ich habe früher auch immer kochend Wasser in die Nester gegossen, mehrmals, und das hilft nun wirklich. Nur das Problem das ich habe bei einem kann ich halt das Nest nicht ausmachen. Sie kamen ins Wohnzimmer, "kümmerten" sich um eine tote Fliege( noch so eine Plage) und ich ging dann hinterher. Sah sie im Patio, dann die Aussenwand hochlaufen, und das wars dann. Dann waren sie weg.
Ich hatte schon die Idee, ob ich nicht eins oder zwei Körner dieser Mäusegifte in etwas süssem auflöse, und sie das denn in ihrem Nest verfüttern. Müsste doch gehen.
Allerdings habe ich auch drei Katzen und einen sehr verfressenen Hund. Muss ich halt hochstellen... Oder ist das zu brutal?? :glühbirne: :glühbirne:

Manche Leute, wie vorhin auch @ Marborus es vorhatte, versuchen es mit Backpulver. Angeblich fressen die Ameisen das und - platzen. Tja. Aber kochendes Wasser ist auch brutal, und ich denke , dass Backpulver Deinen Tieren wohl nicht schadet, wenn sie es überhaupt fressen würden.
Ob bei mir das Backpulver was bewirkte, werde ich erst nächste Woche erfahren. Außerdem werde ich mir das mit dem Essigwasser merken; denn wenn sie sich jetzt rächen wollen, weil ich ihr Nest bloßgelegt habe.... :D

streumittel von grano und flüssigmittel nichts hat geholfen. überall ameisen. hinter den leisten kommen sie teilweise hervor. einliegerwohnung. von außen nichts sichtbar. was machen? kleinkind in wohnung...

Ameisen kommen bei uns jedes Frühjahr ins Haus, irgendwann ist es jedes Jahr so weit.
Ich stelle beim ersten Auftauchen der Ameisen spezielle Köderdosen auf, dann ist nach ein paar Tagen Ruhe. Wenn du erst mal raus hast, durch welche Ritze sie ins Wohnungsinnere kommen, stellst du genau dort eine Dose auf, so dass die Ameisen den Doseninhalt in ihr Nest bringen.

Wegen des Kleinkindes in der Wohnung musst du eben drauf achten, dass es nicht in die Nähe der Dose kommt. Klar ist das stressig, andererseits ist die Alternative die Ameisen als Mitbewohner.
Ich habe lange mit Backpulver, Hefe, Salz und anderen Sachen rumprobiert, nichts hat wirklich geholfen, daher bin ich mittlerweile bei der chemischen Keule angekommen.

Hallo Arabärin,

Da gebe ich dir recht,mit speziellen Ameisenköder kann man
gezielt Ameisen vertreiben.
Bis vor fünf Wochen hatte ich auf meine neue Balkon eine Ameiseninvasionen :o,
hatte es zuerst mit Backpulver versucht,wirken leider nicht :angry: ,da habe ich
Ameisenköder genommen und am nächsten Tag waren alle verschwunden. :D

Nelkenöl und Lavendelöl haben bei mir Wunder gewirkt. 1-2 Tage laufen vereinzelt noch verwirrte Ameisen rum, aber die finden auch den Weg nach draußen (ich habe sie eingefangen und raus gesetzt).
Seit dem einen schönen Geruch in der Wohnung und keine einzige Ameise mehr

Nelkenöl und Lavendelöl haben bei mir Wunder gewirkt. 1-2 Tage laufen vereinzelt noch verwirrte Ameisen rum, aber die finden auch den Weg nach draußen (ich habe sie eingefangen und raus gesetzt).
Seit dem einen schönen Geruch in der Wohnung und keine einzige Ameise mehr

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter