Blattläuse, Ameisen an den Himbeersträuchern: Blattläuse, Ameisen an Himbeersträuchern


Hilfe !! Wer kann meine Himbeersträucher retten :o
An den grünen Früchten sind lauter grüne Läuse und an den Läusen sind die Ameisen.
Was kann man natürliches dagegen tun ??
Wir wollen die Frücht doch essen :P


Oh das ist eine blöde Sache für dich, denn die Ameisen melken die Läuse und schützen sie vor anderen Fressfeinden. Somit fallen andere Insekten flach.
Was du probieren kannst wäre das du die Pflanzen mit "Spüli" absprühst.


Gehen meine Himbeerpflanzen dann nicht ein ? :wacko:


Gegen Läuse hilft Brennesseljauche.

Dafür nimmst du ein geschlossenes Gefäß, also einen Eimer oder ein Fass mit Deckel. Dort hinein gibst du reichlich frische Brennesseln. Darauf gießt du Wasser und lässt das ganze 10 bis 12 Tage in der Sonne stehen. Aller 2 Tage mal umrühren. Damit gießt du dann deine Himbeerpflanzen. Das Ganze riecht zwar etwas streng, aber die Läuse werden damit wirkungsvoll bekämpft.

Edit: Die Ameisen leben von den Ausscheidungen der Läuse, das schmeckt denen eben. Sind die Läuse weg, verdünnisieren sich auch, mangels Leckerli :P , die Ameisen.

Bearbeitet von SCHNAUF am 14.06.2010 20:55:27


Danke, :rolleyes:
Setz ich morgen gleich mal an :P


Zitat (SCHNAUF @ 14.06.2010 20:53:50)
Gegen Läuse hilft Brennesseljauche.


Aber zum Spritzen gegen Blattläuse solltest Du die Jauche 1:20 verdünnen ;) mit Seifenlauge besprühen hilft auch,einfach Spühlmittel nehmen ;)

Einfach Spülmittel in eine Sprühflasche oder auch verdünnen ??


2-3 Spritzer Spülmittel auf 0,5 Liter Wasser sollten reichen...


Zitat (SCHNAUF @ 14.06.2010 20:53:50)
Darauf gießt du Wasser und lässt das ganze 10 bis 12 Tage in der Sonne stehen. Das Ganze riecht zwar etwas streng, aber die Läuse werden damit wirkungsvoll bekämpft.

Wenn man jetzt von 10 - 12 Tagen warten soll, kann man die Himbeerpflanzen gleich entsorgen. Bis dahin haben die Blattläuse ordentlich was zu fressen gehabt.

Die Bezeichnung "riecht zwar etwas streng" ist wohl eindeutig untertrieben. Die Brühe stinkt zum Himmel. Das haben wir vor Jahren einmal ausprobiert. Danke und nie wieder.

Gegen die Ameisen würde ich aber auch etwas unternehmen.


Hallo KlausN
ein alter Spruch heißt doch :"Schlechtes muss Schlechtes vertreiben " rofl


Hallo Hazufi,

das mit der Brennesseljauche hatte ich auch schon mal in einem anderen Thema empfohlen. Vorerst würde ich raten: Nicht übereilt alles einsprühen, mit was auch immer.

Es gibt eine Phase im Jahr, da befallen Blattläuse fast alles, was draußen wächst. Ameisen als Begleiterscheinung. Bald entwickeln die Blattläuse ein weiteres Stadium - so kennt's meine Mam und auch ich - und fliegen weg (zumindest die grünen). So z. B. auch bei Salat. Ein paar Tage/Wochen sind die Salatköpfe befallen und dann auf einmal ist keine Laus mehr zu finden.

Ich habe noch nicht gehört, dass Himbeerpflanzen, wenn sie nicht gerade junge Sprösslinge sind, wegen Blattläusen eingehen. Aber düngen mit der Nesseljauche kann ganz bestimmt nichts schaden.

Allerdings weiß ich nicht, ob Ameisen nicht ganz fies das Wurzelwerk beeinträchtigen können. Die gehen nicht so schnell weg. Hmm, da helfen vielleicht ein paar konventionelle Ameisenfallen.

Viel Erfolg, Pitz :blumen:


Zitat (Pitz @ 17.06.2010 22:51:58)
Allerdings weiß ich nicht, ob Ameisen nicht ganz fies das Wurzelwerk beeinträchtigen können.

Aber Ameisen fressen doch keine Wurzeln, oder? Die lockern eher den Boden auf mit ihren Bauten *denk*

Wir haben Läuse/Ameisen an den jungen Kirschbäumen und an den Apfelbäumen. Die grünen Klebestreifen für den Stamm unterlaufen die Ameisen ganz einfach :unsure: Aber die sind ja eh gegen die Würmer in den Äpfeln.

Ich hatte bei meinem Salbei Erfolg mit Nelkensud. Einfach zwei hohle handvoll Gewuerznelken auf etwa 1,5 l Wasser, aufkochen lassen, ziehen und abkuehlen lassen. Das ganze leicht verduennt (frei Nase) und gaaaaaanz wenig Schmierseife dazu. Nach dem ersten Spruehen hats am naechsten Tag schon einen Grossteil erwischt gehabt. Lieber ein bisserl zu arg verduennt und zwei, drei mal spruehen. Ich hab Muttern das Zeug unverduennt geliehen, bekam dem Baeumchen nicht so gut.


Bin ja gar kein Freund von Gift und Chemie, hatte aber heuer das Problem, das ich, egal was in unserem Garten gedeihte, überall Läuse hatte!!! Spritzte mit allen nur erdenklichen Hausmittelchen, aber nicht,s hat geholfen :heul: Mein Mann endeckte zehn Ameisennester, die sich in unserem Garten angesiedelt hatten!! Wir hatten die Ameisen nicht nur draussen, sondern auch inzwischen im ganzen Haus verteilt!!!! Uns blieb nicht,s anderes übrig, als mit Gift dahinter zu gehen, da auch im Haus Backpulver und co. nicht gewirkt haben!!! Sobald die Ameisen weck waren, hatten sich auch die Läuse vertschüst!! Bitte, wenn es anders geht, dann mit Spüli, Brenneseljauche usw. dahinter gehen, schadet den Pflanzen nicht!!
Auf einen hoffentlich Läusefreien Spätsommer
Rosenelfe


Wie oft mus man das an wenten mit den schpülmitel

Bearbeitet von CarinaA2 am 15.05.2017 18:03:58