Solarlampen für den Garten


Hallo,
vielleicht kennt jemand sich mit Solarlampen aus.Ich habe im Garten Solarlampen. Einige brennen gut. Aber es gibt auch welche, die brennen nicht lange, andere gar nicht. Sollte man die vor benutzen, ausschalten, wenn diese einen Schalter haben? Oder was kann ich machen und wie sollte ich damit umgehen?
Gruß
Markus


Hallo,

was für Solarlampen sind das?
Sind die alle vom gleichen Typ?
Wurden die Lampen alle zur gleichen Zeit angeschafft?

Es gibt da von Lampe(Marke) zu Lampe(Marke) große Unterschiede.

Bearbeitet von Sparfuchs am 20.04.2010 09:40:30


Wir wollen uns neue Solarlampen kaufen. Welche sind empfehlenswert?


Ich weiß jetzt nicht was du suchst aber wir haben unsere von Onkel A..i. Die sind schon 3 Jahre im Garten und werden auch im Winter dort gelassen. Wir hatten nur zu Anfang eine Lampe die nicht wollte und die wurde anstandlos vom Service ausgetauscht. Schau mal, wenn jetzt die Angeote wieder rein kommen. Wir haben die aus Metall. Plastik liebe ich nicht so.


die Marken weiß ich nicht. Ich habe wechselfarbige. Die sind gut. Dann einige wiederum laufen ca. 4-6 Stunden. Die habe ich unterschiedlich angeschafft.

Habe ich noch nicht so lange. Sollte man diese denn am Anfang ausgeschaltet lassen?


Zitat (marborus @ 21.04.2010 07:21:57)
Sollte man diese denn am Anfang ausgeschaltet lassen?

Wenn dem so wäre, würde es in der Anleitung stehen.
Es gibt bei den Solarlampen Qualitätsunterschiede, wenn Billigstsolarzellen und Billigstakkus verwendet werden, sind die Lampen eben nicht so gut wie andere. Leider kann man das den Lampen nicht ansehen.

Zitat (marborus @ 21.04.2010 07:21:57)
Sollte man diese denn am Anfang ausgeschaltet lassen?

Der Ausschalter ist lediglich dafür da, wenn du mal nachts KEIN Licht haben willst, es dunkel bleiben soll. Ansonsten sollen die Lampen die ganze Zeit angeschaltet bleiben.

Wenn du bei unterschiedlich gekauften Lampen unterschiedliche Laufzeiten hast, liegt das, wie Sparfuchs schon schrieb, an Qualitätsunterschieden im verwendeten Material, vor allem der Akkus

Wenn die Lampe gar nicht funktioniert, tausch doch erst einmal die Akkus, meist werden doch normale Standard AA oder AAA Akkus verwendet (bitte keinesfalls normale Batterien einlegen). Akkus mit höherer Kapazität (in mAh gemessen) findest du zum Beispiel im Elektronikmarkt, da muss man mal vergleichen. Ganz billig sind solche höherwertigen Akkus aber nicht.

Kannst ja erstmal Akkus ja aus ner anderen Lampe nehmen, wenn das geht.
wenn das auch nicht hilft, ist die Lampe halt doch defekt ;)

Bearbeitet von Bierle am 21.04.2010 09:30:27

ich dachte nur, weil es schonmal in der Anleitung steht, bevor dem ersten Benutzen sollte man die Lampen 6 Stunden im Schalter "off" aufladen lassen.


Zitat (marborus @ 22.04.2010 06:17:57)
ich dachte nur, weil es schonmal in der Anleitung steht, bevor dem ersten Benutzen sollte man die Lampen 6 Stunden im Schalter "off" aufladen lassen.

Wäre möglich das dadurch erste der Akku geladen werden soll.
Bei Standardakkus ist es auch möglich, den Akku erst einmal in einem externen Ladegerät zu laden und dann einzusetzen.

Vielleicht sind bei denen die gar nicht brennen die Kontakte zum Akku verschmutzt und müssten mal gereinigt werden.
Bei den mit kürzerer Laufzeit, denke ich auch das die Akkuleistung nachlässt. Der wird ja jeden Tag geladen uns verschiedensten Temperaturen ausgesetzt.

So als kleiner Tipp nebenher: Ich habe in meinem Gartenhaus keinen Strom aber eine Uhr und Radio mit Batteriebetrieb. Um nicht ständig von der Wohnung Batterien oder Akkus mitzunehmen, lade ich die Akkus immer in den Solarleuchten.


stehen sie vielleicht zu schattig?


nein, sie stehen nicht zu schattig.

Ich habe z.B. eine neue. Die brennt paar Stunden und dann ca. um 3 Uhr nicht mehr. Wenn ich sie dann später aus und wieder einschalte brennt sie weiter.


Das Ding:
(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20100424-023225-937.jpg)
by: Pitz
ist echt was Reelles.
Wenn ich nachts nach Hause schwanke und die Dorflampen aus sind: ein echter Orientierungspunkt. Hell, zuverlässig die ganze Nacht leuchtend. Die Witze der Nachbarschaft, ob ich denn die kommunale Straßenbeleuchtung an mich reißen will, ignoriere ich einfach.
Ich habe es mir neulich gekauft bei Tch*bo. Kostet allerdings auch knapp 40,- €. Ich bin sehr zufrieden damit. Meine Oldies haben ca. 10 kleine Billig-Solar-Sticker in die Erde gehauen, von denen fast die Hälfte schon keinen Dienst mehr tut.

VG Pitz :blumen:

Bearbeitet von Pitz am 24.04.2010 03:03:30


Zitat (marborus @ 22.04.2010 06:17:57)
ich dachte nur, weil es schonmal in der Anleitung steht, bevor dem ersten Benutzen sollte man die Lampen 6 Stunden im Schalter "off" aufladen lassen.

Deine Frage ist damit beantwortet! oder?

Bearbeitet von tabida am 24.04.2010 08:11:08

ich habe bei meinen Solarlampen, die Akkus mal manuell mit Ladegerät aufgeladen. Sie brennen zwei Tage hintereinander bestimmt 8 Stunden, danach aber wieder nur 1-2 Stunden. An den Akkus liebt es bestimmt nicht.
Die eine hatte ich mit Motiv beim Dänischen Bettenlager gekauft.


wenn sie aufhören zu brennen, ich mache sie dann aus und wieder an. Brennen sie weiter. Woran liegt das denn?