Narbenverhärtung nach Brustkrebs-OP: häufig oder selten


Hallo,

meine Mutter hatte vor einem halben Jahr eine Brustkrebs-OP, zum Glück ohne Chemo, aber natürlich mit Bestrahlung.
Schon anfangs hieß es immer, die Narbe wäre noch zu hart...
Jetzt bei der Nachsorge beim Frauenarzt wieder der gleiche Befund. Nun soll sie wieder in die Klinikambulanz zum Ultraschall dort (beim Frauenarzt war auch schon Ultraschall) zum genauen Abklären, ob es wirklich Narbengewebe ist.
Nun meine Frage: kommt es häufig oder eher selten vor, dass nach so einer OP die Narbe verhärtet ist?
Mir ist schlecht vor Angst, denn der Termin ist erst im 2 Wochen.
Ich kann an nichts anderes mehr denken...

Traurige Grüße



Kostenloser Newsletter