Faule Melone-Händler uneinsichtig


Hallo erstmal.
Ich habe am Freitag bei einem Obst-Gemüsehändler eine ganze Melone für 6,80€ gekauft und Sonntag
morgens angeschnitten.Große Freude-die Melone war innen schon angefault,also ungenießbar.
Heute (Montag)um 8 Uhr zum "freundlichen " Händler, nettes Gesicht gemacht :P und höflich nachgefragt..... .
"Das ist Obst,da kann ich auch nicht rein gucken, tut mir leid". Das war`s für Ihn.
Klar, den Laden werde ich nicht mehr betreten, es gibt noch einen anderen Laden .Ich möchte weil er so uneinsichtig war, Ihm gerne eins auswischen. Aber was??????? :stuhlklopfen:
Bitte um ernstgemeinte Tips.


Eins auswischen? Wegen einer Melone? Biss überzogen. Sicher kann er da nicht hineingucken. Du hast es ja auch nicht gekonnt. Und nicht bemerkt, dass die nicht mehr in Ordnung war. Ich habe zwei Ratschläge: 1. Wenns sein muss, diesen Händler halt meiden und zweitens Meonen zur Melonenzeit, also im Hochsommer kaufen.


Ich kann Deinen Ärger verstehen. Aber wie Aquatouch auch schon schreibt: Keiner von euch beiden hat in die Melone hineingesehen. In solchen Fällen würde man sich etwas Kulanz vom Händler wünschen. Nicht umsonst heißt es "Servicewüste Deutschland". Ich denke mal dass es auch darauf ankommt WIE man reklamiert. Klar, Du schreibst dass Du freundlich und nett nachgefragt hast... Aber erkläre mir mal die Definition dieser zwei Eigenschaften. Ich unterstelle dir nicht dass Du nicht wirklich nett und freundlich warst. Vielleicht hat bei Dir ein gewisser Ton mitgeschwungen? Ohne dass Du Dir darüber bewusst geworden bist? Aber wie dem auch sei, ich würde bei diesem Händler einfach nicht mehr einkaufen.


Ne ne, es hat kein gewisser Ton mitgeschwungen. Ich wollte ja etwas von Ihm. Der Ton macht ja schließlich die Musik. Mit "meiner" freundlichen Art hatte ich bis heute noch nie Probleme was Umtausch oder Reklamationen angeht.
Hat mich halt sehr darüber geärgert........
Schönen Tag noch


Ich kenn das von meinem Obst und Gemüsehändler so, sollte irgend etwas mit der ware nicht in Ordnung
sein ist er immer kulant.
Dazu muß ich allerdings sagen ich kauf schon 15 Jahre bei ihm.

Ob dies andere so machen würden hmm :hmm:
Denke aber einer der seine Kunden behalten möchte würde sicherlich anders reagieren.

LG tessy


Wenn so etwas bei uns im Laden passiert ( E...) dann gibt es ohne große Worte sofort Ersatz. Schließlich wollen wir dass die Kunden zufrieden sind. Und die Melone hatte ja auch einen stolzen Preis.


weiß ja nicht wo Du gekauft hast - ich würde mich gleich bei der übergeordneten Stelle (Leitung ) freundlich aber schriftlich beschweren. Sicher sieht keiner rein - aber hin ist hin.
In abgepackte Wurst oder Käse sieht auch keiner rein und die können kaputt sein.
Ich hatte mit Reklamationen bisher noch nie Probleme -


Das war ein kleiner Laden-Familienbetrieb. Vater und Sohn betreiben das Geschäft,abends sitz schon mal Mutter oder Tochter an der Kasse. Das mit dem Brief ist zwar gut gemeint, aber in diesem Fall .........


Ich finde es traurig von dem Händler daß er nicht mal ein klitzekleines Entgegenkommen gezeigt hat. Ich habe auch schon darüber nachgedacht was Du tun könntest um ihm "eins auszuwischen". Aber ganz ehrlich...? Die Sache lohnt sich nicht. Klar, war es ein stolzer Preis für die Melone. Doch das Beste ist, die Sache ad acta zu legen und diesen Händler zu meiden wie die Pest.
Vielleicht kannst Du ja im Bekanntenkreis von der Kulanzlosigkeit des Händlers erzählen und sie darauf aufmerksam machen. :pfeifen:
Aber bleibe dann bei der Wahrheit und füge nix hinzu. Du weisst schon... Wegen übler Nachrede oder so.... :augenzwinkern:


Leute, wenn die melone nicht schon äußere druckstellen oder sowas hatte, dass auf verdorbenheit hingedeutet hat, konnte der händler auch nix dafür. Schon gar nicht, wenn die reklamation nach drei tagen kommt.
Obst ist nun mal schnellverderbliche ware. Die kann morgens noch toll aussehen und abends schon kaputt sein. Insofern kann man auch null nachweisen, ob die faulen stellen schon im laden vorhanden waren oder erst nach dem kauf entstanden sind.

Quatschkopf, der händler ist im recht und du solltest aufhören, dir darüber gedanken zu machen, wie du ihm eins 'auswischen' kannst. Was soll das überhaupt sein? Klingelstreiche oder ähnliche albernheiten?


Verkaufte Ware muß schon in Ordnung sein. Ich verstehe schon nicht, wieso da noch von Kulanz gelabert wird, wenn ein Händler seinen Schrott zurücknehmen muß. :P

Geh nächstes Mal mit großem Messer in den Laden. Angeschnitten und überprüft wird vor Bezahlung. :D
Ist das Gemüse in Ordnung, wirds bezahlt und mitgenommen.
Ists nicht OK, gibts halt Streit, um Sachbeschädigung von fremdem Eigentum. -_- Wobei der Händler aber zur Rücknahme verpflichtet wäre, wenn du es gekauft hättest. -_- Wenn der Händler dann noch rummosert, liefert er dir den Beweis, daß er dich übers Ohr hauen wollte. :angry:
Der Gesamtprozeß ist so zeitgerafft und und von der Anspruchsduchsetzung optimiert. rofl



Kostenloser Newsletter