Hautarztbesuch: ich bin sooo wütend...


Hallo,


gestern war ich mit meiner Tochter beim Hautarzt.Gab für mich eine Überweisung ab und die Karte meiner Tochter wurde eingelesen.Sie leidet unter Warzen und ich habe gleich 3 Probleme...
Meine Probleme sind: auch eine Warze, ein schmerzhafter "Knubbel" an der Augenbraue und eine auffällige Nagelhautveränderung.
Und was ist passiert??Er hat nur die Anweisung der Sprechstundenhilfe zur Vereisung gegeben und für die anderen Probleme musste ich mir 2 neue Termine geben lassen.Er hat noch nicht einmal geschaut, das sei zuviel...ist das normal oder Geldmacherrei??


das liegt wohl an deinem Hausarzt.
Sowas wäre mir bei meinem Arzt nie passiert, der ist ein ganz netter und kümmert sich gleich um alle Wehehchen mit denen man zu ihm kommt. Auch wenn ich zusammen mit den Kindern hingehe und gleichzeitig für mich ein Prob habe (ich lasse dann vorher gleich meine Karte mit einlesen, 10 Euro muss ich eh jedes Quartal latzen wegen chronischer Krankheit).


So wie du schreibst, hört sich's schon unmöglich an.

Wie lief das denn eigentlich- hattest du vorher angerufen, die vier Probleme (deine drei und das deines Kindes) geschildert und dann einen (Doppel-)Termin für dich und deine Tochter bekommen, oder bist du einfach mal so auf Verdacht da aufgeschlagen?

Geldmacherei ist das wohl weniger... denn pro Kassenpatient und Quartal kann ein Hautarzt z. B. nur einmal eine Beratung abrechnen, auch wenn der Patient zwölfmal in die Praxis kommt und er mit ihm spricht. Und für die einzelnen Behandlungen gibt's auch Abrechnungsziffern, an denen er nix drehen kann. Ich vermute, es ist eher eine Zeitfrage gewesen.


Für jeden neuen Termin bekommt dein Hausarzt eine neue Pauschale, würde er sich alles auf einmal anschauen dann würde er nur einmal diese "Aufwandspauschale" bekommen...
Sowas macht ein Hausarzt der nur aufs Geld schaut.
Schau mal ob du einen anderen findest, dem das Geld nicht so wichtig ist.
Das ist fast wie bei manchen Hautärzten, wenn du 5 Muttermale entfernt haben willst, gibt es manche die sagen sie können pro Sitzung nur zwei entfernen!!!??? Häää??? Also 3 Sitzungen für 5 Muttermale. Die Antwort war, man dürfte nicht alle auf einmal entfernen??!!!
Also wir in der Uniklinik entfernen auch 10 auf einmal ;-)....

Money money money


Nein, Maja, das stimmt so nicht. Die Fallpauschalen gelten nicht pro Arztbesuch sondern pro Patient und Quartel. Sollte allerdings ein Termin z. B. am 28. Juni sein und der nächste am 3. Juli, dann sind das zwei Quartale, der Arzt kann für jedes Quartal jeweils einmal die Fallpauschale abrechnen.


@ Arabärin und Maja1: Es handelt sich um den Hautarzt, nicht um den Hausarzt.


@Aida: Bei uns gibt es auch fast nur doofe Hautärzte. Meist muss man zwischen Not und Elened wählen. :heul:

Bearbeitet von Ela1971 am 12.05.2010 10:42:14


Ahhhh...! Wer lesen kann ist klar im Vorteil! :deppenalarm:
Auch ich hatte HauSarzt gelesen und wunderte mich darüber dass Du ihm eine Überweisung bringst...
Du hast eine Überweisung für Dich abgegeben und die Warze Deiner Tochter wurde vereist? Deine Probleme hat er erst gar nicht angeschaut? Habe ich das richtig verstanden?
Wenn ich es richtig verstanden haben sollte, dann verlange Deinen Überweisungsschein zurück und geh zu einem anderen Hautarzt. Begründe es auch genauso! Lasse die Folgetermine streichen. Sollte er sich weigern Dir den Schein zurückzugeben dann melde es Deiner K-Versicherung. Egal ob Kassenpatient oder Privat. Das musst Du Dir nicht gefallen lassen.


Beim Hautarzt hatte ich schon telef.von der "4er"Problematik berichtet. Und gerade war ich bei meinem Hausarzt, dem ich auch davon erzählte und er schüttelte nur mit dem Kopf....Leider muss ich erneut zu einer Magenspiegelung und das ist auch ganz neu...es wird hier nicht mehr ambulant gemacht, man braucht jetzt eine Einweisung...ich dachte immer, es soll gespart werden :verwirrt: Scheint aber überhaupt nicht mehr der Fall zu sein.Hatte schon mehrere Spiegelungen hinter mir, dauerte ambulant max.1/2 Std. und danach konnte ich wieder gehen...


Magenspiegelung beim Hautarzt? :blink:


Ich kann deine Wut gut verstehen, bei uns gibt es einige Hautärzte, hab sie alle schon auspropiert, kannst sie durch die Bank vergessen.Nur möchte gern Deppen in Weißen Kittel.


Hast Du nicht vielleicht eine Klinik mit dermatologischer Abteilung in der Nähe?
Dann würde ich mir die Überweisung wiederholen und mir in der dortigen Ambulanz einen Termin besorgen.


Um eine Magenspiegelung in einer Klinik machen zu lassen, braucht man eine Einweisung, da reicht eine Überweisung nicht.


Ja, stimmt, aber ich dachte, es geht um die dermatologischen Probleme, die vom Hautarzt nicht mal angeschaut wurden....


Zitat (Aida @ 12.05.2010 11:38:08)
Beim Hautarzt hatte ich schon telef.von der "4er"Problematik berichtet. Und gerade war ich bei meinem Hausarzt, dem ich auch davon erzählte und er schüttelte nur mit dem Kopf....Leider muss ich erneut zu einer Magenspiegelung und das ist auch ganz neu...es wird hier nicht mehr ambulant gemacht, man braucht jetzt eine Einweisung...ich dachte immer, es soll gespart werden  :verwirrt: Scheint aber überhaupt nicht mehr der Fall zu sein.Hatte schon mehrere Spiegelungen hinter mir, dauerte ambulant max.1/2 Std. und danach konnte ich wieder gehen...

123,
mein Posting bezog sich auf den oben zitierten Beitrag. Da ist von einer Magenspiegelung die Rede.
Wieder mal die Rubrik "Vermischtes". ;)

Edit: wenn man deutlich sagt, dass Termine für zwei Personen benötigt werden, dann geht das sicher auch klar. Alles der Sprechstundenhilfe am Telefon zu erzählen - was soll das bringen?
Wenn die gerade neu ist, kombiniert sie nicht gleich, dass da ein längerer Termin benötigt wird.
Ein wenig müssen Patienten schon mitdenken.

Bearbeitet von Hilla am 05.06.2010 13:30:23

uuups, habe mich vielleicht unklar ausgedrückt.... :unsure:
Die Hautproblematik war das Ursprungsthema, es ging um den Hautarzt.Dieser ist der geizige Mann, vielleicht auch nicht geizig, vielleicht muss es so sein. Auf jeden Fall haben wir wieder mehrere neue Termine. Vorteil bei ihm ist es , dass man auch deshalb kaum Wartezeiten hat (kein Wunder)

Dann habe ich noch Magenprobleme, deshalb zusätzlich der Hausarzt.Gastroskopie habe ich hinter mir Wert.Bin zwar medizinisch vorgebildet, aber dann noch nicht so wissend.Als DDiagnose stand stand eine Erkrankung, mit der ich eigentlich nichts zu tun haben möchte.Google hat mich dann oben drauf noch in Panik versetzt. Jetzt bin ich Dauergast beim Hausarzt und ständig werden neue Blutabnahmen vorgenommen.Beim vorletzten Mal war alle o.k., außer dass der Eisenspeicher leer war.Daraufhin detaillierte neue Untersuchungen und kommende Woche wieder ein neuer Bluttest und Termin. Das Doofe ist nur, dass ich immer das Gefühl habe, dass er a) zu wenig Zeit hat und B) ich nicht als Hypochonder gelten möchte.Denke immer, er wird schon alles richtig machen.....Aber am Freitag habe ich einenm neuen Termin und ich habe mir fest vorgenommen, fordernder zu sein, denn die Angst bleibt...

Bearbeitet von Aida am 06.06.2010 07:00:33


Vielleicht hilft es dir, so eine Art Liste anzufertigen, was du vom Arzt alles wissen willst. Wenn du deine geschriebene Liste mitnimmst, kannst du die beim Arzt ruhig rausholen und ihn alles fragen, dann vergisst du nichts, was du eigentlich wissen willst.
Ich fange meist schon mit meinen Fragen beim Doc an, wenn er mit der Untersuchung beginnt. Wobei ich allerdings das Glück habe, dass mein Hausarzt sich die Zeit für den Patienten nimmt, die nötig ist. Ich hatte dort noch nie das Gefühl, der wollte mich möglichst schnell loswerden, obwohl ich häufig alles genau wissen will.

Ich drücke dir die Daumen, dass du deine Krankheit bald in den Griff bekommst und wünsche gute Besserung.

LG Arabärin



Kostenloser Newsletter