Erkältung oder Herz


Hallo Mutti's,
bin seit gestern aus dem Urlaub zurück.

Meinem Mann ging es im Urlaub allerdings nicht sehr gut,
er klagte über Kurzartmigkeit ,leichte Schmerzen in der Brust.
Besonders oft trat es auf wenn er ins Meer ging,sobald er ins kühle Wasser ging bekam er wieder Beschwerden in der Brustregion auch beim Treppen steigen.

Was mich besonders beunruhigt ist das er am letzten Abend sagte das die Schmerzen nun auch bis in die Zähne ausstrahlen.

Er tut es als verschleppte Erkältung ab...stimmt er hat sich im Uraub eine Erkältung zugezogen weil er sich verschwitzt unter die Klimaanlage gesetzt hat aber ich mache mir Sorgen das es das Herz sein könnte.

Seine Eltern sind beide am Herzen operiert,vielleicht ist er vorbelastet :(

Auf jeden Fall werde ich nun ein Termin beim Arzt machen ...nun meine Frage ...
kann ich mit solchen Problemen zum Hausarzt oder lieber gleich zum Kardiologen.

Ich bin der Meinung warum Zeit verschwenden der Hausart macht doch nur ein EKG der Kardiologe kann gleich ein Ultraschall vom Herz machen....so habe ichs meinem Mann erklärt.

Er ziert sich noch und meint Hausarzt reicht aus....er spielt es ziehmlich runter und ihm ist wichtiger das er wieder arbeitengehen kann.

Heute habe ich im Herzzentrum angerufen um ein Termin zu machen,vergebends sie haben erst wieder Anfang nächsten Jahres neue Termine zu vergeben.
Allerdings hatte ich eine sehr nette Sprechstundenhilfe am Telefon die mir sagte die Beschreibung passt zu einer Angina Pectoris...wenn er zu Hause nochmal Brustschmerzen die in die Zähne ausstrahlt bekommt soll ich den Notarzt anrufen.

Mein Mann zeigt mir ein Vogel und meint...du spinnst wohl :angry:

Unser Hausarzt ist selbst im Urlaub und ist erst am Montag wieder ansprechbar...aber ob das der richtige Doc für solche Probleme ist?


Also,

wenn Du nicht den Notarzt rufen musst, wirst Du um den Hausarzt nicht herumkommen.

1. wegen der Überweisung. Ohne kannst Du ja nicht zum Kardiologen (oder Du zahlst 10 Euro)

2. So ein Arzt hat da manchmal seine Verbindungen und kann Dir u.U. (wegen Dringlichkeit) einen sehr schnellen Termin beim Kardiologen organisieren. Wenn Du sagst, es sei dringend denken sich die Helferinnen beim Kardiologen, dass kann jeder sagen. Ruft Dein Arzt dort an (u.U. mit EEG, EKG usw.) und macht es dringend, ist das eine andere Hausnummer.

Also würde ich, wenn noch möglich, erst zum Hausarzt gehen.

Gruß

Highlander


Hallo fenjala,

bitte schick Deinen Mann zum Arzt.

Die Symptome kommen mir sehr bekannt vor, sind bei meinem Göga auch schon so aufgetreten und war Angina pectoris.....kaltes Wasser...dann zieht sich alles zusammen....er meidet es immer noch.....hat leider mit seinen 51 Jahren schon 5 Stents.

Meine Krankenkasse bietet einen Service an, wo sie sich um Arzt- bzw. Facharzttermine kümmern. Ruf doch morgen dort mal an, schildere deinen Verdacht auf Angina pectoris und frage einfach mal nach. Vielleicht können sie diese Woche noch einen Termin beim Kardiologen machen, ansonsten soll dein Mann unbedingt am Montag gleich zum Hausarzt gehen.

Und die eventuell nochmal zu zahlende Praxisgebühr kann man sicherlich verschmerzen.

Ich drück euch die Daumen.


Wäre es mein Mann, ich hätte ihn sofort zu einem Arzt geschickt . Wenn der Hausarzt im Urlaub ist, haben doch andere Ärzte Vertretung. Mit so etwas ist doch nicht zu spaßen! Zumal er scheinbar erblich vorbelastet ist. Jeder Arzt wird ihn bei Verdacht auf eine ernste Erkrankung sofort zu einem Spezialisten überweisen.Ich hoffe, es ist nichts Ernstes!?


Habe gerade mit der Sprechstundenhilfe unseres Hausarztes gesprochen.
Er hat für nächsten Mittwoch ein Termin bekommen den für Montag hat mein Mann abgelehnt da er Frühschicht hat ...das wäre erstmal wichtiger :angry:
Für Nachmittags hatten sie keine Termine mehr frei <_<

Wir haben beide diese Woche noch Urlaub so das ich immer bei ihm sein kann ,sollte ich irgendetwas merken werde ich ihn sofort ins Krankenhaus fahren oder den Notarzt informieren.

Die Praxisgebühren interessieren mich nicht und wenn ich doppelt und dreifach zahlen müsste...mein Mann ist mir wichtiger.

Natürlich habe ich Angst bis Mittwoch ist noch so lange...auch wenn er meint ihm ginge es nun wieder gut.
Ein Tag keine Beschwerden und schon ist er der Meinung war alles halb so schlimm.

Egal was der Arzt sagt,ich möchte das er sich in einer Spezialklinik für Herzbeschwerden durchcheken lässt.
Sollte der Hausarzt beim EKG nichts gravierendes finden kann ich dann trotzdem eine Überweisung zum Spezialisten verlangen?


Das hoffe ich auch. :unsure:


Übrigends ist mein Mann noch nicht zu Hause ,ich bin mit dem Flieger zurück mein Mann fähr die ganze Strecke von Sizilien mit dem Auto nach Hause,bei der Hinreise ging es ihm ja noch gut.

Allerdings wechselt er sich die Fahrt mit unserem Ältesten ab.

Nie wieder lasse ich zu das eine Hälfte der Familie mit Auto die andere Mit Flugzeug verreist...leider konnte ch mich nicht durchsetzen so war nun mal der Wunsch der Männer.

Wir hätten auch nicht in einen Wagen gepasst da die Freundin vom großen dabei war.

Zum Glück sind sie schon in Österreich :unsure:

Bearbeitet von fenjala am 14.08.2012 14:10:17


Hallo fenjala,

ich würde auf jeden Fall auf einen Termin beim Facharzt bestehen. Wenn es aber ein guter Hausarzt ist, dann wird er euch das auf jeden Fall vorschlagen.
Gehst du am Mittwoch mit zu dem Termin?
Falls vorher was sein sollte unbedingt den Notarzt anrufen und die Sache dann ganz dringend machen....am besten du sagst Verdacht auf Herzinfarkt....dann kommen sie ganz schnell

Ich drück euch die Daumen und laß uns wissen, was der Arzt gesagt hat.


@fenjala: jetzt nur mal eine Frage zum Notarzt: würdest Du dann den notärztlichen Dienst bemühen oder gleich die 112 wählen?


so jetzt gehts aber schlag auf schlag....morgen wird er zur vertreteung gehen...habe ich gerade geklärt....obs ihm passt oder nicht :angry:

die nette ärztin meinte er soll auf jeden fall morgen antanzen,sie wird ihn abhören,ein ruhe ekg machen und blutdruck messen.

am mittwoch dann zu seinem arzt ....mit diesem sollen wir dann abklären ob er uns eine überweisung zum facharzt gibt....da bestehe ich drauf,keine frage.

ich würde ihn gern begleiten...ich hoffe er lässt as zu :(

ich kann besser reden als er :P

sie meinte noch vielleicht hat er sich wirklich ein infekt geholt aber als ich sagte das er die probleme bis in den unterkiefer verspührt meinte sie nur ..hmmm achso...nee dann müssen wir uns das mal genauer anschauen.

alles mist....wenn er mich mitgehen lässt und wir eine überweisung bekommen werde ich den arzt fragen ob er die sache nicht dringlich machen kann ansonsten werden wir enorme wartezeit in kauf nehmen müssen...kardiologen sind hier alle auf lange zeit ausgebuch :(


Zitat (tante ju @ 14.08.2012 14:15:03)
@fenjala: jetzt nur mal eine Frage zum Notarzt: würdest Du dann den notärztlichen Dienst bemühen oder gleich die 112 wählen?

frage zurück...was wäre denn richtig?
hab sowas noch nie gebraucht!

Fenjala, entweder die Ärztin morgen bzw. der Hausarzt am Mittwoch entscheiden, dass er sofort (!)zu einem Spezialisten gehört, dann sollen sie ihn am besten gleich telefonisch ankündigen, oder du fährst einfach morgen direttissima in die nächste Nothilfe mit ihm. Wenn möglich, gar nicht auf Diskussionen mit ihm einlassen- mach ihm ein Angebot, das er nicht ablehnen kann B) nach dem Aufenthalt in Sizilien wird er die Andeutung verstehen...

Notarzt: natürlich nicht den hausärztlichen Notdienst. Da kann es euch nämlich passieren, dass irgendein Augen- oder HNO-Arzt oder so bei euch daheim aufschlägt. Notruf 19222, Verdacht auf Herzinfarkt, DD Angina Pectoris, ankündigen und einen Notarzt anfordern.


Zitat (Estelle @ 14.08.2012 14:35:16)
Notruf 19222, Verdacht auf Herzinfarkt, DD Angina Pectoris, ankündigen und einen Notarzt anfordern.

Danke ... :blumen:

Klasse das ihr für morgen schon einen Termin bekommen habt


wenn die Haus-/Vertretungsärztin einen Verdacht hat oder ein unklares EKG und das abgeklärt haben möchte, geht's eventuell auch direkt in eine Kardiologische Klinik, da wird nicht gewartet, bis "irgendwann" mal ein Termin frei ist.

Und - zumindest in Deutschland - ist der Notarzt 112, ich würde auch nicht mit dem ärztlichen Notdienst rumfackeln, da kommt evtl. wirklich ein Zahnarzt oder sonstwer.


Ich kenne auch nur die 112 als Notarztnummer und würde diese auch in fenjala´s Fall ohne zu zögern wählen.

Vom ärztlichen Notdienst kann man nur abraten. Den habe ich zweimal gerufen, beide Male hätte ich mir das sparen können. Beide Ärzte lagen voll daneben mit ihren "Diagnosen". OK ein Orthopäde versteht nicht sehr viel von unklaren Bauchbeschwerden einer Frau, aber bei eier ausgeprägten Bilirubinurie auf ein Magengeschwür zu tippen ist echt total daneben. :o

@fenjala. nicht nur auf eine Überweisung bestehen, sondern auch, dass der Termin von der Praxis vereinbart wird. Verkürzt die Wartezeit um Einges. ;)

Alles Gute für Deinen Mann. :)

Bearbeitet von tante ju am 14.08.2012 16:26:20


Heute beim Ruhe EKG war keine Veränderung zu 2010 zu sehen,
morgen ist ein Belastungs EKG dran...mal schauen was das sagt <_<

Eigendlich wollte sie ihn auch abhören ...wurde aber nicht gemacht :wacko:

Bearbeitet von fenjala am 15.08.2012 14:17:37


Zitat (Estelle @ 14.08.2012 14:35:16)
Notarzt: natürlich nicht den hausärztlichen Notdienst. Da kann es euch nämlich passieren, dass irgendein Augen- oder HNO-Arzt oder so bei euch daheim aufschlägt. Notruf 19222, Verdacht auf Herzinfarkt, DD Angina Pectoris, ankündigen und einen Notarzt anfordern.

Ich war vor kurzem beim Ersthelferkurs beim DRK. Dort wurde uns gesagt, dass die Rufnr. 19222 keinesfalls eine Notrufnummer ist.

Wer dort einen Krankenwagen anfordert, verzögert die Rettung eines Kranken.7

Nur ein Arzt kann eine ärztliche Verordnung über die Notwendigkeit eines Krankentransport ausstellen.

Ansonsten läuft man Gefahr, die Transportkosten aus eigener Tasche zu bezahlen. Und das kostet mehr als 100 €.

Ach du je!!!!

Laßt euch beide mal ganz doll drücken und ich wünsche deinem Mann gute Besserung und dass er ganz schnell wieder auf die Beine kommt!!!! :trösten: :trösten: :wub:

Liebe Grüße!! :blumen:

Das Böhnchen

Bearbeitet von Mokkabohne am 15.08.2012 21:37:14


hallo böhnchen ich versuch seit einer halben stunde dir eine pm zu schicken bin blöde klappt nicht wollte fragen wie es paps geht :blumen:


Hallo daggi50!!!

Wir haben heute meinen Paps besucht, er sah soweit ganz gut aus, konnte auch schon wieder Scherze machen, aber als wir ein wenig im Flur rumgetigert sind, wurde er wieder richtig zittrig und auch total unsicher auf den Beinen. Und die Temperatur ist auch gleich wieder angestiegen!!! :blink:
Morgen bekommt er eine kleine Narkose, dann wird eine Sonde, vorne am Kopf ist ein Ultraschall, die Speiseröhre eingeführt und von da das Herz geschallt. Sie wollen so (hoffentlich) ausschließen, das was mit dem Herzen ist.
Der Appetit ist auch noch nicht so da, obwohl er wieder ein wenig über das Essen nörgeln kann, aber ein Stück Kuchen hat er dann trotzdem verputzt. :wub:
Bin echt gespannt auf das morgige Ergebnis!!!!

Liebe Grüße!!!

Bearbeitet von Mokkabohne am 15.08.2012 21:51:50


so...das belastungs ekg war ach unauffällig,
ihm wurde aber nahegelegt ein ultraschall von herz machen zu lassen...muss er am mittwoch mit seinem arzt besprechen.
es konnte festgestellt werden das die bronchen leicht angeschlagen sind...aber nix gravierendes,dagegen hat er tabletten bekommen.
ansonsten ...gestern wieder ganz leichtes ziehen als er etwas angehoben hat -abends im bett leichten schwindel....er meint er hat das gefühl das kommt von den tabletten die er nun einehmen muss.


jetzt nur so ein Gedanke: vielleicht sollte er auch mal einem guten Physio bzw. Orthopäden vorstellig werden?
Weil Schmerzen und Schwindel bei etwas anheben, könnte auch ein blockierter Wirbel im Brust-/Halswirbelbereich sein. Wenn mein Halswirbel mal wieder zickt, wird mir auch ab und an schwindelig...


Er hat nun seit ein paar Tagen Tabletten für die Bronchen bekommen,ist etwas besser geworden ganz weg ist es nicht.

Morgen hat er nochmal ein Arzttermin...mal schauen was der sagt.


Zitat (labens @ 15.08.2012 15:06:21)
Ich war vor kurzem beim Ersthelferkurs beim DRK. Dort wurde uns gesagt, dass die Rufnr. 19222 keinesfalls eine Notrufnummer ist.


Stimmt, die ab 1.4.12 bestehende bundeseinheitliche Notfall-Arztnummer (heute "ärztlicher Bereitschaftsdienst" ) ist quasi für kleinere Wehwehchen 116 117.
Die Notrufnummer 112 ist für lebensbedrohliche Situationen reserviert.

Hallo,
sein Arzttermin war ja nun schon ,der Hausarzt meint es könnte tatsächlich von der Erkältung gekommen sein.
Sein Tip....lass die Kippen weg....und natürlich die bekannte Frage....hast du evtl.berufliche oder private Probleme?

Diese Fragen kenne ich von ihm auch schon ,ich war mal wegen unerklärlichen Bauchbeschwerden die lange anhielten bei Ihm und er frage mich ob ich Eheprobleme hätte :wacko:

Jedenfalls hat mein Mann nun eine Überweisung zum Facharzt bekommen,
bei der Vorgeschichte seiner Eltern kann das nicht schaden .


Mein Mann ist nun im Krankenhaus,endlich muss ich sagen.
Ihm ging es die letzten Tage wieder nicht gut ,heute hat er im Herzzentrum angerufen und seine Probleme geschildert,sie hatten für Morgen früh ein Termin frei .
Die Sprechstundenhilfe hat ihm aber geraten gleich ins Krankenhaus zu fahren...ich kam von der Arbeit und er war schon weg.

In der Notaufnahme waren sie natürlich wieder sehr unfreundlich....mussten Sie gleich zum Notdienst kommen,der Arzttermin morgen hätte doch auch ausgereicht :angry:

Am EKG konnten sie nichts feststellen,der Azt meinte wenn die Blutuntersuchung in Ordnung ist könnte er nach Hause und müsste dann morgen zum Herzspezialisten,die war aber nicht in Ordnung also musste er dort bleiben.
Morgen wird nun eine Herzkatheteruntersuchung gemacht...finden sie was bekommt er sofort Stands gesetzt.


Jetzt heißt es abwarten.


Alle Achtung, das hat Dein Mann richtig gemacht,fenjala.

Ich wünsch Euch, dass er bald gesund entlassen wird.


jetzt ist er wenigstens in den richtigen Händen und wird untersucht. So kann man rausfinden, was los ist.
Drücke ganz fest die Daumen *drück*


Er hat tatsächlich Angina Pectoris,
es sieht nun so aus das sie sofort ein Stend gesetzt haben,die eine Stelle war schon ziehmlich eng,auch die anderen sind nicht so wie sie sein sollten.

Morgen kann er nach Hause muss dann allerdings in 3 Monaten nochmal eine Herzkatheteruntersuchung machen lassen (ambulant )um zu sehen ob nicht noch weitere Stends gesetzt werden müssen.

Lieben Dank für eure Rückmeldungen....ich bin erstmal froh das wir nun wissen was das Problem war
.... nun werde ich arbeiten gehen und dann zu ihm fahren :)


Ich wünsche euch von ganzen Herzen, dass alles gut wird und kein neuer Stent gesetzt werden muss!!!
Alles gute und erholt euch von dem Stress in der letzten Zeit!!

Das Böhnchen

Quelle : windows 7 , Testbilder


Mensch fenjala, gut, dass ihr da drangeblieben seid! :blink:



Kostenloser Newsletter