Angeschmolzener Teppich


Gestern wollte mein Freund unseren Fernseher ins schlafzimmer stellen. er schiebt ihn also über den Teppich - der ist ja so schwer... - und jetzt sind vom Arbeitszimmer bis ins Schlafzimmer geschmolzene (!!!!!) Streifen, keine Druckstellen!!! Wir wohnen in einer Mietwohung, daher bin ich total verzweifelt!! Wir haben jetzt schoon versucht, das geschmolzene rauszukratzen und dann mit ner Drahtbürste noch ein bisschen aufgeraut, aber man sieht das trotzdem noch!!! Was kann ich tun, ich will keinen neuen Teppich kaufen!!!


ich fürchte, da hilft nur Beichten beim Vermieter und mit dem besprechen, was zu tun ist. Solche Stellen fallen ja auch nicht unter normale Abnutzung.
Wenn du versuchst, da was zu verheimlichen oder zu verschleiern und dabei erwischt wirst, hast du am Ende womöglich noch blöderen Ärger am Hals.
Ich hoffe für dich, dass dein Vermieter zu schätzen weiß, wenn ihr von euch aus kommt und das Problem ansprecht.
Vielleicht kannst du dich mit dem Vermieter auch soweit einigen, dass das betreffende Teilstück Teppichboden von dir ersetzt wird. Bei mir im Haus hat ein Handwerker mal nach einem Wasserschaden ein quadratisches Stück Teppich sauber herausgeschnitten und identischen Teppich wieder reingeklebt, sieht man kaum noch.

LG Arabärin


Hallo sahnenase,

Vielleicht kannst du das über die Hausrat oder die Haftpflicht laufen lassen. Mach dich da doch mal schlau.


Dann müsste man jetzt twei Zimmer + den halben Flur tauschen. Das ist ein extrem kurzfloriger Teppich und wenn man nur Stücke rausnimmt, wird man das sicher sehen.... :o( *schnief*


Und warum hat man den Fernseher nicht zu zweit getragen? Dann hätte man jetzt nicht die Probleme. Allerdings verstehe ich nicht ganz, warum da was "geschmolzen" ist???

Meine Devise ist, immer gleich mit dem Vermieter zu reden, so erspart man sich haufenweise Ärger. Will nur für Euch hoffen, dass Ihr auch ausreichend versichert seit.

Und wenn die Versicherung bezahlt, ist die Reparatur halt mit Aufwand verbunden.


Legt euren zukünftigen Trampelpfad über die Schmelzspur. Wenn ihr langgenug in der Bleibe wohnt, hat sich der Schaden bis Mietende evtl. soweit abgenutzt, daß er nicht mehr vorhanden ist. -_-

Wer rennt wegen so einem Pipifax schon zum Vermieter? Ist schließlich nichts, was das Mietobjekt mit weiteren Folgen negativ beeinträchtigen könnte. Zusammengezählt wird erst zum Schuß. :D


Also selbst bei allerbilligstem Teppichboden (die meisten Vermieter greifen nie wirklich tief in die Tasche ;) wenn es um das Herrichten von Wohnungen geht) ist mir nicht klar, wie etwas "wegschmelzen" kann, wenn man nur einen Fernseher von einem Zimmer ins andere bringt - es sei denn, der Fernseher wird mit solcher Wucht über den Teppich gezogen, daß es extreme Reibungshitze gibt (das will ich auch mal sehen... :o ) oder der Freund hatte beim Ziehen/Schieben/Tragen des Fernsehers die Fluppe in der Gusche und die Glut fiel auf den Teppich... dann schmilzt da auch was weg auf dem Weg von einem Zimmer ins andere. ;)

Schlimmstenfalls kommt es höchstens soweit, daß Euer Vermieter Eure eingezahlte Mietkaution bei Eurem Auszug aus der Wohnung einbehält, damit er neuen Teppichboden legen wie etwaige andere Schäden beseitigen lassen kann. Dann seid Ihr zwar mit mehr Geld los als eigentlich nötig, aber ohne größeres Trara das Problem "Abstand" los.
;)


Zitat (Die Bi(e)ne @ 26.05.2010 02:31:02)
... ist mir nicht klar, wie etwas "wegschmelzen" kann, wenn man nur einen Fernseher von einem Zimmer ins andere bringt - es sei denn, der Fernseher wird mit solcher Wucht über den Teppich gezogen, daß es extreme Reibungshitze gibt (das will ich auch mal sehen... :o ) ...

Du mußt nur annehmen, daß der Fernseher auf eine Kante gestellt über den Teppich gezogen bzw. geschoben wurde. Dann paßt das schon: der Druck erhöht sich enorm durch die geringe Auflagefläche, auch die Reibungsenergie (-> Temperaturerhöhung) kriegt nur diese kleine Fläche ab. Beides (p und T) begünstigt Verflüssigung. -_-

Also geschmolzen kann ich mir einfach nicht vorstellen...
Vielleicht ist es einfach nur Abrieb? Vielleicht von Gumminupsies, die unter dem Gerät waren. Oder vom Plastik des Gehäuses.
Das kann sich auch anfühlen, als wäre es geschmolzener Teppich, weil "das Zeugs" sich durch den Druck und die Reibung ziemlich fest mit der Teppichfaser verbindet.

Wie man sowas entfernt, weiß ich nicht so wirklich, aber ich würde es erstmal mechanisch versuchen. Warmes Wasser, Bürste und losschrubben. Erstmal an einer kleinen Stelle, um zu sehen, was passiert. Wenn sich da was löst, vielleicht mit Teppichreinigungsmittel weiter machen, wieder gucken, was passiert. Und danach entscheiden, was weiter passieren soll.
Vielleicht klappts ja so. Den Vermieter kannst du immer noch benachrichtigen, wenns nicht klappt. Aber das solltest du dann auf jeden Fall machen. Ein Problem auszusitzen, löst es ja nicht auf.

Oh je... werl lesen kann... nun ja... also geschrubbt hast du schon. Und es ist schon weniger geworden. Vielleicht ist es noch mal schrubben wert? Manchmal brauchts mehr als eine Anwendung, bis alles wieder in Ordnung ist...

Bearbeitet von knuffelzacht am 26.05.2010 13:12:28


Zitat (Karla @ 26.05.2010 12:53:34)
Du mußt nur annehmen, daß der Fernseher auf eine Kante gestellt über den Teppich gezogen bzw. geschoben wurde. Dann paßt das schon: der Druck erhöht sich enorm durch die geringe Auflagefläche, auch die Reibungsenergie (-> Temperaturerhöhung) kriegt nur diese kleine Fläche ab. Beides (p und T) begünstigt Verflüssigung.  -_-

Karla, rein hypothetisch kann das ja vielleicht möglich sein, aber in der praktischen Umsetzung????
Ich meine, Teppichboden, der dabei (angenommen) schon wegschmilzt, sollte per se niemals verbaut werden (Brandschutz...).
Will ich z. B. den Fernseher von A nach B haben, schaffe ich den allein ganz normal dorthin (zumindest, wenn ich ein Kerl bin) oder frage meine Süße wegen Anfassen (am FERNSEHER!!) und ziehe den doch nicht über Kante auf dem Teppich hinter mir her, womöglich wie das Kleinkind sein Quietscheentchen an der Schnur, wenns geht noch am Anschlußkabel??!
Nein, ich schiebe den auch nicht über Kante... sondern trage den Kasten notfalls ins Schlafzimmer, wenn dort nichts Besseres passiert oder Fußball gerade wichtiger ist.
Und selbst wenn es Leute gibt, die zu sowas fähig sind - der verbaute Teppichboden sollte nicht bei solchen "Kleinigkeiten" schon Brand-, Hitze- oder Schmelzspuren zeigen, oder?
Es sei denn, man lebt in China oder so...

Biene (wundert sich, die einen alten Fernseher mit 72er Bildröhre immer noch von A nach B selber schleppen kann, ohne Reibungshitze auf dem Teppich zu erzeugen und Kerl zu betteln :ph34r: ).

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 27.05.2010 02:04:12


Kostenloser Newsletter