Pflasterallergie? und rote flecke wie mückenstiche


Hallo wieder,

Hab da ne andere frage und zwar:
Ich war neulich im Garten und da viel mir auf das ich am rechten oberarm ca. 11 kleine rote punkte hab die wie mückenstiche aussehen und eigentlich auch so jucken wenn ein t-shirt dran reibt.
lasse den ärmel schon hochgekrempelt dann verblassen sie auch nach ner zeit.
hab schon fenistil und oxy drauf gemacht.
und dann mit der stelle da wo ich gestern ein pflaster drauf hatte da wo der kleber war ist wie kleine blutergüsse. das war aber auch schon so als ich ein pflaster früher draufgemacht hab an ner anderen stelle das war noch schlimmer und wunder als ich keins drauf hatte.
könnte das ne allergie gegen pflaster sein?

ich weiß das ich eigetnlich zum doc muss, mache ich auch wenn es net besser wird aber ich hätt schon gern tips wenns geht.


danke schön :blumen:


Arzt zu mir: Das Pflaster vertragen Sie, das ist für empfindliche Haut.

Beim ersten Mal glaubte ich ihm. Es begann zu jucken und zu ziepen, und als ich es dann endlich wegriss (autsch), war drunter alles puterrot.

Das einzige Pflaster, das ich vertrage, ist Kinderpflaster. Kommt nur dumm, wenn ich zum Arzt oder zum Blutspenden meine eigenen Pflaster mitbringe.

Kleine Stiche habe ich auch immer mal wieder. Gehen nach 1 bis 2 Tagen alleine weg. Auch meine Nickelallergie oder Allergie auf Nylonfäden sehen so aus. Nylonfäden sind u. a. auch in T-shirts, so als unsichtbare Nähte. Ich hasse sie.


Ich habe eine Pflasterallergie.
Und ich werde überall belächelt, wenn ich das anspreche. So schlimm werde es schon nicht sein. Ist es aber. Nach ner halben Stunde juckts, wird hochrot, später gibts dann Bläschen, es suppt und ist generell erstmal extremst unnett.
Die Hölle war mal ein Allergietest auf dem Rücken... :wacko:
Ich hatte eine ordentliche Reaktion auf Nickel und ein super Muster von dem Pflaster...ich hab 3 Tage nur auf dem Bauch geschlafen.
Ich seh immer zu, dass ich beim Arzt hart bleibe und auf den Pflastern bestehe, die ich noch mit am besten vertrage (diese weissen, ich weiß net wie die heissen) und bei mir kommen Plaster so schnell es geht wieder von der Haut runter.
Krieg ich trotzdem Ausschlag hilft mir kühlen, kühlen, kühlen.

Aber hey, klasse Idee mit den eigenen Pflastern, das werd ich mir merken :)


Heißen die weißen Pflaster nicht LeukoSilk?

Wie sieht das denn mit Spühpflaster aus. Habt ihr das mal probiert?
Erst mal an einer weniger Empfindlichen Stelle ausprobieren.


Ja es heißt Leukosilk,

noch schonender ist Leukoflies oder Leukopor.

Sprühpflaster hab ich noch nicht benutzt


Ich selbst habe Sprühpflaster auch nicht im Hause.

Mein Junior ist mal bei Freunden gefallen und hat sich das Knie aufgeschürft.
Das brennt natürlich. Er ließ mich nicht sofort dran.
Unsere Bekannte kam dann mit Sprühpflaster um die Ecke und meinte, das würde nicht wehtun.

Sie sprühte kurz auf die Schürfwunde. Junior staunte, Schmerz vergessen, alles gut.

Nach ner Zeit habe ich ihn gefragt, ob das Sprühpflaster ok wäre.
Er meinte, es hätte was "gebissen" war aber ganz schnell wieder weg.
Das tolle daran: Blutung gestoppt, kein Pflaster, keine allergische Reaktion der Haut und kein Ziepen beim Abnehmen.


Tja, das Problem mit der Pflasterallergie kenne ich auch....
Da hab ich im Krankenhaus regelmäßig die Schwestern auf den Plan gerufen, wenn ich mir im Schlaf das Pflaster abgekratzt hab(womit die das EKG fixiert hatten) weil das so höllisch juckte.
Ich vertrage auch nur dieses weiße Pflasterklebeband, muss aber möglichst schnell wieder ab, wenns mal auf der Haut sitzt.
Mein Hausarzt ist so nett, dass er beim Blutabnehmen nicht sofort ein Pflaster auf den Einstich klebt, sondern erst mal einen von seinen Tupfern dick faltet und mit dem Teil zum Abbinden fixiert, so dass ich nicht so lange ein Pflaster auf dem Arm haben muss. Den Tupfer klebt er dann mit Leukosilk fest und zuhause entsorge ich das Zeug dann schnell wieder.


hallo Eifelgold

Leukosilk ist son klebe dings aber kein pflaster, das leukosilk hab ich mir nur zusätzlich oberhalb des pflasters aufgeklebt das ich das net verliere im bett.
hab gesehen was dabei rauskommt nur juckende und zwickende rote punkte die aussahen wie blutergüsse.


wenns gar nicht geht mit dem Kleben, solltest du dir die Stelle umwickeln mit Mullbinde oder elastischer Binde, darauf solltest du bedenkenlos das Pflasterklebeband verwenden können, um die Binden zu fixieren.


gehen mit nem pflaster oder ähnlich kann ich komplett vergessen.
wre macht eigentlich die tests? nur hautarzt?
muss da umbedingt ma schauen lassen weil das war neulich so brutal mit dem jucken und picken.


hab vor längerem ma ne wunde am innenschenkel gehabt und das die hose net reibt ein fixomull ,,pflaster" draufgemacht das war nachher so schlimm das am pflaster ne schlimmere wunde war als die eigentliche sache.
bei jedem klebezeugs ist das so.
weiß net ob das mit sprühpflaster auch so währe. wie teuer ist denn sowas?


Manche Tests führen auch die Hausärzte durch, frag einfach mal bei deinem Hausarzt nach. Wenn der das nicht macht, sollte er dich überweisen an einen Hautarzt.



Kostenloser Newsletter