R├╝cktritte von Politikern

Neues Thema Umfrage

Hilla:

Zitat
Wenn man ab einem Alter von 40 Jahren Bundespräsident/in werden kann - warum muss es dann ein
70-Jähriger werden?


Der 40-jährige hat wenigstens noch was von seinem lebenslangen Gehalt ;)

Naja, glücklich bin ich mit der Entscheidung nicht, aber es hätte viel schlimmer kommen können. Bin mal gespannt, was sich in den nächsten 3 Wochen bis zur Wahl noch alles tut.

Bearbeitet von Hrazut am 03.06.2010 20:47:59

Was denn für ein 40jähriger? HÄ???

Edita sagt: oder war das eine allg. Feststellung? Wulff ist jedenfalls 50 und wenn er zwei Amtszeiten durchhält, dann ist er 60, sein jüngster Sohn 12 und er vielleicht reif für die Pension.

Bearbeitet von sunlight am 03.06.2010 20:49:51

Zitat (sunlight, 03.06.2010)
Was denn für ein 40jähriger? HÄ???


Um als Bundespräsident gewählt werden zu können, muss man mindestens 40 Jahre alt sein. Ich denke das war gemeint. ;)

Was ich irgendwie befremdlich finde ist das Schwarz-Gelb nicht wie von Merkel angekündigt mit der Opposition nach einem Konsenskandidaten gesucht hat, sondern schnell Herrn Wulff "hervorzauberte" der sich selbst ins Gespräch gebracht hat. Irgendwie hat das nach UvdL etwas von Kandidatenwettlauf.

Ich hätte gern Peter Lustig als neuen Bundespräsident !!! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Dann wird Davis McAllister wohl demnäxt Niedersachsen regieren. Im Gegensatz zur Bundeskanzlerin kann der sogar Röcke tragen. :applaus:

Zitat (sunlight, 03.06.2010)
So, dann frage ich euch, warum haben Trittin und Opperman ihn nicht gestern abend genannt???

Ich kann mir sehr gut vorstellen, warum sie nichts gesagt haben.
Vielleicht kommst Du ja noch selbst drauf. :pfeifen:
Zitat (Sunday, 03.06.2010)
Einen Satz hab ich schon 2 mal im TV gehört:

Wenn UvdL Bu-Prä. würde, dann hätte die Merkel eine Konkurrentin / Nachfolgerin

gut entsorgt.

Tja, unser Angie, manchmal ist sie raffinierter, als man denkt.......


Bei allem Respekt und mal abgesehen davon, daß ich nicht weiß, auf welchen Sendern diese Aussage kam:
Aber wann, wie und wo soll Ullamuddi jemals eine Konkurrenz zu Angie gewesen sein? Sorry, aber dieses Plastebarbieteil hat genau das Ressort bekommen, welches ihren Fähigkeiten entspricht (nach Meinung ihrer Parteikollegen und Koalitionspartner!) und eine Position, in der sie möglichst wenig Schaden anrichten kann.
Bitter, eigentlich!

Christian Wulf wäre mir insofern lieber, als das man noch besser über ihn ablästern kann, als über unseren Bundeshorst. Zum Trost sei hier erwähnt, daß das Amt des Bundespräsidenten mittlerweile nur noch dazu dient, eventuelle Dauernerver auf das Abstellgleis zu schieben. Danach kommt nur noch die Rente.


Mein Fazit, ohne heute die Nachrichten gesehen zu haben: Der Wulf macht das nicht! Der ist viel zu narzistisch veranlagt; der will den ganz großen Job, wenn die Legislaturperiode beendet sind. Mit so einem Kleingedöns gibt der sich nicht zufrieden. ;)

@ heiabutzi
Einmal müßte es "hart aber fair" gewesen sein, daß andere war am Tag vorher, evtl. frontal 21 ?
Bin aber nicht ganz sicher.
Und was heißt ..Konkurrenz gewesen sein.. ? Nimm mal an, das Dingen geht schief, und wir bekommen
in diesem Jahr noch Neuwahlen. Würden die wirklich Änschie noch mal aufstellen? Dann müße jemand anders her, jünger, positivere Ausstrahlung...und UvdL steht im Politikbarometer doch immer weit oben...
Sie könnte also noch zur Konkurrenz werden, wer weiß ?

Was meinst du mit dem ..ganz großen Job.. für Wulf ? In der Wirtschaft oder Bundeskanzler ? Neulich
wurde schon gesagt, er wäre amtsmüde. Als Bu-prä. hätte er doch ein ruhiges Leben, finanziell ausgesorgt, bis ans Lebensende. Kostet uns auch nur noch ca. 40 Jahre unser Geld. :heul: Er soll sich doch auch selbst ins Gespräch gebracht haben. Jedenfalls wird er uns keine Aufregungen bescheren, immer schön brav sein, nicht plötzlich zurücktreten...eigentlich können wir das Thema jetzt vergessen.
Tante Edit hat mich gerade noch daran erinnert, daß ich immer noch für Helmut Schmidt stimme.
Immer noch sehr intelligent, und nicht so teuer ;)

Bearbeitet von Sunday am 04.06.2010 01:14:24

Ist mir grad just so eingefallen:

Schafft sich da uns Merkelsche etwa
Konkurrenz (Wulf) vom Hals ?? :pfeifen:

Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeein...!
Wie kommst Du den daaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarauf...? :P

Wenn sie jetzt noch n Gnadenbrot für Rüttgersh findet, ist für Angie wieder alles supi.

Heute im Politbarometer --endlich weiß ich, welche ! Sendung ich gesehn hab--

1. Platz für Guttenberg 2. Platz von der Leyen und drittens unser Änschie

Es ist doch bekannt,daß Merkel sich gerne die Konkurenz von Hals schafft ... :pfeifen:

Verteidigungsminister war schon immer ein Schleudersitz....was kann sie denn bloß noch
mit Uschi anfangen ?

Fakt ist, daß sich Angela Merkel überhaupt keine Sorgen um Konkurrenz machen muß, da keine ebenbürtigen Partner vorhanden sind. Usula schon mal gar nicht, weil sich CDU/CSU niemals mit zwei Frauen in wichtigen Positionen arrangieren würde...das widerspräche aber ganz klar den drei großen K!
Ich kann nur hoffen, daß das ganze Kaspertheater demnächst vorbei ist. Die große Offenbarung brauchen wir eh´nicht erwarten. Ich denke, daß sich die CDU mit diesem ganzen Zirkus selbst demontiert hat, und bin schon mal gespannt, bei wem sich der Westerwelle als nächstes einschleimt, falls die CDU jetzt scheitern sollte! :rolleyes:

Ich weiß nicht mal, ob ich drüber lachen soll :
In den Radionachrichten sprachen sie gestern ständig davon, daß die FDP und die
Ost - CDU den Wulff nicht wählen will....
Oder will die FDP sich nur interessant machen und bitten lassen...?
Wenn das wirklich so kommt, wird Änschie sich wohl auch nach nem neuen Job
umsehn können...

Zitat (Sunday, 03.06.2010)
ICH hätte nix gegen Margot Käßmann.
Aber diese Frau hat eine ganz schlechte Angewohnheit:
Sie sagt öfters, was sie denkt......
Da gibts aber Ärger mit Änschie

:pfeifen:
Schließe ich mich gerne an !

Noch einen schönen Abend
Molly

(IMG:https://img1.gbpicsonline.com/gb/137/005.gif)
Mr. Bean GB Pics
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter